© Pixel-Kings (PP) / pixelio.de

Neue Energien: Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Kennen Sie das? Sie schalten den Fernseher ein oder schauen in eine Zeitung und sehen und hören ständig nur von Klimakatastrophe hier, Japan-Desaster dort und werden das dumpfe Gefühl nicht los, dass man Sie hier gewaltig auf den Arm nimmt.

Nein, Sie kennen das nicht? Dann will ich Ihnen ein paar Technologien vorstellen, damit Sie bei der nächsten Tagesschau ein ähnliches Gefühlserlebnis haben wie ich.

Der Ruf nach Energiealternativen wird speziell nach Katastrophen (siehe Golf von Mexiko in 2010 oder Japan in 2011) immer besonders laut. Vor allem grüne Gutmenschen verlangen einen raschen Umstieg von Öl- und Kernenergie zu den vermeintlichen Lösungen Solar- und Windenergie.

Dass Solar- und Windenergie keine wirklichen Alternativen sind, da sie viel zu ineffizient sind und daher niemals den steigenden Energiehunger der Welt (Stichwort China und Indien) befriedigen können, wurde in diesem Blog schon mehrfach bewiesen.

Was unterscheidet nun einen grünen Gutmenschen von mir, einem „aufgeklärten Weltverbesserer“? Grüne Gutmenschen sind uninformiert und leider zumeist auch noch stolz darauf – man muss nichts ändern, Hauptsache man ist dabei und vor allem dagegen.

Ich war vergangene Woche bei einer „Mahnwache gegen Atomkraft“ vor dem Parlament in Wien, aber nicht um dort vor der Atomkraft zu warnen, sondern um die grünen Gutmenschen ein bisschen aufzuklären. Dazu verteilte ich Flyer und Flugblätter mit dem Titel „Kalte Fusion statt Atomstrom„. „Wie bitte?“, „Das geht doch nicht.“, „So ein Blödsinn.“ waren spontane Reaktionen der Gutmenschen.

Dass es sich bei der kalten Fusion ebenfalls um „Atomstrom“ handelt, sei hier mal außer Acht gelassen – ich verwendete bewusst eine reißerische Wortwahl, um überhaupt Aufmerksamkeit von den Gutmenschen zu erhalten. Denn wie gesagt, richtige Lösungen wollen die nicht – und so ein kollektives Dagegensein (gegen was auch immer, völlig egal) beruhigt eben das eigene Gewissen ungemein.

Was hat sich nach so einer Demonstration/Mahnwache geändert? Niente, nada, nix, nichts, null! So, jetzt aber genug genörgelt – hier geht es schließlich um richtige Alternativen, die ich im Einzelnen nun kurz vorstellen möchte:

1. Der „Energy-Catalyzer“

von den beiden Italienern Andrea Rossi und Sergio Focardi.

Am 14.01.2011 fand eine von den Medien weitgehend unbeachtete Demonstration statt, die das Potential hat, unsere Energieproblematik zu lösen. Die italienischen Forscher Andrea Rossi und Sergio Focardi haben die sogenannte „Kalte Fusion“ an der Universität von Bologna demonstriert.

Durch eine Nickel-Wasserstoffreaktion soll Rossi und Focardi das gelungen sein, was die Menschheit gerade bitter nötig hat, nämlich eine umweltfreundliche und effiziente Alternative zu Kernkraftwerken zu finden. Rossi ist überzeugt:

„Wir haben die Phase der Überzeugungsarbeit bereits überschritten. Die Zeit der Hypothesen und Vermutungen ist vorbei. Wir haben ein fertiges Produkt, das reif für den Markt ist.“

Im Oktober dieses Jahres soll in Athen ein Kraftwerk mit einer Leistung von einem Megawatt mit dieser neuartigen Technologie durch die Firma Defkalion in Betrieb genommen werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte folgende Webseiten:

Leider sind nicht alle Forscher so aufgeschlossen wie diese beiden schwedischen Physiker

Und als einziges Mainstream-Medium hat sich lediglich die Washington Times an dieses Thema herangetraut.

