© M.E. / PIXELIO

Verführer der Christenheit entlarvt

Wer kennt sie nicht, die Bestseller-Autoren wie Neale Donald Walsch „Gespräche mit Gott“, Helen Schucman mit ihrem „Ein Kurs in Wundern“ (und seit neuestem „Die Hütte“).

Auch haben wir sicher schon einmal Dr. Robert Schuller in seiner Kristallkathedrale in seiner Sendung „Hour of Power“ („Stunde der Kraft“, jeden Sonntag um 15.00 Uhr im deutschen Fernsehen), aber ganz bestimmt Dr. Rick Warren (den Pastor der größten Kirche Amerikas) bei der Amtseinweihung von Barak Hussein Obama im Fernsehen gesehen.

Doch kennen Sie auch Barbara Marx Hubbard? Mittlerweile wissen wir, wie sehr die Bibel bereits verfälscht wird bis hin zur abartigen Volx-Bibel. Aber das reicht Satan immer noch nicht. Vor etwa 15 Jahren hat Barbara Marx Hubbard genau das getan, wovor das Offenbarungsbuch der Bibel entschieden gewarnt hat. Sie hat etwas aus der Offenbarung des Johannes herausgenommen und etwas Neues hinzugefügt.

Das Gotteslästerlichste daran ist, dass sie diese Veränderung in den Mund Gottes legt und behauptet, Jesus spreche durch sie und habe ihr dies mitgeteilt. Zu diesem Thema hat sie zuerst ein 1500-seitiges Manuskript geschrieben und daraus eine gekürzte Buchausgabe mit 350 Seiten gemacht, mit dem Titel „The Revelation: A Message of Hope for the New Millenium“ („Die Offenbarung – Eine Botschaft der Hoffnung für das neue Jahrtausend“).

Zuerst dachte ich mir, nun ja, es wird wieder einmal jemand sein, der die biblische Offenbarung auslegt. Aber als ich merkte, wie oft Warren Smith aus diesem Buch zitiert hat, habe ich es mir bestellt. Ich wollte einfach schwarz auf weiß sehen, ob das alles stimmt. Wie erschrocken war ich jedoch, als ich dieses Buch öffnete. Es sind dort tatsächlich die Original-Bibelverse aus der Offenbarung abgedruckt und darunter steht, was Jesus jetzt, heute, dazu sagt. Ihr werdet es nicht für möglich halten, aber ich hatte da tatsächlich Satans Evangelium in den Händen. Das ist kein Witz. Von der ersten bis zur letzten Seite reine Blasphemie!

In diesem Buch, das es noch nicht in deutscher Übersetzung gibt, stehen in aller Ausführlichkeit Satans Pläne für die Menschheit beschrieben, und das alles in der Verkleidung von „Licht“, „Liebe“, „Einheit“, „Einssein“, „nicht von Gott getrennt sein“ etc. Wer da nicht genau prüft, meint Warren Smith, gerät in diese New Age-Falle. Die Menschen, die darin involviert sind, werden von höchster Stelle (Rockefeller und Co.) finanziell unterstützt.

Wer ist dieser Jesus, der da spricht? Und wie lautet das Neue Evangelium, das er verkündigt und von so vielen Predigern bereits verkünden lässt? Es heißt:

„Christus ist keine Person, sondern ein Amt.“

Wow, so etwas haben wir in der Bibel aber nirgendwo gelesen. Und das Neue Evangelium lautet:

„Wir sind alle eins. Unser Weg ist kein besserer, sondern in der Hauptsache ein anderer Weg.“

Und sie versprechen einen Weltfrieden. Wie bitte? Alle eins? Wenn das so einfach wäre, hätte Gott nicht selbst Kriege gegen die Heiden führen müssen.

Und Benjamin Creme kündigt einen Weltlehrer an:

„Er ist der Eine, der von allen Weltreligionen erwartet wird, obwohl sie ihn nicht kennen. Die Christen warten auf die Wiederkunft des Christus, die Buddhisten auf den nächsten Buddha, die Muslime auf den Imam Mahdi, die Hindus auf die Reinkarnation des Krishna und die Juden auf den Messias. Das sind alles unterschiedliche Namen des einen Individuums, Maitreya, der nicht als Religionsführer hier ist, sondern als Lehrer für die GESAMTE Menschheit.“

Aha, es geht also um eine Welteinheitsreligion, die von Prominenten wie Tony Blair, Hans Küng, Michail Gorbatschow, Prinz Charles, Dr. Rick Warren und vielen, vielen anderen gefördert wird. Aber es ist eine Welteinheitsreligion, die auf dem New Age basiert. Und was ist New Age?

