© hofschlaeger / PIXELIO

Die große Weltverschwörung – alles ganz einfach zu erklären?

Wer steckt hinter 9/11, der Schweinegrippe, dem Klima-Schwindel und den vielen anderen Lügen? Sind es die Bilderberger, der Council on Foreign Relations und der Club of Rome? Wollen diese gemeinsam eine Weltregierung installieren?

Sicherlich. Doch ist das Bild wirklich so einfach? Wird die Welt von einem geheimen runden Tisch aus gesteuert und bald auch offiziell regiert?

Die Schweinegrippe scheint am Ende zu sein, erledigt und als Lüge entlarvt. Ebenso die angebliche Klima-Katastrophe. Doch was passiert? Kopenhagen wird durchgezogen, als gäbe es kein Morgen mehr und auch die Schweinegrippe kam bisher nur in einer „ersten Welle“, die zweite, wie auch immer geartete, steht noch aus.

Von wem kommen all diese Lügen? Wurden diese von einer verborgenen selbsternannten Weltregierungsgruppe geplant, inszeniert und umgesetzt? Glaubt man den einschlägigen „Verschwörungsseiten“ sind die Zusammenhänge alle ganz einfach. Einige wenige Superreiche wollen per Eugenik den Planeten von unnötigen Essern befreien, wozu ihnen scheinbar jedes Mittel recht sei.

Aber kann es eine solche weltweite Verschwörung überhaupt geben? Wer soll angeblich dahinterstecken, wer organisiert diese Gruppe und wer führt ihre Anweisungen aus? Und warum herrscht dabei offenbar Einigkeit in jeglicher Form?

Stellen Sie sich einmal die 100 reichsten Familien der Welt vor. Die meisten von ihnen leben sicherlich in westlichen Ländern, aber bestimmt ist auch eine respektable Anzahl aus Asien und garantiert auch aus Afrika dabei. Diese Familien sind teilweise „adelig“ und in gewissem Grade sogar miteinander verwandt. Aber wie das in der Verwandtschaft häufig der Fall ist, muss Verwandtschaft nicht gleichbedeutend mit Freundschaft sein.

Dementsprechend mutet es auch irgendwie befremdlich, wenn nicht gar utopisch an, dass die Repräsentanten dieser Familien sich alle freundlich gesinnt wären, sich regelmäßig gemeinsam an einen großen runden Tisch setzen und beschließen, wie sie zusammen die Welt erobern können.

Um Geld geht es diesen Herrschaften nicht, das haben sie in unerschöpflichen Mengen, ja sogar erfunden haben sie es. Wenn Sie die Forbes-Liste betrachten, dann stehen dort ganz oben Namen wie Bill Gates und Warren Buffett, aber wo sind die Rockefellers und Rothschilds?

Die 50 obersten Namen auf der Forbes-Liste besitzen zusammen ein Vermögen von etwa 2,4 Billionen – und zwar europäische Billionen – Dollar. Nun, das ist ziemlich lächerlich im Vergleich zum geschätzten Vermögen der Familie Rothschild, welches bei angeblich 100 Billionen Dollar liegen soll.

Die Rockefellers dagegen dümpeln angeblich bei ärmlichen 11 Billionen herum. Details zum Thema Rothschild, deren Historie und langfristige Machtübernahme der Welt sowie die unglaublichen Hintergründe finden Sie in der Neuerscheinung „Satans Banker“ von Andrew Carrington Hitchcock.

Solchen Personen und deren Familienclans geht es daher einzig um Macht, Vergrößerung und Ausbau ihrer persönlichen Macht. Dabei stören die anderen „Kollegen“ aber eher, als dass sie nützen. Das schließt selbstverständlich nicht aus, dass diese Typen sich mit Hilfe ihrer Artgenossen Vorteile sichern und daher auch zeitweilig und begrenzt zusammenarbeiten. Sofern sich ein Geschäft für beide Seiten lohnt, warum sollten sie dazu nein sagen? Allerdings nur unter klaren Rahmenbedingungen und niemals uneingeschränkt und von unbegrenzter Dauer.

Stellen Sie sich nun einmal bildlich vor, in einem Raum säßen nur zehn dieser Damen und Herren Elitevertreter zusammen. Die erste Frage beginnt doch schon damit, wer moderiert oder wer entscheidet schlussendlich, wenn tatsächlich gemeinsame Entscheidungen gefällt werden sollen? Warum sollte es in solchen Kreisen anders zugehen als bei kleinen Kindern?

