© Boscolo / PIXELIO

Klimalüge: Kippt erstes Mainstream-Medium nach Kälterekord?

Die bisher kälteste Oktobernacht der BRD seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wurde am 20.10.2009 im bayerischen Funtensee gemessen.

Als hätten sie es geahnt, hat ein großes Nachrichtenmagazin am Vortag einen Artikel veröffentlicht, welcher die Klimaerwärmung grundsätzlich in Frage stellt und dazu noch positive Aspekte einer theoretischen Erwärmung hervorhebt.

Beginnt nun auch bei diesem Thema, das politisch korrekte Verhalten zu kippen? Das Lügenklima scheint sich jedenfalls langsam zu erwärmen.

Die Welt titelte am 20.10.2009:

Minus 24,3 Grad – neuer Kälterekord für Oktober

So kalt war es in Deutschland noch nie in einer Oktobernacht: Mit minus 24,3 Grad hat der Wetterdienst Meteomedia an seiner Station Funtensee im Berchtesgadener Land den niedrigsten Wert seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gemessen.

Auch das Handelsblatt schrieb schon am 15.10.2009 von einem Kälterekord:

Der kurze Wintereinbruch hat Deutschland neue Minus-Rekorde beschert: Auf dem Feldberg im Schwarzwald war es in der Nacht zum Donnerstag mit unter minus acht Grad so kalt wie noch nie zu dieser Jahreszeit.

Scheint eine echt heiße Phase der Klimaerwärmung zu sein – nun ja, jeder hat eben mal einen schlechten Tag – oder Monat – oder Jahrzehnt. Offenbar ist es nicht so weit her mit der Erwärmung, wie man hier deutlich sehen kann.

Nicht nur das, die Medien schreien trotzdem nach wie vor von beispiellosen Katastrophen. Die Berliner Morgenpost beispielsweise schrieb am 20.10.2009:

Klima – Erwärmung in jüngerer Erdgeschichte beispiellos

Der Temperaturanstieg der vergangenen Jahrzehnte ist in der jüngeren Erdgeschichte beispiellos. Während der letzten 200 000 Jahre gab es niemals eine auch nur vergleichbare Wärmeperiode, wie die Analyse von Bohrkernen in der Arktis eindeutig ergibt.

Wirklich erstaunlich, wie genau man anhand von gefrorenen Bohrkernen Temperaturen der Historie erraten kann. Glauben Sie daran? Sollten Sie aber, wenn Sie ein braver Anhänger der CO2-Sekte sein wollen. Und das wollen Sie doch ganz bestimmt, nicht wahr, Sie lebende CO2-Schleuder?

Wissen Sie, wieviel CO2 Sie alleine durch das Lesen dieses Artikels erzeugt haben? Auf alle Fälle zuviel, zumindest nach Ansicht der CO2-Jünger.

Doch nicht mehr alle Jünger sind brav auf der Einheitslinie. Einer ist gerade etwas ausgeschert: Die Welt veröffentlichte am 19.10.2009 einen durchaus kritischen Artikel zum Thema. Wagt sich hier der Springer-Verlag etwa auf neues Terrain vor?

Seit zehn Jahren ist die globale Durchschnittstemperatur nicht mehr gestiegen. Selbst wenn es wärmer wird, bringt das für Mensch und Natur nicht nur Nachteile. Deshalb ist es falsch, Hunderte von Milliarden Euro in den Klimaschutz zu pumpen, ohne Kosten und Nutzen dabei abzuwägen.

Der Autor beweist mit genervtem Sarkasmus, dass ihm das Thema wohl einigermaßen aufstößt:

Seitdem DER SPIEGEL 1986 auf seiner Titelseite den Kölner Dom unter Wasser zeigte, muss man als Kritiker bei jeder Wortmeldung herunterbeten, dass man nicht dafür plädiert, die Erde zu ruinieren. Denn jeder, der auf die Schwächen der offiziellen Klimaprognosen hinweist, steht automatisch unter diesem Verdacht […].