In seinem Buch „Reinventing Jesus Christ“ (wörtlich übersetzt: Der neu erfundene Jesus Christus) dokumentiert der Autor dieses übersetzten Buches (Download), Warren Smith, akribisch, wie sich diese Bewegung entwickelt hat, wer dahinter steht und wie sie sich bereits in Kirche und Politik eingeschlichen hat. Er zitiert aus den bereits genannten New Age-Büchern und noch vielen anderen, stellt sie nebeneinander und vergleicht sie mit der Bibel.

Dabei kommen wirklich erschütternde Dinge zum Vorschein. Die New Age-Größen, die hier als Vorbild genommen werden, sind u. a. die Okkultistin Alice Ann Bailey und der katholische Jesuitenpater Teilhard de Chardin. Und der Okkultismus wiederum geht auf das babylonische Heidentum zurück. Die Welteinheitsreligion ist, kurz gesagt, eine Mischung aus dem fernöstlichen Hinduismus und Buddhismus, dem Okkultismus und Pantheismus. Und das alles schön unter dem Deckmantel „Christentum“ verpackt. Ich würde es als das Neue Babylon bezeichnen.

Kein Wunder also, dass so etwas wie die Vereinigung aller Religionen in Assissi im Jahr 1986 unter der Leitung von Papst Johannes Paul II. funktioniert hat. Da wird einem schon einiges klar. Auch unser neuer Papst Benedikt bläst munter weiter in das Horn vom „Dialog mit den Religionen“.

Aber die New Age-Bewegung hat auch schon in die Politik eingegriffen. Dr. Rick Warren (Purpose-Driven Chuch) und Bill Hybels von Willow Creek sind gute Freunde von Obama und beraten ihn in religiösen Fragen.

Dr. Rick Warren hat 400.000 Priester (das ist kein Tippfehler, es sind wirklich vierhunderttausend) ausgebildet, die seit Anfang 2009 in der ganzen Welt herumreisen (ich habe mir seinen Terminplan auf seiner eigenen Webseite angeschaut) und „Kirchen pflanzen“ und wiederum „Leiter ausrüsten“. Es wird also nicht bei den 400.000 bleiben.

Er will also auch noch weitere „Leiterdiener“ heranziehen und „change agents“ (diesen Begriff kennen wir bereits aus „Brave New School“, von mir übersetzt mit dem Titel „Prächtige Neue Schulen“), weil sie die Menschen „leiten sollen wie Jesus“ es tat. Das alles läuft unter dem Begriff P.E.A.C.E.-Plan, der sich so schön nach Frieden anhört und als „Gottes Traum“ bezeichnet wird. Erstaunlicherweise kommt Jesus, Gott und die Verbreitung des biblischen Evangeliums in diesem Plan des Pastors überhaupt nicht vor, wie Dr. Walter Veith (New Age-Warner in Südafrika) zu Recht festgestellt hat.

Auch Barack Hussein Obama hat 30 % aller Wohltätigkeitsorganisationen die Gelder gestrichen, nur weil sie gleichzeitig auch missionieren und mit den Menschen beten wollten, denen sie halfen. Jetzt stehen diese Organisationen vor dem finanziellen Ruin. Aber unter dem Vorwand, den Armen zu helfen, für die Kranken zu sorgen und das Analphabetentum abzuschaffen, ist das eigentliche Ziel des P.E.A.C.E.-Plans, die nächste Generation zu erziehen. Und wie das aussieht, kann man ja auf meiner Webseite bravenewschools.wordpress.com zur Genüge verfolgen.

Wenn man aber z. B. Dr. Walter Veith zuhört, der in Südafrika lebt und ebenfalls vor diesem System warnt und wirklich sehr gut darüber aufklärt, erfährt man, dass es den Menschen in Afrika noch viel schlechter geht als jemals zuvor und dass der Unterricht, vor allem die Sexualkunde, in Südafrika miserabel und noch viel schlimmer ist, so dass sich gar kein Ausdruck dafür finden lässt. Die Menschen in Afrika sind kränker und ärmer als jemals zuvor.

