© geralt / PIXELIO

10 Fragen an die selbsternannte Weltregierung

Die einen können es fast nicht mehr erwarten, dass die Welt endlich untergeht, die anderen dagegen sind froh, dass es noch so ruhig ist.

Seltsam ist hierbei schon, dass es so läuft, wie es gerade läuft und als aufgeklärter Mensch fragt man sich immer wieder, warum bestimmte Pläne scheinbar so lange hinausgezögert werden.

Wie lange wollen uns diese Weltregierungs-Schwachmaten eigentlich noch hinhalten mit ihren Wahnsinns-Plänen? Sind sie sich uneins in der Durchführung, fehlt noch ein Puzzleteil oder haben die wirklich so viel Geduld?

1. Wann kommt die vollständige Internetzensur?

Zensursula hat gute Vorarbeit geleistet. Zwar ist die technische Wirksamkeit der jetzigen Sperren eher ein Witz, doch darum geht es ja gar nicht. Niemand sollte sich davon blenden lassen, denn effektivere Sperren, gegen die man als normaler Internetnutzer wenig bis gar nichts tun kann, sind problemlos möglich und per Gesetz über Nacht denkbar.

Es geht um die Legitimation, unbequeme und unerwünschte Websites verschwinden zu lassen. Ob Wahrheiten.org dazu gehört mag ich bezweifeln, denn eine Revolution wird von hier wohl eher nicht ausgehen. Dennoch kann es eine indirekte Folge sein, dass auch solche Seiten gesperrt werden. Würde beispielsweise das Zweifeln am CO2-versursachten Klimawandel unter Strafe gestellt werden, dann wäre hier nur noch ein Stoppschild zu bewundern.

2. Wann knallt es im Iran?

Warum wirft nicht einfach einer seine Bombe? Nicht dass ich mir das wünschen würde, ganz im Gegenteil. Aber nach dem Beginn des Krieges fragt sowieso niemand mehr, wer Schuld daran war. Die USA und Israel brennen doch förmlich darauf, endlich losschlagen zu können. Warum diese vornehme Zurückhaltung? Warum dieser mediale Lügenaufwand?

Ist doch klar, sie wollen weiterhin mit weißer Weste und weltweit als Opfer dastehen, die zum Handeln genötigt wurden. Daher muss der Spannungsbogen her, egal wie sehr dieser an den Haaren herbeigezogen wurde. Die tagesschau wirds schon richten und die meisten Schafe blöken.

3. Warum bricht die Schweinegrippe nicht aus?

Noch ist ziemlich unklar, ob wirklich Millionen von Menschen per Impfung umgebracht werden sollen oder ob diese Schweinereigrippe nur dafür vorgesehen ist, eine wütende Bevölkerung quasi gewaltfrei daran zu hindern, auszureisen, sich zu versammeln oder sonstiges auf den Straßen anzustellen.

Die WHO hat jedenfall die höchste Stufe nicht aus Spaß an der Freude ausgerufen, sondern der Motor wird mit Absicht vorgewärmt, um jederzeit gestartet werden zu können. Also was kommt hier wann auf uns zu?

4. Warum werden nicht einfach die Wahlen aus Sicherheitsgründen vor Rechts- oder Linksradikalen verboten?

Das mag jetzt übertrieben klingen, doch so etwas wird in manchen Ländern heute praktiziert. Man muss ja nicht die ganze Wahl verbieten, sondern einfach alle Parteien außer einer oder zweien. Gab es nicht sogar einen deutschen Staat, in dem dies normal war?

Andererseits konnte man bei der EU-Wahl schon gut sehen, dass für unsere großen Parteien kaum eine Gefahr besteht, nicht mehr wiedergewählt zu werden. Vorsichtshalber könnte man sogenannte „radikale“ oder „extreme“ Parteien verbieten. Mit der passenden Erklärung in den Medien alles kein Problem.

5. Wann kommt endlich die Atemsteuer und die weltweite 1-Kind-Familie, um CO2 zu sparen?

Das halten Sie auch für völlig überzogen? Auch im Hinblick auf den bevorstehenden Ablasshandel? Seien Sie da mal nicht zu naiv. Die Mehrheit der Menschen glaubt an die Klimalüge ohne wenn und aber. Eine so große Lüge, die täglich zigfach rauf- und runtergeleiert wird, stellt Otto-Normal-Fernsehzuschauer nicht mal eben so in Frage.