Aber im Prinzip ist das alles ein „alter Hut“, denn bereits 1989 sorgten die beiden Chemiker Martin Fleischmann und Stanley Pons mit einer Demonstration der „Kalten Fusion“ für Aufruhr in der Fachwelt. Da jedoch die Ergebnisse scheinbar nicht reproduzierbar waren, geriet die Demonstration wieder relativ schnell in Vergessenheit und seitdem haftete etwas „Pseudowissenschaftliches“ an dem Begriff „Kalte Fusion“. Die Demonstration brach Fleischmann und Pons das Genick ihrer wissenschaftlichen Karriere.

Im Gegensatz zu Fleischmann und Pons haben Rossi und Focardi ihre Geräte mehrfach unabhängig testen lassen – mit immer dem gleichen Ergebnis: Es wird Überschussenergie produziert im Verhältnis ca. 1:30 und keiner weiß so richtig warum.

Rossi sagt zwar, er habe eine Theorie, diese müsse aber erst durch weitere Tests bestätigt werden. Eine wissenschaftliche Abhandlung über den Ursprung dieser Energie wird laut Rossi in den nächsten Monaten von ihm und Kollegen der Universität Bologna verfasst.

2. Arbeit über die Raumenergie

Ähnlich wenig Beachtung findet auch der deutsche Kernphysiker Prof. Dr. Claus W. Turtur, der eine wissenschaftliche Arbeit über die sogenannte Raumenergie geschrieben hat. Lediglich interessierte Blogger und Internetsender finden das Thema spannend genug, um es zu behandeln.

Weltweit gibt es vielleicht eine Handvoll privater Forscher (zumindest offiziell), die sich diesem Thema widmen.

Eine gewisse Rosemary Ainslie aus Südafrika hat erst kürzlich ihre Daten zu ihren Experimenten mit dem sogenannten Overunity-Effekt im Internet veröffentlicht, sowie ebenfalls der Kanadier Thane Heins. Auch der deutsche Forscher Jörg Hempel sorgte kürzlich mit einem interessanten Video für Aufsehen „in der Szene“.

Warum werden solche Leute nicht ernst genommen? Ach ja, ich vergaß, weil es noch kein einziger Artikel diesbezüglich in ein renommiertes peer-reviewtes Journal geschafft hat und somit für die sogenannte Scientific Community uninteressant ist. Wie viele Bretter hat diese Scientific Community eigentlich vor dem Kopf? Böse Zungen behaupten, da stecke System dahinter, weil mit so einer Technologie dermaßen viele Interessen verletzt werden.

Wie viele Katastrophen brauchen wir, um zu begreifen, dass wir alle auf demselben Planeten leben? Auch die Kinder und Enkelkinder eines Ölbarons. Bisher hat sich leider die Gier Einzelner gegenüber dem Gemeinwohl stets durchgesetzt.

Auch wenn hier und da mal ein Bericht im Mainstream erscheint, haben alle Firmen/Erfinder dennoch eines gemeinsam: Sie leiden unter dem chronischen Desinteresse der Fachwelt und der Medien. Wohlgemerkt: Es geht um nichts Geringeres als die Lösung der weltweiten Energieproblematik!

Aber mal ehrlich, gegen was soll man denn dann noch demonstrieren? Da bleibt doch fast nichts mehr übrig. Also das wäre dann auch irgendwie langweilig. Man stelle sich vor, es gäbe diese Technologie auf dem Markt:

  • Hungerproblematik: beendet
  • Wasserproblematik: beendet (Stichwort Entsalzungsanlagen)
  • Krieg ums Öl: beendet
  • Verwandlung von Wüsten: in ein grünes Paradies
  • Ressourcenvernichtung (Stichwort Müllverbrennungsanlagen): beendet
  • Atom- und Öllobbies: beendet
  • Die Grünen: beendet

Sehen Sie das? Die Grünen sitzen quasi mit ihren „Erzfeinden“ im selben Boot. Welche Berechtigung hätten beide Gruppierungen noch, wäre morgen diese Technologie verfügbar? Hm, dann doch lieber gegen Atomstrom weiterdemonstrieren.

