© RainerSturm / PIXELIO

Tschüss Elite – Willkommen neuer Weltverführer?

Was wäre, wenn plötzlich der Wunsch der Wahrheitskämpfer in Erfüllung ginge und die bisherige verlogene und korrupte Elite vollständig abtreten würde?

Wäre dann wohl die Begeisterung oder die Skepsis größer? Kann so etwas denn real geschehen, ohne dass es Bestandteil eines Plans wäre? In der freudigen Euphorie würden sicherlich die meisten gar nicht bemerken, wie ihnen dabei ein faules Ei ins Nest gelegt wird.

Stellen Sie sich das Undenkbare einmal konkret vor: Barack Obama, Angela Merkel, Jose Manuel Barroso, Nicolas Sarkozy und so gut wie alle anderen bekannten Polit-„Täter“ der Welt treten aufgrund massiven Aufruhrs der Bevölkerungen zurück. Einige dieser Leute kommen vor Gericht und andere landen gleich für lange Zeit im Gefängnis.

Abgesehen von der Begeisterung, was würden Sie wohl denken, wenn genau dies geschehen würde? Wären Sie unter den Jublern oder würden Sie Verdacht schöpfen? Wären Sie einfach nur froh und glücklich oder würden Sie ein inszeniertes Spiel dahinter vermuten?

Wenn eine dieser Gestalten auf derartige Weise von der Bildfläche verschwinden würde, hätte das nichts Außergewöhnliches. Nachdenklich sollten wir jedoch werden, wenn eine ganze Anzahl von ihnen zeitgleich oder kurz nacheinander scheinbar aus ihren Ämtern weggelobt würde.

Gestern noch hatten sie die Macht über die ganze Welt und heute hat das Volk urplötzlich die Nase voll von ihnen und das überall gleichzeitig? Nein, da würde etwas nicht mit rechten Dingen zugehen. Außerdem, wer sollte denn stattdessen auf die freigewordenen Posten nachrücken? Es gibt dort nichts Brauchbares.

Richtig spannend wäre das Szenario erst, wenn auch das bisherige Politiksystem mit geschleift würde, denn schließlich sind nicht allein die Leute an der Spitze das Übel, sondern sie sind lediglich der stinkende Kopf des Fisches. Das gesamte System ist das Problem.

Spinnen wir das Bild weiter. Dieser Massensturz der Elite würde nicht einfach so stattfinden, sondern er benötigt einen Auslöser. Nehmen wir einen weltweiten Börsencrash, die gleichzeitige Zerstörung des Dollars und den Zusammenbruch aller Währungen dafür an. In Folge beginnen Bürgerunruhen, die Menschen fangen an zu hungern, kriegerische Aktivitäten erschweren das Überleben teilweise noch mehr und dazu noch weitere beliebige Katastrophen.

Es wäre über Wochen und Monate auf der gesamten Welt ein Chaos, die Regierungen bekämen die Lage nicht mehr unter Kontrolle. Auf einmal würde ein Mann auf der Bildfläche erscheinen, der schon vor Beginn dieser weltweiten Krise als Kämpfer für scheinbare menschliche Ideale bekannt geworden war.

Ein völlig unauffälliger Mensch, der es ehrlich meint, der authentisch wirkt und wie einer von uns erscheint. Jung, bescheiden, engagiert und begeisterungsfähig. Aber auch erfahren, multi-kulturell und eloquent, sympathisch und menschlich wirkend wegen seines leichten Stotterns. Eben einer wie wir. Seine Botschaft:

  • Ende des Hungers auf der Welt
  • Ende der Armut auf der Welt
  • Frieden für die Welt

Hätte dieser Mann nun auch noch die Medien hinter sich und könnte dadurch weltweit die verzweifelten Menschen in ihren Wohnzimmern erreichen, wäre es ein Leichtes, ihn auf genau diese Weise in ein Amt zu befördern, in welchem seine Botschaft nicht nur Gehör findet, sondern auch konkret umgesetzt werden kann.