Denken Sie an eine Arbeitsgruppe in einem beliebigen Unternehmen. Niemals werden dabei demokratische Entscheidungen gefällt, einzig der Chef der Gruppe entscheidet. In Elitekreisen gibt es jedoch keinen, der hierarchisch über den anderen steht. Allein die wirtschaftliche und politische Macht entscheidet, wer wem was zu sagen hat oder eben nicht.

Glauben Sie beispielsweise, ein Medienzar unter diesen Möchtegern-Weltbeherrschern ist davon begeistert, sich den weltweiten Medienmarkt mit vier Kollegen teilen zu müssen? Könnte ihm nicht der Gedanke vorschweben, eines Tages der einzige Medienbeherrscher der Welt zu sein? Und könnte dieser Gedanke nicht allen fünf Zaren gleichzeitig im Kopf herumschwirren?

Diese Leute haben kein pauschales Interesse an Zusammenarbeit, denn das bedeutet zwangsläufig Absprachen, Zeitverzögerungen, Kompromisse und damit Machtverlust. Deren einziges Interesse liegt darin, die Macht der anderen zu übernehmen. Und wenn sie das geschafft haben, dann haben sie das nächste Ziel, es sei denn, sie haben tatsächlich keine Lust mehr, sich um Machterweiterung zu kümmern.

Die Bilderberger z.B. mögen aus unserer Perspektive wie ein einvernehmlich agierender Haufen von eigenständig entscheidenden Machtmenschen anmuten, sind es jedoch nicht. Das zeigt allein schon die ständig wechselnde Auswahl an Teilnehmern außerhalb des harten Kerns. Außerdem gelangen immer wieder geheimste Internas aus dieser Gruppe ungewollt an die Öffentlichkeit.

Zudem, die wechselnden Teilnehmer sind nichts weiter als Angestellte, die daher selbst hörig und weisungsgebunden sind. Politiker, Bänker, Wirtschaftsbosse, sie alle dürfen letztendlich keine wirklich eigenen Entscheidungen fällen, sondern müssen anderen Rechenschaft über ihre Tätigkeiten ablegen. Quasi Hinternkriecherei in ganz groß.

Aber was steckt nun wirklich hinter dieser geplanten Weltregierung? Es werden hierzu tatsächlich nur wieder neue Marionetten ins Kasperletheater gesetzt und auch diese werden durch unsichtbare Fäden von noch weiter oben gesteuert. Dasselbe Spiel, was wir von nationaler und supranationaler Ebene, wie der EU, her kennen, wird nun global gespielt.

Dabei könnte es sich theoretisch zwar um ein abgekartetes Spiel der heimlichen Weltelite handeln, was sich aber wie gerade dargelegt wahrscheinlich so niemals friedlich realisieren ließe. Das würde nämlich bedeuten, dass sich eine erhebliche Anzahl der unsichtbaren Herrscher auf einen gemeinsamen Plan für die Welt und ihren eigenen Vorteil geeinigt hätten.

Ist so etwas möglich? Im Grunde nur dann, wenn es eine Instanz gibt, die am Ende das Sagen hat und die sich von dieser Maßnahme die absolute Weltherrschaft verspricht. Aber gibt es diese? Gibt es eine superreiche Familie, welche über allen anderen steht?

Andererseits könnte es auch durchaus dieselben Pläne parallel von verschiedenen Seiten diverser Familienclans geben, die im Wettbewerb zueinander stehen. Aus unserer fehlenden Vogelperspektive ist das unmöglich zu erkennen. Uns stehen nur die Symptome, die sichtbaren Entscheidungen und Planungen zur Verfügung, um uns einen Reim darauf zu machen.

Im Grunde dürfte es wohl so aussehen, dass jede dieser Elitefamilien ein bestimmtes Ressort oder eine bestimmte Region lenkt. Das wird man sich bestimmt nicht nehmen lassen. Diese Leute sind ja nicht intelligenter als die weniger reichen Menschen, sondern sie haben einfach nur einen unglaublich großen Einfluss.