China setzt übrigens seit neuestem auf Thorium-Reaktoren, ebenfalls eine Rundum-Zufrieden-Technologie. Der Westen hat seine Forschung diesbezüglich vor Jahrzehnten eingestellt, weil dadurch kein waffenfähiges Uran und Plutonium in ausreichenden Mengen für das Militär anfallen würde. Ich gehe mal davon aus, dass chinesische Regierungsvertreter in absehbarer Zeit Gespräche mit Andrea Rossi und seinen Geschäftspartnern aufnehmen werden oder dies bereits getan haben.

Aufgrund vermehrter Anzeichen, wie dies und das, dieses oder jenes, die allesamt auf einen Krieg (und zwar hier bei uns mitten in Europa) hindeuten, frage ich mich, wie lange die breite Masse eigentlich noch schlafen will. Erst wenn die Zeichen für jeden erkennbar sind, wird sich das Volk erheben und für Frieden demonstrieren. Aber selbst das wurde prophezeit:

„Denn sie werden sagen: Es ist Friede, es hat keine Gefahr, so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleich wie der Schmerz ein schwangeres Weib, und werden nicht entfliehen.“ 1.Thessalonicher 5,3

Danach soll die viel zitierte „Neue Weltordnung“ kommen (mit Weltregierung, Weltwährung und Weltarmee). Sind wir den Plänen irgendeiner kranken „Elite“ tatsächlich hilflos ausgeliefert? Wenn ich den Leuten, die mir im täglichen Leben begegnen, ins Gesicht schaue, dann muss ich diese Frage leider mit einem eindeutigen „Ja!“ beantworten.

Ich glaube nicht, dass uns noch viel Zeit bleibt, um genügend Leute für diese Themen zu sensibilisieren und vor allem zu aktivieren. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren und hoffe insgeheim, dass ich mich mit meiner Prognose eines bevorstehenden Krieges einfach nur gewaltig täusche.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn ich heute wüsste, morgen ist mein Geld weg, dann würde ich… Stellen Sie sich vor, Sie gehen eines schönen Morgens ahnungslos und gut gelaunt zu Ihrer Bank und Ihr Bankberater teilt Ihnen hinter vorgehaltener Ha...
Bald Hitzefrei für alle – Klima-Hysteriker lügen um ihr Leben Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Bald Hitzefrei für alle – Klima-Hysteriker lügen um ihr LebenItalien bremst die Märkte aus – Die ...
Hände weg von diesem Video! Achtung, dieses Video enthält Links zu gefährlichen Websites. Bitte auf gar keinen Fall anschauen und unter keinen Umständen weitererzählen! Wer es do...
Innerdeutsche E-Mails nehmen Umweg über britischen Geheimdienst Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Crash voraus – Krieg und Krise könnten sich potenzierenInnerdeutsche E-Mails nehmen Umweg über br...
Ökos erhalten bald ihren verdienten Lohn: Hunger Seit wenigen Wochen ist uns die EU wieder einmal ein Stückchen näher auf die Pelle gerückt und zerrt erneut an der schon engen Schlinge um unseren Hal...

