© hofschlaeger / PIXELIO

Wie lange ertragen wir die Lügen noch? Schmerzensgeld für alle Bürger!

Kohlendioxid soll unter die Erde gepumt werden, weil es ein so böser „Klimakiller“ sei, die zweite Welle der Schweinegrippe droht uns, die Steuern werden gesenkt, die Arbeitslosigkeit sinkt und die Wirtschaft befindet sich im Aufschwung.

Nein, das ist kein Science-Fiction-Film im Kino, sondern die bittere und vor allem verlogene Realität, mit welcher man uns momentan von allen Seiten bombardiert.

Wie lange ertragen wir diese unglaublichen Lügen noch?

CO2 soll unter die Erde, weil die Kohlekraftwerke ach so schädlich für unser Klima seien. Das behauptet zumindest Geo in seinem Artikel vom 30.09.2009:

Kohlekraftwerke, vor allem solche, die Braunkohle verfeuern, gelten heute als unzeitgemäße Dreckschleudern. Zu Recht: Sie erzeugen weltweit jedes Jahr elf Milliarden Tonnen des Klimakillers CO2 – mehr als jede andere Art, Energie zu erzeugen.

[…]

Um den billigen Energieträger auch der Umwelt-Lobby schmackhaft zu machen, setzen sie auf eine neue Technologie: CCS (engl.: Carbon Dioxide Capture and Storage). Das schädliche CO2 wird im Kraftwerk aus dem Abgas abgeschieden, verflüssigt und unter die Erde befördert.

Wie schwachsinnig diese Technik an sich ist, wird mit einer Studie dazu im selben Artikel belegt:

Nutzlos ist CCS schon ab einem Prozent Leckage-Rate, heißt es in einer vom Bundesumweltamt in Auftrag gegebenen Studie. Unter dem Strich würde dann nämlich mehr CO2 in die Atmosphäre gelangen als ohne CCS. Denn die Abscheidung und Verpressung des Gases verbraucht selbst einen beträchtlichen Teil der im Kraftwerk erzeugten Energie.

Für wie dumm halten uns diese Konzerne und die Öko-Tanten eigentlich? Wollen sie die Erde wie einen Ballon aufpumpen, mit unseren Stromgebühren? Es macht sich bestimmt prima, wenn das CO2 konzentriert an irgendeiner Stelle aus dem Boden austritt – das tut es garantiert irgendwann – sich in Senken sammelt und Mensch und Tier tatsächlich schadet. Übrigens treten erste CO2-Vergiftungserscheinungen ab einer Konzentration von etwa 6% auf, bei 12% tritt Atemstillstand ein.

Von unten droht uns also das Killergas, von oben irgendwelche angeblichen Viren, die noch niemand gesehen hat. Obwohl man sie nicht isolieren und nachweisen kann, wissen die Wissenschaftler – daher nennt man sie wohl so – dass sich das A/H1N1-Virus mit anderen, noch nie nachgewiesenen Virenstämmen mischen und sich dabei immer gefährlicher weiterentwickeln könnte.

Wissen das die Wissenschaftler wirklich oder glauben sie nur, dass sie es wissen? Dann müsste man sie eigentlich „Glaubenschaftler“ nennen, das wäre auf jeden Fall zutreffender.

Am 01.10.2009 gibt Focus online die EU-Gesundheitskommissarin Androulla Vassiliou folgendermaßen wieder:

„Europa droht eine zweite Grippewelle mit mehr Todesfällen“, sagte Vassiliou der WAZ-Gruppe (Freitagausgabe). Niemand wisse, wie sich das Virus entwickele. „Unsere Sorge ist, dass sich A/H1N1 auch mit anderen Grippestämmen mischen könnte und es zu Mutationen kommt“, sagte Vassiliou und fügte hinzu: „Zur Panik gibt es nach wie vor keinen Grund, aber wir müssen wachsam bleiben und uns vor einer Ansteckung schützen“.