Die Klimakatastophe ist medial nahezu perfekt präsentierbar. Man nehme Aufnahmen von beliebigen Unwettern an beliebigen Orten, untermale die Bilder mit dramatischen Lügen von Erwärmung und steigenden Meeresspiegeln und fertig ist die Panikmache aus der Büchse. Einfacher kann man nun wirklich kein Geld mehr verdienen.

Wann haben Sie zuletzt einmal einen Flug gebucht? Sie können hier inzwischen schon freiwillig eine CO2-Abgabe als „Klimaausgleich“ bezahlen – und in naher Zukunft müssen Sie dieses Geld zwangsweise hinlegen, dann wird Schluss sein mit freiwillig.

6. Warum wird nicht endlich Obama als Weltpräsident vorgeschlagen?

Braucht es dafür erst den 3. Weltkrieg oder eine furchtbare Wirtschaftskrise, die über Monate und Jahre wütet? Maximal 8 Jahre kann er noch US-Präsident bleiben. Das ist eine lange Zeit, in der man diesen „Schein-Messias“ noch weiter aufbauen kann – medial versteht sich.

Obama könnte jedoch auch ein Test sein, wie die Völker auf einen derartigen Herrscher reagieren. Millionen von Menschen finden ihn einfach nur toll, ohne einen Grund dafür nennen zu können, insbesondere im Ausland ist er beliebt, obwohl er noch nie etwas vollbracht hat. Eine unglaubliche Manipulation, die hier läuft.

7. Wann wird denjenigen Geld geboten, die sich oder ihre Angehörigen freiwillig umbringen, um die Weltbevölkerung zu reduzieren?

Es gibt bereits öffentliche, seltsam anmutende Forderungen von Politikern, bei denen es um die Reduktion der Weltbevölkerung geht. Offenbar ist an dieser Idee wirklich etwas dran, auch wenn man sich das nur mit einem extrem kranken Gehirn ausdenken kann.

Von Maßnahmen gegen die angebliche weltweite Überbevölkerung hört man dagegen nichts. Das soll jedoch nicht heißen, dass dieses Thema nicht mal eben über Nacht auch zum Schlager werden könnte. Vielleicht haben die Möchtegern-Weltbeherrscher hierfür jedoch andere „Lösungen“ im Köcher.

8. Wann kommt die neue Weltwährung?

Wie lange müssen wir noch auf den Chip warten und wann wird der ausschließlich bargeldlose Zahlungsverkehr zur gesetzlichen Pflicht? Ob das marode Finanzsystem wirklich noch viele Jahre über Wasser gehalten werden kann ist höchst fraglich. Eine Hyperinflation ist eigentlich überhaupt nicht mehr abzuwenden.

Klar ist natürlich, dass kurz vor oder nach dem Zusammenbruch die Schreie nach der Schuld laut werden, richtig laut. Sicherlich wird schnell herausgefunden, dass man dringend eine weltweite Finanzbehörde benötigt, die das Geschehene in Zukunft verhindern soll. Und die Lösungen kommen dann geschwind aus der Schublade.

Ein vollständig bargeldloser Zahlungsverkehr – zumindest in den Industrieländern ist das auch durchsetzbar – hätte die totale Kontrolle zur Folge, weil man mit Bargeld tatsächlich keine Käufe mehr tätigen könnte, wenn es keines mehr gäbe. Zurück zum Naturalien-Tauschhandel heißt es dann für die Aussteiger.

9. Warum dauert es so lange bis zum neuen 9/11?

Es gibt Gerüchte aus „Verschwörungskreisen“ und Aussagen der BRD-Regierung, dass im Sommer 2009 ein Terrorakt in der BRD ausgeführt werden könnte. Würde ein solcher Anschlag ausreichen, um auch in vielen anderen Ländern entsprechende „Anti-Terror“-Maßnahmen umzusetzen?

