© Wahrheiten.org

Eiszeit: Todesanzeige – Ausgestellt vom NOAA für die Klimalüge

Ein überraschend kühles Osterei für alle schwer arbeitenden MdBs und MdLs lieferte die US National Oceanic and Atmospheric Administration.

Darin wird der Klima-Lüge der längst überfällige Todesstoß versetzt – doch wie üblich hüllen sich unsere Medien in Schweigen.

An die MdBs und MdLs der Bundesrepublik Deutschland:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bevor Sie diese Nachricht dem Papierkorb anvertrauen:

Sie sind Mitentscheider darüber, ob Deutschland für die Reparatur einer fiktiven Klimakatastrophe, laut Connie Hedegaard aus Brüssel, künftig jährlich ca. 100 Milliarden Euro wird zahlen müssen. Nehmen Sie bitte den Inhalt dieser annoncierten Information zur Kenntnis und versuchen Sie, trotzdem gut zu schlafen.

Das US National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), die wichtigste Wetter- und Klimabehörde der USA gibt soeben in seinem Klima-Jahresbericht seine Daten für 2011 bekannt. Überschrift übersetzt ins Deutsche:

„Neue NOAA Daten zerstören die Behauptung des Establishment (Regierung), der Wissenschaft und der Massenmedien von einem gefährlichen Anstieg der (Erd) Erwärmung.“

Und weiter:

„Global warming is dead“. – Global Warming ist tot.

Wenn Sie, wie geschworen und Ihrem Amtseid folgend, Deutschland schützen wollen, kommen Sie nicht umhin, das Folgende zu lesen und sich entsprechend zu orientieren. Was jetzt kommt ist wichtiger als Fukushima.

Hunderte von Milliarden Euro wurden bislang zur Korrektur von angeblich Mensch-gemachten Klimaschäden verpulvert. Folgend der Hypothese einer vor der Haustür lauernden Mensch-gemachten Weltklimakatastrophe. Die Hypothese: Angeblich produziert der Mensch zuviel CO2. Deswegen würde es laufend wärmer auf Erden.

Ergebnis: 1997 wurden deswegen durch Akzeptanz und Unterschrift unter das Klimaprotokoll von Kyoto die Industrieländer verpflichtet, Gesetze zur Minimierung von CO2 zu entwickeln und zu erlassen.

Aus der nachfolgend gelieferten Graphik erkennen Sie eine aufsteigende schwarze Linie, welche die Zunahme von CO2 in der Atmosphäre während der Zeit von Januar 1997 bis Jahresende 2011 darstellt; weiter eine blaue absteigende Kurve, welche parallel dazu die Entwicklung der Erdtemperatur aufzeigt.

Ergebnis des NOAA:

IPCCs „Global Warming“ Is DOA = Tot bei Ankunft (dieses Beweismaterials)

Wer nun, nach Kenntnisnahme des NOAA-Berichtes, noch immer behauptet, dass es eine Korrelation von CO2 mit der Erderwärmung gibt, und es somit auch eine Mensch-gemachte Klimakatastrophe gibt, muss sich die Frage gefallen lassen, wessen Interessen er wahrnimmt, und wie er dieses mit seinem Amtseid vereinbart und, was er möglicherweise dafür wohl an Zuwendungen bekommt.

NOAA’s 2011 Global Temperature Dataset Released & Confirms That IPCC’s „Global Warming“ Is DOA

NOAA’s National Climatic Data Center just released today their global temperature dataset for the year ending 2011 (and yes, they conducted another bizarre revision of the entire historical dataset – more on that in a later posting).

The chart on the left plots the NCDC global temperatures for the last 15 years ending 2011, plus the atmospheric CO2 levels. As the empirical evidence undeniably shows, there is no correlation between global temps and CO2, and the blue curve actually suggests a movement towards a cooling era.

The linear trend for the NCDC temperatures represents an increase by year 2100 of only +0.40°C degree – definitely not „accelerating“ warming using anyone’s definition.

The measly „global warming“ of the last 15 years is one story and another interesting story about global warming is found in looking at the last 100 years. When the 100 year span is broken into 50-year segments, one ending 2011 and the other ending 1961, the myth of dangerous global warming from human CO2 emissions really starts to unravel.

The first red bar on second chart represents the increase of the 2011 mean temperature over that of 1961; the second red bar represents the increase of the 1961 mean temperature over that of 1911. Clearly, the increase of the mean temperature during the first 50-year period surpasses that of the last 50-year period ending 2011.

