© Wahrheiten.org

Eiszeit: Ölverlust…

Gleicher Gewinn bei weniger Produktion – so kann man es mit dem Energie-Rohstoff Nummer 1 machen, ein perfekter Plan.

Ein weiterer Weg ist die „Doublette“. Dabei wird Hand in Hand gearbeitet und beide Seiten profitieren davon. Das Prinzip: Machtmissbrauch mit Androhung von Strafen oder Verboten. Wer kann sich schon der staatlichen Macht entgegen stellen?

Die Doublette:

Eine Doublette ist ein Zwillingstreffer. Sie wissen:
Hast Du im Leben 100 Treffer,
man siehts, man hörts, man geht vorbei,
doch nie vergisst der kleinste Kläffer,
schießt Du ein einzig mal vorbei.

Das meinte auch Maurice Strong, Nelson Rockefellers Schatten, Trustee der Rockefeller Foundation, Pabst der UNEP, Organisator der Umweltkonferenzen von RIO und Kyoto, Founder und Erfinder des IPCC, des Weltklimarates, der dem Molekül CO2 den Garaus machen will. Er äußerte seinen mit den Rockefellers besprochenen Plan folgenden Inhalts bereits 1992 in RIO:

“Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation? Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass dieser Zusammenbruch eintritt?“

Zur Realisierung dessen turnt zwischen Rockefeller und Strong der Intimus von Beiden, der Klimaretter Al Gore, mit seiner „Unbequemen Wahrheit“ herum, um das IPCC, den Weltklimarat zu befruchten. Da er das Weltklima – die Gutelaune des kleinen Mannes – nun durch seinen berühmten Film und den Verkauf von CO2-Zertifikaten verbessert hat, wurde er Milliardär und Nobel-Preisträger. Gekonnt, nicht wahr?

Um dies, was Strong & Co. vorbereiteten, zu erreichen, werden die der Menschheit zur Verfügung gestellten Primärenergien – durch Publikation der Endlichkeit dieser Rohstoffe – knapp gehalten (nach Möglichkeit kein Ölverlust), bei Eintreten einer entsprechenden Automatik, welche diktiert: Angebot und Nachfrage regeln den Preis.

Zur Regulierung und zum Dirigieren der Menschheit wurde die UNO geschaffen. Sie selbst strebt Autarkie und exerzierende Weltmacht an. Dazu sind bereits geschaffen:

  • Die Weltbank,
  • die Weltgesundheitsbehörde (WHO) und
  • der Weltklimarat.

Alle drei Organisationen entstanden unter entscheidendem Einfluss der oben erwähnten Herrschaften. Die Doublette für Strong und Auftraggeber stellt sich so dar, dass bei gleichzeitiger Einsparung ihres Eigentums – der Ressource „Primärenergie“ – der Verkauf dieser Ressource, mittels massiv erhöhten Preises, mindestens gleichen Gewinn abliefert.

Ein entscheidender Bypass wurde gelegt, indem den Ärmsten der Armen dieser Erde die auch von ihnen zum Leben benötigte Energie auf allen Gebieten fast unbezahlbar gemacht wurde. Entsprechend konnte – direkt und indirekt – die Mortalitätsrate der Menschen im Armenhaus der Erde verbessert werden. Klar: Weniger Energie – mehr Tote.

Ein anderes Beispiel für eine Doublette aus dem Leben: Der TÜV in Deutschland nimmt hoheitliche Aufgaben auf den Gebieten der Kfz-Überwachung, des Fahrerlaubniswesens und der Geräte- und Produktsicherheit wahr. Seine Mitarbeiter sind zwar keine Beamten aber de facto Absolventen des „Öffentlichen Dienstes“ und somit Verwandte zur Beamtenschaft. Ein TÜV-Soldat, dem Ihr KFZ zur Kontrolle ausgeliefert wird, hat Sie in der Hand. Nicht verstanden?

Also: Wenn der nicht will, sistiert er Ihr Auto. Bedeutet: Wenn er anlässlich der gesetzlichen 2-jährigen Hauptuntersuchung in seinem Bericht Nr. xxxxxxx395 im Untersuchungsergebnis reinschreibt: „Erhebliche Mängel“, und weiter detailliert:

  • „Manschette Antriebswelle beschädigt“,
  • „Motor deutlicher Ölverlust“,

dann sind Sie gezwungen, Ihr Auto einen Tag in der relevanten Werkstatt zur geforderten Reparatur zu belassen und anschließend dem TÜV- Prüfer erneut vorzuführen.

Der Prüfer lieferte für sich eine Doublette. Sein Schuss produziert eine dicke Rechnung der Werkstatt xy, bei welcher er regelmäßig TÜV-Abnahmen der TÜV-reifen Fahrzeuge durchführt. Ein Teil der Rechnung fließt bar (unversteuert) in seine Tasche, der Rest geht zur Stütze an die Werkstatt, bei der Sie ihr Fahrzeug für die Beseitigung eines fiktiven „deutlichen Ölverlustes“ für einen Tag abstellen durften. Anschließend dürfen Sie dem TÜV-Menschen die Rechnung für Freizeitgestaltung während der Nachuntersuchung bezahlen.

Es sei denn, Sie sind noch nicht PISA-geschädigt. In einem solchen Fall flüstert Ihnen die Skepsis des Bildungsmenschen zu, Ihren Wagen auf einer Bühne Ihrer regulären Tankstelle anheben zu lassen und Ihren ewig wachsamen und kritischen Augen den Auftrag zu erteilen, das Unterteil Ihres Wagens zu besichtigen. Wie vermutet ist alles palletti.