Immer wieder faszinierend, woher diese Leute wissen, dass es eine zweite Welle mit mehr Toten geben wird. Als EU-Kommissar verfügt man entweder selbst über ein dermaßen hohes Fachwissen, um diese Einschätzung abgeben zu können, oder aber im Hintergrund geben andere den Ton vor – die Glaubenschaftler oder vielleicht Pandemieplanungschaftler?

Die zur Zeit mit Abstand beste Propaganda ist jedoch die Behauptung, dass die Zahl der Arbeitslosen gesunken sei. Welt online titelte damit am 30.09.2009:

Gute Entwicklung am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen ist im September um 125.000 gefallen. Die Quote sinkt damit um 0,3 Prozent auf acht Prozent. Volkswirte hatten zuvor mit einer Zunahme der Arbeitslosigkeit gerechnet. BA-Chef Frank Jürgen Weise sieht aber „keine Trendwende“.

Der BA-Chef relativiert diese Megalüge, weil er entweder ein schlechtes Gewissen wegen dieser unfassbaren Manipulation hat oder weil er die Wut derer fürchtet, die am Ende diese Lüge aufdecken werden. Das werden nämlich all die Bürger sein, die demnächst „völlig unerwartet“ auf der Straße stehen, nachdem sie über Monate in Kurzarbeit lediglich bis zur Wahl hingehalten wurden.

Na, schon genug Schmerzen? Wie wäre es noch zusätzlich mit einer Prise Steuersenkungslüge? Spiegel online schrieb am 28.09.2009, einen Tag nach der Bundestagswahl:

Die FDP will Wort halten: In den Koalitionsverhandlungen mit der Union wollen die Liberalen eine Steuerreform vereinbaren. Finanzexperte Solms sagte dem SPIEGEL, er halte eine Senkung der Abgaben für finanzierbar.

Nun, wer das glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Aber man ist ja nicht verlegen um Hintertürchen. Schon wenige Sätze später im selben Artikel steht:

Zur Finanzierung des Vorhabens schlägt er vor, die Ausgaben zu kürzen. „Die Minister, die ihren Zweck nur darin sehen, mehr Geld auszugeben, müssen zur Ordnung gerufen werden.“ Dazu müsse „am Anfang der Zusammenarbeit mit den Unionsparteien eine ehrliche Eröffnungsbilanz stehen“, fordert sein Wirtschaftskollege Brüderle.

Aha, so einfach ist das also. Man senkt vordergründig angeblich die Steuern – allerdings faktisch nur minimal und in homöopathischem Ausmaß – und kürzt auf der anderen Seite gleichzeitig die Ausgaben, was genau dieselben Menschen betrifft.

Also, z. B. Lohnsteuer minimal runter und diese Geschichte schön breitgetreten. Gleichzeitig Mehrwertsteuer einheitlich auf 20% rauf, was aber nicht im Zusammenhang erwähnt wird, denn das durchschauen sogar die Bildzeitungsleser.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wen Sie eines Tages auf Schmerzensgeld verklagen können, wenn dieses ganze Baron Münchhausen-System vollständig in sich zusammengebrochen ist? Die wirklich Verantwortlichen werden wir nie zu sehen kriegen und die Polit-Marionetten verschwinden klammheimlich von der Bildoberfläche.

Solange keine Revolution beginnt, ändert sich nichts im großen Stil zu unseren Gunsten. Da die Menschen kleine Änderungen anstandslos hinnehmen, werden die Daumenschrauben nie massiv auf einen Schlag angezogen, sondern das geschieht schön langsam und sachte, so dass wir uns an die Schmerzen gewöhnen können. Das Fass läuft nie über, es dehnt sich einfach immer weiter.

Macht Sie das auch alles wahnsinnig wütend? Haben Sie dabei ein Gefühl von Hilflosigkeit? Ach, seis drum. Regeln Sie Ihre persönlichen Belange, damit Sie jederzeit im Reinen mit sich und Ihrem Umfeld sind. Wer weiß, was morgen passiert?