Das Besondere an ihm und seiner Mission wäre, dass sich die meisten Menschen darin wiederfinden würden. Und zwar sowohl die Aufgeklärten als auch diejenigen, welche einfach nur unglücklich über die Politik und die Zustände sind und gar keine Ahnung von den wirklichen Machenschaften der bisherigen Weltverbrecher haben.

Nun, vielleicht wird diese seltsame Geschichte tatsächlich bald Realität. Warum werden urplötzlich die politische Korrektheit und Multi-Kulti geopfert? Warum darf nun ein Thilo Sarrazin öffentlich das Thema Migration und Integration kritisieren? Warum reden jetzt auf einmal so viele Offizielle in den Medien davon, dass unser Finanzsystem kaputt ist und vor dem Zusammenbruch steht? Warum verlassen weltweit prominente Leute aus Politik und Finanzwelt freiwillig die Bühne? Warum wird plötzlich offen verkündet, dass der Euro der Preis für die Wiedervereinigung war?

Warum diese offenkundigen Aussagen und der beginnende Schwenk in Richtung pseudo-Wahrheit? Plötzlich werden Themen saisonfähig, die vor Wochen noch gänzlich tabuisiert oder unsichtbar waren. Was geht hier eigentlich vor sich?

Haben die Elitisten Panik, dass der unvermeidliche große Knall sie aus den Ämtern heben wird und machen sich rechtzeitig aus dem Staub? Verkünden sie jetzt noch schnell das Unvermeidliche, damit sie nicht als Schuldige dastehen, weil sie uns in letzter Sekunde gewarnt haben und die „Wahrheit“ offenbarten?

Oder ist es ein ganz anderer Plan und einige der Eliten wurden eingeweiht bzw. waren sowieso längst über das Kommende informiert? Ist es denkbar, dass unsere bisherige Elite geopfert werden soll, zu Gunsten einer neuen und besseren Lösung, eines großen und lange geplanten Zieles?

Was wäre, wenn tatsächlich der oben genannte unscheinbare Mann als Aktivist medial so aufgebaut werden soll, dass er vom Volk als normaler Mensch angenommen und „freiwillig“ hochgelobt würde? Alle würden glauben, er wäre einer von uns, lediglich seine Vorgeschichte und sein Auftreten müssen dafür passen.

Was könnten seine zentralen Aussagen sein?

  • Wir brauchen Frieden für die ganze Welt
  • Alle Nationen sind aufgerufen, ihre Waffen abzugeben
  • Jegliche rassistischen, sozialen, politischen und religiösen Differenzen sind beizulegen
  • Es gibt keinen Himmel, keine Hölle – wir bestimmen das Leben selbst
  • Gemeinsam sind wir stark, zusammen schaffen wir das

Diese Aussagen stammen aus dem Film „Left Behind II„. Doch was würden Sie sagen, wenn ähnliche Aussagen von einer realen Person stammen würden, die bereits für die Weltbank und die UNO gearbeitet hat und inzwischen dabei ist, sich nach und nach einen immer bekannteren Namen als bescheidene Person mit Lösungsideen, als einer von „uns“, zu erarbeiten?

Es mag ein Zufall sein, aber diesen Menschen gibt es tatsächlich und er wurde auch bereits als „Messias“ gefeiert, wenngleich dies ein scheinbares Missverständnis war oder sein sollte:

Seine Botschaft in diesem Video war:

Wenn wir alle zusammenhalten und zusammenarbeiten, können wir die Helden sein, die die Welt verändern.

Von ihm stammen übrigens auch die folgenden Aussagen:

  • Es gibt keinen Gott
  • Wir brauchen Frieden auf der Welt
  • Wir müssen den Hunger der Welt beenden
  • Wir müssen die Armut der Welt bekämpfen

Und all das präsentiert er in größter – scheinbar authentisch wirkender – Bescheidenheit. Das ist höchst erstaunlich und wohlgemerkt, es handelt sich um keinen Film, sondern Raj Patel ist ein realer Mensch, der möglicherweise die entscheidende Rolle in der nahen Zukunft unserer Welt spielen wird.