Gleichzeitig reisen aber charismatische Evangelikale (deren eigentliche Aufgabe darin besteht, die Reformation kaputt zu machen) scharenweise dorthin und ziehen diesen armen Menschen noch ihr letztes Geld aus der Tasche.

„Wenn du mir 1.000 Dollar gibst, bete ich für dich, damit du Multimillionär wirst“, sagte Benny Hinn erst vor kurzem in Südafrika.

Und er bekam das Geld, sehr viel Geld. Mit diesem Geld wird ebenfalls das New Age/die Neue Weltordnung/die Welteinheitsreligion finanziert. So läuft das.

Aber das ist noch nicht längst nicht alles. Satan plant genau das, wovor uns Petrus in seinem 1. Brief gewarnt hat:

1. Petrusbrief Kapitel 4, Vers 12
„Geliebte, lasset euch die unter euch entstandene Feuerprobe nicht befremden, als widerführe euch etwas Fremdartiges.“

Diese „Feuerprobe“ soll laut Aussagen von Barbara Marx Hubbards „Jesus“ (die Autorin des Buches „The Revelation“) und Benjamin Cremes Maitreya buchstäblich stattfinden. Dafür wurde Barbara Marx Hubbard mit einem Friedenstifterpreis ausgezeichnet. Es ist wirklich unfassbar. Sie nennt diese Feuerprobe die „Alternative zu Harmagedon“. Ich frage mich persönlich, ob diese Frau, die inzwischen 80 Jahre alt ist, das biblische Harmagedon oder ihre „Harmagedon-Alternative“ demnächst erleben wird.

Es wird nicht mehr sehr lange dauern, dann werden die Menschen eine Wahl treffen müssen. Entweder sie entscheiden sich für dieses System oder sie müssen sich einem „Auswahlprozess“ unterziehen, der mit einem „Feuerschock“ verbunden ist. Aber lest selbst, was Warren Smith dazu geschrieben hat. Warren Smith, ein Sozialarbeiter aus Nordkalifornien, warnt schon seit Jahren vor diesen Gefahren. Er war selbst in der New Age-Bewegung und hat als Streetworker in San Francisco gearbeitet.

All diese Dinge sind schon seit Jahrhunderten vorbereitet worden, und sie ziehen ihre Pläne minutiös durch. Diese Macher des New Age sitzen auch in den UNO-Versammlungen und beraten namhafte Politiker. Sie bekommen Friedensstifterpreise verliehen und tauchen bei Oprah Winfrey in ihrer beliebten Fernsehshow auf.

Es heißt im New Age:

„Und wir alle können zu diesem Weltfrieden beitragen, indem wir unsere biblischen Grundsätze über Bord werfen, in die Stille gehen und meditieren und kontemplieren.“

Das bringen sie ja auch schon unseren Kindern in der Schule bei. Aber was passiert da genau? Wenn man das recht fleißig übt, kommt man in Kontakt mit diesen aufgestiegenen Meistern und bekommt seine „Lebensaufgabe“ vermittelt. Aber es sind keine guten „Meister“, die sich da melden, sondern Dämonen; getarnt als Engel des Lichts oder sogar als Jesus-Erscheinung. Und die sagen einem dann, wo es lang geht. Sie sorgen dann vielleicht sogar für Gesundheit, Karriere, Geld etc. Ja, das funktioniert wirklich. Aber zu welchem Preis?

Im Grunde tun mir die Menschen aufrichtig Leid, die sich diesem System unterworfen haben, die ihr Christusbewusstsein wecken wollen.

  1. Sie dienen Dämonen, in welcher „strahlenden“ Gestalt sie auch daherkommen mögen.
  2. Sie wissen nicht, dass sie Dämonen dienen und von ihnen besessen sind.
  3. Und selbst wenn sie es wissen, haben sie dabei völlig vergessen, dass Satan die Alleinherrschaft für sich beansprucht und keine Konkurrenz und Machthaber neben sich duldet.

Deshalb sollten wir nicht die Menschen bekämpfen, die nach diesem System mit seinen Irrlehren leben, sondern den Geist, der dahintersteckt. Das ist mir bewusst geworden, als ich Will Barons Buch „Ich war ein Priester des New Age“ gelesen habe. Der Verlag hat mir versprochen, dass es im Herbst wieder neu aufgelegt wird. Ich hoffe, er hält sein Versprechen.

