© uwest / PIXELIO

Dumm, dümmer, Fernsehzuschauer – na, heute schon eingeschaltet?

Ein dummer, unmündiger Bürger wäre man am besten ohne Gehirn. Warum also werden eigentlich noch keine Menschen ohne Hirn gezüchtet?

Ganz einfach, es ist nicht nötig. Man stellt den Leuten lediglich eine Glotze in die Bude und Schluss ist mit Hirnaktivität.

Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie schön weiter, nur nicht aufregen.

Der Südwestrundfunk hat vergangene Woche ein interessantes Radio-Interview ausgestrahlt:

Peter Winterhoff-Spurk ist Professor für Medienpsychologie an der Universität des Saarlandes und einer der führenden Medienpsychologen Deutschlands. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Frage, welche Auswirkungen das Fernsehen auf uns, unser Zusammenleben und unsere Kinder hat, wie Fernsehen den Charakter formt und verformt, wie Qualitäts- und wie Unterschichten-Fernsehen wirkt, und wie der tägliche TV-Konsum unsere Gefühle manipuliert.

Peter Winterhoff-Spurk sagt klar an, was er vom Fernsehen hält und hat meiner Ansicht nach uneingeschränkt Recht. Hören Sie sich das Interview in Ruhe an oder laden Sie es herunter.

Und um es mit den Worten von Forrest Gump zu sagen: Dumm ist der, der dummes tut – also schalten Sie schnell die Kiste ab und machen Sie ein für alle Mal Schluss damit.

Ziehen Sie auch bei Ihrer Familie den Stecker, sie werdens Ihnen irgendwann danken – nachdem Sie sich von den Prügeln erholt haben.

2 Kommentare zu “Dumm, dümmer, Fernsehzuschauer – na, heute schon eingeschaltet?

  1. Früher war es mal der Volksempfänger….

    Heute ist es der Bildfunkempfänger, auch „TV“ genannt, wohlweißlich daß der herkömmliche Prolet nicht weiß was „Televison“ eigentlich bedeutet, der MITTELPUNKT des Lebens! Der „Fernseh“ (Da klappt sich bei mir ein Messer auf….)…

    Millionen richten ihr Leben nicht nach den Bedürfnissen des Lebens aus, sondern nach den Sendezeiten der PROGRAMME der Volksverdummungslaternen.

    Was ist ein PROGRAMM………
    ….WER soll programmiert werden, und WOMIT?

    Was ist eine SENDUNG…
    ….WER sendet, und zu welchem Zweck?

    (Rest-)Volk der Dichter und Denker, lernt mehr über die Bedeutung der Worte….

    Ich selbst habe im Jahre 1984 im Moskau im internationalen Hotel noch einen Staatsempfänger gesehen. Ohne Kanal- oder Senderwahl…, es gab nur 3 Knöpfe.

    3 Knöpfe…., 3 Kanäle.

    „Aber wenn wir dann i-wann in 1984 ankommen, gibts nur noch einen.“

    Und wir sind im Jahre 2008!

    Es GIBT nur EINEN Kanal…., aber in verschiedenen „Farben“.

    Augen auf!

    Raus mit der Volksverdummungslaterne!

    Lest Seneca! Lest Hegel! Lest Nietzsche, lest irgendwas, liebt euch, strickt, häkelt, malt, ………………….

    aber schmeisst diesen DRECK aus euren Wohnungen UND Hirnen!

  2. Ich frage mich auch nicht selten, woher Du manchmal das Material herzauberst, lieber Rolf . ~)

    @ Deimos

    – > „Es GIBT nur EINEN Kanal…., aber in verschiedenen “Farben”

    Das sind Sätze, die man nur ganz DICK unterstreichen kann und sollte.

    Ja… es gibt Schwarzpulver, es gibt Atomspaltung, es gibt den Castor, dessen Müll – oder besser gesagt ´ dessen Brennstäbe in die Vorgärten der Konzerne gehören. Und es gibt den vielleicht gefährlichsten Feind der Menschheit – Das Teil was einem noch nicht mal der Gerichtsvollzieher bei einer Pfändung nehmen darf.

    Tja, man soll halt auf dem „Laufenden bleiben“

    Der Begriff “ TELEVISION“ kommt am besten zur Geltung, wenn man ihn innerhalb eines Satzes am ende der Zeile altmodisch trennt. Und schon hat man etwas mehr Überblick geschaffen. Visionen aus der Ferne…

    Die Flimmerkiste, eine andere Art von
    Weapons of mass destruction ?!

    Was an dieser Waffe harmloser sein soll, als eine Atomwaffe, mag ich nicht beurteilen. Sicher ist : beides löscht aus auf eine ähnliche Art und Weise.

    So, dann wünsche ich noch einen geistreichen und vor allem Fernsehfreien Abend.

    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.