© Grace Winter / PIXELIO

Tamiflu – die Todesfalle schnappt jetzt richtig zu

Da die Schweinereigrippe in der BRD kaum noch ernst genommen wird und die Bürger sich nur zu einem sehr geringen Teil freiwillig impfen lassen möchten, wird nun die nächste Propagandastufe gezündet.

Es wäre doch gelacht, wenn die furchtbar trägen Deutschen nicht doch noch durch ein paar gezielte Marketingaktionen hinter dem Ofen hervorgelockt bzw. rausgejagt werden könnten.

An der Wortwahl ist ganz offensichtlich zu erkennen, dass die Schweinegrippe eine ganz konkret geplante Maßnahme ist. Welt Online berichtet dazu am 29.08.2009:

Impfung gegen Schweinegrippe droht Flop in Deutschland

Einen großen Ansturm wird es auf die Impfung gegen Schweinegrippe wohl nicht geben. Das erwartet zumindest der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery. „Die Impfaktion wird kein Renner“, sagte Montgomery dem „Focus“.

Soso, die Impfung sollte also ein Renner werden. Sprechen so besorgte Menschen oder Mediziner über hochgefährliche und vielleicht sogar tödliche Gefahren? Sagt man zu einer gescheiterten Rettungsaktion „Flop“, bei der es um die Gesundheit und das Überleben von Millionen, nein, Milliarden von Menschen geht?

„Flop“ und „Renner“ sind vollkommen unpassend. Doch selbst wenn in der Zeitung stünde „Pharmaunternehmen möchten Milliarden durch Zwangsimpfung verdienen“ – meinen Sie, das müde Volk würde auch nur die Augenlieder heben? Vielleicht käme ein müdes Zwinkern hervor. Was für eine Pappnasengesellschaft ist das hier eigentlich?

Unsere unfähigen Mitbürger sind so passiv, dass sich laut Bundesärztekammer nur sehr wenige überhaupt impfen lassen wollen – Glück im Unglück? Das Hamburger Abendblatt schrieb dazu am 31.08.2009:

In der Gesamtbevölkerung würden sich nur 15 bis 20 Prozent impfen lassen, bei bestimmten Risikogruppen etwa die Hälfte, schätzt Montgomery. Laut einer repräsentativen Umfrage des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ will sich die Mehrheit der Deutschen nicht gegen das neue Grippevirus H1N1 impfen lassen.

Was könnte die kurz vor der völligen Verarmung stehende Pharmabranche denn nun noch retten? Richtig: Die Zwangsimpfung. Aber wozu Gesetze und Gewalt anwenden, wenn man Zwang auch indirekt ausüben kann und dafür keinerlei zusätzliches Personal zur Unterdrückung benötigt.

Man macht das viel eleganter: Mit Schüren von Panik. Wie bereits vor Monaten vorausgesagt und von Dr. Stefan Lanka ausführlich erklärt, werden nun einzelne Patienten geopfert, um die Masse in Angst und Schrecken zu versetzen. Bild.de titelte daher am 01.09.2009:

Wirkt Tamiflu bald nicht mehr?

Bisher verliefen die Schweinegrippe-Fälle in Deutschland alle sehr mild. Doch jetzt kämpft ein 35-jähriger Infizierter in Bonn um sein Leben. Er wurde mit dem Grippe-Mittel Tamiflu behandelt.

Der arme Mensch bekam tatsächlich Tamiflu, was ihn in seiner symptomatischen Situation – nach der GNM sind die „Grippesymptome“ nichts weiter als die Heilungsphase – in akute Sauerstoffnot bringt. Er steht kurz vor dem Erstickungstod durch Tamiflu.

Werden sie den jungen Mann tatsächlich opfern? Ja, sie werden es tun. Und das ist erst der Anfang. Sie werden soviele Menschen öffentlich vergiften wie nötig sind, um die gewünschte Massenimpfung doch noch zu einem „Renner“ werden zu lassen. In Panik werden die Bürger die Arztpraxen und Apotheken stürmen – warten Sie es einfach ab.

Sie halten diese Gedanken und Mutmaßungen für völlig unsinnig und überzogen? Lesen Sie, was Bild.de am 01.09.2009 zu diesem konkreten Fall näher erklärt:

Erster Deutscher (35) in Lebensgefahr

Die Schweinegrippe grassiert weiter: Der erste Patient in Deutschland ringt mit dem Tod! Er hatte sich mit dem gefährlichen Virus infiziert.

