© somresta / PIXELIO

Jeden Tag der Kampf gegen die Windmühlen?

Tagtäglich schaffen unzählige Idioten neue Idiotien, die von der Allgemeinheit weder in Frage gestellt noch kritisiert werden. Brav trotten die Schafe den vermeintlichen Hirten hinterher. Wer ausschert, wird von bissigen Hunden zurück ins Glied gedrängt.

Je mehr Menschen diesen Wahnsinn durchschauen, desto kürzer wird die Leine, an der wir uns ungewollt befinden.

Es hat ein Kopf-an-Kopf-Rennen begonnen, Wahrheit gegen Unterdrückung. Wer wird siegen?

Betrachten Sie beispielsweise, wie die EU in ihrem Wahn Vorschrift um Vorschrift erlässt, welchen sich die deutsche Politik kritiklos in vorauseilendem Gehorsam unterwirft. Der neueste Clou ist das Verbot von Duschköpfen mit hohem Wasserverbrauch. Der Spiegel schrieb dazu am 06.02.2010:

Läuft alles nach dem Plan der obersten EU-Behörde, dann brausen bald nur noch wassersparende Duschköpfe in Europas Badezimmern. Je weniger sie durchlassen, desto weniger Energie geht schließlich für warmes Wasser drauf. Luxusmodelle mit hohem Wasserverbrauch dagegen könnten die europäischen Gesetzgeber künftig vom Markt verbannen.

Alles unter dem Deckmantel der Klima-Lüge. Mit Rohstoffen und Energie sparsam umzugehen, ist grundsätzlich bestimmt nicht verwerflich. Es jedoch in diesem Maße zu übertreiben mündet unweigerlich in einer Öko-Diktatur. Inzwischen sind Diktaturen regelrecht salonfähig, es wird offen darüber gesprochen, ob nicht diese Form der Regierung die bessere wäre.

Selbstverständlich wäre eine weltweite Diktatur besser – aber nur für bestimmte Gruppierungen, welche schon seit Jahrhunderten planen, die Welt unter ihre völlige Kontrolle zu bekommen. Leider schaffen es gewitzte Propagandisten, der Mehrheit der Menschen ein schlechtes Gewissen einzureden. Sie seien schließlich allein schuld daran, wenn die Welt kaputt ginge.

Unter diesem Lügen-Deckmantel liegt die Wahrheit gut versteckt. Niemand kommt auch nur auf die Idee, dass es solche unfassbaren Pläne und Machenschaften tatsächlich geben könnte. In der tagesschau-Scheinrealität haben derartige Gedanken jedenfalls keinen Platz.

Es ist wirklich anstrengend, jeden Tags aufs Neue erkennen zu müssen, dass sich nicht viel tut in der Öffentlichkeit. Insbesondere in den Medien zeigt nur sehr wenig in Richtung Wahrheitserkenntnis und -verbreitung. Zwar lesen wir in den letzten Tagen und Wochen vermehrt verhältnismäßig offene Aussagen bezüglich des bevorstehenden Wirtschaftskollapses, allerdings auch nur deswegen, weil dieser gerade Wirklichkeit wird.

Nachrichten über Kriegsdrohungen, Klimawandel, käufliche Politik und weiteren Unsinn bestimmen die Themen unserer Zeit. Unermüdlich prasseln diese Lügen auf uns ein, Tag für Tag. Schon aus Sicht eines unwissenden „Schafes“ ist diese Malträtierung extrem anstrengend. Wenn man aber wie wir über die wahren Hintergründe größtenteils Bescheid weiß und durchschaut, wie offensichtlich man uns belügt, dann ist es schier unerträglich.

Wer von Ihnen schon einmal die Radioshow von Infokrieg.tv gehört hat, der kennt das regelmäßige Stöhnen von Alexander Benesch ins Mikrofon nach jeweils einigen Sätzen. Es ist wirklich nicht immer leicht, mit der unterdrückten und brutalen Wahrheit umzugehen. Insbesondere für diejenigen, welche damit alleingelassen sind und niemanden haben, mit dem sie über diese bedrückenden Informationen offen sprechen können.

