© Jasy / PIXELIO

Wie gehirngewaschen sind Sie noch? 10 Schaf-Verdachtsmomente

Wer erkannt hat, dass 9/11 eine Insideraktion war und weiß, dass unsere Medien diesbezüglich lügen, glaubt nun, er wäre raus aus der Schlaf- und Manipulationsmatrix. Doch weit gefehlt.

Viele dieser vermeintlich Erwachten eint die Blindgläubigkeit, denn wie zuvor haben diese Menschen nicht gelernt, ihr Weltbild selbst zu überprüfen. Sie übernehmen aus Bequemlichkeit und alter Gewohnheit die Aussagen der Wortführer – diesesmal jedoch von den Leuten der Aufklärungsszene. Ist dies das aufgewachte Schlafschaf?

Solche Pseudoaufgewachten sind leicht zu erkennen, denn die meisten Diskussionen mit solchen Leuten – insbesondere um die wirklich abstrusen Verschwörungsideen – verlaufen ziemlich gleichförmig: Anstatt Argumenten gibt es Nachgeplapper, häufig falsch zitiert, und anstatt von Gegenargumenten sollen Beleidigungen ihre jeweiligen Ansichten untermauern.

Das sind harte Worte. Sie treffen jedoch in den meisten Fällen den Nagel auf den Kopf, denn kaum jemand dieser Menschen erkennt die Notwendigkeit, die Dinge selbst zu überprüfen, anstatt sie blind zu glauben. Worin besteht denn ansonsten der Unterschied zur vorherigen Schlafschaf-Phase, in welcher die Betreffenden alles glaubten, was ihnen die Medien vorgaukelten?

Wenn das ursprüngliche und lebenslang aufgebaute Weltbild erst einmal eingestürzt ist, muss natürlich schnellstmöglich ein neues her, das tiefe Tal der Erkenntnis ist ansonsten für viele sehr schmerzhaft. Wer dafür jedoch das falsche Basismaterial verwendet oder gar kein Fundament aufbaut, dessen neues Weltbild wird irgendwann erneut einstürzen und zwar schon genau dann, wenn die Erde nur leicht bebt oder ein Regenguss im übertragenen Sinn alles unterspült.

Die folgenden Punkte sind nur eine beliebige Auswahl und sollen beispielhaft veranschaulichen, wo u.a. die Probleme der Erkenntnisfindung liegen:

