© Markus / PIXELIO

Krise? Welche Krise? Immer locker bleiben – ist doch schon vorbei

So titeln derzeit wirklich fast alle Medien in einer Selbstverständlichkeit, dass man nur noch staunen kann.

Die Krise wird überall in der Vergangenheitsform genannt, weil wir nun offenbar das Tal durchschritten haben.

Sind wir tatsächlich über den tiefsten Punkt hinweg oder trügt der Schein und die Medien lügen?

Auf welchen Luxus verzichten die Deutschen am ehesten in der Krise? Welt Online hat dazu am 07.10.2009 eine Kosumstudie einer Unternehmensberatung veröffentlicht. Es geht wirklich bei Leibe noch lange nicht um Existenzielles, sondern um kleine Einschränkungen im Luxusleben:

Diese Ausgaben und Einkäufe vermissen diejenigen, die weniger Geld zur Verfügung haben, am meisten:

  • 29 Prozent der Befragten bedauern, dass sie nun weniger Geld für Restaurantbesuche zur Verfügung haben
  • Autofahren: 12%
  • Kinobesuche: 9%
  • Cafébesuche: 9%
  • Möbelkauf: 8%
  • Fitnesscenter: 4%
  • Zeitungen und Zeitschriften kaufen: 4%
  • In exklusiven Geschäften einkaufen: 4%
  • Sportveranstaltungen besuchen: 4%
  • Musikkauf (Downloads, CDs ect.): 3%
  • Kauf von Lebensmitteln der Premium-Marken: 3%

Meine Güte, was eine Ansammlung von Lächerlichkeiten. Die armen Kurzarbeiter, haben nicht mehr genug Kohle, um sich neue Möbel kaufen oder ins Fitnesscenter gehen zu können. Diese Menschen ahnen wirklich rein gar nichts davon, welche wahren Probleme auf sie zukommen werden – nicht können, sondern werden.

Noch lustiger sind die Zukunftsprognosen dieser Studie:

Nur 14 Prozent jedoch glauben, dass sie diese Einschnitte längerfristig durchhalten müssen. Hoffnung ergibt sich daraus vor allem für die Gastronomen. Denn die Restaurantbesuche vermissen die sparenden deutschen nach der Untersuchung am stärksten.

Woher kommt das denn, dass nur jeder Siebte glaubt, dass er langfristig mit diesen „Einschränkungen“ leben muss?

„Die politischen Maßnahmen wie die Abwrackprämie und die Kurzarbeit haben stark dazu beigetragen, dass Folgen der Krise abgefedert wurden und die Konsumenten sie als nicht so bedrohlich wahrgenommen haben“, sagte Schauwecker. Zudem wollten sechs Prozent der Deutschen ihre verschobenen Einkäufe noch in diesem, 42 Prozent aber im nächsten Jahr nachholen. 72 Prozent gehen davon aus, dass sich ihre persönliche Situation „demnächst“ wieder verbessern werde.

Die Folgen der Krise wurden durch Abwracklüge und Kurzarbeit abgefedert? So kann man das natürlich auch bezeichnen. Richtiger wäre allerdings das Wort „hinausgezögert“ statt „abgefedert“, denn nachdem all diese Propagandawerkzeuge nun auslaufen, wird die scheinbar beendete Krise demnächst ihre wahre Fratze offenbaren.

Wir sind – das geben auch „Wirtschaftsexperten“ zu – zwar länger als erwartet durch das Tal geschritten, doch es geht ab jetzt nicht etwa wieder aufwärts, sondern vor uns mitten im Tal liegt eine tiefe und steile Schlucht, die bisher von den wenigsten Menschen wahrgenommen wird. Wie bei der Schweinereigrippe bedarf es wohl zunächst ein paar Vorreitern, die in die Schlucht hinabstürzen, damit die Masse versteht, was ihr wirklich bevorsteht.

Es ist ziemlicher Blödsinn darüber nachzudenken, was man demnächst nach der Krise wieder als erstes verkonsumieren wird, denn die Menschen werden viel eher darüber grübeln, was sie überhaupt essen werden. Es geht dann nicht mehr darum, ob und in welches Restaurant man geht, sondern an welcher Essensausgabeschlange sich angestellt wird.

Ist Ihnen diese Vorstellung zu krass? Dann glauben Sie mal schön brav weiter, was Ihnen aus dem viereckigen Lügengenerator im Wohnzimmer entgegenschallt.

Es hilft wirklich alles nichts. Selbst die direkt Betroffenen, wie z. B. Kurzarbeiter der Automobilindustrie, raffen einfach nicht, dass sie sich derzeit nicht in einer Art gut bezahltem Dauerurlaub befinden, sondern sich in der Vorstufe zur Armut die Zeit mit den völlig falschen Dingen vertreiben.