Ein DEKRA Service half mir, prüfte und klebte Plakette ohne Beanstandung. Und was machen die vielen PISA-Beschädigten, wie Otto Normal und sein Lieschen? Zahlen und weitermachen. Und was können Sie machen? Gar nichts. Lassen Sie sich nie mit dem Staat oder seinen Ablegern ein. Seien Sie froh, dass Sie noch sagen und schreiben dürfen, was Sie denken.

Ölverlust auch in der Pharmaindustrie?

Schweinegrippe wird noch für einige Wochen „in“ sein. So, wie Vogelgrippe. Dann stirbt sie; wie Vogelgrippe. Zwischenzeitlich wurde – wie seit Ewigkeiten probiert, ob Angstmachen noch funktioniert – die Medienindustrie engagiert. Die sind immer zur Stelle, wenn man was verbreiten kann, was Angst macht.

Nun kann man sich, und das war der große Plan der WHO, der Weltgesundheitsorganisation, impfen lassen. Gegen Schweinegrippe. Oder gegen etwas, was man nicht weiß und nicht kennt; also, was nur die Weltgesundheitsorganisation weiß und kennt und anordnet. In manchen Gegenden wird man zur Impfung gegen Schweinegrippe bereits gezwungen. Andernfalls gepfefferte Strafe.

Aber: Keiner weiß genau, was in den Ampullen gegen die angebliche Schweinegrippe drin ist. Das Geschäft macht die Pharmaindustrie.

Da sich die WHO für die Schweine stark macht, wird sie, die WHO von dem Deal etwas haben. Was könnte das sein? Erfahrungen sammeln? Wofür? Wogegen? Ein implantierter Chip, ein neues Gen, das Ihnen Direktiven gibt, wie Sie die Erfüllung der drei Gs, Gesundheit, Geld und Gott vergessen könnten? Alles ist möglich; auch das Gegenteil.

Unmöglich schien bislang, dass bei großflächigen, staatlich angeordneten Impfaktionen zwei Güteklassen für das Serum geliefert werden. Nun scheint es an dem zu sein. Eines für „die da oben“, eines für die in downtown. Jedenfalls gibt es inzwischen einen Schweinegrippenimpfstoff, bei dessen Produktion der Hersteller mit einem Immunverstärker arbeitet.

Ein Ölverlust in den Beständen der betreffenden Pharmafirma wurde in Kauf genommen, um dem Impfstoff eine Emulsion zuzusetzen. Kurz: Diese Immunverstärker sind mit Hilfe der Nanotechnologie hergestellte Öl-in-Wasser Emulsionen, deren Lipidtropfstruktur extrem klein ist: 1 µm!

Alle, die sich für diese Schweinerei interessieren, sollten sich bitte die Mühe machen,
die beiden folgenden Links aufzurufen und den Inhalt eingehend zu studieren.
http://www.theflucase.ch
http://www.dasgelbeforum.de.org

Ich verabschiede mich für heute, mit dem nochmaligen Hinweis: Alles ist möglich.

© Wahrheiten.org

Dieser Beitrag ist der Website Reformverhinderer von Hartmut Bachmann entnommen.

53 Kommentare zu “Eiszeit: Ölverlust…

  1. Satan sieht es nicht gern, daß wir uns mit Gottes
    Wort befassen. Deshalb nutzt er jede Gelegenheit, uns
    die Heilige Schrift zu verleiden. Gelingt ihm das nicht,
    versucht er wenigstens, uns in die Irre zu führen.

    Je näher die Wiederkunft Christus kommt und damit der Tod der Gotteslästerer, umso mehr wird gelogen.

    Keine Frage, daß es in der Bibel schwer verständliche
    Texte gibt. Das wußte schon der Apostel Petrus.
    Im Blick auf die Briefe des Paulus schrieb er: „Doch
    gibt es in ihnen auch einige schwierige Stellen. Sie
    werden von unverständigen und haltlosen Leuten mißdeutet.
    Aber so verfahren diese Leute ja auch mit den
    übrigen heiligen Schriften. Sie schaufeln sich damit ihr
    eigenes Grab.“
    2. Petr. 3,16

    Grenzen erkennen und bejahen
    http://forum.wahrheiten.org/viewtopic.php?f=14&t=285&p=1142#p1142

    Die Verwüstung der Erde
    http://forum.wahrheiten.org/viewtopic.php?f=14&t=117

  2. Allah wird sein Licht vervollkommnen, ob es die Ungläubigen wollen oder nicht. (Koran)
    —————
    Mag jeder denken was er will, eins steht definitiv fest. Das größte Hindernis der neuen Weltenlenker ist der Islam. Sie haben die größte Angst vor dieser Religion. Warum? Er verbietet den Zins, den angehäuften Reichtum (Kapital), er verlangt die Armensteuer (der 40.Teil vom Vermögen), er verbietet pornographische sowie brutale Inhalte in Medien, die die Menschen gefühllos und aggressiv machen usw. usw. Der Islam ist die letzte Bastion der die Menschheit vor Sklaverei der neuen Weltordnung schützen kann, denn der Muslim ist NUR Allah ergeben, weder seinem Staat noch seinen Politikern, und niemals dem Kapital.

  3. Da wäre dann doch der Kommunismus eine sehr gute Alternative. Er muss nur weltweit eingeführt werden. Aber, dass kommt sowieso!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.