  1. Wer angeblich verstanden hat, wie unser Geld- und Finanzsystem funktioniert und daher sein Vermögen in Edelmetalle umgeschichtet hat, handelt zunächst einmal vernünftig und richtig. Stellt sich dann jedoch heraus, dass gleichzeitig noch ein Kredit für Wohnung, Haus oder Firma mit Privathaftung besteht, dann kann diese Person die Zusammenhänge aber wohl kaum wirklich verstanden haben.Wer jedoch tatsächlich den Durchblick bekommen und die Systematik dieses Papiergeld-Schneeballsystems durchschaut und logisch begriffen hat, der wird – auch unter Inkaufnahme von herben Verlusten – unbedingt als erstes dafür sorgen, seine finanziellen Schuldverpflichtungen umgehend loszuwerden, denn sie werden ihm in der kommenden Phase im schlimmsten Falle das Genick brechen. Jedes andere Vorgehen kommt russischem Roulette gleich und selbst Profis müssen genau wissen, was sie hier tun.
  2. Erneuerbare Energien zu befürworten oder gar als Investment zu betrachten, ist eine weitere typische Unsinnigkeit der Pseudoaufgewachten. Hier scheint das Thema Klimaerwärmung nach wie vor fest im Gehirn verankert zu sein. Nur Schlafschafe glauben an diesen Subventions-Irrsinn wie Photovoltaik oder Windmühlen.Energie und auch Ressourcen zu sparen ist eine gute Sache, doch darf die Motivation dazu nicht auf Lügen basieren. Hier lauert große Gefahr für die ehemaligen Gutmenschen, denn diese von Kindheit an eintrainierte Denkweise bleibt offenbar fast unlöschbar in den Hirnen verankert.
  3. Ganz typisch für viele der „Aufgewachten“ ist die Panik vor vermeintlichen Krankheitserregern aus dem Labor. Es gibt die tollsten Ideen von per Chemtrails ausgebrachten „Viren“ bis hin zur ursprünglichen Entwicklung von HIV im Labor. Dazu ist zu sagen, dass sich diese Leute als Nachplapperer, Blindgläubige und Nichtprüfer verraten haben, denn wie sollten Viren im Labor gefährlich verändert worden sein, wo bis heute der Nachweis der Existenz auch nur eines einzigen pathogenen „Virus“ fehlt? „Viren“ werden nicht im Labor entwickelt, sondern am Schreibtisch – als Medienkampagne.Hieran zeigt sich, wie wenig viele Menschen die Aussagen überprüfen, die von namhaften Aufklärern verbreitet werden. Anstatt sich die Germanische Heilkunde näher zu betrachten, welche die offiziell bekannte Mikrobenlehre völlig auf den Kopf stellt und von jedermann selbst nachvollzogen werden kann, übernehmen die meisten schlicht die Meinung desjenigen, der am lautesten Panik schreit.
  4. Selbiges gilt für das Impfen. Da werden großartige Sprüche geklopft, wie gefährlich die Schweinegrippeimpfung doch sei und wie schlau man war, sich nicht habe impfen lassen. Aber bei Tetanus und Masern würden diese Leute dann doch kein „Risiko“ eingehen wollen und halten an dieser unsinnigen Vergiftung fest. Auch hier haben die angeblich Aufgewachten nichts verstanden, sondern ruhen sich bequem auf den Behauptungen anderer aus.
  5. Gutmenschentum und Diskriminierung sind ganz vorne mit dabei, wenn es um das Verteidigen altbekannter Mainstream-„Werte“ geht. Da wird dann von Religionsfreiheit und Unterdrückung der Frau gesprochen, obwohl auf genau diesem Wege die Verschmutzung des gesunden Menschenverstandes stattfindet.Wer sich gegen offen ausgelebte Homosexualität, gegen die künstlich erzwungene Gleichberechtigung der Frau oder gegen den Islam äußert, wird auch in der Aufgeklärungsszene sehr oft angegriffen. Scheinbar ist die Gutmenschlichkeit inzwischen genetisch in vielen Menschen fest eingepflanzt, was sehr schade ist, denn der natürliche Instinkt in uns ist es, der uns eben nicht belügt.
  6. Ein anderes typisches Thema sind Chemtrails. Wer sich diesbezüglich kritisch äußert oder zuviele Fragen stellt, wird gern so hingestellt, als habe er keine Ahnung oder würde das Offensichtliche leugnen. Dennoch gerade bei den Chemtrails ist die Lücke zwischen Glauben und Wissen mit am größten.Wer hierzu Beweise einfordert, wird auf immer dieselben, unwissenschaftlichen Pseudofakten verwiesen und auf unzählige Fotos von Kondensstreifen, die irgendwas beweisen sollen. Sie beweisen jedoch nur eines: Diese Leute haben einen starken Glauben, jedoch keinerlei Wissen über Meteorologie und Physik.