Denn Bücher, die vor dem New Age warnen, werden von den Verlagen nicht gerne aufgelegt. Warum wohl? Auch Berit Kjos ist sehr traurig darüber, dass ihr Verleger die Produktion ihres Buches eingestellt hat. Und auch für die Übersetzungen dieser so wichtigen Bücher wird sich ganz sicherlich wieder einmal kein Verlag finden lassen, denn so etwas passt einfach nicht in das Programm eines „christlichen“ Verlages. Ich weiß, dass dies zwar die Standardabsage der Verleger ist, aber in diesem Fall kann ich das sogar verstehen. Keiner will ein so heißes Eisen anpacken, und so etwas darf man den Lesern einfach nicht zumuten. Deshalb wird es auch so kommen, wie es kommen muss. Wir können es nicht aufhalten. Also müssen wir, wie Warren Smith sagt, auf das Schlimmste vorbereitet sein.

Aber in einem Punkt haben diese New Ager Recht: Es gibt wirklich keine „Einheit“. Damit meine ich hier aber die Einheit unter den Christen. In so schweren Zeiten, in denen in Europa das Christentum vom Aussterben bedroht ist, tun sie oft nichts anderes als sich gegenseitig zu kritisieren, sich irgendwelche Dogmen um die Ohren zu schlagen, auf Teufel komm heraus mit ihrem Wohlstandsevangelium und ihren besucherfreundlichen Gottesdiensten ihre Gemeinden zu vergrößern.

Und das ist genau im Sinne Satans. Er lacht sich dabei kräftig ins Fäustchen und reibt sich die Hände. Denn seine „Leiterdiener“, sprich Satanspriester, rennen in solchen Gemeinden natürlich offene Türen ein. Es wird keine Prophetie gepredigt. Kein Wunder, im Theologiestudium wird das eben auch nicht gelehrt. Stattdessen sollten sie die Gläubigen, die Familien mit ihren Kindern vor diesen Irrlehren warnen, warnen und nochmals warnen!

Warren Smith schreibt:

„Judas warnte die Gemeinde davor, dass sich gewisse „ungöttliche Menschen“ einschleichen werden. Er warnte davor, dass diese Menschen nicht den Herrn repräsentieren, sondern vielmehr ihre eigenen trügerischen Träume verfolgen. Er nannte sie „verblendete Träumer“, deren Träume ihren eigenen Herzen entsprungen seien und nicht dem Willen Gottes entstammten. Diese illusorischen Träumer würden der Welt und der Kirche sagen, was sie hören wollten und nicht, was sie hören sollten.

Aber nur wenige glauben, dass beinahe die ganze Welt so getäuscht werden kann, dass die Menschen denken, sie würden mit ihren spirituell beeinflussten Träumen, Gebeten, Visualisierungen, Kontemplationen und Meditationen eine „positive“ alternative Zukunft erschaffen. Die Bibel zeigt auf, dass wenn die Endzeit kommt, fast die ganze Welt und viele der Einrichtungen, die sich „Kirche“ oder „Gemeinde“ nennen, völlig unvorbereitet sein werden auf das, was sich da entfaltet.

Die Bibel warnt davor, dass so etwas wie eine geistige Katastrophe der Kategorie 5 am Horizont auftaucht. Eine neue Welteinheitsreligion mit dem Antichristen an der Spitze wird versuchen, Gott zu ersetzen und seine Gläubigen zu beseitigen. Doch die Kirche von heute leugnet fast komplett diese drohende Katastrophe ab. Dr. Rick Warren erklärt, dass „es hilft zu wissen, dass Satans Aktivitäten gänzlich vorhersehbar sind“.

Er tut das New Age als „die unlogischste, irrationalste Sache der Welt“ ab, als „purer Mist“ und als „ein Haufen Quatsch“, aber er und seine weltweite Truppe von „Lead Like Jesus“ („Leiten wie Jesus“)-Leiterdiener haben offensichtlich die List des Gegners grob unterschätzt. Sie missachten und verleugnen die biblischen prophetischen Einzelheiten, die vor uns liegen.

Man wird unweigerlich an den Untergang der Titanic erinnert und an ihren unglückseligen Kapitän, wenn man sieht, wie Dr. Rick Warren sein scheinbar unsinkbares, zielgerichtetes Schiff mit voller Kraft voraus in die sichere Katastrophe steuert. Es ist noch nicht zu spät, jeden zu warnen, aber es muss rasch getan werden, bevor die Täuschung immer weiter voranschreitet.“

Dies wird wahrscheinlich einer der letzten Versuche sein, die Menschen zu warnen. Sorgen wir dafür, dass wir nicht so den Kopf in den Sand stecken, wie es die meisten Menschen in Amerika offensichtlich tun. Noch ist es nicht soweit! Aber der Abfall ist da, und Gott wird, wie verheißen, eingreifen.