Ein globales Verschwörungsszenario kann man sich unter diesen Umständen nur schwerlich vorstellen. Wer solch große Macht besitzt, wird sie niemals leichtfertig anderen zur Verfügung stellen oder gar riskieren, sie zu verlieren. Gerade weil die anderen in derselben Liga spielen, werden sich diese Menschen nur sehr bedingt über den Weg trauen.

Warum haben wir dann aus unserer Perspektive den Eindruck, dass uns eine organisierte Elite in eine Weltregierung überführen will? Weil es so ist. Die Frage ist nur, wer steckt dahinter und wer von diesen heimlichen Führern wird am Ende gegen die anderen gesiegt haben? Oder haben sie alle einen Bund mit Satan geschlossen, welcher dann derjenige ist, der über ihnen allen steht?

Uns bleibt nicht viel mehr, als zu spekulieren und rein logische Überlegungen anzustellen. Es ist allerdings zu einfach zu behaupten, es gäbe eine kleine Gruppe von Menschen, die vereint aus dem Hintergrund plant, die Welt in Zukunft zu regieren. Von diesen Gruppen gibt es mehrere und diese sind sich untereinander ganz gewiss nicht einig, weil sie im Machtwettbewerb zueinander stehen. Sobald eine von ihnen schwächelt, wird eine andere sie fressen.

Schauen Sie sich Kinder an. Nehmen wir drei gleichstarke Jungs, die sich um einen Ball schlagen. Jeder will den Ball haben. Dann kommt einer von ihnen auf die Idee, dass sie damit zusammen spielen könnten. Doch im Spiel will jeder von ihnen gewinnen und immer den anderen den Ball abnehmen.

Diese superreichen Wahnsinnigen sollen sich bei ihrem großen Spiel um die Erde anders verhalten? Das glaube ich nicht, hier läuft exakt dasselbe ab, nur mit Anzug und Krawatte. Es spielt auch nicht die entscheidende Rolle, wer von den Figuren im Detail über uns herrschen will. Wichtig ist nur zu wissen, dass wir uns nicht mehr wie Spielbälle reicher Spinner behandeln lassen sollten.

36 Kommentare zu “Die große Weltverschwörung – alles ganz einfach zu erklären?

  1. Hat der Autor denn noch nichts von den Illuminati gehört, die als eine Geheimgesellschaft innerhalb einer Geheimgesellschaft beschrieben werden, und zwar eine spezielle Loge innerhalb der Freimaurerei? Ausgerechnet gegründet vom damals reichsten Mann der Welt, dem Baron Rothschild, schon im 18. Jahrhundert (beauftragt wurde Adam Weishaupt mit dem Aufbau). Bei den Illuminati soll es sich um bestimmte Blutlinien handeln, die schon vorher als Herrscher (Könige, Adelige…) gewirkt haben, jahrhundertelang.
    Ob die erst einmal völlig bizarr bis krank erscheinende These von David Icke zutreffen mag, es handele sich bei den Illuminati gar um eine Kreuzung zwischen Menschen und Aliens (Reptilians), mag jeder für sich selbst entscheiden, ich kann dazu nur den Konsum etlicher YouTube-Videos zum Thema Reptilians empfehlen, auch wenn klar ist, dass da manches gefaket sein dürfte, so sind zahlreiche Videos über diese Reptilians/Illuminati doch eher höchst befremdlich bis unheimlich (Gestaltwandler/materielle Hologramme???). Zum Beispiel über Jenna Bush, Hillary Clinton etc.
    Eines scheint jedoch festzustehen: Freimaurer sind Satansverehrer, zumindest bekommen sie es ab dem Royal Arch Rang mitgeteilt („wahrer Name Gottes ist Jahbulon – eine Kreuzung zwischen Jahwe, Baal=Satan und Osiris=Totengott“).
    Wenn man seine Seele bewusst ans Böse verkauft – oft nur für Karrierevorteile durch Freimaurerbeitritt, dann dürfte man wohl auch eher zu unmenschlichen Taten bereit sein. Das Thema Geheimgesellschaften wird einfach nicht ernst genug genommen, obwohl sogar Bush jun. offen zugegeben hat, bei den Skull and Bones zu sein. Die „Weltverschwörung“ ist in meinen Augen sehr real; ich hoffe nur, dass ein Poster im Internet nicht damit recht bekommt, dass in ein bald kommendes Grippevakzin ein lebendiger genmanipulierter Spanische-Grippe-Virus beigemengt wird. Denn das wäre der echte Biowaffen-Holocaust…

