© Wahrheiten.org

Wie aus einer Sekte eine Weltregierung entsteht

Lord Christopher Monckton sagte es bereits am 14.10.2009 in St. Paul: Wir bekommen eine Weltregierung, in Kopenhagen wird der Grundstein dafür gelegt.

Die eindeutig exstremistisch ausgerichtete CO2-Sekte führt als Begründung für diesen weltweit einzigartigen Schritt unsere Schuld an einer angeblichen Klimaerwärmung an, welche nachweislich eine Lüge ist.

Monckton nennt in seinem Vortrag in St. Paul in Minnesota am Free Market Institute drei Ziele des Vertrages, der in Kopenhagen unterzeichnet wird:

  1. Die Gründung einer Weltregierung.
  2. Transfer von Wohlstand aus der westlichen Welt in die Dritte Welt zur Begleichung der sogenannten Klimaschuld.
  3. Vollstreckung.

Nach Climategate hatten viele der Klimalügen-Detektive schon große Hoffnung, dass die Entlarvung dieses dreisten Betrugs, die Lüge zum Kippen bringen könnte. Doch wenig geschah. Einzig der Leiter der CRU, Phil Jones, trat daraufhin zurück und es wurde eine Untersuchung angekündigt, welche in etwa drei Jahren ihr Ergebnis verkünden wird. Schön, bis dahin haben die CO2-Sektengurus also nichts zu befürchten und können ihre Lügengeschichte weiter durchziehen. Bis dahin ist die Sache längst gelaufen.

Eines ist sicher: Die Politiker von Climatology werden ihre Ziele gnadenlos umsetzen und das mit Unterstützung der breiten Masse, da die dumme Herde völlig resistent gegen die Wahrheit und gegen harte naturwissenschaftliche Fakten ist. Wir werden also keinen Aufstand der Völker gegen die Klimalüge erleben.

Wenn ab 2010 weltweit Gesetze verabschiedet werden, welche die CO2-Sekte in fast jedem Land einbetonieren wird, dann gibt es kein Zurück mehr. Die Diskussion wurde ja schon längst für beendet erklärt, es geht nur noch um die „Bekämpfung“ der angeblich fatalen Klimafolgen einer angeblichen Erwärmung, die angeblich vom Menschen verursacht wird.

Es wird der Tag kommen, an welchem genau diese Infragestellung und das Wort „angeblich“ in Bezug auf die CO2-Sekte unter Strafe gestellt werden. Dieser Tag ist nicht fern. Dann werden auch die letzten kritischen Äußerungen in den Medien verschwinden, welche heute nur noch hier und da aus rein persönlicher Standhaftigkeit zu erkennen sind.

Im Deutschlandfunk fand Dr. Cora Stephan am 15.12.2009 deutliche Worte mit dem Titel „Die neue Weltreligion„:

Wir sind Zeuge der Entstehung einer neuen Weltreligion. Sie verspricht uns das Jüngste Gericht schon heute – es sei denn, wir unternehmen eine letzte große dramatische Anstrengung zur Rettung der Menschheit vor ihrem wohlverdienten Untergang. Am besten, wie das bei Religionen üblicherweise empfohlen wird, durch tätige Buße wie Ein- und Umkehr, Demut und Selbstbeschränkung und vor allem durch Ablaßzahlungen ohne Ende.

[…] Probaterweise bedient sie sich einer im wohlstandsverwöhnten Westen weitverbreiteten Grundstimmung: des schlechten Gewissens.

An das schlechte Gewissen der Gutmenschen wird appelliert, sodass diese freiwillig ihren persönlichen Ablass bezahlen werden. Wer nicht aus freien Stücken mitspielt, der wird demnächst zu spüren bekommen, wie andere Saiten aufgezogen werden, über die oben genannte „Vollstreckung“.

Was neben dem von Lord Monckton genannten Vertragsdokument noch an weiteren Schikanen auf uns wartet, ist konkret schwer zu erraten. Dass es weitere Übereinkommen – sicherlich auch geheimer Natur – gibt, dürfen wir annehmen. Höchstwahrscheinlich ist Carbonhagen sowieso nur die Spitze des Eisberges, der uns alle demnächst unterirdische finanzielle Zusatzbelastungen bescheren wird.

Es geht immerhin darum, den Wohlstand aus den reichen Ländern abzuführen, um die Basis für ein weltweites kommunistisches Regime zu bilden. Das funktioniert jedoch besser – vielleicht sogar ausschließlich – wenn die wirtschaftlichen Niveaus der Länder und Völker nicht mehr diesen gigantischen Unterschied zwischen arm und reich aufweisen, sondern sich möglichst auf nahezu derselben Ebene befinden.