Der 11. September 2001 hat uns hier in Europa zwar geschockt, aber Folgen und Maßnahmen erlebten in erster Linie die US-Bürger – was natürlich auch so beabsichtigt gewesen war.

Ein neuer großer Anschlag wäre jedoch dringend nötig, um den Krieg gegen den Islam, den Terror und den Iran usw. endlich ausrufen zu können. Vielleicht fällt den Verrückten in den Geheimdiensten ja auch mal ein etwas jüngeres Feindbild als Osama bin Laden ein, denn diese Lüge dürfte wohl wirklich nur noch sehr schwer zu verkaufen sein, egal welche Art von Anschlag uns bevorsteht.

10. Weshalb sagen sie nicht einfach frei heraus, was sie planen?

Wie bitte, man kann doch nicht einfach seine geheimsten Pläne veröffentlichen? Allerdings ist diese Frage durchaus berechtigt, denn die Mehrheit würde das alles sowieso nicht glauben. Selbst wenn im Mainstream-Fernsehen zur besten Sendezeit im Hauptnachrichtenmagazin erklärt würde, CO2 als Ursache der angeblichen Klimaerwärmung ist eine Lüge oder der 11. September war regierungsinszeniert – die einzige Folge wäre wohl der Rausschmiss des Redakteurs.

Die Zuschauer würden es sicherlich nicht glauben. Zu lange und intensiv dauert die Lügenpropaganda schon an.

Wiederum verwunderlich ist, dass diese Möchtegerns ganz oben sich überhaupt soviel Mühe geben, alles „echt“ aussehen zu lassen. Warum die ganze Arbeit? Die Masse glaubt doch heute jeden Mist, man könnte viel schneller und klarer die Ziele umsetzen.

Ich bin zwar immer wieder skeptisch, ob irgendwann tatsächlich eine kritische Masse an aufgewachten Menschen erreicht werden kann, die dann etwas in Bewegung zu setzen vermag, aber die Gefahr, dass dies passiert, muss den Verrückten doch auch bewusst sein. Warum also lassen sie sich soviel Zeit mit allem?

Sind das alles alte Knochen, die nicht verstehen, wie schnell heute Informationen um die Welt rasen können? Sie wissen natürlich, dass sie die Medien im Griff haben, doch trotzdem wachen immer mehr Menschen auf, vielleicht sogar genau deswegen, weil die Medien ihren Lügenrotz immer weiter auf die Spitze treiben.

Die Antworten auf diese ganzen Fragen erhalten wir wohl alle noch zu unseren Lebzeiten, vielleicht sogar schneller, als uns bei dem ein oder anderen Thema lieb ist. Es bleibt sehr spannend und das bis zum Schluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Die unglaubliche Reise in einem verrückten Irrenhaus Sie werden gezwungen, 16 Stunden am Tag für einen Hungerlohn zu arbeiten, auf zehn Quadratmetern zu wohnen, keine Energie mehr zu verbrauchen, dürfen ...
Noch mehr Geld für das Fass ohne Boden: Demografie-Abgabe geplant Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Massenzuwanderung aus dem Osten: Willkommen beim WeltsozialamtNoch mehr Geld für das Fass ohne Bo...
Schluss mit lustig: Immer mehr Brandherde für den Dritten Weltkrieg Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Schluss mit lustig: Immer mehr Brandherde für den Dritten WeltkriegBörsen im Rekordfieber – Doch ...
Die Zeiten sind echt hart – Von wegen, das dicke Ende kommt erst noch! Glauben Sie, dass wir schon mitten in der Krise sind? Unten am Tiefpunkt? Viel schlimmer wird es nicht mehr werden? Ende 2009 geht es wieder aufwärts?...
Heimliche Finanzspionage unter dem Vorwand der Terrorfahndung Am 7. Juli 2010 stimmt das Europaparlament über das neue Swift-Abkommen zwischen der EU und den USA ab. Die Abstimmung gilt als Formsache, weil die Wi...

63 Kommentare zu “10 Fragen an die selbsternannte Weltregierung

  1. Nachtrag:

    …verstanden …und praktiziert … werden sollte …

    perfekt war dies m.E. nur dem Verständigsten unter den
    Verständigen möglich … Jesus … LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.