© Wahrheiten.org

Erfolgreich abgelenkt vom unsichtbaren Weltreich

Nicht umsonst sind wir unser Leben lang einem ununterbrochenen Dauerspektakel ausgesetzt, welches uns durch Medien unterhält, durch Schulden beschäftigt und durch Bedrohungen in Angst und Schrecken hält. Allerdings funktioniert diese perfekte Inszenierung nur solange, wie wir uns nicht dagegen wehren, indem wir den Vorhang zur Seite schieben.

Von welchen Machenschaften sollen die Menschen möglichst nichts erfahren und wie funktioniert diese Täuschung? Wird vor unseren Augen ein gigantisches diktatorisches und verbrecherisches Imperium über die ganze Welt errichtet?

Der 134-minütige und seit Kurzem in deutsch untertitelte Film „Invisible Empire“ von Infowars.com wurde im April 2010 veröffentlicht. Ein spannender und erschütternder Bericht über den inzwischen längst unverkennbaren Plan zur Einführung der „Neuen Weltordnung“. Vieles darin ist sicherlich bereits bekannt, aber die Dokumentation liefert eine interessante Zusammenstellung von Zusammenhängen, die vielfach erst dadurch ein Gesamtbild ergeben.

Auch die EU ist das Produkt derselben Leute aus den geheimen Gruppierungen. Was wir derzeit an vermeintlichem Untergang des Euro und darauffolgend der EU erleben, kann im Grunde nur ein Ziel haben: Die Weltherrschaft aufzubauen.

Doch wie soll dies funktionieren in Anbetracht des gerade untergehenden Pseudo-Imperiums EU? Wie wird der Euro gerettet werden? Wird der IWF oder womöglich China immer größere Schutzschirme über die Pleitestaaten der EU spannen, am Ende auch über die BRD? Wird es eine spezielle Golddeckung oder neue Währung geben? Scheinbar läuft der Zusammenbruch den Plänen der Neuen Weltordnung zuwider, aber das dürfte wohl nur eine Täuschung sein.

Ziemlich unwahrscheinlich ist, dass die führende Politik in den EU-Ländern über irgendwelche Pläne im Detail Bescheid weiß. Dennoch muss bedacht werden, dass alljährlich durch die Bilderberg-Konferenz die Führer der westlichen Staaten zumindest grob darüber in Kenntnis gesetzt werden, welches die Pläne für die Welt während der folgenden Monate und Jahre sind.

Rührt aus diesem Wissen heraus auch die völlig absurde Sesselkleberei der bankrotten EU-Staatenlenker, da diese Landesfürsten über den großen Plan im Bilde sind und darauf hoffen, ihren Posten bis zum Tag X behalten zu können? Wenn diese Damen und Herren wissen, was in Bälde auf uns zukommen soll, dann versprechen sie sich offenbar noch viel größere Macht für sich selbst, denn es ist ansonsten kaum zu begreifen, wieso diese Politiker nicht schnell in Deckung gehen, bevor ihr jeweiliger Laden mitsamt ihnen in die Luft fliegt.

Vielleicht fliehen sie deswegen nicht, weil sie wissen, hier wird nichts in die Luft gehen? Es ist ein definitiv irrationales Verhalten, welches nur schwer damit erkärt werden kann, dass diese Menschen schlicht aus purer Machtgier bis zum Untergang ihres Schiffes auf der „Brücke“ verharren. Glauben Sie das? So dumm ist doch niemand in solcher Position.

Wer gelernt hat, hinter die Kulissen zu schauen und die allgemeinen Trends und das politische Geschehen in Frage zu stellen, der hat sicher schon oft beobachtet, dass scheinbar irrationale Entscheidungen getroffen werden. In Wahrheit ist jedoch keine einzige der großen und weitreichenden Entscheidungen ein Produkt des Zufalls oder gar sinnlos, sondern sie gehen konform mit den Plänen der Schattenregierungen und erscheinen, aus dem passenden Blickwinkel betrachtet, absolut zielgerichtet.

Schauen Sie nur zum Beispiel auf die parallelen Diskussionsthemen „Terroralarm“ und die Umwandlung der Bundeswehr in eine Berufsarmee. Eigentlich ein Widerspruch, denn wäre die Bundeswehr in Zeiten von angeblichem Terror nicht wichtig für unsere Sicherheit?

Doch selbst wenn es echten Terrorismus gäbe, hinter dem in Wirklichkeit nicht die Regierungen und Geheimdienste stehen, könnte die Bundeswehr gegen einen Selbstmordattentäter mit einem Bombengürtel herzlich wenig ausrichten.

