© if2000 / PIXELIO

H5N1 im Anmarsch: Weniger Babys durch Vogelgrippe

Die Meldungen sind seit einer Woche nicht mehr zu übersehen: Die Vogelgrippe kehrt zurück.

War diese „Gefahr“ scheinbar gebannt, so wissen wir nun, dass sie zurück ist, die tödliche Gefahr für alle Vögel und das Geflügel und eben auch für den Menschen.

Doch was ist dran an der Vogelgrippe? Gibt es den Erreger H5N1 wirklich? Und wenn ja, ist er als pathogenes Virus nachgewiesen worden? Dann wäre es das erste pathogene, also krankmachende Virus überhaupt, was man bislang gefunden und wissenschaftlich nachgewiesen hätte.

Wie, die Vogelgrippe soll nicht wahr, sondern eine Lüge sein? Gibt es denn bei so einem gefährlichen Thema keine Sicherheit, dass damit kein Schindluder getrieben wird?

Wäre die Vogelgrippe real, müsste ein publizierter wissenschaftlicher Nachweis des Erregers H5N1 von den Landes- und Bundesbehörden erhältlich sein. Ist er aber nicht.

Schauen wir nach den Fachleuten: Dr. Stefan Lanka wurde im Interview mit FAKTuell zur Vogelgrippe befragt:

Herr Dr. Lanka, sind wir in Deutschland durch die Vogelgrippe bedroht?

Nur indirekt. Im nächsten Jahr wird es in Deutschland viel weniger Babys geben. Folgt man den Medien, werden alle Störche durch die Vogelgrippe dahingerafft werden. Darauf sollten wir uns jetzt einstellen.

Aber Spaß beiseite. Gerade starten die Vogelgrippe-Meldungen wieder und irgendwie ist es verdammt seltsam, dass sie gerade jetzt kommen. Würde jetzt eine Vogelgrippe-Pandemie ausgelöst bzw. eher „ausgerufen“, dann hätte die Bevölkerung schlagartig ein ganz anderes Problem, als die Finanzkrise.

Es gab in der Vergangenheit von verschiedenen Quellen hierzu bereits konkrete Warnhinweise – auch von Dr. Lanka – , dass genau mit so einem Szenario zu rechnen sein könnte. Daher ist es wichtig zu wissen, was wirklich hinter der Vogelgrippe steckt.

Offenbar besteht für Europa eine ernsthafte Bedrohung, durch eine Vogelgrippe-Pandemie schwer erschüttert zu werden. Und zwar auf demselben Weg wie durch AIDS: Erst nach Einnahme des angeblichen Impfstoffes – in diesem Falle Tamiflu – treten die der Vogelgrippe nachgesagten Symptome auf.

Übrigens, das Thema Tamiflu ist ebenfalls mehr als verdächtig. Donald Rumsfeld, ehemaliger Verteidigungsminister der USA ist an dem kalifornischen Biotechnologieunternehmen Gilead Siences beteiligt, welches Tamiflu herstellt.

Ein sich selbst erfüllender Mechanismus, der perfekt durch die Panik von selbst angetrieben wird. Damit könnte man Millionen von Menschen umbringen. Umbringen durch eine Lüge?

Besonders interessant ist auch, dass der Hersteller von Tamiflu fest mit einer Pandemie rechnet. Woher wissen die das so genau? Nun, weil sie wissen, dass jemand die Pandemie auslösen wird zum richtigen Zeitpunkt. Auslösen heißt jedoch nicht, ein im Labor hergestelles Virus in die Freiheit zu entlassen, sondern einfach nur in den Medien entsprechende Gerüchte zu streuen. Fertig ist die Pandemie.

Unglaublich? Na dann viel Spaß mit der Tamiflu-Impfung – freuen Sie sich schon mal auf die Symptome.

Das könnte Sie auch interessieren

Der IS wurde nicht besiegt – Islamischer Terror startet erst noch richtig in Europa Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Der IS wurde nicht besiegt – Islamischer Terror startet erst noch richtig in EuropaDer IS wurde nicht besie...
Heimliche Steuer Inflation: Spar- und Geldvermögen werden aufgefressen Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Meinungsdiktatur: Klima-Lügner prangern Kritiker in Regierungsbroschüre an Heimliche Steuer Inflat...
Rückschläge für die Lügenmafia – Zeit zur Entwarnung? Nanu, was steckt denn hinter den seltsamen Wendungen der laufenden Politik? Angeschlagen taumelt die Klima-Lüge in Übersee durch die Gegend, während h...
Kampf für das Leben: Bürgerbegehren ist bloß plumper Populismus Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Bundesverwaltungsgericht: Kein Recht auf Ethik-Unterricht an Grundschulen Kampf für das Leben: Bür...
Keine Panik vor Krebs-Gen BRCA1: Präventive Gehirnamputation hilft Die neuesten Beiträge von crash-news.com: EU-Diktatur beugt sich Protesten gegen Ölkännchen-Verbot Keine Panik vor Krebs-Gen BRCA1: Präventi...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.