© hofschlaeger / PIXELIO

Prächtige neue Schulen – wie unsere Kinder auf die neue Weltordnung vorbereitet werden

„Barack Hussein Obama wird die neue Weltordnung einleiten“, verkündete Henry Kissinger. Und das war auch der Inhalt der Ansprache, die Obama in Berlin vor seiner Wahl zum Präsidenten der USA hielt. Er nannte sie „change“ („Wandel“) und bekräftigte sein Vorhaben mit dem Slogan „Yes, we can“.

Doch was bedeutet dieser „Wandel“ für unsere Kinder? Wohin führt er? Wer sagt, dass er etwas Gutes bringt? Wer sind „wir“? Und was „können wir“?

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Es sind Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch Euch, aber nicht von Euch, und obwohl sie mit Euch sind, gehören sie Euch doch nicht.

Ihr könnt ihnen Eure Liebe geben, aber nicht Eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr könnt ihrem Körper ein Heim geben, aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen, das Ihr nicht besuchen könnt, nicht mal in Euren Träumen.

Ihr dürft Euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie Euch ähnlich zu machen.

Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es beim Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen Eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Khalil Gibran

Berit Kjos ist Norwegerin und lebt mit ihrer Familie in Amerika. Sie hat drei Söhne. Deshalb konnte sie das neue Schulsystem, das sich in ganz Amerika einschlich, gut mitverfolgen. Wie alle anderen Eltern war auch sie der Meinung, dass

  • ihre Kinder in der Schule gut aufgehoben sind
  • Fakten lernen
  • gute Werte vermittelt bekommen

Sie schreibt in ihrem Buch „Brave New Schools“:

„Wie konnte ich ahnen, dass diese bewährten Lehrmethoden durch Klassenexperimente ersetzt werden würden, bei denen die Kinder als Versuchskaninchen für soziale Techniken missbraucht werden? Ich hatte keine Möglichkeit zu erfahren, dass Wahrheit, Fakten, Logik und Geschichte bald durch eine unerbittliche Betonung auf Mythen, Gefühle, Fantasiegeschichten und politisch korrekten Geschichtsunterricht ersetzt werden würden. Ich hatte keinen Grund zu glauben, dass unsere Werte bald lächerlich, neu definiert und zum Gegenstand unvorstellbarer Tests gemacht werden würden.

Wenn mir jemand gesagt hätte, dass globalistische Pädagogen sich dazu entschlossen hätten, unsere Kinder… zu gefügigen Arbeitskräften für eine „Neue Weltordnung“ umzuformen, hätte ich ihm nicht geglaubt.

Wenn ein Freund mich davor gewarnt hätte, dass politische Führer unsere Schulen dazu benutzen würden, um die Welt in ein „globales Dorf“ zu transformieren, das mit den Fesseln der pantheistischen Einheit und Computerüberwachungssystemen zusammengehalten würde, hätte ich vielleicht gelacht.

Wie könnten unsere gewählten Repräsentanten zu so etwas Abwegigem ihre Zustimmung geben?

Das könnte in Amerika niemals geschehen. Es war doch das „Land der Freien“! Schließlich haben wir immer noch unsere Verfassung. Keiner kann uns unsere Rechte – oder die unserer Kinder – wegnehmen! – oder?“

Berit Kjos ging der Sache auf den Grund und stellte Nachforschungen an. Sie entdeckte, dass dieses Bildungssystem eine lange Vorgeschichte hat. Sie begann bereits im Jahr 1905. Die Hitlerjugend war also gar keine Erfindung unseres deutschen Führers, denn sie war auch schon Bestandteil dieses Systems.

Was müssen unsere Kinder in den Schulen lernen? Das Klassenzimmer wird zum Labor für Experimente, in dem Folgendes gelehrt wird:

  • Okkultismus
    Auch bekannt als New-Age-Pädagogik. Darüber berichtet in Deutschland als Einziger sehr ausführlich der Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher, Dr. Reinhard Franzke in seinen Büchern und auf seinen Webseiten:
    www.Faith-Center-Hannover.de
    www.inpaed.de
    www.didaktikreport.deDies geschieht in nur allen erdenklichen Variationen. Hier werden unsere Kinder buchstäblich dämonisiert. Es ist also nicht nur ein Angriff auf die Köpfe, sondern auch auf Geist und Seele und stellt eine tödliche Gefahr für unsere Kinder dar.
  • Tabulose Sexualpädagogik
    In Südafrika ist es mittlerweile so weit, dass die Kinder mit Ehe, Liebe und Sexualität gar nicht mehr normal umgehen können. Die unflätigsten Ausdrücke werden benutzt. Ein deutscher Kindergarten wurde sogar geschlossen, weil dort bereits Nacktspiele veranstaltet wurden.
  • Multikultur
    Alles, außer der Bibel und christliche Werte, wird hier akzeptiert. Heidnische Riten, Sitten und Gebräuche werden idealisiert und im Klassenzimmer oder bei Landschulheimaufenthalten bzw. Zeltlagern nachgespielt. Das geht hin bis zu Einweihungsritualen, bei denen heidnische Götter angerufen werden.
  • Gruppendynamik
    Das ist eine höchst gefährliche, psychologische Strategie, die zum Gruppenkonsens führen soll. Oft mittels grausamer Schocktherapien werden die Kinder dazu gebracht, die neuen „universalen Werte“ zu tolerieren und zu akzeptieren. Die praktischen Beispiele, die Berit Kjos in ihrem Buch anführt, sind wirklich ERSCHÜTTERND.
  • Liebe zur „Mutter Erde“
    Hier wird mit den von Al Gore verbreiteten Lügen über die Umwelt gearbeitet, um die Kinder dahingehend zu beeinflussen, Gaia, eine altgriechische GÖTTIN zu verehren. Auch der Schamanismus wird in den Klassenzimmern ausprobiert.

Das sind nur einige Beispiele.

Doch hinter alledem steckt das Ziel der absoluten Kontrolle. Mittels Fragebögen, Prüfungen und schriftlichen Arbeiten werden die Kinder immer wieder getestet, ob sie die „neuen Werte“ inzwischen gelernt und akzeptiert haben. In Amerika gibt es nur ein CIM-Zertifikat, ein Abschlusszeugnis, wenn erwiesen ist, dass die Indoktrination bei diesem Schüler/dieser Schülerin erfolgreich vollzogen ist. Ohne CIM-Zertifikat kann niemand

  • studieren
  • einen Arbeitsplatz bekommen
  • eine höhere Schule besuchen
  • krankenversichert werden

Wer die CIM-Prüfung nicht bestanden hat, kommt solange in ein Trainingszentrum irgendwo in den Staaten, bis der Paradigma-Wechsel vollzogen ist.

Präsident Obama hat jetzt die Realschüler und Gymnasiasten für 50 Stunden und die Studenten für 100 Stunden im Jahr zum Freiwilligen-Dienst verpflichtet. Die Schüler leisten dort unentgeltliche Dienste in sozialen Einrichtungen. Aber der eigentliche Sinn dahinter ist, sie ebenfalls wieder mittels Gruppendynamik zu guten Arbeitskräften innerhalb der Neuen Weltordnung zu erziehen.

Es ist schon so, dass in Schulen Kindertagesstätten für Kleinstkinder eingerichtet werden, in denen die Kinder, möglichst direkt nach der Geburt, so erzogen werden, dass sie in diese „schöne neue Welt“ hineinpassen, in der alles akzeptiert wird, nur nicht das Christentum. Das Christentum mit seinem Absolutheitsanspruch hat keinen Platz darin.

Diese Sichtweise stammt von Alice Ann Bailey, die sie in ihren zahlreichen Büchern, welche ihr von dem tibetanischen Mönch und Geistführer Djwhal Khul eingegeben wurde, ausführlich darlegt. Dr. Robert Muller hat seinen Welt-Kernlehrplan auf diesen Okkultismus aufgebaut und auf der ganzen Welt seine Schulen eingerichtet.

Die UNO und alle Nicht-Regierungsorganisationen wie UNICEF und UNESCO halten sich alle STRENG an die Lehren von Alice Ann Bailey, deren Organisationen wie z. B. Lucis Publishing Company (früher LUCIFER’S Publishing Company) auch heute noch jede Woche ihren festen Platz bei den UNO-Versammlungen haben.

Ja, das sind die finsteren Mächte, die hinter diesem Bildungssystem stehen. Berit Kjos hat selbst eine Robert-Muller-Schule besucht und schildert, was sie dort gesehen und erlebt hat. Da kann es einem schon angst und bange werden!

Berit Kjos führt die Leser in ihrem Buch durch all diese tiefen Täler. Wenn man dieses neue Bildungssystem kennen gelernt hat, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass es überhaupt keinen Ausweg mehr zu geben scheint. Das Netzwerk, das diese Leute über all die Jahre aufgebaut haben, ist so engmaschig gespannt, dass es kein Entrinnen mehr gibt.