Für viele stellt sich auch die Frage, was die Alternative ist. Alles wieder zu vergessen, was man erkannt hat, geht im Prinzip nicht, will auch kaum jemand. Die Welt zu verändern ist eine andere Möglichkeit, wenngleich sie unrealistisch ist. Bleibt also nur, sich selbst zu ändern oder abzuwenden. Manche steigen aus, verlassen das Land. Aber ganz ehrlich, weglaufen funktioniert auf einer Kugel auch nicht.

Ohne Ausweg und Perspektive fliehen manche Menschen in Alkohol oder Drogen. Wer es sich leisten kann, genehmigt sich dagegen einen unbefristeten Dauerurlaub in der Karibik. Achtung, dort herrscht inzwischen die latente Gefahr von bebendem Boden und hinterher einfallenden Amis als „Retter“.

In dieser Hilflosigkeit, in welcher sich nicht wenige Aufgeklärte wiederfinden, nachdem sie die „rote Pille“ geschluckt haben, suchen sie automatisch nach etwas, das Halt gibt. Viele greifen nach den sprichwörtlichen esoterischen Sternen, welche jedoch auch nur Teil des verlogenen Systems sind, stammt doch die gesamte Esoterik aus dem New Age, welches wiederum von Satanisten begründet wurde, von Helena Blavatzky und Alice Ann Bailey.

Vielen ist das Schema gar nicht bewusst, nach welchem grundsätzlich vorgegangen wird:

  1. Problem
  2. Reaktion
  3. Lösung

Man sieht dies beispielsweise recht gut anhand des bekanten Films Zeitgeist. Teil eins suggeriert als Problem, dass keine Religion wahr sei. Als Lösung wird dann die New Age-Lehre in vielfältigen Formen angeboten, welche von genau denselben Mächten stammt. Diese Mächte schufen jedoch auch schon die Probleme, die in Teil zwei und drei von Zeitgeist behandelt werden.

Raffiniert und nur schwer zu durchschauen. Überlegen Sie sich, wie Sie als Verantwortlicher vorgehen würden, um Ihr Ziel zu erreichen. Dieses Handeln ist schlau und man sieht, mit welchen Methoden hier gearbeitet wird. Das Ergebnis spricht für sich, viele der Aufgeklärten sind im esoterischen Bereich angesiedelt und häufig erst frisch da hineingeschlittert.

Sich als aufgewacht zu bezeichnen genügt nicht, wir müssen wachsam bleiben. Immerhin sind Menschen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen für genau diejenigen eine Gefahr, welche als Ziel die Unterjochung der Menschheit haben. Daher müssen die Menschen mit Eigenverantwortung und eigenem Denken mit solchen besonderen Tricks überzeugt werden.

Beim Rest der normalen Menschen ist die Dummheit unvorstellbar groß. Ebenso ihre Trägheit. Was ist die Ursache? Unwissenheit? Gutgläubigkeit, Gutmütigkeit und Gutmenschlichkeit? In einer Welt wie der unsrigen, in welcher uns vorgegaukelt wird, dass es an nichts mangelt und wir in wirklicher Freiheit leben, kommt ein normaler Mensch mit den gerade genannten Eigenschaften nicht auf den Gedanken, Fragen zu stellen.

Erst dann, wenn es den Menschen schlechter geht, wenn sie merken, diese Freiheit und der Wohlstand waren eine Illusion bzw. sind schnell vergänglich, werden sie nach wahren Werten suchen. Doch Vorsicht, wahre Werte sind nicht mit Gold und Silber zu verwechseln. Fürs Überleben und zum Erhalt des Erarbeiteten auf der Erde mögen Edelmetalle sinnvoll sein. Jedoch für den Sinn des Lebens bringen auch sie nichts.

Als wacher Menschen sollten Sie sich Gedanken darüber machen, in welcher Zeit wir wirklich leben und was wirklich Bestand hat. Sind es esoterische Hoffnungen von sogenannten „kosmischen Gesetzen“, welche uns weismachen wollen, dass wir selbst Götter sind und uns selbst unsere Realität erschaffen? Sind das nicht genau die Mittel, um die Aufgewachten wieder zu untätigen Schafen zu machen?