Inzwischen hat Warren Smith wieder ein neues Buch geschrieben, und er hat mich gebeten, dies ebenfalls zu übersetzen, was ich mit Sicherheit tun werde. Wir dürfen also gespannt sein, wie es weitergeht.

Und was können wir tun?

  • Haus- und Bibelkreise bilden, denn das Wort Gottes ist die einzige Waffe, die wir dagegen haben.
  • Habt Mut und informiert Eure Nachbarn, Freunde und Bekannte.
  • Sprecht mit Lehrern und Erziehern und klärt sie auf, wenn Ihr merkt, dass die Erziehung in den Schulen und Kindergärten auf New Age abzielt.
  • Gebt diese Übersetzung weiter, auch wenn es mit ein wenig Kopierarbeit und sonstiges verbunden ist. Ihr könnt den Interessenten ja meine Webseite empfehlen: bravenewschools.wordpress.com
  • Berichtet Vorfälle Dr. Reinhard Franzke. Seinen Link findet Ihr auf meiner Seite.
  • Bildet einen kostenlosen Tauschring für Dienstleistungen jeglicher Art.
  • Verlasst Euch nicht allzu sehr auf die Medien, denn die meisten sind schon unter der Kontrolle dieses Systems, auch schon bei uns.
  • Wenn in der Schule oder im Kindergarten so genannte „Stilleübungen“ praktiziert werden, gebt Euren Kindern die Anweisung stattdessen zu ihrem Jesus Christus um Schutz zu beten.
  • Betet für alle, die im Einsatz sind und viel riskieren, um Euch auf dem Laufenden zu halten!

Ich selbst würde mich natürlich auch sehr über Unterstützung jeglicher Art freuen. Es wäre z. B. sehr schön, wenn mir jemand bei der Übersetzungsarbeit der englischen Webseiten helfen könnte, die über dieses Thema berichten. Denn ich mache das alles in jeder Minute meiner Freizeit, sowie Warren Smith, Bill Baron und Berit Kjos und viele andere auch. Und ununterbrochen kommen weitere schlimme Nachrichten und neue schlechten Gesetze heraus, die alle auf dasselbe hinauslaufen. Es geht hier einzig und allein um Religion. Sie wollen das wahre jüdisch-christliche Christentum unter allen Umständen ausmerzen. Das sollten wir uns immer vor Augen halten!

Wenn Ihr bei der Verbreitung dieser Informationen mithelfen würdet, wären wir Euch sehr verbunden. Mich persönlich würden Eure Gedanken dazu natürlich sehr interessieren. Für weitere Anregungen und Tipps wäre ich ebenfalls sehr dankbar. Werdet kreativ! Lasst Euch etwas einfallen, denn die Gegenseite ist sehr aktiv und SCHLÄFT NICHT! Dessen können wir sicher sein.

Zuletzt noch ein guter Tipp:

Speichern Sie die heruntergeladenen Dateien bitte auf einem separaten Speicher, wie z. B. einem USB-Stick und nehmen Sie sie von Ihrem Computer angesichts der Internet-Kontrolle. Es reicht, wenn sich nur einige wenige in Gefahr begeben. Es müssen nicht alle sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Fernseher lügt – sowas kommt im Kino? Hans Weingartners Film "Free Rainer" ist eine wirklich erstaunliche Darstellung unserer niveaulosen und verdummenden Fernseh-Realität.Schauen Sie ...
Griechische Diplomatie: Entweder ihr zahlt oder wir sind raus Kurzübersicht der aktuellen Beiträge auf crash-news.com:Griechische Diplomatie: Entweder ihr zahlt oder wir sind rausMit Lichtarbeit ab in...
Ehemalige US-Metropole ist pleite: Detroit erliegt gigantischer Schuldenlast Die neuesten Beiträge von crash-news.com:USA drohen Venezuela mit Öl-Embargo bei Snowden-AsylEhemalige US-Metropole ist pleite: Detroit er...
Allwissender Glaube – Vom Stolz einer ahnungslosen Generation Der Stolz ist aus der Sicht von Ungläubigen eine respektable Eigenschaft; man assoziiert ihn mit Selbstbewußtsein, Durchsetzungsfähigkeit etc., und da...
Neuer Sieger beim Wettlauf der Staatsschulden in Europa: Italien überholt die BRD Die neuesten Beiträge von crash-news.com:CO2-Sekte schlägt zu: Frankreich verabschiedet sich vom sicheren, günstigen StromNeuer Sieger bei...