Aber wie gehabt gilt, wer nicht hören will muss fühlen. Schmerzen sind ja immer sehr lehrreich. Möglicherweise helfen diese dem ein oder anderen dabei, langsam die Augen aufzumachen.

Man kann natürlich nicht allen diesen Leuten den Vorwurf des nicht hören Wollens machen, da viele gar nicht mitbekommen, dass es auch andere Meinungen gibt als im Fernsehen. Wer diesem System vertraut, der wird es nicht in Frage stellen – wozu auch, bisher scheint es doch immer zu stimmen, was behauptet wird.

Schaun wir mal, wie sich die nächsten Wochen entwickeln und welche Meldungen die Medien von sich geben werden – vielleicht schwenken einige um, wenn die Massenentlassungen beginnen oder ähnliche „unvorhergesehene“ Dinge passieren.

Es ist im Moment sehr schwer, Systemanhänger auf die Wahrheit aufmerksam zu machen, weil viele wirklich der Auffassung sind, dass sich die Lage jetzt verbessern wird. Man kann das derzeit tagtäglich überall lesen und hören und der Normalo glaubt diese Pseudomotivation selbstverständlich auch.

Kommt Zeit – kommt Wahrheit. Bleiben wir geduldig und arbeiten uns Stück für Stück voran, um wenigstens ein paar der Schafe ins eigene Denken zu entführen. Kleinvieh macht schließlich auch Mist.

140 Kommentare zu “Krise? Welche Krise? Immer locker bleiben – ist doch schon vorbei

  1. (Mt 25:11-13) Später aber kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf!
    Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch, ich kenne euch nicht.
    So wachet nun, denn ihr wisset weder den Tag noch die Stunde.
    —————-
    Warum habe ich dies ausführlich aus der Schrift zitiert?
    Weil es j e t z t stattfindet, daß die Klugen von den Törichten geschieden werden.
    —————-
    Falsche Lehrer, falsche & Propheten zählen hierbei gar nicht mit. Sie haben nur eine Störfunktion, mehr nicht. Sie gehören zu den Böcken, von denen in Mt. 25 gesprochen wird.
    —————-

    (Mt 25:31-33) Wenn aber der Sohn des Menschen kommen wird in seiner Herrlichkeit, und alle Engel mit ihm, dann wird er auf seinem Throne der Herrlichkeit sitzen;
    und vor ihm werden versammelt werden alle Nationen, und er wird sie voneinander scheiden, gleichwie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet.
    Und er wird die Schafe zu seiner Rechten, die Böcke aber zur Linken.

  2. (Mt 25:33-40) Und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zur Linken.
    Dann wird der König zu denen zu seiner Rechten sagen: Kommet her, Gesegnete meines Vaters, ererbet das Reich, das euch bereitet ist von Grundlegung der Welt an;
    denn mich hungerte, und ihr gabet mir zu essen; mich dürstete, und ihr tränktet mich; ich war Fremdling, und ihr nahmet mich auf;
    nackt, und ihr bekleidetet mich; ich war krank, und ihr besuchtet mich; ich war im Gefängnis, und ihr kamet zu mir.
    Alsdann werden die Gerechten ihm antworten und sagen: Herr, wann sahen wir dich hungrig und speisten dich? Oder durstig und tränkten dich?
    Wann aber sahen wir dich als Fremdling, und nahmen dich auf? Oder nackt und bekleideten dich?
    Wann aber sahen wir dich krank oder im Gefängnis und kamen zu dir?
    Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch, insofern ihr es einem der geringsten dieser meiner Brüder getan habt, habt ihr mir getan.
    ———
    Unter diesen …

  3. … befinden sich auch die törichten Jungfrauen.
    Das ist die Bibel. Alles andere ist falsche Lehre.
    —————
    Ellen G. White wurde, als sie 12 Jahre alt war, mit einem Stein auf den Kopf geschlagen. Seit dieser Zeit soll sie Visionen gesehen haben.
    —————
    Wurde mir aus verläßlicher Quelle berichtet.
    —————
    Die Idee, daß man bei Visionen bestimmte körperliche Merkmale aufweisen muß, wenn man ein echter Prophet sein will, und zwar die man in Dan 10 findet, ist mit dem NT so nicht zu bestätigen.
    (Apg 21:10-11) Als wir aber mehrere Tage blieben, kam ein gewisser Prophet, mit Namen Agabus, von Judäa herab. Und er kam zu uns und nahm den Gürtel des Paulus und band sich die Hände und die Füße und sprach: Dies sagt der Heilige Geist: Den Mann, dem dieser Gürtel gehört, werden die Juden in Jerusalem also binden und in die Hände der Nationen überliefern.
    Dort steht nichts Derartiges.
    Paulus war selber ein Prophet, aber auch von ihm ist sowas nicht berichtet.