DOCH auf wunderbare Weise versteht es die Christin Berit Kjos, ihre Leser durch dieses Jammertal hindurchzuführen und praktische, biblische Anleitungen zu geben, sich gegen dieses satanische Bildungssystem zur Wehr zu setzen. Sie klagt weder die Lehrer noch die Schulen an, weil sie weiß, dass sogar sie unter diesem enormen Druck stehen und die wahren Hintergründe oft selbst nicht kennen.

Berit Kjos lädt die Eltern ein, mit ihren Kindern, einen interaktiven Kurs durch die Bibel zu machen, der so speziell aufgebaut ist, dass er bei diesem weltweiten Problem eine ideale Hilfe ist. Ja, es gibt eine Waffe, dagegen anzukämpfen. Eine, die nicht tötet, sondern hilft. Es ist die Aufklärung und Warnung durch das Wort Gottes, welches seine eigene Dynamik hat.

Unsere Aufgabe als Christen ist es, nicht zu verurteilen, sondern zu beurteilen. Das können wir am besten mit der Hilfe Gottes tun. Denn der Herr hat für jedes Problem eine Lösung parat. Gott lässt dieses Schulsystem ganz sicher nur aus einem Grund zu: Die Christen sollen lernen, aus ihrer PASSIVITÄT herauszukommen und sich ihrem Glauben zu stellen. Wir leben in einer sehr, sehr schweren Zeit. Aber noch ist Gnadenzeit, das heißt für uns Christen, solange aktiv zu bleiben, zu warnen und zu informieren, wie es möglich ist.

Es geht um unseren größten Reichtum, den uns Gott geschenkt hat: UNSERE KINDER.

In diesem neuen System heißt es, die

„Kinder… ‚gehören’ nicht ihren Eltern… Christliche Eltern, die die Freiheit haben wollen, ihre Kinder mit religiöser Erziehung zu indoktrinieren, verstehen nicht, dass dasselbe Recht, welches sie davon abhält, ihren Kindern selbst den rechtlich vorgeschriebenen Unterricht zu erteilen, auch jeden daran hindert, sie zu MISSBRAUCHEN.“

(Kathy Collins, ehemalige Rechtsberaterin der Schulbehörde von Iowa)

Mit einfachen Worten gesagt:

Seine Kinder in biblischen Wahrheiten zu unterrichten wird mit KINDESMISSBRAUCH gleichgesetzt. Aus der Perspektive des neuen Paradigmas betrachtet, stellen die alten Glaubenssätze ein Handicap dar, das die Entwicklung der Kinder hin zu globalen Bürgern blockiert und die Mission der „nagelneuen amerikanischen Schule“ behindert.

Es geht sogar so weit, dass Kinder dazu ermutigt werden, ihre eigenen Eltern bei den Behörden anzuzeigen!

Das Buch „Brave New Schools“ ist von Dagmar Schubert ins Deutsche übersetzt worden und kann als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Studie behauptet: Smartphones schaden Halswirbelsäule und Psyche Die neuesten Beiträge von crash-news.com:CO2-Sekte und Weltbank alarmieren: Folgen des Klimawandels nicht mehr aufzuhaltenStudie behauptet...
Wehe, wenn die Puste ausgeht – Wann platzen die Finanzmärkte? Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Kein Interesse an Deeskalation: USA provozieren Russland immer stärkerWehe, wenn die Puste ausgeh...
Nicht totzukriegen: Neues von den kranken Schweinen Kein Tag vergeht, an welchem nicht weiterhin zigfach Meldungen über die Schweinereigrippe durch die Medien gepeitscht werden.Von einer neuen Welle...
Jeder nur ein Kreuz – aber bitte selbst aufstellen Hat man sowas schon gesehen? Wir sollen nicht nur die totale Kontrolle erdulden, sondern wir sollen die Arbeit dafür auch noch selbst erledigen?Al...
Staatliche Geldverschwendung: Bundestag langt schon wieder zu Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Wirtschaftsweiser rät: Weniger Konsum – dafür mehr SparenStaatliche Geldverschwendung: Bundestag ...

136 Kommentare zu “Prächtige neue Schulen – wie unsere Kinder auf die neue Weltordnung vorbereitet werden

  1. Astrid Plaggenborg 65:

    > Also jeder der Jesus Christus nicht als den Erlöser kennt oder anerkennen will fällt der Verdammnis anheim???

    Ja ja…wers glaubt wird selig, wer nicht kommt auch im Himmel” <

    Du hast die Grundaussagen in der Bibel demnach nicht verstanden, sonst würdest Du nicht solchen Kommentar abgeben.