  7. Um richtig zu streiten, bietet sich auch das Thema Kernenergie an. Wer sich als Aufgewachter bezeichnet und nicht automatisch gegen Kernkraft ist, der wird auch nicht ernst genommen bzw. ihm wird sofort unterstellt, von der „Atomlobby bezahlt“ zu sein. Diese primitive Denkweise ist eigentlich typisch für Schlafschafe, nicht jedoch für selbst denkende und mündige Menschen.Seltsamerweise haben die meisten sogenannten Aufgewachten keinerlei Probleme damit, bei diesem Streithema den Massenmedien wieder blind zu glauben und zu vertrauen. Im Grunde ein klares Indiz dafür, dass hier etwas nicht stimmen kann – für den, der die Augen wirklich öffnen will.
  8. Immer wieder erstaunt die Tatsache, wie groß die sozialistischen Ziele auch im aufgeklärten Lager sind. Wenn eines nahen Tages eine charismatische Führungspersönlichkeit für den Weltfrieden eintritt, den Hunger und die Armut bekämpfen will, dann werden ihm weite Teile der vermeintlichen Nichtmehrschafe zujubeln und in die Falle tappen. Auch dahinter steckt ein perfider NWO-Plan, denn diese Probleme können nur mittels einer Weltregierung beseitigt werden. Warum? Nun, woher rühren diese denn ursächlich?Vergessen wird in diesem Zusammenhang gern, dass gerade diese größten Probleme unserer Erde alle durch die NWO-Akteure erst absichtlich geschaffen wurden. Sämtliche Kriege, Armut und Hunger sind keine Naturkatastrophen, sondern fast ausnahmslos von den Mächtigen dieser Welt absichtlich provoziert und inszeniert worden. Seltsamerweise wird dieser Zusammenhang von vielen Gegnern der NWO gänzlich übersehen, während überall davon zu lesen ist, dass die Kriege der Neuzeit alle unter fadenscheinigen und erlogenen Gründen geführt wurden und werden.Die Beseitigung dieser hausgemachten Probleme hat zudem leider ein paar Randeffekte, nämlich eine Weltdiktatur, vollständige Überwachung, Zwangsverarmung der jetzt gut versorgten Länder wie bei uns und Bekämpfung von Freidenkern und Querulanten. Es ist besonders schade, dass ausgerechnet die Aufgewachten das zum größten Teil nicht zu erkennen scheinen.
  9. Einen besonders großen Fehler begehen all diejenigen, welche der Esoterik und dem New Age in Form von „Licht und Liebe“, „wir sind alle Gott“, „Energiearbeit“, „Kosmische Gesetze“, „Bewusstseinssprung“ usw. anhängen, denn diese gesamte Lehre entstammt denselben Mächten, welche auch die NWO installieren wollen. Darauf stößt eigentlich jeder sofort, der sich mit den Hintergründen befasst – nur wer macht das eben?Alleine schon die übliche Aussage, selbst nicht an Gott oder Satan zu glauben, entlarvt diese Leute als Nichtprüfer, denn die Begründer dieser Lehren waren bekennende Okkultisten oder Satanisten. Warum interessieren sich so wenige für diese Tatsache? Hier wurde von den Anhängern dieser neuen Lehren leider fast nichts hinterfragt oder überprüft. „Licht und Liebe“ klingen doch so positiv, oder nicht? Warum also genauer hinschauen? Gerade deswegen.
  10. Wer sich als Aufgewachter bezeichnet und über die Medien schimpft, selbst aber noch einen Fernseher besitzt und diesen regelmäßig einschält, ist nichts anderes als ein 100%iger Pseudoaufgewachter, denn er sucht sich seine Wahrheiten in jeder Lebenslage bequem vom Sessel sitzend aus, ohne jemals selbst etwas hinterfragt und wirklich verstanden zu haben.Wer sich einmal im Monat oder im Jahr die tagesschau reinpfeift, dem kann wenig passieren, doch sich das regelmäßig anzutun hat unweigerlich unterbewusst Auswirkungen auf das Denken und Handeln des angeblich so aufgeklärten Zuschauers. Daher: Sofort raus mit der Kiste.