And the greater increase in mean temperature during the first 50 year period took place with a smaller increase in atmospheric CO2 levels, as depicted by the grey bars. In fact, the CO2 level increase over the last 50 years was greater than 4 times the earlier 50-year period.

The take home from both charts is rather simple and obvious: the urban myths of accelerating, unequivocal, irreversible, unprecedented, rapid, dangerous modern warming from human CO2 are just that – myths. In addition, these two charts reveal that any proposal suggesting that by controlling CO2 emissions it would be like controlling a global temperature „thermostat“ is a bogosity bordering on insanity.

Summary: Both global warming and cooling have happened in the recent past, and both will occur again over the next 100 years, regardless of CO2 emissions.

Nachsatz:

Nach Überreichung dieser frohen Botschaft an Sie alle erinnere ich daran, dass es Antworten auf die Fragen gibt, die weder der Staat, noch die Wissenschaft, noch die Medien stellten, bzw. stellen wollten, wie es ihre Pflicht gewesen wäre: Wer hat wann, für wen, weshalb und wo, unter Nutzung der Macht von Wissenschaft und Medien, den infamen Auftrag gegeben, die normale Erderwärmung für das größte je von Menschengehirn erdachte Geschäft, die Erfindung einer Mensch-gemachten Weltklimakatastrophe, zu modellieren und zu transformieren?

Dies ist eingehend und detailliert beantwortet und beschrieben in dem Buch „Die Lüge der Klimakatastrophe – und wie der Staat und damit ausbeutet“.

Freue Dich, Oh Christenheit. Zu Ostern gibt es dieses Jahr ein Windei. Bei Öffnung entlässt es für Kinder und Erwachsene die Erkenntnis, dass alle Angst ums Klima für lange Jahre umsonst war. Das Vertrauen in die Redlichkeit der Politiker ist in Deutschland mal wieder im Aasch. Als Ausgleich haben wir immerhin die Möglichkeit, daran zu glauben, dass Teile der vielen hunderten von Milliarden, die unsere Regierung der EU zur angeblichen Rettung von Banken und Ländern „in den Rachen“ warf und weiterhin wirft, sich für unser Land eines Tages „auszahlen“. Freunde werden wir mit dem Rumschleudern von Geld nicht erwerben. Nur Neider.

Machen Sie´s gut.

Mit Grüßen an Sie alle und Dank an´s NOAA in den USA.
Hartmut Bachmann

© Hartmut Bachmann

Hartmut Bachmann ist Autor der Bücher „Die Lüge der Klimakatastrophe“ und Die Reformverhinderer des geplünderten Sozialstaates und Betreiber der Website Reformverhinderer.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Gesundheits-Prävention: Höhere Kosten und zusätzlicher Vorsorgezwang Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Anlagestratege empfiehlt: Raus mit der Kohle, bevor die Negativzinsen kommenNeue Gesundheits-Präv...
Klaffende Lücke zwischen gefühlter und offizieller Inflation Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Vorsicht Bombe! Verhaltenstipps bei Terroranschlag in Deutschland?Klaffende Lücke zwischen gefühl...
Erfahrungsbericht des 7. offiziellen Schweinegrippe-Impfschadenopfers Eine junge Frau berichtete vor wenigen Tagen im Internet von den gesundheitlichen Folgen ihrer Schweinegrippen-Impfung. Sie ist laut dem Paul-Ehrlich-...
Verpflichtende Impfberatung: Der nächste Schritt auf dem Weg zum Impfzwang Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Weg mit dem Dreck: Gender Marketing weist Gender Mainstreaming die TürVerpflichtende Impfberatung...
Mobile Totalüberwachung: Was technisch möglich ist, wird auch gemacht Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Euro-Austritt Athens: Begrenzte Ansteckungsrisiken oder verheerende Folgen?Mobile Totalüberwachun...

6 Kommentare zu “Eiszeit: Todesanzeige – Ausgestellt vom NOAA für die Klimalüge

  1. Kann mir jemand einen Link der offiziellen Webseite der NOAA zu diesem Bericht nennen? Ich finde diesen Bericht nämlich nicht auf der NOAA-Homepage.

  2. Wenn Sie sich den Link, der diese Publikation enthält ansehen, werden Sie feststellen, dass für die entsprechende WEB eine Organisation mit Bezeichnung NOAA/NCDC auftaucht.
    NOAA ist ein Teil des US Governments. NCDC ist das größte US Wetter-und Klimainstitut und NOAA unterstellt. NCDC hat die durch NOAA/NCDC veröffentlichten Daten wiederum durch eine dafür bestimmte
    Institution veröffentlicht lassen, da es nicht Aufgabe von NCDC ist, Forschungsergebnisse zu veröffentlichen. Bei riesigen staatlichen Organisationen ist das so. Das haben wir in Deutschland ebenso. Und deswegen vermehren sich die Beamten so großartig. Bestes Beispiel: Die EU.