Was aber, wenn die Absicht bestünde, die Bundeswehr in ein Söldnerheer umzuwandeln, welches im Gegensatz zu unserer heutigen Armee wenig patriotisch orientiert wäre und keine Skrupel hätte, die Waffen gegen die inländische Bevölkerung zu richten? Solche Gewalt könnte bald vonnöten sein, wenn das Volk durch Krisenereignisse oder einen beginnenden Krieg gegen den Iran unruhig wird.

Bedenken Sie immer, dass Sie durch die Meldungen der Medien jederzeit getäuscht werden können. Die im Film genannten Elitisten arbeiten an nichts anderem, als der Verwirklichung ihrer Neuen Weltordnung. Damit haben sie auch genug zu tun, denn sie kämpfen gegen hunderte von Millionen von Bürgern an, die zwar zum größten Teil kaum Widerstand bieten, aber eine zu schnelle Überrumpelung kaum sang- und klanglos hinnehmen würden.

NWO-Errichtung bedeutet daher eine große Kraftanstrengung mit allen nur denkbaren Tricks. Um nicht sämtliche Maßnahmen im Geheimen planen und umsetzen zu müssen, wird eben ganz offen agiert, wie in diesem Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie möchten für Ihre Ehefrau eine große Überraschungsfeier zu ihrem Geburtstag bei sich zu Hause im Garten organisieren. Dabei müssen Sie einerseits sowohl die Einladungen der Gäste heimlich verschicken und deren Rückmeldungen genauso heimlich entgegennehmen, sonst würde Ihre Partnerin sofort Verdacht schöpfen. Das lässt sich bestimmt auch noch gut organisieren, ohne dass sie etwas ahnt.

Andererseits haben Sie jede Menge Vorbereitungen zu treffen, die sich nicht unsichtbar erledigen lassen und die Ihre Frau bestimmt sofort durchschauen würde. Was die Einkäufe der Verpflegung und die Beschaffung von Sitzgarnituren, Zapfanlage, Grill usw. sowie den ganzen Aufbau angeht, müssten Sie eigentlich ebenfalls alles ganz heimlich planen. Doch was tun Sie, wenn Ihre Frau diese Gegenstände zufällig im Keller findet? Die Überrschung wäre damit sofort dahin.

Der viel bessere Weg wäre, alle Vorbereitungen ganz offen zu treffen und Ihre Frau sogar aktiv mit einzubeziehen. Natürlich mit einem geeigneten Vorwand, denn je offener Sie das erledigen, desto weniger wird sie Verdacht schöpfen. Schließlich rechnet sie garantiert nicht damit, dass Sie eine Überraschung so plump vor ihren Augen vorbereiten würden.

Daher bitten Sie einen guten Freund der Familie, bei Ihrer Frau zu Hause anzurufen, wenn Sie gerade nicht da sind. Dieser soll dann fragen, ob er ausnahmsweise Ihre Garage bzw. Ihren Garten für eine kleine Überraschungsfeier für seine Frau zum Hochzeitstag zur Verfügung gestellt bekommen könnte. Er muss auch erwähnen, dass er natürlich vom Geburtstag Ihrer Frau weiß, doch da sein Termin ja einige Tage später stattfinden würde, sollte Ihre Frau das hoffentlich nicht stören.

Der Freund bittet dann Ihre Frau auch noch eindringlich, niemandem etwas zu verraten, damit dessen Frau nichts mitbekommt. Ab diesem Moment können Sie zu Hause in aller Ruhe und Offenheit die Vorbereitungen für die Feier treffen und erhalten sogar noch Unterstützung durch Ihre Frau.

Sobald die Feier vorüber ist und Ihre Frau im Nachhinein den Trick entlarvt hat, können Sie genau diesen allerdings bei ihr kein zweites Mal anwenden. Daher würde wohl ein zweites 9/11 auch nicht funktionieren.

Ein sicherlich stark überzeichnetes Beispiel, jedoch soll daran deutlich werden, wie wir durch ähnliche Aktionen ständig selbst auf diese Weise getäuscht und belogen werden. Es ist ein hervorragendes Werkzeug zur Manipulation und Täuschung der Massen. Durch massives Verbreiten von Angst in der Bevölkerung wird einerseits von bestimmten Problemen abgelenkt und andererseits arbeiten die Bürger aktiv daran mit, sich selbst zu versklaven – ganz freiwillig und kooperativ.

Besonders hinterhältig ist, dass wir Bürger gleichzeitig mit ganz unterschiedlichen solchen Ablenkungsmanövern belogen und betrogen werden und vor lauter Wald irgendwann keine Bäume mehr sehen. Dazu kommt, dass diese Art von Lügen drastisch überspitzt werden, damit wirklich niemand mehr daran zweifelt. Bestes Beispiel ist die Klima-Lüge.