Für systemmediale Verhältnisse geht Herr Miersch durchaus sehr weit in seinen Ausführungen:

Keine Computerprognose hat vorausgesehen, dass es im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts nicht mehr wärmer wurde. […] Entgegen der Prognosen blieb auch der Anstieg des Meeresspiegels im Bereich einiger Millimeter pro Jahr. Mehr Bescheidenheit bei den Vorhersagen wäre also durchaus angebracht.

Genau, mehr Bescheidenheit und vielleicht ein klitzekleines Fünkchen mehr Wahrheit. Die Welt hat zumindest bewiesen, dass sie diesen Schritt gehen kann. Zwar ist damit die Welt, also die Erde, noch nicht gerettet, auch nicht das Klima – wenn es denn überhaupt gerettet werden muss – aber es ist ein kleiner Lichtschimmer in einer großen Lügenwelt.

Herr Miersch kennt offenbar die Gegner der CO2-Sekte etwas näher, denn er verweist auf den in den Medien fast untergegangenen Report der Klimaskeptiker:

Doch je weiter sich die Realität von den Prognosen entfernt, desto verbissener behaupten viele Klimaforscher der Mehrheitsfraktion, die neueren Vorhersagen mit rechenstärkeren Computern seien ganz sicher. Wer sie anzweifelt, wird als Außenseiter oder „Nobody“ denunziert.

Weiter führt er aus, dass eine potenzielle Klimaerwärmung – leider werden wir wohl gar keine erleben – gar nicht unbedingt nur schlecht wäre. Er verweist darauf, dass der Südrand der Sahara immer grüner wird. Auch dehnen sich weltweit die Wälder aus und die Getreideernten nahmen erheblich zu.

Fraglich ist allerdings, ob diese Ergrünung des Planeten wirklich von der Klimaerwärmung kommt, denn in den vergangenen 10 Jahren gab es schließlich keine. Vielleicht kam sie ja durch die Erhöhung des CO2-Anteils? Ökologen und Klimahistoriker bestätigen Michael Miersch, dass Warmzeiten die besseren Zeiten waren, es waren „Epochen des Wohlstandes“.

Der Autor beschließt seinen Artikel mit einem deutlichen Schlusswort:

Eine Milliarde Menschen haben nicht genug zu Essen, Hunderttausende sterben alljährlich an verschmutztem Wasser. Die Tropenwälder werden abgebrannt und die Meere geplündert. Das sind die wirklichen Probleme des Planeten. Sie sind lösbar und sie sollten Priorität haben vor einem auf unsicheren Prognosen basierenden Klimaschutz.

Richtig, es gibt ganz andere Probleme. Doch Miersch ist wohl erst am Beginn des Verstehens, denn sonst würde er nicht nur offensichtliche Fakten in Frage stellen, sondern auch das Geschäft dahinter betrachten. Die gigantische Melkkuh Klimalüge ist ihm offenbar noch gar nicht aufgefallen, dabei ist das der wahre Hintergrund. Er glaubt wohl noch an einen Irrtum oder an Verbohrtheit der Wissenschaftler.

Es ist dennoch ein guter Einstieg in den Ausstieg aus den politischen und wirtschaftlichen Lügenverbrechen. Gerade die CO2-Lüge hat inzwischen so unglaublich große Ausmaße angenommen, dass man sie aus den Hirnen der Menschen nur mehr schwerlich entfernen kann.

Selbst wenn unser Klima jetzt innerhalb des nächsten Winters in eine Art Eiszeit verfallen würde, käme kaum jemand auf die Idee, dass die Klimaerwärmung ein dreister Schwindel ist. Wahrscheinlich müssen den meisten Menschen erst einmal die Gliedmaßen abfrieren, bevor sie verstehen lernen.

Danke an Herrn Miersch und Danke an die Welt für diesen kleinen Schritt in die richtige Richtung. Das lässt hoffen.