Für viele Neuaufgewachte sind viele dieser Themen natürlich allesamt große Hürden, die sie erst einmal verstehen und dann überwinden müssen. Über Jahre oder gar Jahrzehnte wurden ihnen entsprechende Lügen eingehämmert. Daher dauert die Aufarbeitung und das Verstehen auch seine Zeit. Das ist in Ordnung, solange es wirklich geschieht und nicht – wie bei leider sehr vielen – einfach nur ein neues Paradigma geglaubt wird.

Natürlich ist das Überprüfen zeitaufwändig und manchmal gar nicht umzusetzen. Doch ist die Alternative besser, alles blind zu glauben, in der Hoffnung, dass die Bescheidwisser uns doch nicht belügen würden? Dann lieber keine Meinung zu einem Thema haben, als sich in Panik versetzen zu lassen oder gar selbst noch andere Menschen damit zu verunsichern. Nichts glauben – selbst prüfen!

Es ist zudem sehr wichtig zu wissen, was der Unterschied zwischen Wissen und Glauben ist. Ein Beispiel:

A: Ist die Erde eine Kugel oder eine Scheibe?

B: Eine Kugel natürlich.

A: Glaubst Du das oder weißt Du es?

B: Ich weiß es.

A: Woher, hast Du es überprüft?

B: Ich saß schon im Flugzeug und sah die Erdkrümmung. Außerdem kann man mit dem Schiff um die Welt segeln und landet wieder am Ausgangspunkt. Das geht nur auf einer Kugel.

Noch ein anderes Beispiel:

Ich „weiß“, wie hoch der CO2-Anteil in der Luft ist, aber ich „glaube“, dass er keinerlei Einfluss auf das Klima hat.

Achten Sie einmal darauf, wie andere Menschen und v.a. auch Sie selbst diese Worte gebrauchen. Oft wird nämlich der Begriff „wissen“ anstatt „glauben“ verwendet, obwohl die Person gar nicht wirklich „weiß“.

Es ist wichtig zu erkennen, dass es überhaupt keine Schande ist, etwas nicht zu wissen. Wissenslücken sind legitim und normal. Aber es ist noch wichtiger zu erkennen, wo wir etwas tatsächlich nicht wissen, sondern irrtümlich nur glauben, das Wissen zu besitzen. Hinzu kommt, dass es niemanden gibt, der den Gesamtkomplex an Lügen dieser Welt insgesamt versteht. Wir können uns der Wahrheit also immer nur so gut wie möglich annähern. Aber immerhin.

Seien Sie lieber auch unter den sogenannten Aufgeklärten ein Außenseiter, anstatt sich wiederum nur an die gängigste Meinung anzupassen, denn diese wird leider nicht dadurch richtiger, nur weil ihr die Mehrheit anhängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Tickende Zeitbombe: Europol warnt vor Hunderten potenzieller Attentäter in Europa Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Europa am Abgrund: Investor warnt vor dem Kollaps und will die EU “erneuern”Tickende Zeitbombe: E...
Kriegserklärung gegenüber den USA: IS will das Land in Blut ertränken Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Vorsicht, möglicher Totalverlust! Lohnt das Investieren an der Börse?Kriegserklärung gegenüber de...
100 ganz alltägliche Dinge, die Ihnen bald sehr fehlen könnten Sie haben eine große Sitzung und es ist plötzlich kein Papier mehr da? Sie möchten rauchen, aber der Kippen-Automat ist leer? Sie sind unterwegs und h...
Systempresse: 2012 drohen das Ende des Euro und der Crash Kurzübersicht der aktuellen Beiträge auf crash-news.com:Systempresse: 2012 drohen das Ende des Euro und der CrashCCC-Hacker: Den Überwache...
Kein Eingriff in Privatsphäre: Regierung will soziale Netzwerke überwachen Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Berlin auf Abwegen: “Israel vergasen!” darf wieder gerufen werdenKein Eingriff in Privatsphäre: R...

89 Kommentare zu “Wie gehirngewaschen sind Sie noch? 10 Schaf-Verdachtsmomente

  1. Hallo Rodin,

    entschuldige wenn ich mich wunderlich ausgedrückt habe.
    Es sind viele falsche Propheten und trügerische Arbeiter am Werk und ich wollt irgendwie erkennen wer du bist.

    Also im Ernst, ich weiß nicht so recht wie du auf diese Auslegung kommst, ich habe am Rande davon gehört dass es diese Auslegung gibt und fürchte sie ist nicht sehr vertrauenserweckend.