[…]

Der junge Mann wurde letzte Woche stationär aufgenommen. Das Gegenmittel Tamiflu schlug an, erklärte die Sprecherin gegenüber BILD.de – eine Mutation des Virus wird somit also ausgeschlossen. „Der Patient hatte ein Grundrisiko.“

Richtig, der Patient hatte ein Grundrisiko, er kam nämlich in die Hände dieser Ärzte und wird nun instrumentalisiert im Dienste der erwünschten Panik – es ist unfassbar.

Wer jetzt immer noch nicht erkannt hat, dass diese propagandistische Virenstory eine einzige fürchterliche Lüge ist, der möge sich bitte schon einmal den Arm freimachen – dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Wie sonst kann schon Monate vorher bekannt sein, welche Folgen auftreten, welche wahrscheinlichen Mutationen passieren und welche Gegenmaßnahmen helfen werden? Es ist mehr als offensichtlich, was hier gespielt wird. Ein Mordkomplott gegen ganze Völker ist das!

Klären Sie Ihre Mitmenschen auf, zeigen Sie die Vorträge zum Thema, verweisen Sie auf Berichte von vor Monaten und gehen Sie nicht mehr auf diese Lügen ein, die in den Medien brav heruntergebetet werden. Lassen Sie sich unter keinen Umständen impfen oder Tamiflu verpassen, sondern im Gegenteil, fragen Sie Ärzte und Behörden nach dem offiziellen Nachweis des Schweinegrippe-Erregers.

Wann ist endlich Schluss mit dieser Perversion?

36 Kommentare zu “Tamiflu – die Todesfalle schnappt jetzt richtig zu

  1. Falls mal jemand grippeähnliche Symptome ohne eine Tamiflubehandlung hat, kann er MMS nehmen und die Sache ist erledigt. Seit dem ich MMS nehme, bin ich nie wieder krank geworden (ganz im Gegenteil) – obwohl meine Kollegen mehrere Grippewellen erleben mußten…

    http://www.jimhumblemms.de/node/36

  2. Tja, wann wird wohl schluss sein?
    Die Antwort ist ziemlich einfach; Sobald genug Unwissende nach der Impfung geschrien haben und die Regierungen Weltweit so ihr Ziel erreicht haben!
    Auch die WHO hat vor einiger Zeit, auf ihrer eigenen Webseite offen erklärt, dass sie, aufgrund der Pandemie von ca. 2 Milliarden Toten weltweit ausgehen. Die Zahl halte ich für real, jedoch liegt das dann wohl eher an den Spätfolgen der, doch so tollen, Impfung.
    Auch wenn alle es für hirnrissig halten, aber das ganze soll die „Überbevölkerung“ eindämmen. Lest doch einfach mal auf den Greystones, was die lieben „Herrschenden“ vorhaben! 500.000.000 Menschen sollen es nur noch sein, die auf der Erde leben sollen.
    Selbst Bill Gates hat mit seiner Frau in Afrika 30.000.000.000 (Milliarden) Dollar gespendet für die Geburtenkontrolle / Reduzierung.
    Ist er nicht nobel? Macht euch mal schlau und lest Morals & Dogma von Albert Pike!
    Man glaubt nicht wie viel man glauben muss um nicht zu glauben!!!

  3. 7+9 Kryon
    Deine Kommentare sind für mich hier immer eine Herausforderung. Was ist denn die Wirklichkeit, in der wir „aufwachen“? Oder vielleicht besser nicht, weil es „die Hölle in unseren Gehinen ist“?
    Erklär mir bitte mal Deine Definition von „Wirklichkeit“.
    Meine ist: „Wirklichkeit ist das, was von sich aus existiert. Alles-umfassend – Leben – ewiges Sein – Gott“
    Wir leben hier in einer „Realität, die nicht wirklich ist, sondern „eine Illusion, die in Existenz gehalten werden muss – durch Bewusstsein, welches Realität erschafft, um sich erfahren zu können, was nur in einer „Gefühlswelt mit Denken und Fühlen möglich ist“. (mit den ganzen „Komplikationen“, die wir hier täglich auf der Welt erleben.)
    Eine „tolle Erfindung Gottes“,um Leben erleben zu können.
    Bist Du aufgewacht? Woran erkennst Du das? Und meinst Du mit der Frage, ob „wir“ glauben, dass jedes „Schaf“ es „anders“ sieht, dass „wir“ glauben, dass jedes „Schaf“ alles glaubt, was die Mainstream-Presse bringt, oder wie?
    LG!

