© Sokaeiko / PIXELIO

Leben Außerirdische mitten unter uns? Der ganz normale Massenirrsinn

Leiden Sie an einem unaufhörlichen Kopfschütteln, welches Sie von morgens bis abends durch den Tag begleitet? Waren Sie bereits voller Besorgnis bei einem Neurologen und besteht nun der Verdacht auf Parkinson?

Sofern Sie regelmäßig die Ergüsse der Massenmedien konsumieren, gleichzeitig aber die Wahrheit dahinter durchschaut haben, können Sie aufatmen. Sie leiden nicht an Parkinson, sondern lediglich an einer akuten Allergie gegen Außerirdische.

Sie haben richtig gelesen: Außerirdische. Oder wie würden Sie solche Lebewesen bezeichnen, welche wider jeden gesunden Menschenverstand kaum zu überbietende Absurditäten vollziehen und diese gleichzeitig für gut, richtig und notwendig für die gesamte Menschheit erachten?

Dies können keine echten Menschen bzw. Lebewesen dieser Erde sein. Es gibt keine einzige Tierart, welche sich selbst absichtlich auszulöschen plant und sich freiwillig und wissentlich einem selbstauferlegten Diktat fiktiver, erlogener Bedrohungen unterordnet.

Welches Eichhörnchen z.B. würde seinen mühsam angelegten Wintervorrat an Nüssen anderen Artgenossen überlassen, damit diese durch das Bewerfen mit den wertvollen Früchten versuchen, die Fische aus dem Bach ans Land zu vertreiben? Nun, Außerirdische tun derartiges, wie der Spiegel am 10.09.2010 berichtete:

Neue Hiobsbotschaft von der HRE: Die marode Immobilienbank steht offenbar schon wieder vor dem Bankrott. Die Bundesregierung muss das Institut mit bis zu 40 Milliarden Euro Staatsgarantien stützen – sonst droht noch vor Monatsende die Pleite.

Hier hilft eine Spezies der anderen, nämlich die vom fernen Stern der Abgehobenen den Artgenossen vom Planeten der Bodenlosen. Ist es nicht völlig irre, wie in Stuttgart Zehntausende gegen den angeblich unbezahlbaren Bau eines neuen Bahnhofes demonstrieren, während an einem Wochenende für eine einzelne Bank mal eben der zehnfache Betrag zur „Rettung“ bereitgestellt wurde, nachdem bereits die schier unglaubliche Summe von 100 Milliarden Euro in dieses Fass ohne Boden geschüttet wurde?

Wenn das mal nicht außerirdisch ist. Es gibt noch eine weitere parasitäre Art von Außerirdischen, die sich vorwiegend in schwarzen Darth Vader-Kostümen – aber meist ohne Helm – unter uns bewegen. Ebenfalls am 10.09.2010 verkündete der Spiegel folgenden ernüchternden Beschluss:

Erste Schlappe für Jörg Kachelmann im Vergewaltigungsprozess: Seine Verteidiger sind mit ihren Befangenheitsanträgen gegen zwei Richter der Mannheimer Strafkammer gescheitert. Die Juristen seien professionell genug, um in diesem Verfahren neutral zu entscheiden, hieß es.

Andererseits ist die Befürchtung von Herrn Kachelmann wirklich überzogen, seine Richter könnten befangen sein. Außerirdische leben kilometerweit über der Erdoberfläche. Es ist daher mehr als abwegig, anzunehmen, sie würden nicht gänzlich über dem Verfahren in anderen Sphären schweben. Dazu kommt, dass eine mögliche Befangenheit völlig unrelevant ist, weil das Urteil sowieso schon längst vor Prozessbeginn feststand, wie bei allen derartigen politischen Auseinandersetzungen.

Von einem viele Lichtjahrhunderte entfernten, sogenannten Stern der Fraktionen stammen die Außerirdischen her, welche weder Hände noch Arme haben und daher auch keinerlei produktive oder wertschaffende Arbeit verrichten können. Im Focus warnten uns diese Lebewesen am 14.09.2010:

Die Debatte um eine mögliche neue Partei rechts der Union alarmiert auch die SPD: Spitzen der Partei wie Thomas Oppermann warnen vor einer „tief empfundenen Unzufriedenheit vieler Menschen“. […]

Nach Auffassung des SPD-Politikers Oppermann ist die Gefahr einer Rechtspartei in Deutschland sehr konkret. Die Union unterschätze die tief empfundene Unzufriedenheit vieler Menschen mit der oberflächlichen Politik der Bundesregierung […].