20 Kommentare zu “Neue Energien: Es kann nicht sein, was nicht sein darf

  1. @ titus:

    völlig zutreffende beobachtung!!!

    die meisten menschen glauben immer noch (zukunftsweisende) veränderung wäre durch die bestehende politiker- bzw NGO-kaste zu erreichen. daher ist dieses herum-hacken auf jede wortäußerung von frau merkel vollkommen sinnlos (wie dies bei vielen truth-seiten wie infokrieger etc pausenlos geschieht), weil jedes schwächen von frau merkel uns der öko-diktatur eines herrn trittin oder frau roth bzw cem ötzem näher bringt, was noch katastrophalere konsequenzen für DE zur folge hätte.

    einfach nur regierende partien abzusägen ist zu wenig, va wenn man bedenkt wer dann nachfolgt. dadurch, dass es keine politische alternative gibt befindet man sich scheinbar in einer zwickmühle (ich halte weder die LINKE, die SPD noch die Grünen für wählbar).

    dh es muss eine veränderungsbewegung geschaffen werden, die vollkommen parteiübergreifend argiert und sich nicht mit dem von den parteien angebotenen abspeisen lässt.

    kurzfristig wird DE den weg ins wirtschaftspolitische/technologische aus mit den Grünen gehen müssen, wenn dann der wirtschaftsaufschwung ausbleibt, die firmen nicht mehr konkurrenzfähig sind, massenarbeitslosigkeit (sofern es die grünen überhaupt so weit schaffen DE abzuwirtschaften) eintritt, also eine echte staatskrise das land lähmt, dann werden die karten neu gemischt, vl kann dann ein neues, optimistisches, kraftvolles und technologiebegeistertes DE entstehen.

    es entsteht immer nur etwas zukunftsweisendes aus der krise! offenbar braucht der mensch existenzielle bedrohung um sich zu bewegen.

    die wichtigste neuerung für die menschheit wäre endlich den unsinnigen öl-wahnsinn zu beenden, dann würde auch die amerikanische illuminaten-pyramide zusammenfallen (damit auch der US-dollar), israel müsste sich dann wiederwillig mit den arabern einigen (es wäre frieden im nahen osten), diese zombie-öl-staaten wie saudi arabien könnten endlich in ihre verdiente steinzeit zurückkehren (wo sie auch hingehören) und es könnten unzählige neuen firmen aus dem boden sprießen (wasser-autos, zellulose-plastik erzeuger uvm)……………….

    END THE OIL

  2. Ich lese hier so oft von den alternativen Energien. Wasserauto, Luftauto … Es gibt sogar Bausätze zu kaufen im Internet. Aber wenn man nun wissen will, ob dies dann auch funktioniert, dann bekommt man keine brauchbaren Rückmeldungen. Nicht eine Autowerkstatt bietet diesen Umbau an.
    Ist es zu teuer, dem einzelnen Verbraucher ein einfaches Kraftwerk in den Keller zu stellen, damit er vom öffentlichen Netz unabhängig wird?

    Ich bin ein Laie, aber alle Immer-Mehr-Zahler würden doch sofort zuschlagen, wenn es eine Firma gäbe, die nachweislich mein Auto zum Wasserauto ummontierte zu einem akzeptablen Preis. Wenn eine andere Firma mir ein Kraftwerk in den Keller stellte, mit dem ich meine Stromversorgung autark regeln könnte, ohne meine meine Familie zu verstrahlen, dann würde ich das auch sofort in Anspruch nehmen. Das einzige womit die Regierung das verhindern könnte, wäre mit Gesetzen, die das einfach verbieten würden; Patentverletzung, oder sonst irgendwelche Gemeinheiten. So wie bei dem Gensaatgut: Wenn die Pollen auf’s Nachbarfeld fliegen, zum Biobauern, der seinen Acker nicht davor schützen kann und das Gensaatgut nicht gekauft hat, dann wird der Biobauer verklagt, er habe das Saatgut geklaut und die mächtige anklagende Firma bekommt Recht.
    Vor ein paar Tagen las ich, dass der Erfinder des Wasserautos, der einfach selbst damit herumfuhr auf den Philippinen, im Gefängnis sitzt. Er darf anscheinend kein Wasserauto fahren.
    Wenn diese Technologie funktioniert, warum fahren hier nicht zig Wasserautos herum? Jeder technisch versierte Tüftler würde doch diese Technik zumindest für sein eigenes Auto aufgreifen. Ich kenne aber keinen. Sind unsere Mechatroniker zu blöd dafür oder funktioniert diese Technologie nicht wirklich?
    Wenn doch alles so einfach ist, warum gibt es keine Firma, die das einfach produziert und anbietet, oder zumindest zig Elektriker oder Ingenieure, oder andere technisch versierte, die es selbst zum Eigengebrauch nutzen? Von Mensch zu Mensch würde das doch wie ein Lauffeuer die Menschen längst unabhängig gemacht haben.