    Schau dich in der Geschichte der Welt um; kein Volk der Welt wurde von dieser Verdammnis auf Dauer verschont. – Auch wir hier im Westen und auch nicht in Zukunft, ebensowenig alle diejenigen, welche jeden Sonntag in der Kirche sitzen.

    Warum klammerst Du dich an deinen Naturvölkern so fest ? – Vielleicht, weil sie einiges noch haben, was wir hier schon lange nicht mehr halten können, obwohl es eigentlich nicht gänzlich unmöglich wäre ? – Das macht sie sicherlich in mancher Hinsicht für uns verkorkste Westler so wertvoll, aber nicht heilig im Sinne von geistl. abs. überlegen.

    Wenn es den allm. GOtt bei dir auch gibt, warum hat er dann die Indianer fast ausrotten lassen?

  2. Gott ist für mich „Der große Geist“, oder die Natur, und alles was sie umgibt und bereithält!
    Nicht Gott hat die Indianer fast ausrotten lassen, sondern NENSCHEN!

    Ich klammer mich nicht an Naturvölkern fest, ich Lebe die Grundeinstellung, die mir gelehrt wurde…hier muß ich nicht GLAUBEN, denn ich kann alles selbst nachprüfen…ich WEIß.

    Dank der Naturvölker bin ich noch am Leben!
    Westlich Ärzte gaben mir noch zwei Wochen zu Leben!
    Mein Mann schaffte mich kurzerhand zu einen Schamanen, der zuvällig in Deutschland weilte!
    Dieser Schamane gab mir zwei Wochen zum Gesund werden!
    Er hat mir auf meinen eigenen Wunsch hin alles gelehrt was er weiß.
    Dieses Wissen ist so umfangreich, und so allumfassend, daß man es in Worten gar nicht ausdrücken kann!

    Naturvölker sind auch „Zivilisierter“ als wir westler es jemals waren, und Hygienischer als wir waren sie schon immer.
    In der Bibel geht es nur um Menschen.

  3. Astrid Plaggenborg 70) Ich gratuliere Dir, dem ist nichts hinzuzufügen.

    Und Feuerhahn 69) Wie kommst Du darauf das Gott die Indianer ausrotten hat lassen. Klar, und der Tsunami war auch sein Ding. Oh Gott was bist Du nur für ein Gott. Gott straft nicht und belohnt nicht. Wir bestrafen und belohnen uns selber. Es ist immer Ursache und Wirkung. Ein karmisches Spiel und jeder hast sich seine Rolle ausgesucht URSACHE UND WIRKUNG!

  4. Wilhelm Landberger 66:

    > Es geht nicht darum, in den Himmel zu kommen, es geht darum, die Kunst zu lernen im Himmel zu sein, wo auch immer Du bist. <

    Das mag ja für dich so stimmen, nur in der Bibel steht es zwar in ähnlichen Worten, aber im Endeffekt erheblich anders angedacht, als Du hier schon eine Weile herumwitzelst.

    Es zwingt dich hier keiner dazu, mal das, was wirklich dort im Text steht, deiner Überzeugung nüchtern gegenüber zu stellen. – Du brauchst uns nichts darüber zu erzählen, kannst es gerne für dich behalten, sollte plötzlich doch etwas besseres dabei herauskommen …

    – Es geht nur darum, am Ende wirklich das EWIGE LEBEN geschenkt zu bekommen und nicht darum, welches Ansehen so jemand bei anderen Menschen hat und ob er 20, 30 oder mehr Jahre Vollblut-Esoteriker war. – Ich bin nach fast 30 Jahren ausgestiegen und kann zu diesem Fehler voll stehen; dafür habe ich schon vorher einiges büssen müssen und auch jetzt noch. – Daher liebe ich auch die Freiheit ohne Kirche !

  5. > Oh Gott was bist Du nur für ein Gott. Gott straft nicht und belohnt nicht. Wir bestrafen und belohnen uns selber. Es ist immer Ursache und Wirkung. Ein karmisches Spiel und jeder hast sich seine Rolle ausgesucht URSACHE UND WIRKUNG!

    Darüber kann ich nur lächeln, weil ich auch einmal so gedacht und geredet habe. – Aber, was hat es gebracht ?

    Im übrigen bin ich nicht ein GOtt, auch nicht mein eigener, so wie Du es noch gerne für dich zu sein scheinst.