    Unser streben ist in Richtung Himmel und Herrlichkeit. Und wir sollten uns auf den Kern konzentrieren damit wir verherrlicht werden und das am besten heute schon dass in uns der Herr und der Vater Wohnung nimmt und wir bei der Entrückung Teilhaber werden. Hier nochmal ein sehr schöner wie deutlicher Auszug:

    Lobpreis Gottes im Blick auf die Auferstehungshoffnung

    50Das sage ich aber, liebe Brüder, daß Fleisch und Blut nicht können das Reich Gottes ererben; auch wird das Verwesliche nicht erben das Unverwesliche. 51Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden,

  2. 52und dasselbe plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune schallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden. 53Denn dies Verwesliche muß anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muß anziehen die Unsterblichkeit.54Wenn aber das Verwesliche wird anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche wird anziehen die Unsterblichkeit, dann wird erfüllt werden das Wort, das geschrieben steht: 55″Der Tod ist verschlungen in den Sieg. Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?“ 56Aber der Stachel des Todes ist die Sünde; die Kraft aber der Sünde ist das Gesetz. 57Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gegeben hat durch unsern HERRN Jesus Christus! 58Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unbeweglich, und nehmet immer zu in dem Werk des HERRN, sintemal ihr wisset, daß eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem HERRN.
    1. Korinther 15, 50 – 58

  3. Lieber Rodin, lass dich nicht durch fragwürdige oder gar falsche Lehre verführen und dein Glauben abkehren zu Drittklassigkeit. Die Verheißung ist der Himmel und die Wohnung beim Vater. Und der Weg ist die Wiedergeburt im Geiste durch den Heiligen Geist.

    Johannes 3,5: Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn daß jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.

    Ich glaube das dies für uns alle prioritär von Wichtigkeit ist.

    Unser lieber Gott und Vater und unser HERR Jesus Christus segne deine Wege.

    Martin

  4. Hallo Martin,

    ich habe lediglich auf einige B-Verse hingewiesen!

    Das heißt also, dass Du erwartest, eines Tages mit Christus im Himmel vereint zu sein.

    Hast Du Dich schon einmal gefragt, worin Deine Tätigkeit im Himmel bestehen wird?

    „Sie werden Könige und Priester sein und mit Christus herrschen“ [Offb. 20:6; 5:9, 10]. (Alle B-Verse, die Du angegeben hast, beziehen sich auf diese Gruppe.)

    Jesus sagte, daß es sich lediglich um eine ‚kleine Herde‘ handeln würde [Luk. 12:32]. Wenn sie Könige sind, muß es auch Untertanen geben, über die sie herrschen. Wer sind diese Untertanen? Folgende Punkte, auf die man mich aufmerksam machte, fand ich sehr interessant [Ps. 37:11, 29; Spr. 2:21, 22].

  5. Als Jesus von der Wiedergeburt sprach, sagte er, sie sei nötig, um in das Königreich Gottes eingehen zu können, das heißt, um ein Teil des Königreiches Gottes, seiner himmlischen Regierung, zu werden
    [Joh. 3:5].

    Die Bibel zeigt außerdem, daß viele, die den Willen Gottes tun, als glückliche Untertanen des Königreiches hier auf der Erde leben
    werden [Mat. 6:10; Ps. 37:29].

    VG R.

  6. Hallo Rodin,

    „ich habe lediglich auf einige B-Verse hingewiesen!“
    was sind den B-Verse? Beispiel-Verse?
    Ja du weist darauf hin und bewegst was im Gemüte ;-)

    „Das heißt also, dass Du erwartest, eines Tages mit Christus im Himmel vereint zu sein.“
    Ich bete darum, ja sicher.

    „Hast Du Dich schon einmal gefragt, worin Deine Tätigkeit im Himmel bestehen wird?“
    Sicherlich darin Ihn zu preisen und darüber hinaus für Sein Erlösungswerk zu arbeiten damit möglichst keiner verloren geht. Ich denke langweilig wirds nicht.