  3. #Gerald. H
    Bravo, endlich, endlich, endlich!Ich gebe meine Hoffnung somit nicht auf noch Deutsche zu finden, die Logik und klaren,gesunden Menschenverstand nicht verloren haben. Bingo Vollltreffer 100% korrekt! Der selbstauferlegte Marshallplan ist vom Club of Rome mittlerweile dabei ein „Exportschlager“zu werden. Es steckt klares System dahinter, wie das Uhrwerk einer Bombe. Überfremdung,Technologiefeindlichkeit, Gendesimus, Invertierung des Rechtssystems, Zerstörung unserer Werte, Plünderung und Zerstörung des Finanzsystems, Entmachtung,Entwaffnung und die Entmündigung des Bürgers führen zu einer neuen Weltordnung, zu einem Neo Mittelalter, zu Neufeudalismus, zu einer herrschenden Kaste,einer selbsternannter Elite!
    Wie erreichen unsere „Freunde“ sowas. 1. Man übernehme und unterwandere die Medien, die Parteien, die Religionen,die Wissenschaft, die Schulen, Kindergärten, Firmen und Konzerne. Über die Parteien hat man somit auch Zugang die Beamten nach seinem Gutdünken mit Wassermelonen(Außen grün, innen rot) auzuwechseln. Ab dann ist es ein Selbstläufer. Neue Verordnungen: Feinstaub, Hundeverordnung, Bauvorschriften, Drangsalierungen weg Denkmalschutz, Müllverordnungen, Pinkelverordnungen( Nur noch im Sitzen Pinkeln!)Landschaftsschutz, etc.etc…
    Gezielte Verarmung der Bürger duch immer höhere Abgaben,Steuern, Lohnkürzungen 400 € Jobs, dadurch vernichtet man die verhassten Vollzeitjobs. Durch die Gleichberechtigung wird die Frau aufs Glatteis geschickt und ist nun auch noch in der Tretmühle für immer, da ein Gehalt nun nicht mehr ausreicht um davon zu leben.
    Wir werden durch diese Verrückten als Belastung für den Planeten bezeichnet, mich erinnert das an die Endlösung der Judenfrage! Siehe die Georgia Guidestones.

  4. Die Kollegen sollen die Baupläne und alles was man dazu braucht ins Internet stellen auf jede Bloggerseite die sich finden lässt und Schwups di Wups wars das mit der Atomlobby und der Abhängigkeit in die uns diese illuminierten Logenbrüder geschickt haben.
    Nix mehr Krieg wegen Öl und CO2 Lüge. Soviele Fliegen wie man mit dieser Klappe schlagen könnte, kann man gar nicht aufzählen.
    Freiheit mit Strom und Wärme für alle Menschen auf diesem Planeten. So einfach könnte es sein.