Da dieser Betrug aber naturgemäß nicht offiziell sichtbar geschieht, müssen wir selbst versuchen, dahinterzukommen. Es gibt keine Medien und auch keine sonstigen 100% verlässlichen Quellen, denen wir vertrauen könnten. Wir sind darauf angewiesen, die Lügen selbst zu entdecken.

Erwarten Sie daher bitte nicht, dass Sie auf einschlägigen Aufklärungs-Websites immer die ganze Wahrheit finden, denn es stehen lediglich Menschen dahinter, die zwar bemüht, aber nicht eingeweiht sind. Daher bleibt vieles Ihrer Interpretation überlassen und entlässt Sie damit nicht aus Ihrer Eigenverantwortung, die Dinge selbst zu püfen.

Das Wichtigste ist: Sie sollten grundsätzlich im Hinterkopf behalten, dass niemals etwas aus purem Zufall geschieht, was große Wellen schlägt und politische Folgen hat. Versetzen Sie sich immer in die Lage der „Täter“ und überlegen Sie, welchen Trick Sie in welchem Fall anwenden würden, um die Menschen nichts von Ihren Plänen wissen zu lassen.

18 Kommentare zu “Erfolgreich abgelenkt vom unsichtbaren Weltreich

  1. Pingback: Anonymous
  2. So wird es sein, selbst Wiki passt ins NWO-Schema, erst recht die geldpolitische Einigung zwischen China und Russland (3. Block).

  3. 3 uteeee
    „>>Das ist VERFOLG-UNS-WAHN<<
    "Mein Gott, Walter …" (M.Krüger)

    AUFWACHEN !!!"

    Wer bis jetzt noch nicht aufgewacht ist, dessen Wecker ist bestimmt kaputt.

    So geht aufwachen richtig:

    "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst."

    Die meisten aber beten ihre Götzen an: Geld, Gold, Vergnügen auf Kosten anderer.

  4. Auf die Frage, was das wichtigste Gebot im Gesetz des Moses sei,
    sagte Jesus „ ,Du sollst Gott lieben mit deinem ganzen Herzen und
    mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot.
    Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten
    lieben wie dich selbst.‘ An diesen zwei Geboten hängt das ganze
    Gesetz und die Propheten“ (Matt22:36-40).

    In seiner berühmten Bergpredigt nannte Jesus eine Grundregel, die
    im menschlichen Miteinander eine Entscheidungshilfe ist. Sie lautet:

    „Alles daher, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, sollt auch ihr ihnen ebenso tun“ (Matt7:12). Dieses Verhaltensprinzip wird oft als
    die Goldene Regel bezeichnet.

    Was aber, wenn Krieg ausbricht?

    Wie verhält es sich dann mit dem Gebot Gottes „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“? Hat es nur in Friedenszeiten
    Gültigkeit und wird dann außer Kraft gesetzt, wenn Politiker oder Herrscher beschließen, gegen eine Nachbarnation zu kämpfen?

  5. @ Jochen

    Ich stimme Dir weitestgehend zu, weisst Du ja, aber ganz
    ohne Geld gehts (bei mir jedenfalls ) nicht.
    Nehme an Du meinst Geldgier – mehr haben zu wollen als
    notwendig.

  6. >>Hat es nur in Friedenszeiten Gültigkeit und wird dann außer Kraft gesetzt, wenn Politiker oder Herrscher beschließen, gegen eine Nachbarnation zu kämpfen?<<

    Du sollst nicht töten. (2.Mose 20,13)

    Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? 37 Jesus aber antwortete ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt « (5.Mose 6,5). 38 Dies ist das höchste und größte Gebot. 39 Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3.Mose 19,18). 40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten. (Matthäus 22: 36-39)

    Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. (Epheser 6,12)

    Es ist der Kampf in uns, dem Wort Gottes gehorsam zu sein und unsere Werke für den Willen Gottes in dieser Welt einzusetzen. Es ist die Entscheidung die Bedürfnisse seines Nächsten über die eigenen zu stellen. Es ist der Kampf, uns zu beherrschen und auch Verantwortung für den Nächsten zu übernehmen, wenn wir erkennen, dass dieser keine Verantwortung übernehmen kann.

    Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Du Nichtsnutz!, der ist des Hohen Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr!, der ist des höllischen Feuers schuldig. (Matthäus 5,22)

    Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit. 32 Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus. (Epheser 4,31-32)

    Amen.

    Dank sei Gott, dem Herrn Jesus Christus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.