  4. @GNM-Kenner Frank
    Dr. Hamer erwartet doch weit Schlimmeres als ein paar (Millionen) Tote durch Tamiflu, nämlich die nun flächendeckende Implantierung des bereits seit einiger Zeit verfügbaren Mikrochips (mit dem bloßen Auge nicht sichtbar) für die totale Kontrolle. Es soll inzwischen auch ein Patent für einen Todeschip geben. Er sagt dies schon einige Wochen, kann dies nun aber auch durch Insiderinformationen untermauern.
    Zwangsimpfung ist doch jetzt schon Realität, in Griechenland und in den USA. Aber die dunklen Mächte werden auf die Dauer nicht erfolgreich sein. Bis dahin ist es wichtig, sich spirituell (nicht esoterisch im modernen Sinn) auszurichten.

  5. 13 Frank
    Die Wahrheit/Wirklichkeit liegt genau vor Deiner Nasenspitze und geschieht jetzt in diesem Augenblick. Es gibt keine andere Wahrheit, alles was Du zu glauben scheinst was morgen oder in einem Jahr passiert kommt aus Deinem Denken, bzw. aus Deinem Ego. Es sind phantastische Geschichten welche da entstehen. Schön, oft sehr schön, man kann tolle Luftschlösser bauen, oft auch schlimm, sehr schlimm man kann sich die Hölle bauen (wie in diesem Forum). Aber ob gut oder schlecht, nur DU bist der Drehbuchautor für DEINE Wirklichkeit, für Deine Illusion von MORGEN. Hier werden Probleme gewälzt, wo es keine gibt. Hat hier jemand in der Gegenwart, jetzt zu diesem Zeitpunkt irgendein Problem? Genau JETZT? Nein, er hat keines, aber sein Verstand wird eines finden, er muss ja eines finden, aber was dieser findet ist nicht in der Gegenwart, es wird nie so sein.
    Schönen Tag, bzw. Schöne Gegenwart heute! LG

  6. Kryon, wenn ich ein Horoskop rückwirkend überprüfe, finde ich immer eine Passung. Das mit der Wirklichkeit aus den Gedanken ist eosterischer Unsinn. Niemand erschafft etwas mit seinen Gedanken.

    Hierbei wird oft verwechselt zwischen Zielorientierung und Ziellosigkeit. Wer sich klare Ziele steckt, wird diese meist auch erreichen, aber nicht, weil er sie mit seinen Gedanken, sondern mit seinen Händen erschafft. Wer keine Ziele hat, der freut sich häufig nur an der Gegenwart.

    Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann ist Deine Ignoranz gegenüber der Realität. Du lebst scheinbar nicht in dieser Welt voller Lügen, Betrug, Korruption und Überwachung. Wir erschaffen uns diese Lügen nicht, sondern wir entlarven sie. Wenn Du daher von Illusion sprichst, ist das mehr als befremdlich. Diese Unterdrückungen sind keine Illusion, sondern bittere Realität – wirst es auch bald spüren, warts ab.

  7. 16Marius
    Kryon, wenn ich ein Horoskop rückwirkend überprüfe, finde ich immer eine Passung. Das mit der Wirklichkeit aus den Gedanken ist eosterischer Unsinn. Niemand erschafft etwas mit seinen Gedanken.

    OK, Horoskop ist natürlich Unsinn. Aber was die Gedanken betrifft…..
    Mach mal einen Versuch. Nimm Dir eine Schuhschachtel, mach rechts 4 kleine Löcher rein, links vier kleine Löcher, eines auf der Vorderseite und eines an der Rückseite = 10 Löcher. Nummeriere die Löcher von 1 – 10. Nun fang Dir eine Fliege, befördere diese unter die Schachtel welche vor Dir auf dem Tisch steht. Konzentriere Dich auf ein Loch, eine Nummer. Sieh in Gednaken die Fliege bei diesem Loch herauskokommen. Nach dem 3 Versuch hast Du lauter Volltreffer! Was sagst Du dann? Zufall? Ein Zufall nach dem anderen…….

  8. Wir erschaffen uns diese Lügen nicht, sondern wir entlarven sie. Wenn Du daher von Illusion sprichst, ist das mehr als befremdlich. Diese Unterdrückungen sind keine Illusion, sondern bittere Realität..

    So ist es. Dass man von einer Illusion spricht, verharmlost die Verbrechen, die real geschehen und würdigt das Gute, was es trotz allem in der Welt gibt, herab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.