  5. Weltweit alle AKW abschalten, kein Problem!

    Hätte man 1991 den Bürgermeister von New York gefragt, ob es ihm möglich ist, die Türme des WTC innerhalb von 10 Jahren abzureißen, hätte er gesagt: „Das ist gänzlich unmöglich“ Ha Ha Ha

  6. Der Buchheimer
    Seit ca. 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema ,,Freie Energie,, und Namen wie Schauberger, Turtur, Bedini oder Tesla usw. und ihre ,,Thesen,, bzw. angeblichen ,,Erfindungen,, und ,,Forschungen,, sind mir natürlich bekannt.
    Habe auch etliche Vortragsreihen im Laufe der Jahre zu diesen Themen besucht.
    Genauso bekannt sind mir die vielen Scharlatane in Sachen Freie Energie.
    Noch bekannter sind mir die im Internetzeitalter schwachsinnigen Behauptungen, wer alles die sogenannten ,,Durchbrüche,, zur Freier Energie verhindern will, möchte und muss.

    Nun ja, ich will nicht behaupten das es nie eine wirklich freier Energie geben wird, aber ALLE die derzeit behaupten auch nur ansatzweise eine Lösung in Sachen Freie Energie gefunden zu haben, sind entweder bewusste Lügner oder sich in Sackgassen befindliche ,,Wissenschaftler,, die keinerlei wirkliche, nachvollziehbare oder beweisbare
    Gerätschaften zur Gewinnung freier Energie vorlegen können und nur mit ,,wissenschaftlichen Theorien,, und Tech-Spech-Geschwafel daherkommen.

    Und die im Internetzeitalter schwachsinnige Argumentation, welch ,,böse Mächte,, den Durchbruch zur freien Energiegewinnung verhindern möchten, langweilt immer mehr.

    Von den vielen Experimenten die ich als Unvoreingenommener in den letzen Jahren gemacht habe
    ( siehe Youtube Kanal DER BUCHHEIMER )
    sind tatsächlich NUR meine Solar-Inselanlagen, Solar-Thermal, Solar Warmwasser und Bedini-Kristall-Nass-Batterie und Joule-Thief- Experimente als einigermaßen sinnvoll übrig geblieben.

    Alle übrigen Schaumschlägereien, Versprechungen und angeblichen wissenschaftlichen ,,Nachweise,, freie Energie erzeugen zu können, haben bisher JEDEN tatsächlichen Nachweis nicht bestanden. Da änderte auch ein Turtur, Tesla , Schauberger, Bedini und Konsorten nichts.
    Und alle Tagträumer oder finanziell geschädigten in Sachen Freier Energie tun mir einfach nur leid, wenn ihr einziges Gegenargument Verschwörungstheorien sind, anstatt sich jahrzehntelange Fehlschläge einzugestehen oder Naturgesetze zu akzeptieren.
    Da halte ich es lieber mit Betram Russel und seine Teekanne zwischen Mars und Erde als Glaubensbekenntnis dessen Nachweis man genausowenig, wie das Existieren von Gott nachweisen kann.
    Und zum Schluss sei noch gefragt;
    Gibt es auch nur EINE EINZIGES Gerät zur Herstellung freier Energie irgendwo zu kaufen?
    Wo Autos angeblich mit Wasser fahren, aus einen Becher angebliche 600 Watt Energie kommen, ein Magnetmotor der auf Dauer von alleine läuft, ein Nullpunkt und Quantenenergiewürfel für mein Hausstrom,
    Pyramidenenergie, Magnetfeldenergiegenerator ?
    Von Orgon-Energie und weiteren Blödsinn gar nicht erst zu reden.
    Nein, nicht und stattdessen nichts als Blablabla und pseudowissenschaftlicher Gewäsch, von Ing. Dr. und Prof. die sich in eine Idee verrannt haben und dies nicht zugeben wollen.
    Und als letzte Frechheit ihre ,,Jünger,, ständig auf ,,SPÄTER,, und bald vertrösten.
    Und wenn einer von den Typen mal ins Grass gebissen hat, ist er angeblich gleich von Geheimdiensten und Energiekonzernen ,,ermordet,, worden.
    Leute kommt runter, stellt euch der Realität. Es gibt keine Matrix.

    So, und nun macht mich nieder.
    Euer Buchheimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.