  3. Sehr guter Artikel Herr Dr. Bachmann. Man merkt auch diesem Artikel an, dass Sie einer der Väter des Weltklimarates waren, also dabei waren, als man sich diesen Schwindel mit dem C02 und dem Hitzetod der Erde im Jahre 2100 ausgedacht hat und mit welchen Strategien man diese Geschäftsidee den Medien, den Politikern und den Umweltverbänden unterjubeln wollte. Das ist jedenfalls in Deutschland gelungen. Das war auch noch relativ leicht in einer Zeit, als ab 1975 die Temperaturen tatsächlich noch stiegen. Da glaubte man allzugerne -ich auch- an eine Korrelation zwischen C02 und Globaltemperatur. Und leider hat man es damals versäumt -ich auch- nach einem wissenschaftlichen Versuchsbeweis zu fragen oder gar diesen einzufordern.
    Natürlich gibt es bis heute keinen C02-Erwärmungsbeweis. Es kann auch grundsätzlich keinen geben, denn die Temperaturen fallen seit dem Jahr 2000, in Deutschland noch mehr als weltweit, während der C02-Gehalt um nahezu 20 ppm zugenommen hat.
    Und wie ist es auf den Weltmeeren, die seit 30 jahren mit Satelliten überwacht werden. Hier gibt es neben kleinen Auf- und Abs an Temperaturen eher eine leichte Abkühlkung seit 30 Jahren. Siehe:
    https://www.wahrheiten.org/blog/2011/08/11/gefuehlte-intensitaet-der-klima-luege-es-wird-immer-enger/

  4. Wichtige Information. Danke.

    Wer allerdings darauf hofft, dass die Verwahrlosten in den sogenannten Parlamenten auch nur irgendein Faktum zur Kenntnis nehmen wollen und dürfen (außer Diätenerhöhungen, Größe des kostenlosen fahrbaren Untersatzes und Anzahl von Getränken und Eßwaren während der formal abgehaltenen Fraktionssitzungen), der ist ein Narr.

  5. Herr Claasen
    Ganz so schlimm sehe ich die Sache nicht. Ich bin deswegen mit meinen drei MdB immer wieder in Kontakt. Wenn Sie ins Grübeln kommen, dann leiten Sie meine Schreiben ans Bundesumweltamt weiter, wo dann nach vier Wochen ein nichtssagendes Schreiben kommt wie Ihre Meinung ist eine Einzelmeinung und widerspricht der gültigen Klimawissenschaft. Auf irgendwelche Temperaturgrafiken, die man eingereicht hat, wird erst gar nicht geantwortet.
    Deswegen, Herr Claasen, bezeichne ich mich selbst jedoch nicht als Narr. Ich vertrete vielmehr die Auffassung, steter Tropfen höhlt den Stein. Man braucht etwa 10 jahre in unserem System, ich bin aktiver Gemeinderat, bis man eine Glaubensüberzeugung geändert hat und ein Ziel verwirklichen kann. In Kanada ist dies bei der C02-Erwärmungshysterie bereits geschehen, andere Länder werden folgen, auch Deutschland.
    1) C02 nimmt zu, die Temperaturen nehmen ab.
    2) Seit 2007 nimmt das Eis des Nordpols wieder zu
    3) C02 ist kein Klimakiller, sondern ein lebensnotwendiges Gas. Das Leben ist auf Kohlenstoff aufgebaut.
    4)Es gibt keinen Versuchsbeweis für C02 als Treibhausgas
    5) Die Temperatur der Weltmeere ist in den letzten 30 Jahren gleich geblieben.
    6) Es gibt keinen Meeresspiegelanstieg
    7) Die weltweiten Wetterkapriolen sind so normal wie immer. Wir leben in einer eher ruhigen Zeit.
    8) Im Mittelalter war es wärmer als heute. Hoffentlich kommt die Zeit mal wieder.
    9)Die kleine Eiszeit von 1450 bis 1850 war eine Katastrophe für die Menschen in Europa. Diese Zeit möchte niemand mehr haben.
    10) Die Erwärmungstheorie ist ein Geschäftsmodell, ihr Ziel ist hoch unsozial, weil es eine Umverteilung des Geldes von Arm nach Reich bewirken soll. Wir sind die Zahler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.