  2. Ich sage nur eins…eine ganze Welt für sich alleine (und 500.000.000 ordentliche Sklaven), na wenn das kein Anreiz für eine super reiche Elite ist, der das Geld schon aus dem Nase quillt… kaufen können Sie sich alles was sie wollen, was sie auch schon haben, aber eine ganze Welt, wer hat das schon… das ist die Steigerung Mensch – Macht – Gott Die 500.000.000 so hingezogen, wie man es braucht…ein Paradies was in den kranken Hirnen durchaus erstrebenswert ist :-(

  3. „Das Leben ist manchmal ungerecht“ hat mir kürzlich ein Philosoph gesagt
    „denn Kindesentführer erhalten für die Inkaufnahme der Todesfolge Haft“.

    „Ein paar Euro Haftentschädigung erhalten sie wenigstens“ habe ich gemeint.
    „Sanierer, Politiker, Juristen, Beamte und Mediziner machen das gleiche, arbeiten ungehindert weiter und verdienen kräftig an Gebühren.“

    „Ich hoffe, daß der Rettungsschirm von Herrn Schäuble wenigstens für Kindermörder reicht“ hat er noch gesagt.

  4. Wie dem auch sei ,es gibt eine Macht über diesen Menschen und
    diese Macht heißt Satan und ist ein gefallener Engel,er verfügt über
    Millionen bösartiger Engel und auch diese Menschen benutzt er nur
    als Lakeien. Sein Ziel ist die Weltherschaft und die Vernichtung des
    Christentums, eine Weltdiktatur, dieses Geschöpf ist unfaßbar bösartig.
    Christen die an das Wort Gottes ,die heilige Schrift (Bibel) glauben
    wissen das in naher Zukunft ein riesiges Weltreich entstehen wird
    mit einem sogenannten Antichristen (Offenbarung Bibel ab Kapitel 12)
    Menschen können das alles nicht aufhalten . Es wird jetzt bald in
    großen Teilen,der Erde ganz Dunkel werden und dann wird Jesu
    Christus wieder kommen und sein tausenjähriges Friedensreich
    aufrichten, dort wird nichts böses mehr sein,vorher gibt es noch
    große Kriege im Nahen Osten. Kehrt um von euren Sünden und
    glaubt an jesus Christus.