Doch wenn die Esoterik und New Age Lügen sind, was ist dann der richtige Weg? Ich bin sicher, Sie wissen in Ihrem inneren, was es ist. Gehen Sie auf die Suche, denn keiner weiß, wie lange wir diesen Lügenunsinn noch in der jetzigen Form ertragen „dürfen“, bis er massiver Gewalt und Unterdrückung weichen wird. Dass dies geschehen wird, ist konkret prophezeit und jeder, der klar bei Verstand ist, weiß auch, was in Wirklichkeit auf uns zukommt.

Wachen Sie auf, zum zweiten Mal. Es lohnt sich.

33 Kommentare zu “Jeden Tag der Kampf gegen die Windmühlen?

  1. @Geißler

    Ja, Sie haben Recht, ich Rede in der Tat nicht von einer Umkehr.

    Freiheit ist Alles das, was man tun kann, ohne einen Anderen an seiner eigenen Freiheit zu hindern !

  2. Das Hauptproblem der Menschheit:

    – Sie wissen ganz genau was sie nicht wollen und damit beschäftigen sie sich.
    – Sie wissen nicht was sie wollen und beschäftigen sich auch nicht damit.

    Jeder Protest und sei er auch noch so klein, ist Beschäftigung mit etwas was wir nicht wollen.

    http://absolon.blog.de/

  3. Ich weiß nicht was mich immer wieder reitet, diese Seite aufzusuchen und dann einen Kommentar abzugeben. Ist es Satan oder Gott, der mich dazu verführt? Habe nun eine hoffentlich anzunehmende Kritik vorbereitet, auf deren Veröffentlichung ich gespannt bin. Zensur bin ich ja gewöhnt!

    „Zitat:
    Beim Rest der normalen Menschen ist die Dummheit unvorstellbar groß. Ebenso ihre Trägheit. Was ist die Ursache? Unwissenheit? Gutgläubigkeit, Gutmütigkeit und Gutmenschlichkeit? In einer Welt wie der unsrigen, in welcher uns vorgegaukelt wird, dass es an nichts mangelt und wir in wirklicher Freiheit leben, kommt ein normaler Mensch mit den gerade genannten Eigenschaften nicht auf den Gedanken, Fragen zu stellen.“

    Frage: Bedeutet diese Aussage, dass ein guter Mensch automatisch zu den nicht fragenden, dummen Schafen gehört? Sind Gutmütigkeit schuld an der heutigen kriegerischen Welt? Ist ein guter Mensch gleichzeitig auch dumm?
    Definieren Sie Gutmenschlichkeit!

    Was ist das Gegenteil von Gut?

  4. Das Gegenteil von Gott ist Satan. Satan ist Böse!? Dies ist doch das Gegenteil von Gut, oder?

    Desweiteren ist das bekannte Schema, „Problem“ – „Reaktion“ – „Lösung“ etwas das von dem berühmten, sehr esoterisch angehauchten David Icke stammt. „Esoterisch“? Na, da sind wir aber schwer vom Weg abgekommen!

    Also ich bin mir nicht sicher, ob so mancher aufgewachte, nicht doch eher ins Koma gefallen ist und jetzt von schlafenden Schafen träumt.

    Schönen Satansfreien Tag

    herzi_original

    P.S. Und manchmal wenn man glaubt, der Satan wäre abgehängt, da sitzt er einem schon im Nacken. O weia.

  5. Ich bedanke mich bei dem Betreiber dieser Seite für die wertvollen Beiträge und Hinweise auf andere wissenswerte Seiten.Es bleibt nur zu hoffen, dass der Eine oder Andere wirklich versteht,worum es in allen Beiträgen tatsächlich geht.Denn breit ist der Weg, der ins Verderben führt und viele werden ihn gehen.Nur wer die Liebe zur Wahrheit hat läuft nicht ins Ungewisse!
    Abschließend sei gesagt, dass es eine goldene Regel gibt, die da lautet: „Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest!“ Das sollten wir uns alle hinter die Ohren schreiben!Weil es sonst zu offensichtlich ist, wessen geistig Kind wir sind!
    Beste Grüße an Karl.Ich teile Ihre Meinung!Einen schönen Tag noch!H.G.