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht existente Islamisierung schreitet zügig voran: Kopftücher in Kitas erlaubt Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Verfassungsschutz vom Islam unterwandert – welche weiteren Institutionen noch? Nicht existente Isl...
“Grün” wie die Nazis – Fleischesser demnächst auf der Abschussliste Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Diffuse Terrorwarnung: Weltkrieg mit Ansage? “Grün” wie die Nazis – Fleischesser demnächst auf der...
Letzte Option Auswanderung? Deutschland ist verloren – kulturell, wirtschaftlich und gesellschaftlic... Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Letzte Option Auswanderung? Deutschland ist verloren – kulturell, wirtschaftlich und gesellschaftlichLetzte...
Der neue Stern von Bethlehem? Die größte Täuschung aller Zeiten Raumschiffe, welche wie Sterne leuchten und von Mars und Venus kommen - mit Außerirdischen in höheren Aggregatzuständen - sind nun angeblich ganz in u...
„Kultursensible Geschäfte“: Willkommenskultur und Islamisierung auf neuem Höhepunkt Die neuesten Beiträge von crash-news.com: „Kultursensible Geschäfte“: Willkommenskultur und Islamisierung auf neuem Höhepunkt„Kultursensible Geschäft...

108 Kommentare zu “Wie lange ertragen wir die Lügen noch? Schmerzensgeld für alle Bürger!

  1. @ 59Jochen

    Man nennt es Desinformation. Gibt’s schon lange.

    Zurück zum Thema: Größenwahnsinnige Eugenik-Nazis. Wikipedia informiert:

    “Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren.
    Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen”.

    (David Rockefeller 1991 auf der Bilderberger-Konferenz)

    „Im weiteren Sinne ist Desinformation auch die gezielte Überversorgung mit aus der Rezipientenperspektive objektiv nutzlosen Informationen, welche die aus dieser Perspektive wichtigen Informationen überdecken.“ (Wiki)

  2. 100Anna Luehse
    „@ 59Jochen
    Man nennt es Desinformation. Gibt’s schon lange.“

    @Anna
    Ich war immer schon bemüht, aus allem das Wichtigste (für mich) herauszufiltern.

    „Zurück zum Thema: Größenwahnsinnige Eugenik-Nazis.“

    Rockefeller soll ja deutsche Vorfahren haben. Paßt alles wie die Faust aufs Auge. Ich befürchte nur, das Volk wird größtenteils von alledem nichts merken bis zum gewaltigen Finale. An Blut und Gewalt sind alle aus dem Fernsehen und aus den Nachrichten gewöhnt, und wenn man die Leute alle Verchippen wollte, dann bräuchte man dafür nur Werbung für Chips in Plastiktüten zu machen. Unser Volk scheint einfach alles zu schlucken.

  3. @ 102Jochen, „Ich befürchte nur, das Volk wird größtenteils von alledem nichts merken …“

    Wenn man die (unzensierten) Leserbriefe / Kommentare in der Qualitätspresse liest, scheint mir eher: Die Menschen wissen Bescheid; Klimalüge, Schweinepanik, Staatsverschuldung, Islamisierung („Integration“), Zensur (Zensursula-Kinderporno), die Qualitätsmedien genießen mittlerweile die Glaubwürdigkeit von SPD-Wahlversprechen. Erfreulich: Lt. aktueller Umfrage wollen sich nur 9% der Bayern mit giftigen Impfchemikalien kontaminieren lassen. Eine Umfrage zur Klimalüge traut sich keiner … :-)

    @ 101marc, informativer Link zu Multiples:

    http://www.psy-knowhow.de/psychiatrie/satanisch-ritueller-Missbrauch.htm

    Zitat: „Wir sprechen von Verschwörung, wenn mindestens 2 Parteien (A und B) eine Handlung zum Schaden mindestens einer dritten Partei (C) planen und diese Absicht geheim halten.“

  4. Ist schon traurig wie wir Menschen für dumm verkauft werden. Klar es gibt diese Menschen die alles Glauben was in den Nachrichten steht aber die lesen nicht richtig.
    Ich las mich weder anlügen noch verarschen.
    Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.