Es fehlt eigentlich nur noch, dass er das CO2-Thema über Bord wirft, dann würde ihn die Aufklärungsgemeinde ebenfalls als ihren Erlöser sofort akzeptieren. Denn wie oben beschrieben genügt es, eine weltweite katastrophale Krise herbeizuführen und dann im richtigen Moment den richtigen Mann aus dem Hut zu zaubern. Dieser Mann muss wie einer von uns sein und die richtige Botschaft haben.

Leider hat Raj Patel nicht die richtige Botschaft, sondern ist ein Lügner, was wir eben schon an der von ihm propagierten CO2-Thematik und an der Leugnung unseres Schöpfers erkennen. Ob er wirklich für diese Aufgabe des Weltverführers – oder auch Antichrist angenannt – vorgesehen ist, wissen wir nicht. Behalten wir ihn einfach im Blick.

Aber eines ist sicher, wir sollten die Augen unbedingt offenhalten, denn:

Wenn aber dieses zu geschehen anfängt, so richtet euch auf und erhebet eure Häupter, weil eure Erlösung naht. Lukas 21,28

Das könnte Sie auch interessieren

Schnelles Pferd gesucht für kurzfristige Flucht – gerne auch gebraucht Mit diesem Titel könnte die Zeitungsannonce eines hohen Politikers oder Bänkers überschrieben sein, der es nicht mehr schafft, die öffentliche Meinung...
Aktive Passivität – warum viele ihren Schlaf so lieben "In der zweiten Jahreshälfte von 2009 geht es wieder aufwärts", so der aktuelle Tenor der Schafherde. Die bösen Schwarzmaler halten jedoch weiterhi...
Fanatische Tierschützer: “Jäger” soll aus Jägermeister verschwinden Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Fanatische Tierschützer: “Jäger” soll aus Jägermeister verschwinden “Wissenschaftler” geben Entwar...
Nichts prüfen – blind glauben: Die Schweine entscheiden "Wer Grippe hat, hat H1N1" teilte uns der Focus mit. Überprüfung obsolet. So einfach geht das Geschäft. Die gleichzeitige Panik in der Ukraine pass...
Forderung nach Burka-Verbot bekommt prominente, fachkundige Unterstützung Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Mitten in Deutschland: Polizei immer machtloser gegenüber islamischem Gewaltmob Forderung nach Bur...

27 Kommentare zu “Tschüss Elite – Willkommen neuer Weltverführer?

  1. Ich sehe es geringfügig anders was das Vorspiel anbelangt. Wir befinden uns nun in der letzten Stufe der Drangsal, Krieg und Terror, angezettelt von der Hochfinanzelite. Der in der Presse hochgejubelte Terroralarm kommt von den USA selber! Selbst wenn es nun dieser Tage einen Anschlag gibt: Willkommen zu 9/11 Teil II!!!!!
    Aufgemerkt: Die Cyberattacke gegen den Iran kommt aus dem Westen, nur Tage später das nächste Werk der finsteren Kabalen: Terror. Dazu ein illegaler Angriff auf Pakistan durch die USA. Man will unbedingt das Armageddon haben. Alles ist künstlich von Rothschild und seinen AMnnen geplant und bezahlt. Luzifer ist leider sehr lebendig. Danke für den tollen Artikel vom Verfasser. Gute arbeit bisher. Gott befohlen.

  2. Hmmm, ich denke WIR sind in einer künstlich von Menschenhand erzeugten Drangsal. Aber noch nicht in einer von GOTT ausgelösten Drangsal, da müssen noch gewaltige Zeichen zu Wasser, zu Luft, u. zu Lande passieren. Ich würde behaupten im Gegensatz zur echten Drangsal, ist das bisjetzt „Kindergarten“, auch wenn es wirklich schon unglaubliches Leid, u. Elend auf der Welt gibt, so ist das nichts im Vergleich zur GOTT – gemachten Drangsal…
    > @luegenmaul:
    > Was ist mit der Freiheit nicht an den “Schöpfer” zu glauben?
    Ist das “Wahrheit”?