  6. DIE Wahrheit ist für uns überhaupt nicht erfassbar… das zu versuchen, ist etwas verstehen zu wollen, was man nicht verstehen kann!

    Denn wir leben „nur“ in einer materiellen Polarität/Dualität/Realität. Ein „Abbild“ der endlosen, nicht fassbaren und aus sich heraus existierenden Wirklichkeit.

    Wie die Realität mit dem Menschen in ihr funktioniert, mit Denken, Fühlen, Recht-haben-müssen usw.und WARUM es auch gar nicht anders funktionieren kann, wenn es für all das nur EINEN Ursprung gibt, der „Erfahrung“ ermöglichen will, dann findest Du das hier:

    http://www.amazon.de/gp/reader/3905334135/ref=sib_rdr_toc?ie=UTF8&p=S007&j=0#reader-page

    http://www.amazon.de/gp/reader/3905334135/ref=sib_rdr_ex?ie=UTF8&p=S00C&j=0#reader-page

    http://www.amazon.de/gp/reader/3905334135/ref=sib_rdr_bc?ie=UTF8&p=S07C&j=0#reader-page

    WARUM die Welt so aussieht, wie sie aussieht ist von Menschen gemacht… die (wie ALLE) glauben, „das richtige zu wissen und zu tun“.

  7. @8 Geißler

    Gut und böse, richtig und falsch, gut und schlecht… das sind alles Dinge, die wir NUR in einer Polarität „erfahren“ können, weil wir dafür Denken, Fühlen und vor allem Bewertungen brauchen. Ohne unangenehme Gefühle GÄBE es“schlecht“gar nicht.

    Der Ursprung, die Schöpfungsenergie, „der Grund, warum es etwas und nicht nichts gibt!!!!“ muss ausserhalb von Denken und Fühlen sein…

    Und wenn wir mit unserem Verstand, der nur in so einer Realität wie dieser überhaupt brauchbar und sinnvoll ist, glauben, diesen Ursprung verstehen zu können, dann ist das ne ziemlich große Illusion.

    Und das „gutartige“ und „bösartige“ (bei sog.“Krankheiten“) ist typisch religiös motiviert, um „auf der richtigen Seite“ zu sein – wer die GNM kennt (bitte drauf achten: GNM nicht NGM!!!) weiß, dass es in der Natur sowas wie „gutartig“ und „bösartig“ nicht gibt. Nur der Mensch aus seinem Glauben heraus, etwas „gutes“ tun zu müssen, weil er an den/das „richtige“ glaubt, bringt das Elend in die Welt.

  8. „Desweiteren ist das bekannte Schema, “Problem”–“Reaktion”–“Lösung” etwas das von dem berühmten, sehr esoterisch angehauchten David Icke stammt“

    Na eigentlich geht das System auf Georg W. F. Hegel zurück. („These – Antithese – Synthese“); vermutlich ist es aber so alt wie die Menschheit selbst.
    ———————————————————————-
    Was den Artikel angeht, scheint er wieder in die gleiche Kerbe wie die vielen vorherigen zu schlagen: Zeitgeist = böse, Chemtrails = Lüge, Jesus = einzige Rettung, und „Passt auf! Alle lügen euch an, außer wir“.

    Man warnt hier gerne vor dem Hegel´schem Prinzip, den mit Teilwahrheiten umsäumten Lügen und schmückt sich mit absolutistischem Wahrheitsanspruch, aber das Schema lässt sich auf so ziemlich alles und jeden anwenden. Und wer weiß, vielleicht wird man hier vorm bösen Staat gewarnt und durch die Hintertür zur Kirche 2.0 geführt.

    Wer sich nicht sicher ist, der möge lieber sich selber statt fremden vertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.