    Maranatha

    Thomas

  5. Der Klimawandel und die Abgase

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wie wir jetzt alle ganz genau wissen sind der CO2 Ausstoß der Hausbrände, Kohlekraftwerke und vor allen Dingen die Autoabgase schuld am Klimawandel mit seiner sich ständig erhöhenden Temperatur.
    Und woher wissen wir das?
    Das wissen wir deswegen weil uns diese Tatsache seit etwa 30Jahren permanent erzählt wird.
    Aber jede andere Art von Verschmutzung ist eben auch eine Wärmequelle weswegen wir um die nachfolgende Schlußfolgerung gar nicht mehr herumkommen.
    Also;
    Seit 1945 wurden von den Atommächten etwa 2000 Atombomben getestet wobei die letzten 5 jeweils die 7000fache Sprengwirkung als die der Hiroshimabombe hatten.
    Das macht in diesen 70Jahren seit 1945 also in diesen 840Monaten pro Monat mehr als 2 Bomben.
    Dabei ist es völlig unerheblich ob die Sprengung in der Atmosphäre, unterirdisch oder im Meer erfolgte weil ein wirksamer Schutz gegen die Gammastrahlung ausschließlich mithilfe Dezimeter dicker Bleiplatten gegeben ist und kaum durch ein paar hundert Meter Felsen gewährleistet wird wenn alleine schon die Frackingwirkung einer unterirdischen Sprengung bis zu 300m durch dichte Schichten unterschiedlichen Gesteins und Tone geht und die Sprengung in nur 200m Tiefe erfolgt.
    Das Zeug kommt folglich in jedem Fall raus und Falloutet sich.
    Wo es anschließend niederkommt hängt es am Gestein und in Klüften.
    Von diesen Orten rund um den Globus strahlt es in alle Richtungen und hält damit den niederkommenden Schnee von der Gletscherbildung ab, wodurch es kein Wunder ist daß die Eispanzer auf Grönland und in der Antarktis zurückweichen und lediglich die Gletscher auf Feuerland nicht von der Schmelze betroffen sind, die im Gegensatz von den Alpen und dem Himalaya durch getrennte Luftströmungen nur weniger von den Atomunfällen auf der nördlichen Hemisphäre mitbekommen. Anstatt sich also in den Gletschern zu binden, fließt der tauende Schnee mit den Bächen in Richtung Grundwasser ab, wo es von uns tapfer wieder an die Oberfläche zum Verzehr und zur Bewässerung hochgepumpt wird, oder es fließt gleich ins Meer.
    Auch haben die 78 Sprengungen in der Antarktis sicher nicht unerheblich zum Abbau der Ozonschicht beigetragen so daß sich die Australier kaum noch trauen, Sonnen zu baden.
    Dazu kommen mindestens die drei bekanntgewordenen Atomunfälle von
    Harrisburg,
    Tschernobyl
    Fukushima und ?
    die selbstverständlich neben ihrem Fallout auch noch ihr Strahlewasser in das Meer abgegeben haben und damit die Meere genauso aufheizen wie die verloren gegangenen Atom getriebenen Schiffe.
    Abgesehen von den heimlichen Verklappungen der Atombrennstäbe und der mittel- bis schwachstrahlener Krankenhausabfälle in die Tiefseegräben, gibt es ja noch das Verschießen von Uran- und Atomgranaten in den Kampfgebieten der USA was selbstverständlich ebenfalls zur langfristigen Verstrahlung beiträgt.
    Dieser Fallout, der sich bereits durch die bisherigen Atomtests und Unfälle rund um die Erde niedergeschlagen hat, und der neuerdings als die natürliche Bodenstrahlung verkauft wird, strahlt mindestens die nächsten 300 Jahre ungebremst vor sich hin bis sich die ersten Halbwerts- Erscheinungen zeigen. Zumindest diese Strahlung kann gar nicht abgestellt werden.
    Aber das ist ja neben der magnetischen Elektronenstrahlung rund um die Starkstromleitungen der Elektrizitätsversorgung erst der Anfang weil auch die Strahlung der Handyantennen rund um die Erde in ihrer ständigen Sendetätigkeit die Strahlung der Atomstrahlung erheblich ergänzt was sich potenziert wenn das einzelne Handy zusätzlich sendet.
    Zu den Sendegeräten gehören jetzt aber auch noch die Navigation- Satelliten, der Radarbereich, Amateur-, Fernseh- und Radiofunk Terrestrisch und über Satellit, Flugfunk und Röntgen, kurz jede Art elektromagnetischer Strahlung, was alles zusammen natürlich ursächlich für eine menschengemachte Klimaänderung zeichnet, und nicht irgendwelche CO Emissionen die im Gegensatz zu der Elektromagnetischen-, und Nuklearstrahlung mit dem nächsten Regen aus der Atmosphäre ausgewaschen werden und so aufs Neue zum Wachstum der Land- und Meeresflora beiträgt.

    Mit lieber Empfehlung
    Pinokiode

  6. „Von wem kommen all diese Lügen? Wurden diese von einer verborgenen selbsternannten Weltregierungsgruppe geplant, inszeniert und umgesetzt?“

    Hier sollt man einmal (oder besser immer) eine Gegenfrage formulieren;

    Wer profitiert davon? Wer macht das Geschäft? Welche Interessensgruppen sind miteinander verknüpft?

    Ihr Bespiele Schweine und Vogelgrippe, BSE auch Rinderwahn genannt, und alle anderen Seuchen, die uns ja eigentlich schon längst abgemurkst haben sollten.

    Mit dieser Angst haben doch einige Pharmaunternehmen gut abgesahnt, der Steuerzahler zahlt ja alles.
    Da weile hätte ja auch schon ein Laie stutzig werden können, denn die Entwicklung eines Impfstoffes dauert ja ein ganze Weile, mitunter Jahre bis zur Zulassung. Deswegen gibt es ja kaum brauchbare Grippeimpfungen, weil das Zeug, das man hier Virus nennt, mutiert und jedes Jahr neu aus seinen Vorgängern entsteht. Mann kann ja die Ver4änderung nicht vorhersagen, angeblich!

    Hier schien aber ja bereits der Impfstoff vor der Seuche da zu sein.
    So schnell und dann die Pleite, die Seuche fehlt!