96 Kommentare zu “Verführer der Christenheit entlarvt

  1. Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und dies alles auf ‚Papier‘ bringen. Ich weiß es zu schätzen! Ich kann mir die Gefahren ausdenken, die Sie erwartet werden…

    Ich könnte soviel schreiben, aber ich hoffe Sie begnügen sich mit einem Danke, tief aus meinem Herzen heraus und von meiner Mutter, der ich zu verdanken habe, dass ich auf Ihre Seite gelandet bin.
    Meine Mutter recherchiert im Moment auch sehr viel. Eigentlich schon ein gutes halbes Jahr lang und hält mich und meine Schwester auf dem Laufenden.

    Ich werde für Sie und Ihre Lieben beten. Möge Gott Ihnen die Kraft geben ihre Werke fortzuführen.

  2. Zu 2
    Zitat: „Diesen Menschen kann nur Gott helfen, aber auch nur dann, wenn sie sich helfen lassen wollen. Das Ende dieser Welt ist zum Greifen nah, doch wer k e n n t den Plan Gottes?“
    ——
    Die Antwort fällt nicht schwer: Seine Propheten kennen ihn.

    (Am 3:7) Denn der HERR HERR tut nichts, er offenbare denn sein Geheimnis den Propheten, seinen Knechten.

    So war’s bei Abraham… (1.Mo 18:17) Da sprach der HERR: Wie kann ich Abraham verbergen, was ich tue…

    und so wird es auch am Ende sein, bei allen Seinen Kindern.
    Lot wußte nicht Bescheid, das darf man nicht übersehen.
    ———————
    http://www.glaubedemzeichen.de/wiki/index.php?title=Startseite
    ———————

  3. Zu 10 Lisa
    Blavatsky u.ä. Werkzeuge sind nicht das Problem, der Gottesleugner auch nicht, der New Age-Fellow ebenso wenig; sondern gefährlich sind diejenigen, von denen das Wort Gottes so spricht:
    (Markus 13:22) Denn es werden sich erheben falsche Christi und falsche Propheten, die Zeichen und Wunder tun, daß sie auch die Auserwählten verführen, so es möglich wäre.
    ——————
    Darüber sollte und muß Klarheit bestehen. Damit man nicht glaubt, man sei schon entronnen, wenn man es in Wahrheit noch gar nicht ist, weil man falscher Lehre folgt, ob selbst produziert oder angelesen. Darum soll hier auch ein Name genannt werden:
    Ellen G. White ist eine falsche Prophetin. Gott hat niemals Frauen als Prophetinnen gebraucht. Deborah war Richterin. Eine „Junia“ als Apostelin ist eine feministische Erfindung, es hat sie nie gegeben; Paulus hätte vor dieser Person ausdrücklich gewarnt, wie er von Hymenäus und Alexander gewarnt hat; denn Frauen hatten in der Gemeinde zu schweigen.

  4. Nun bin ich nicht mehr in einer christlichen Kirche, denn die hat aufgehört zu missionieren, aber dennoch lutherisch erzogen. Und ob nun Alle Leute es glauben wollen oder nicht, der Antichrist ist demnächst tatsächlich da. Die Bibel lügt nicht! Es gibt viele die der Antichrist schon gefangen hat. Ganz wie in der Bibel geschrieben. Und die Hure Babylon ist Roms Kirche. Perfekte Tarnung? Nein perfekte Unterwanderung Satans. Auch die EKD ist schon unterwandert. Woran liegts? Klar, alle reden von Luxus und Geld, keiner von der Bibel mehr. Ob es da eine Lösung gibt dem Antichrist zu entkommen. Ja, durch mündliche Gegenpropaganda unter den Menschen, solange es nicht verboten wird. Fest steht eines. Lange wird er nicht regieren, aber wir werden es wahrscheinlich nicht mehr erleben das Gott ihn packt, doch betet das es schnell gehen wird für unsere Kinder!
    Was mich wundert, das die Orthodoxen Christen nicht dagegen halten? Die Muslime warnen schon lange davor. Also nicht vor uns Gläubigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.