    NEIN, das ist Torheit… Jeder Mensch spürt doch in seinem Herzen das es einen GOTT gibt, u. wenn man das verleugnet hat das weitreichende Konsequenzen. Jetzt wird sich zeigen wer Jesus Christus nachfolgt, od. der Welt. Das Finale hat erst begonnen, jetzt kommt alles Schlag auf Schlag!!!

    Hier enthüllen hochrangige Marionetten das Geheimnis um UFO`s u. Aliens.

    http://www.youtube.com/watch?v=BtmpaM0PqyI&feature=player_embedded

    Rolf sehr schöne Artikel :-)

  3. Seehr spannender artikel.

    dennoch glaube ich, das die bilder der Bibel eher Symbolisch sind, die beschriebenen tiere etc. sind paradigmen.

    dass wir nicht in der drangsal leben muß nicht sein, ich finde was auf der welt alles derzeit passiert: erdbeben, hungersnöte, kriege, katastrophen.

    konzentrierter wie heute war das doch niemals.

    auch die symbole des antichristen sind schon da: das bild das spricht aber nicht hören kann = Fernseher

    Das Zeichen an der Hand oder der stirn: Handy am Ohr oder zum SMS schreiben.
    nichts mehr kaufen oder verkaufen ist denke ich wie bei dem bild getötet wohl eher symbolisch für die tatsache, das sich niemand dem Druck ein handy oder Fernseher zu besitzen entziehen kann.
    Es ist schon schwer genug sich als Informationsmensch KEIN iphone zu kaufen.

    Mark Zuckerberg: vergleich finde ich gut. behaupte mark zuckerberg ist jedoch nicht der antichrist. da wird etwas kommen was noch schneller aufsteigen wird.

    ich erkenne in der monopolisierung der letzten jahre eine Parabel. Microsoft hat ca 10 jahre gebraucht den Markt zu dominieren Google 5 und Facebook 1-2 jahre.

    das nächste was kommt wird über nacht alles vereinen. dann haben wir den Antichristen.

    ich denke dennoch man wird ohne das leben können ;) …doch ob man dafür sterben wird. schaumermal.

    p.s.:vielen christen empfehle ich die sache nicht so konzeptionell zu sehen. das blokiert nur den verstand. Gott ist creativ, crazy und humorvoll. Und er denkt nicht so schwarzweiss mäsig wie wir ihn uns immer vorstellen – in dogmen und so weiter. wie ihr wist können wir so zu ihm kommen wie wir sind. es gibt keine regeln und auch keine dogmen. dank jesus können wir unbedarft vor ihn treten. so lange wir in liebe vereint sind machen wir nichts falsch. alles andere, anderen brüdern und schwestern dogmen zu predigen halte ich für verfänglich und nicht von gott inspiriert.

  4. zu24 neo Evangeleon

    Weil eben Christen einen Verstand haben sehen sie die Dinge wie Gott sie sieht!!Aber gut das du Gott ja schon selbst persönlich kennengelernt hast und weißt so gut über ihn bescheid.. Du weißt das er nicht schwarzweiß denkt, gut auch zu wissen das Gott keine Regeln hat. Die Frage ist nur von welchen Gott hier die Rede ist. Gott hat alles unter seine Gesetze und Regeln gestellt sonst könnten wir nicht einmal existieren. Er ist ein Gott der Ordnung und von daher ist es selbstverständlich das es Regeln gibt nach dem der Mensch zu leben hat.Natürlich gefällt und passt dies vielen Menschen nicht aber es ist nun mal wie es ist. Selbst das der Mensch sterben muß ist ja schon ein Gesetz von Gott, das ist doch logisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.