Da sich inzwischen sämtliche Außerirdischen der sogenannten Parteien in der hinteren linken Ecke um die äußersten Plätze am linken Abgrund drängeln und zanken, ist der restliche politische Weltraum quasi luftleer geworden. „Rechts der Union“ ist daher gleichbedeutend mit 99% des gesamten Polit-Universums. Genügend Platz also für jede denkbare Form von tatsächlich intelligentem Leben, im Gegensatz zum derzeit vorherrschenden politisch korrekten Unkraut.

Zwei Sätze später wurde im Focus-Artikel aus „Rechts der Union“ dann auch schon eine „Rechtspartei“. Selbstverständlich wird nach der Gründung einer solchen aus diesem „Rechts“ ganz fix ein „rechtsradikal“ gezaubert. Das Universum darf schließlich nicht in die Hände von menschenfreundlichen Lebensformen gelangen.

Es gibt sogar Außerirdische, die gelten selbst unter den skurrilsten Außerirdischen nur als bizarre Kreaturen. RP Online gab uns am 11.09.2010 einen kleinen Einblick in das, was nur noch schwerlich als intelligentes Leben bezeichnet werden kann:

Der Pastor der fundamentalistischen Gemeinde in Gainesville, Terry Jones, wird am neunten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September doch keinen Koran verbrennen.

[…]

Obama riet Jones erneut, zu beten und von seinen Plänen abzulassen. Gleichzeitig rief der Präsident seine Landsleute zu mehr religiöser Toleranz auf. Wenn man in der Nähe von „Ground Zero“ eine Kirche bauen könne, „dann sollte man dort auch eine Moschee bauen können“.

Jones‘ Idee war wirklich gemein. Wie konnte er nur so die Besinnung verlieren und seine politisch korrekten Verpflichtungen vergessen? Der Islam hat durch seinen großartigen „Akt des Friedens“ am 11. September 2001 bewirkt, dass seitdem sowohl in den USA jegliche Kriminalität aufs Schärfste bekämpft und überwacht wird, als auch die Welt im großen Stil beglückt wird mit etlichen amerikanischen Friedensmissionen.

US-Außeridischen-Präsident Obama versteht die Welt nicht mehr. Warum sind denn die Einheimischen – die Schafe, von denen sich die meisten Außerirdischen ernähren – so intolerant gegenüber Moslems und der „außerirdischen Religion des Friedens“? Nun, ob es vielleicht daran liegen könnte, dass angeblich 19 mit Teppichmessern bewaffnete Islamisten genau diesen Anschlag am 11. September verübten?

Dass Obama diese Überlegungen nicht bewusst sind, müssen wir ihm nachsehen, denn er weiß natürlich, dass die offizielle 9/11-Geschichte eine Lüge ist, hat aber wohl vor lauter politischer Korrektheit vergessen, dass die Schafe das in der Breite noch gar nicht wissen dürfen.

Viele Außerirdische, gerade in der Politik, haben aufgrund ihres extrem kleinen Gehirns ein kaum brauchbares Gedächtnis und können sich deswegen meist weder an Wahlversprechen erinnern, noch zu logischen Schlussfolgerungen gelangen.

Sie sehen, wie lächerlich es ist, an der Existenz von Außerirdischen zu zweifeln. Ihre Gegenwart, insbesondere in dominanten Positionen, beweisen das klare Gegenteil. Zwar sind sie uns Menschen weder genetisch noch intellektuell ähnlich, doch durch ihre Fähigkeiten, ihr äußeres Erscheinungsbild unserem perfekt anzupassen und ganz passabel – wenn auch manchmal unverständlich – unsere Sprache zu sprechen, sind sie als weit hergereiste Weltraum-Migranten Dank ihrer perfekten Lügenpropaganda ganz offiziell integriert.

Allerdings spricht einiges dafür, dass diese Scheinintegration zunehmend ein Problem darstellt, weil ihre stark ausgeprägte, blutsaugerisch parasitäre Eigenart von vielen Menschen nicht mehr hingenommen wird. Ihre gefährliche Krankheit, die „politische Korrektheit“, hat inzwischen weite Teile der Menschheit infiziert. Um Schlimmeres zu verhindern bahnen sich derzeit erste Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung dieser Epidemie an. Bald schon könnten sich diese Außerirdischen einen neuen Planeten suchen müssen, um politisches Asyl zu beantragen.

