© roadster01 / PIXELIO

Die brutale Willkür unseres Staates

Was war das denn? Geldkontrollen wie vor 70 Jahren? Das Volk wird erneut unter Generalverdacht gestellt?

Die offizielle Begründung: Terrorismus. Das stimmt sogar, denn was unsere Regierung hier mit uns, der Bevölkerung macht, ist tatsächlich Terror pur!

Jedoch ist davon auszugehen, dass derartige Aktionen erst der Anfang sind von weitaus krasseren Maßnahmen.

Im Moment würde ich meinen Eindruck dieser Situation als „mulmig“ bezeichnen. Aber es ist eine Vorstufe dessen, was in viel größerer Dimension auf uns zukommen könnte.

Unter dem Vorwand der Sicherheit ist auch heute nahezu jede Maßnahme denkbar, die es schon vor dem 2. Weltkrieg gab. Ich will diese gar nicht konkretisieren. Das ist nicht nötig, weil jede beliebige und willkürliche Maßnahme als Reaktion auf jedes beliebige Ereignis denkbar ist.

Die Regierung wird alles tun, um ihre Macht zu erhalten und Chaos oder gar Aufstände um jeden Preis zu verhindern. „Um jeden Preis“ bedeutet tatsächlich um jeden Preis. Gibt es Gefahr für die Sicherheit der Staatsdiener, werden alle nötigen Maßnahmen – auf Staatskosten selbstverständlich – unternommen, um diese Personen zu schützen. Notfalls vor dem eigenen Volk.

Kennen Sie Artikel 20 unseres Grundgesetzes?

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Art

Wir haben also das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht mehr möglich ist. Ein sehr interessantes Grundrecht, was den wenigsten Bundesbürgern bekannt sein dürfte. Ich befürchte jedoch, dass dieses Recht in Zukunft als Gegenmaßnahme sogar gegen unsere eigene Regierung eingesetzt werden muss.

Grundsätzlich empfehle ich jedem, sich für wenige Euros ein Exemplar unseres Grundgesetzes zuzulegen und es durchzulesen – es ist wegen seines geringen Umfangs sehr schnell gelesen und birgt höchst interessante Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Staat-Staat-Staat – bloß keine Eigenverantwortung Wer sich traut, unserem starken Staat Paroli zu bieten, der muss mit mächtigem Gegenwind rechnen, insbesondere schon dann, wenn er nur leicht gegen di...
Bundesregierung im Zweit-Fronten-Krieg: Links der Islam, rechts die Bürgerbewegungen Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Bundesregierung im Zweit-Fronten-Krieg: Links der Islam, rechts die BürgerbewegungenBundesregierung im Zwei...
Wegen Einsätzen in Flüchtlingsheimen und bei Fußballspielen: Kein Blitzmarathon in NRW Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Kriminelle „Flüchtlinge“ bleiben unbehelligt – Politiker bekommen Angst vor Volkswut Wegen Einsätz...
Alle Maschinen volle Kraft zurück – das politische Ruder vollzieht eine Kehrtwende um 180 Grad... Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? Soll das heißen, ja ihr Leut´, mit dem Spiel ist Schluss für heut´? Eine erstaunliche...
Sparen für die Bedürftigen – für die Banken Weit weg und kaum greifbar für die Bürger ist das Euro-Rettungspaket. Solange es nicht direkt an den eigenen Geldbeutel geht, ist die gigantische Fina...

5 Kommentare zu “Die brutale Willkür unseres Staates

  1. Danke für den Tipp, super!

    Noch ein weiterer Tipp: Man sollte sich auch mal ein Exemplar von vor 1990 oder noch älter besorgen, z.B. auf ebay, dann hat man auch einen Eindruck von den Änderungen, z.B. §23, der erloschen ist.

  2. Wer das Grundgesetz (GG) richtig liest wird erkennen, daß die Bundesrepublik Deutschland kein Staat im Sinne des Völkerrechts ist, sondern nach den Kontrollratsgesetzen der Alliierten in Verbindung mit Art. 133 GG ein privates Unternehmen ist und nur die Matrix eines Staates erscheinen läßt. Auch läßt die BRD jegliche Bindung an Recht und Gesetz vermissen. So ist zum Beispiel das Umsatzsteuergesetz (UStG) vom 1. Jan. 2002 wegen verstoßt gegen das Zitiergebot Art. 19 1,2 GG nichtig und damit ist die USt an alle Bürger zurück zu zahlen. Aber wen interessiert das schon. Klagen vor den Gerichten werden mit Hilfe von Willkür und Rechtsbeugung abgewiesen. Deutschland steht nach wie von unter Besatzungsrecht der Alliierten (Militärregierungsgesetze)…….

  3. Ja, der Tip mit dem GG ist schon richtig aber man bekommt nur das Hundertfach, nach Gutdünken der BRD-GmbH veränderte GG, nicht das, was von den Alliierten genehmigt wurde.
    Das jetztige GG ist nur noch dem Namen nach das GG denn es wrde so oft verändert, daß man der BRD (nicht Deutschland, denn die BRD ist nicht Deutschland), nicht mehr an die Karre pissen kann. Die Gesetze und Verordnungen, die ehedem da drin standen, sind so weit verändert worden, daß das Gesamtwerk nur noch diese illegale BRD-GmbH schützt und den Bürger, also den eigentlichen Souverän, weltweit als Lachnummer dastehen läßt.
    Lest und hört doch einfach mal den Vätern des GG´s zu, dann wißt ihr
    auch, was hier falsch läuft.

    Übrigens: Die Rechtschreibreform gibt es für mich nicht denn ich habe in der Schule richtiges Schreiben und Lesen gelernt, nicht den Schwachsinn, den die angeblichen BRD-Scheib“kundigen“, mit der Rechtschreibreform verzapft haben.
    Wir konnten alle noch einen fehlerfreienLiebes-Brief hinlegen !!

  4. Man man man….laut GG könnten wir uns gegen die Regierung schützen…Und laut Lissabonervertrag kann(wird) sich die Regierung vor uns schützen….super Demokratie haben wir hier…..

    UND JETZT FRAG ICH EUCH:

    Wer wird zuerst von seinen „Recht“ gebrauch machen???

    Denkt mal darüber nach^^

    in diesen Sinne
    MfG
    SmoZ

    Ps:
    „Wahre Worte sind nicht angenehm,
    angenehme Worte sind nicht wahr!“

    „Wertvoller Mensch……..ist streitlos,
    streitender Mensch ist wertlos!!“

    —Thomas D— (und er hat recht!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.