    Was meinst du was für eine Tätigkeit dort anfallen wird?

    „„Sie werden Könige und Priester sein und mit Christus herrschen“ [Offb. 20:6; 5:9, 10]. (Alle B-Verse, die Du angegeben hast, beziehen sich auf diese Gruppe.)“

    Da bin ich mir nicht sicher. Die von dir genannten werden auf der Erde leben und ihr Werk für den Herrn tun. Die entrückten werden mit Ihm dann allzeit verwandelt bei Ihm sein. Da ist nichts mehr mit Fleisch und auf der Erde…

  7. sondern unverweslich beim Herrn in den Wolken. Das ist ein Unterschied also haben wir hier schon zwei Gruppen und nicht eine.

    „Jesus sagte, daß es sich lediglich um eine ‚kleine Herde‘ handeln würde [Luk. 12:32]. Wenn sie Könige sind,“
    Kann es nicht eher so sein dass diese kleine Herde, lt. Luk 12,1 einige Tausend, im Verhältnis zu dem stehn wieviele es am Ende tatsächlich sein werden? Schau hier:
    Offb 7,9 Nach diesem sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, welche niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, und sie standen vor dem Throne und vor dem Lamme, bekleidet mit weißen Gewändern, und Palmen waren in ihren Händen.

    Am Ende wird es eine große unzählige Menge sein die zu den Entrückten gehören wird und dazu kommen diejenigen aus Off 20,6 im Fleische auf Erden und dazu kommen dann noch am letzten Ende, der dann wiederum ein Anfang wird (neue Erde), diejenigen welche aus dem Totenreich kommen bzw.

  8. die Lebenden und vor dem Richterstuhl frei gesprochen werden.

    „Wer sind diese Untertanen?“
    Das ist eine gute Frage. Ich kann nur mutmaßen. Will ich aber lieber erstmal lassen.

    „auf die man mich aufmerksam machte“
    Was hat den derjenige dargelegt? Man nennt ja nicht Verse ohne sie auszulegen wenn man jemanden darauf aufmerksam macht. Was ist das für eine Sicht und was meint er?

    Ich habe die Bezüge gelesen
    Spr 2,21 Denn die Gerechten werden im Lande wohnen, und die Frommen werden darin bleiben;
    Ps 37,29 Die Gerechten erben das Land und bleiben ewiglich darin.

    Ich glaube die von dir zitierten Verse beziehen sich auf die von dir genannten aus Offb. 20:6 „Sie werden Könige und Priester sein und mit Christus herrschen“ Was heißt dies anderes als das Land zu erben?
    Wenn du ein Land erbst bist du dann Untertan oder ist es dein Land?

    Und Mat 6,10 ist ein Gebet der Auslieferung an unseren Gott und Vater.

  9. Und da wir noch auf der Erde sind ist dies eben in der Form aktuell das Sein Wille eben auch auf Erden geschehen möge.

    Ich versteh nicht so ganz wie du meinst?
    Meinst du du willst lieber hier auf Erden bleiben und die Erde wird schon nicht mit krachen vergehen am Ende? Ganz egal was Gott will?

    Der Wille des HERRN ist folgender:
    Joh 17,24Vater, ich will, daß, wo ich bin, auch die bei mir seien, die du mir gegeben hast, daß sie meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast…

    Und vergess nicht sein Reich ist nicht von dieser Welt.

    Das ist der Wille Gottes, Gemeinschaft mit uns. Uns zu sich zu ziehen. Und du sagst selbst das Land (das Land erben) eben auch ein Sammelbegriff ist und auch für Volk und Gemeinschaft steht. Zuerst das Land im 1000jährigen Reich, ja klar aber dann aben auch die das Land, die neue Erde.
    Und wer da eine Trennung sucht zu finden…

    Verrätst du mir den Gesamtkontext in dem dein Lehrer mit dir spricht?
    Da hängt doch noch irgendwas dran?

    LG Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.