  4. Die Geschichte berichtet, daß dem Herrn Jesus Christus, bevor er auftrat, 39 Männer vorausgegangen waren, die alle behaupteten, der Messias zu sein. Man stelle sich das einmal vor!
    ———
    Gott hatte für die Endzeit einen echten Propheten in Mal. 4:5-6 verheißen. Dieser Prophet würde die Welt vor der Vernichtung bewahren, indem er durch die Wiederherstellung des u.a. durch den Katholizismus zerstörten originalen christlichen Glaubens der Pfingstväter Menschen aus den Hunderten von denominationellen Gemeinden herausrufen und zu Gott führen würde.
    ——
    Dieser Auftrag, dieser Dienst ist derart wichtig, daß der teufel nichts unversucht ließ, um ihn zu „inflationieren“, um die Menschen vorher zu verwirren, wie schon vor 2000 Jahren.
    Man muß diese Technik des Satans kennen, um nicht verwirrt zu werden.
    ——
    Ellen G. White gehörte neben John Alex. Dowie zu den falschen Vorläufern, die die Menschen verwirren sollten.
    ——
    Die Kinder Gottes fallen darauf nicht herein!
    ——

  5. GHH
    >Weil es j e t z t stattfindet, daß die Klugen von den Törichten geschieden werden.

    Das findet schon so lange statt, wie es Menschen gibt.
    Wenn du es weißt, warum entscheidest du dich dann absichtlich für die Törichten, weil von denen wird nämlich keiner überleben.

    Sprüche 5,23: Er wird sterben, darum daß er sich nicht will ziehen lassen; und um seiner großen Torheit willen wird’s ihm nicht wohl gehen.

  6. 132GHH
    >Gott hatte für die Endzeit einen echten Propheten in Mal. 4:5-6 verheißen.

    xxx

    Deine Lügen sind wirklich mehr als dummdreist!

    Im Buch Maleachi gibt es nur 4 Kapitel.
    http://www.bibel-online.net/buch/39.maleachi/

    Aber um seine Lügen zu untermauern, dichtet man einfach etwas zur Bibel hinzu.
    Schämst du dich für deine Verlogenheit nicht ein bisschen?

    Daniel 11,32: Und er wird heucheln und gute Worte geben den Gottlosen, so den Bund übertreten.

  7. Sehr schön…Lügengenerator…ich lach mich weg !
    Die seriöse Tagesschau so zu verunglimpfen, also wirklich !!
    Mein Schwager ( als Pharma-Mitarbeiter jobmässig ja abgesichert ) glaut auch diesen ganzen Müll, und das als studierter Mensch, der gelernt haben sollte, sich eigene Gedanken zu machen!
    Ich bin echt traurig über dieses ganze Abstreiten der Tatsachen und das ganze Abwiegeln derjenigen, die tatsächlich VERTRAUEN in diese unsere Regierung haben…und bin sprachlos darüber…doch der fiese tiefe Abgrund ist vorhanden da unten gibts kein macDreck mehr und kein KINO ( AARGGHH!)
    Meine Familie und ich brauchen diesen ganzen Konsum- Schwachsinn schon lange nicht mehr, wir werden dank Gemüsegarten auch überleben.
    Allerdings haben wir kein neues Abwrack-Auto in der Garage stehen, sind also völlig out !! gruß, nina

  8. Ach du jeh….dieses ganze religiöse diskutier-Überzeuge-Gerede hält ja wohl ALLE davon ab, sich die Kommentare durchzulesen ;-(
    Nun ja, möge jeder seine Hoffnung da schöpfen, wo er mag, doch ist dies eine Kommentarspalte!
    Gibts denn kein Religions-Forum???
    puh…

  9. Herr Harold Graf ist ein Bibelgelehrter und Prister. Gut so! Aber:
    Warum spricht Herr Harold Graf hier fast jeden mit“DU“ an?
    Warum beleidigt Herr Graf andere auf dieser Webseite?
    Warum hat Herr Graf in seiner Pristerausbildung kein Benehmen gelernt?
    Warum hat Herr Graf (offenbar) keine Pfarrei bekommen?
    Warum schreibt Herr Graf nicht auf den Webseiten unserer heiligen Mutter Kirche?

    S. Patricia

  10. 135
    Ja man ist erstaunt ueber all diese neuen Ausdruecke. Luegengernerator, Glotze, Geldsammelmaschine usw. ich amuesiere mich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.