Lassen Sie sich keinesfalls von einem Außerirdischen ansprechen, bei längerem Kontakt können Sie sofort an korruptiver dekadenter Demenz erkranken. Sie erkennen Außerirdische meist nur anhand ihrer Äußerungen. Achten Sie auf die Verwendung der Worte „Öko, EU, Erneuerbare Energien, Migranten, Gleichberechtigung, Verbot, rechts, vegetarisch, Aufschwung“ usw.

Zwar hoffen viele, dass die Außerirdischen eines Tages alle wieder zurück auf ihren Heimatplaneten fliegen werden und sich danach diese Seuche von selbst zurückbilden wird, jedoch gibt es gesicherte Vorhersagen, die das Gegenteil befürchten lassen. Treffen Sie daher geeignete Maßnahmen, um nicht in die Fänge dieser Kreaturen zu gelangen.

20 Kommentare zu “Leben Außerirdische mitten unter uns? Der ganz normale Massenirrsinn

  1. Wir vereinbaren wir ein offenbar zweckorientiertes Ziel, bestehend aus einer langen Kette von Ereignissen, mit der unwahrscheinlichen Möglichkeit, dass die kriminell ausgerichteten Personen, die diese Ereignisse beeinflussen, tatsächlich einen solchen ‚selbstlosen‘ Plan entwerfen und umsetzen? Es scheint, dass die beobachtbaren Verschwörungs-Phänomene nur Fernsteuerungs-Mechanismen sind, während die ultimativen Verursacher woanders zu suchen sind.

  2. Mehr noch, die Spuren einer Verschwörungstheorie führen oft in eine Sackgasse. Die eine Gruppierung verschwindet und eine andere nimmt scheinbar ihren Platz ein; es bestehen zwischen ihnen keine nachvollziehbaren Verbindungen, um eine ehrenhafte ‚Weitergabe der Fackel‘ annehmen zu können. Nein, die Wurzeln dieser Machiavelli-artigen Gruppierungen dürften eher wie eine soziale Krankheit sein, die sich an jene Gesellschaften anpasst und sie infiziert, deren Immunsysteme geschwächt sind. Anders gesagt ist dies ein ‚natürlicher‘, ein ursächlicher und automatischer Prozess, der verstanden und, mit Kenntnissen über diese Vorgänge, entweder verhindert oder so manipuliert werden kann, dass ein gewünschter Endeffekt erzielt wird. Die Frage ist nur: Wie stellt man so etwas an, wenn diejenigen, die bei solchen Verschwörungen eine inspirierenden Rolle spielen – → Psychopathen – sich dieser ‚Endeffekte‘ gar nicht bewusst sind? weiter quantumfuture.net

  3. @ tono
    „Wie können wir einen viele Jahrtausende umspannenden Plan zur Eroberung der Weltherrschaft mit dem extrem selbstsüchtigen und kurzsichtigen Naturell jener Personen, die selbst nach der Weltherrschaft streben, unter einen Hut bringen?“

    Zum Thema Weltherrschaft habe ich das eben gefunden, inklusive Videovorträge.

    http://www.seite3.ch/The+Big+Picture+Die+Wurzel+allen+Uebels+Dieses+Buch+/456184/detail.html

    Vom Inhalt dieser Seiten distanziere ich mich hiermit vorsichtshalber.

  4. @ silas

    Erst den von mir genannten Link öffnen, sorgfältig studieren und dann grinsen (oder auch nicht).

    gelle silas :-)

  5. Liebe Wahrheitssucher auf wahrheiten.org., als selbstaendiger, und ausgewanderterer (und …auch…·schwuler“ BRD-) Buerger melde ich mich aus „Spannniennn“ zu Wort. Aus CSU-82 oder -83- Bayern stamme ich (da war der ·Benedikt· noch Erzbischof…

    Was jetzt mit PC, usw. passiert, macht mir pers. grosse Angst, denn vor ca. 10 Jahren war das Thema · sexuelle Orientierung“ WIRKLICH liberal, einfach und UNWICHTIG, und jetzt kommt diese oberperverse SCwesterwelle, heiratet ·ihren“ Sponsor, DIESE UEBERTREIBUNG, auch auf den CFD- Days,
    ·Wir “ “ Schwule “ sind auch keine Paedophilen, die ARMEN PFAFFEN werden auch greulich ·gepostet· In Bayern v

  6. Ich möchte diesen Bericht über „Außerirdische“, die weit über den Dingen zu „schweben“ scheinen mein Kompliment entgegenbringen und beantworte die Frage, ob ich an „sie“, die „Außerirdischen“, glaube, mit:

    „JA!“

    Klasse, und Danke dafür.

    Es grüßt

    „Gläubiger“, denn die Sorte von „Außerirdischen“ kennt er zu genüge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.