    Auch Monsanto, jetzt wohl eher BAYER, ist ja so eine Sache von totalitärer Weltversklavung. Da werden Grundnahrungsmittel unter dem Vorwand der Ertragssteigerung zur Deckung des Welternährungsbedarfes künstlich zu deren Profit-und Geschäftsinteressen „verbessert“ und als Patentierte Ware als Hybrid-Saatgut angeboten. Heißt hier der Bauer kann sein Genmanipuliertes Produkt gar nicht mehr als Saatgut zum Aussähen nutzen. So muss der Bauer folglich sein Saatgut bei seinem „Vertragspartner“, dem Konzern oder besser Grund-und Feudalherren jedes Jahr zu Seinem Diktat (= hier z.B.: Preis und Allgemeinen Geschäftsbedingungen) erneut einkaufen.

    Und was ist aus dem Versprechen mit dem Widerstandsfähigen Gen-Anbau-Zeug geworden???
    Das Zeug wird nun doch von Schädlingen zerstört, und der Bauer hat den Schaden.
    Aber richtig, Vertragsgemäß muss ja der Bauer nun doch Pestizide bei seinen Feudalherren kaufen.

    Praktisch, nicht wahr???

    Das Rechtssystem erlaubt ja den Großkapitalisten per Gesetz und Vertragsrecht diese Praxis.

    So wird totale Abhängigkeit von Vertragspartner (Bauern, Volk als Verbraucher) und Politik erzeugt. So können sich die Konzerne und Großkapitalisten die Ernährung der gesamten Weltbevölkerung aneignen und untereinander aufteilen. Bevölkerung und Regierungen werden so total abhängig von den Großkapitalisten und müssen parieren. Keine Regierung kann ein hungerndes Volk lange im Schach halten. Regierung und Volk werden ins uferlose erpressbar.

    Und warum lassen Politiker so was zu?

    Weil die Verbrecher, die wir Volksvertreter nennen, ja auch am Gewinn und Profit beteiligt sind. Fast alle Abgeordneten und Richter sind ja auch Aktionäre, was wohl hier mitunter einer Mitgliedschaft in einer „Kriminellen Vereinigung“ gleich kommt.
    Eine Offenlegung (Transparenz) und Trennung der Interessen von Volk und Wirtschaft, zum Wohl der Allgemeinheit, ist hier nicht der Fall!
    Die da Oben werden ja wohl Ihre eigenen Aktiengewinne nicht verringern wollen, nur wegen dem bisschen Allgemeinwohl.

    Und dann ist ja da auch noch unsere leibe gewohnte Abhängigkeit der Parteien vom Geld der Großkapitalisten!!!
    Wer finanziert da die Parteien und Abgeordneten? Wer Spendet, der Regiert weil Geld die Weltordnung und damit auch die Politik diktiert!!!!
    Parteien leben von den Spenden Ihrer Auftraggeber (Lobbyisten sind nur eine Nebensache dabei), Medienkonzerne von Anzeigekunden und Sponsoren.

    Von Korruption habe ich hier noch nicht einmal gesprochen.

    Hier entsteht bei Gesetzgebender Gewalt (Legislative ), Richtende Gewalt (Judikative) und Ausführende Gewalt (Exekutive) und der sogenannten „Freien Wirtschaft“ ein unkontrollierbares Netzwerk von Profit-Interessen mit allen Konflikten die Diese mit sich bringen, was wiederum zu einem Netzwerk aus Lügen und Verrat am Volke, in allen Ländern, Weltweit!!!!

    Wie schon meine Großmutter wusste, Geld regiert die Welt!

    Wir leben hier schon längst in einer Diktatur des Marktes, der unter dem Deckmäntelchen der sogenannten „Freien Marktwirtschaft“ auch noch von den Politischen Organen hofiert wird.

    So wandern die vielen Milliarden und Billionen in die Taschen einer kleinen Oligarchie von Absahnern, die Millionen in die Taschen der Reichen, und das Volk bleibt auf der Strecke.

    Die Schere von Arm und Reich klappt immer weiter auseinander!

    Geld schafft totale existenzielle Abhängigkeit und Erpressbarkeit, nicht „Freiheit“!
    Diktator Markt regiert das Volk! Nicht das Volk!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.