Welche seltsamen Pläne hier ausgeheckt wurden und werden, können wir erahnen, wenn wir uns diese Meldung vom BOXER-Infodienst über Regenerative Energie vom 23.11.2009 betrachten:

Die Führung des Europäischen Parlaments, die Europäische Kommission und der Europäische Rat haben sich Ende letzter Woche auf eine neue EU-Gebäuderichtlinie geeinigt. Danach sollen u.a. Neubauten ab dem Jahr 2020 keine externe Energiezufuhr mehr benötigen, einem Zeitpunkt also, zu welchem die Mehrzahl der Beschlußfassenden bereits längst nicht mehr im Amt ist.

Was soll das denn bedeuten, Neubauten erhalten keine externe Energiezufuhr mehr? Befasst man sich mit dem Thema Passivhaus, gibt es zwar bereits heute Möglichkeiten, ein Haus ohne Heizung zu bauen, aber ganz ohne Energie funktioniert das selbstverständlich nicht. Es wird sogar einiges an Energie benötigt, um die Luftzirkulation technisch zu betreiben und die Wärmenergie durch Wärmetauscher möglichst im Haus zu erhalten. Auch besitzen diese Lüftungssysteme Zusatzheizungen, welche jedoch tatsächlich nur der Leistung eines Badezimmer-Heizofens entsprechen.

Zwar benötigen derartige Passivhäuser keine Erdgasleitung für eine Zentralheizung, aber die Stromkosten für die Lüftungsanlage sind nicht unerheblich. Diese Energie rein mittels Photovoltaik zu realisieren, wäre ziemlicher Unfug, da eine sinnvolle Speichermöglichkeit für Strom nach wie vor nicht effizient möglich ist. Ansonsten müsste an der Toilette ein Schild hängen: „Bitte Geschäfte nur bei Sonnenschein erledigen!“

Entweder, diese EU-Richtline ist ungenau zitiert oder es fehlt eine konkrete Erklärung, was genau mit „keine externe Energiezufuhr“ gemeint ist. Plausibel klingt sie jedenfalls nicht. Oder aber wir haben es hier tatsächlich mit dem Thema 95%iger CO2-Einsparung zu tun, welche jedoch eigentlich „erst“ für 2050 geplant ist.

Trotz all dieser ständigen CO2-Sekten Horrormeldungen gibt es einen kleinen Lichtblick am Horizont der Klimalüge. Die ganz neue Website netzrosinen.ch berichtet von einem prominenten Todesfall:

Al Gore erfroren aufgefunden

Die Sensation ist perfekt! Klimagate zeigt Wirkung! In den Pausengesprächen in Kopenhagen gibt es kein anderes Thema. Offiziell darf nichts verlauten. Es herrscht strengstes Publikationsverbot!

Aber hinter vorgehaltener Hand wird nun offen darüber gesprochen, warum Al Gore nicht erscheinen konnte.

[…]

Unweit von Windhoek, in der Wüste Namibias, wurde, bei einer Tagestemperatur von ungefähr 30 Grad, eine tiefgefrorene menschliche Leiche gefunden. Zuerst dachte man, ein Penner hätte sich aus Versehen, zum schlafen in einen Tiefkkühltransporter geschlichenund sei dann einfach rausgeschmissen worden.

Aber weil die Leiche stocksteif blieb und einfach nicht auftauen wollte, fing man an, sie genauer zu untersuchen.

Die Temperaturmessungen ergaben 248 Grad minus! Ein Wissenschaftler von der Universität Windhoek erklärte schockiert, derartiges noch nie erlebt zu haben.

Die Leiche trug keine Papiere auf sich, hatte jedoch eine verblüffende Ähnlichkeit mit einem bekannten, ehemaligen Präsidentschaftskandidatendarsteller und späteren Klimatologen. Die Hände des Gefrorenen umklammerten eine DVD mit dem nicht minder bekannten Titel „Eine ganz bequeme Lüge!“.

Wir wünschen selbstverständlich niemandem den Tod. Allerdings hoffen wir alle noch auf ein Wunder bezüglich der CO2-Sekte. Weniger deswegen, weil wir dadurch den Lauf der Geschichte noch ändern könnten, denn diese ist von anderer Seite her schon festgeschrieben. Viel mehr jedoch aus dem Grunde, weil durch die Enttarnung der Klimalüge zahlreiche Menschen den Weg zur Wahrheit finden könnten, bevor es endgültig zu spät ist.

21 Kommentare zu “Wie aus einer Sekte eine Weltregierung entsteht

  1. Irgendwo habe ich gelesen, dass wir pro Person und Jahr 7 Tonnen CO2 produzieren.
    Bei 95% Einsparung werden uns noch 350 kg zugestanden.
    An einem anderen Ort habe ich gelesen, dass wir jedes Jahr 300 bis 500 kg CO2 ausatmen.
    Schön, dass sie uns das Atmen noch erlauben wollen.

    Wir weden dann unter dem „Steinzeitniveau“ sein. Damals hatte man geatnet und mit einem Feuerchen die Höhle geheizt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.