30 Kommentare zu “Klimalüge: Kippt erstes Mainstream-Medium nach Kälterekord?

  1. @ Frank

    >Und heute stand auch bei uns das Thema “Nano – wo es überall drin ist”, auch bei der Pharmaindustrie, aber nicht genau wo.<
    Hier aus einem anderen Forum:Warnung vor Silizium Dioxyd
    Geschrieben /von Dr.H.G.Vogelsang am 11. März 2002

    Da viele von uns Medikamente einnehmen oder verordnen, weise ich – für einige vielleicht nochmals – auf den Zusatzstoff Silicium-Dioxid Nano kotiert hin, deklariert als Silicium-Dioxid, sofern der Hersteller der Deklarationspflicht nachkommt.

    Silicium-Dioxid dringt in alle Körperstrukturen ein, auch in
    das genetische Material, und verursacht Punktmutationen, also Störungen bei der Zellerneuerung und damit schwere Krankheiten bis hin zu Krebsphasen.

    Quelle: IGUMED ( Interdisziplinaere Gesellschaft für
    Umweltmedizin e.V., Bergseestr. 57, 79713 Bad Säckingen, Tf.
    07761-913490)

  2. Da der obere Artikel sich mit der Klimaleueg beschaeftigt, moecht ich mal was ueber den Koelnerdom mit Seesicht sagen. Ich denke doch das Einjeder weiss, das die Erdoberflaeche auf fluesiger Magna herum schwimt. Sollte sich denn die Erdkruste nicht auch wie ein Schiff im Wasser verhalten? So wenn das Eis alles schmilzt und in die Ozeane fliesst drueckt es doch auf den Meeresboden. So wenn dort der Boden wegen dem zusaetzlichem Wassergewicht sinkt, muss die Kruste zwangslauefig irgendwo anders wieder hoeher werden. So koennte doch durch Globale erwaermung Holland hoeher druecken und die Hollander brauchten sich dann ueber die Deiche keine Sorgen mehr machen. Ausserdem enthaelt ein Eisberg genausoviel Wasser in sich, wie es Wasser verdraengt. So wenn ein Eisberg der im Wasser schwimmt verschmilzt, tut sich am Meeresiegel ueberhaup nichts. Ich brauche ja wohl nicht erwaehnen was diese Globale erwaermung doch fuer Hirngespinst ist.

  3. zu 19+18
    1. Stimmt alles ganz genau,nur mit dem Unterschied,dass wir uns in einem starken Magnetfeld befinden,dass durch Einsatz von HAARP extrem geschädigt wird/ist..also ein von Menschenhand(??!) geschaffenes Problem von existentieller Bedeutung(siehe Heisenberg Physik Nobel)
    Alle unsere Lebensvorgänge(alle überhaupt!!) beruhen auf dem Magnetismus(Paramagnetismus) verändert sich das Schema,verändert sich alles,auch wir und zwar gegen die Physiologie !!
    Die EMF-Verseuchung wird alle bisher bekannten weit in den Schatten stellen,wir sind mitten drin..!!
    2. uteeee
    Vogelsang hat recht,doch die Pharmaindustrie sagt es nicht,SiO2 ist in fast allen Tablettenbereitungen enthalten!! D.h. die pathogene Form des Siliziums,welches in physiologischer Form,auch Nanos,unabdingbar für den Zellstoffwechsel ist,brauchte Jahre,um das technologisch zu lösen,deshalb: SiO2 Nanos nur benützen,wenn diese Dinge gelöst sind,sonst absolut toxisch und Telomer-und Erbschaden…!! etech-48@web.de

  4. ….uteee
    Die Funktion von Silizium-Nanos hat wie alles: 2 Seiten !!
    Die Verteufelung nutzt da wenig,nur Deklaration und Aufklärung!! Die BIG Pharma beginnt gerade eine Kampagne der Verteufelung,sie sehen durch die High-Tech-Nanos ( nur die fürs Leben !!)eine grosse Gefahr für sich in puncto Wirksamkeit gegen viele schwere und sich wiederholende Erkrankungen,also Konkurrenz!! Dass hier streng reglementiert werden muss und kein Unfug betrieben werden kann muss gewährleistet sein!! Nur,sie tun es ja Jahrzehnte selber nicht,also Vorsicht vor 0815 und auch Pharma,sie haben diese Technologie nicht oder Patentraub begangen!!Wer sich interessiert,meine mail ist ja angegeben,ich sende dann eine sehr gute Publikation von Prof.Hecht !!Alle SiO2 Produkte in Gel-Solformulation,als Kolloid sind hervorragend,ebenso die Zeolithe,Bentonite(Alumosilikate!)fungieren als Toxinbindner+Biokatalysator =für wenig Geld grosse Wirkung!! MfG etech-48@web.de

  5. >Toxinbindner+Biokatalysator =für wenig Geld grosse Wirkung!