    @Astrid Plaggenborg

    GOtt schreibt dir nicht vor, was Du zu tun und lassen hast. – Du hast von ihm den sog. FREIEN WILLEN, aber die Regeln, wie die Schöpfung funktionieren MUSS, bestimmt er bis heute noch immer … eigentlich banal zu erwähnen

    Dass Du dein Körperliches Heil und vielleicht auch seelisch wiedergefunden hast, soll nicht durch biblische Tatsachen widerlegt werden und der Mensch, der dich wieder auf den Weg brachte, mag wohl auch in sehr guter Absicht gehandelt haben. – Das beweist aber noch lange nicht das Gegenteil !

  6. Die Bibel ist lange nicht so allumfassend, wie das was ich gelernt habe.
    Wie oben gesagt, ist es mit Worten gar nicht auszudrücken, man muß es für sich Begreifen.

  7. Feuerhahn 72) Deine Einladung zur Ausladung mit meinen Überzeugungen qualifiziert Dich ja sehr.
    Feuerhanh 73) Du schreibst:….Aber, was hat es gebracht? Genau da liegt das Problem, Dein EGO war in Erwartungshaltung, Dein Verstand hat etwas erwartet, Du warst Dir selbst im Weg. Darum kannst Du darüber jetzt nur müde und mit Unverständnis lächeln- wie Du es formulierst. Die Wahrheit kann man nicht mit dem Verstand suchen oder begreifen, man kann diese nur fühlen.

  8. #feuerhahn

    Ich bin weder Bibelforscher noch Theologe noch habe ich die Bibel gelesen,geschweige denn verstanden.
    Das Problem fängt damit an, welche Version soll ich denn lesen und was gibt es an der Bibel zu verstehen.
    Was hat irgendwann irgendeine Version der Bibel dazu beigetragen,daß Hinz und Kunz Zusammenhänge die Ihr tägliches Leben betreffen reflektieren konnten.
    Diese zwei Herzen schlagen nun einmal in unserer Brust, Glaube und Reflektion, Gott und Satan.
    Soweit ich das als Laie beurteilen kann, stellt die Bibel eine Aneinanderreihung von Gewesenem und Zukünftigem dar, abhängig vom einhalten empfohlener Verhaltensweisen.
    Das ist mir zuwenig.
    Mein ganzes Leben habe ich Fragen gestellt und nie befriedigende Antworten bekommen.
    Auch keiner von Euch Bibelfuzzis hat sich blicken lassen und uns auch nur eine Silbe erklärt und gäbe es nicht das Internet würden wir gemeinsam weiterhin vor uns hinblöken.

    Warum kann der Harold eigentlich immer weiterschreiben als ich…Teil2

  9. #feuerhahn Teil 2

    Ihr würdet weiterhin all das Nützliche für Euch behalten oder nur in gewissen Kreisen weitergeben.

    Woher kommen wir, wer sind wir, wohin gehen wir ??
    Vertraut auf die Bibel ihr Schäfchen. Welche denn ??!!

    Wer auch immer das Internet kreiert hat, man möge Ihm die Füße küssen.
    O.K. Bücher gab´s schon immer,aber die Auswahl nicht unerheblich.
    Wo fang ich an,was ist unerheblich,was ist Irreführung.

    Das erste Mal in meinem Leben gibt es sowas wie Waffengleichheit.
    Das erste Mal in meinem Leben glaube ich Vieles verstanden zu haben.
    Ich glaube zu wissen, daß es verschiedene Existenzformen gibt, warum Manhattan Manhattan heißt, warum die Wall-Street Wall-Street heißt , warum die Trinity-Church auf der Wall-Street steht, was der Paracelsus-Stab mit der DNS zu tun hat und ahne wozu ich existiere.

    Entscheidend dazu beigetragen hat ein Vortrag der „Die Öffnung der 7 Siegel“ heißt, nach Euren Maßstäben sicherlich Esoterik pur.

  10. @feuerhahn

    Darüber kann ich nur lächeln, weil ich auch einmal so gedacht und geredet habe. – Aber, was hat es gebracht ?

    Was bringt Dir Deine neue Überzeugung ? Du tauschst eine mögliche Illusion mit einer anderen möglichen Illusion.

    Das Buch um das es hier geht ist zu tiefst verwerflich und ich kann wirklich nicht verstehen wie man das so einfach abtun kann. Ich habe kein problem damit wen man den Kindern keine Religion aufzwingt aber das ganze Okulte Zeugs und sich vorzustellen seine beste Freundin Freund zu ermorden ist weitab von Gesunder Bildung.

    Ansonsten soll ruhig jeder glauben was er will nur die Kinder sollten nicht von vornherein zu Idioten gemacht werden.

    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.