    Der Katalysator verhilft den Menschen also zur ewigen Gesundheit und zum ewigen Leben?

    Finger weg von solchen Angeboten!!!

    Ewige Gesundheit und ewiges Leben gibt es nur hier:

    Johannes 3,16: Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

  6. zu 22 ..
    Herr Graf : lesen,verstehen+nicht dumm herumschwätzen!! Sie führen die Bibel an,ist okay,dann sollten Sie aber auch Mose 1,Genesis lesen und vor allem verstehen,eben das beinhaltet den Grund des Lebens!!
    Bibelsprüche in rhetorischer Form zu präsentieren reicht doch nicht,Handlungen sind nötig eben danach,was damit gemeint war/ist!! Das sind für die Ewigkeit geltende Hinweise,wie wir es verstehen sollen und nicht Heilsversprechen….Sie unterstellen mir etwas,das ist nicht klug+nicht korrekt…
    Menschen sollten danach trachten,sich und ihren Organismus so zu bedienen,dass mit wenig Aufwand viel erreicht werden kann,ohne der BIG Pharma das Geld in den Rachen zu werfen….die Natur hat uns mit Dingen gesegnet,der Mensch kann nichts neues erfinden,er kann nur versuchen es zu verstehen,zu sehen,pro vitae zu nutzen!! Im Universum ist alles vorhanden,ergo:SEHEN;VERSTEHEN;HANDELN !!
    MfG etech-48@web.de

  7. zu 24
    Herr Graf,mit dem Letzteren stimm ich überein,Gaube ist das Grösste,Kirche ein Machtinstrument,Glaube an Hilfsmittel oder Heilmittel ist Placeboeffekt(auch nicht ganz umsonst,aber nicht von mir so gemeint) Fetische haben im Glauben an das Grösste nichts verloren-den übertragenen Aufgaben aber,Heilen um zu Lindern,zu Verhindern,den Ärmsten der Armen das zu geben,was man mit High-Tech den Reichen nimmt,das ist eine GNADE und so empfinde und handele ich: Ansonsten hätte ich derart ungeheures Wissen nie erfahren,das kann man sich nicht aneignen,das wird nach schwersten Prüfungen:VERLIEHEN ! LEIHGABE ! AUFGABE ! Was meinen Sie,warum mich der lvorige INQUISITOR durch opus dei dermaßen drangsaliert? Weil mir etwas gegeben,verliehen wurde,wovor die FASCHIA sich enorm fürchtet,das ist keine Anmaßung von mir sondern unbeirrte Ausführung und ein DIENEN im engsten Sinne!! 5x Krebs in 4 Jahren,alle selbst durch eben dieses ungeheure Wissen liquidiert,da ist die Schulmedizin machtlos! „ET“

  8. 20 Egon Tech
    Das mit dem Magnestimus kaufe ich nicht ganz. Sollte sich der Magnetismus der Erde umdrehen, von Norden nach Sueden meine ich, muesste sich die Welt auch anders herum drehen, so das die Sonne im Westen aufgeht oder an einer anderen Himmelsrichtung. Ich will nicht sagen das dieses nicht passieren kann. Plato schrieb sogar davon das es die Egypter in ihren Geschichtsbuechern hatten, das dieses dreimal passiert ist. Er bringt es jedoch auch mit dem Benehmen der Weltbevoelkerung im Zusammenhang. Jedoch wuerde so etwas auf ein male uebernacht passieren, ohne das wir uns darauf vorbereiten koennen und ohne das wir etwas dagegen tun koennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.