100 ganz alltägliche Dinge, die Ihnen bald sehr fehlen könnten

© qay / PIXELIO

Sie haben eine große Sitzung und es ist plötzlich kein Papier mehr da? Sie möchten rauchen, aber der Kippen-Automat ist leer? Sie sind unterwegs und haben Ihre Zahnbürste zu Hause vergessen? Kleine Verletzung und kein Pflaster zur Hand? Die Batterien der Taschenlampe sind leer?

Kein Problem, wir haben doch überall Supermärkte und diese haben 6 Tage die Woche bis spät abends geöffnet. Am Wochenende helfen die Tankstellen in wirklichen „Notfällen“ aus.

Doch was, wenn man dort diese ganz alltäglichen Dinge nicht mehr bekommt?

Zugegeben, mangels langfristigem eigenen Erleben kann ich mir das selbst nicht vorstellen. Dass mal ein einzelner Gegenstand nicht zu haben ist, weil er vergriffen oder kein passender Laden in der Nähe ist, ja. Aber eine ganze Reihe oder gar eine richtig lange Liste von alltäglichen Gegenständen, die nicht mehr zu haben sein sollen?

Machen wir uns nichts vor, es klingt abstrus. Es „klingt“ so, natürlich, doch das heißt nicht, dass dieser Zustand deswegen nicht eintreten kann.

In Notzeiten war das immer so, dass elementare Dinge fehlten. Fragen Sie Opa oder Oma, die wissen das noch. Oder fragen Sie Freunde aus Russland und Argentinien. Oder fragen Sie ganz einfach Menschen aus Ostdeutschland.

Es macht daher Sinn, sich gedanklich auf einen solchen Fall einzustellen und seine persönliche Bedarfsliste zu erstellen.

Hier ein Beispiel für eine solche Liste (in englisch):

Generators (Good ones cost dearly. Gas storage, risky. Noisy…target of thieves; maintenance etc.)
Water Filters/Purifiers
Portable Toilets
Seasoned Firewood. Wood takes about 6 – 12 months to become dried, for home uses.
Lamp Oil, Wicks, Lamps (First Choice: Buy CLEAR oil. If scarce, stockpile ANY!)
Coleman Fuel. Impossible to stockpile too much.
Guns, Ammunition, Pepper Spray, Knives, Clubs, Bats & Slingshots.
Hand-can openers, & hand egg beaters, whisks.
Honey/Syrups/white, brown sugar
Rice – Beans – Wheat
Vegetable Oil (for cooking) Without it food burns/must be boiled etc.,)
Charcoal, Lighter Fluid (Will become scarce suddenly)
Water Containers (Urgent Item to obtain.) Any size. Small: HARD CLEAR PLASTIC ONLY – note – food grade if for drinking.
Propane Cylinders (Urgent: Definite shortages will occur.
Survival Guide Book.
Mantles: Aladdin, Coleman, etc. (Without this item, longer-term lighting is difficult.)
Baby Supplies: Diapers/formula. ointments/aspirin, etc.
Washboards, Mop Bucket w/wringer (for Laundry)
Cookstoves (Propane, Coleman & Kerosene)
Vitamins
Propane Cylinder Handle-Holder (Urgent: Small canister use is dangerous without this item)
Feminine Hygiene/Haircare/Skin products.
Thermal underwear (Tops & Bottoms)
Bow saws, axes and hatchets, Wedges (also, honing oil)
Aluminum Foil Reg. & Heavy Duty (Great Cooking and Barter Item)
Gasoline Containers (Plastic & Metal)
Garbage Bags (Impossible To Have Too Many).
Toilet Paper, Kleenex, Paper Towels
Milk – Powdered & Condensed (Shake Liquid every 3 to 4 months)
Garden Seeds (Non-Hybrid) (A MUST)
Clothes pins/line/hangers (A MUST)
Coleman’s Pump Repair Kit
Tuna Fish (in oil)
Fire Extinguishers (or..large box of Baking Soda in every room)
First aid kits
Batteries (all sizes…buy furthest-out for Expiration Dates)
Garlic, spices & vinegar, baking supplies
Big Dogs (and plenty of dog food)
Flour, yeast & salt
Matches. („Strike Anywhere“ preferred.) Boxed, wooden matches will go first
Writing paper/pads/pencils, solar calculators
Insulated ice chests (good for keeping items from freezing in Wintertime.)
Workboots, belts, Levis & durable shirts
Flashlights/LIGHTSTICKS & torches, „No. 76 Dietz“ Lanterns
Journals, Diaries & Scrapbooks (jot down ideas, feelings, experience; Historic Times)
Garbage cans Plastic (great for storage, water, transporting – if with wheels)
Men’s Hygiene: Shampoo, Toothbrush/paste, Mouthwash/floss, nail clippers, etc
Cast iron cookware (sturdy, efficient)
Fishing supplies/tools
Mosquito coils/repellent, sprays/creams
Duct Tape
Tarps/stakes/twine/nails/rope/spikes
Candles
Laundry Detergent (liquid)
Backpacks, Duffel Bags
Garden tools & supplies
Scissors, fabrics & sewing supplies
Canned Fruits, Veggies, Soups, stews, etc.
Bleach (plain, NOT scented: 4 to 6% sodium hypochlorite)
Canning supplies, (Jars/lids/wax)
Knives & Sharpening tools: files, stones, steel
Bicycles…Tires/tubes/pumps/chains, etc
Sleeping Bags & blankets/pillows/mats
Carbon Monoxide Alarm (battery powered)
Board Games, Cards, Dice
d-con Rat poison, MOUSE PRUFE II, Roach Killer
Mousetraps, Ant traps & cockroach magnets
Paper plates/cups/utensils (stock up, folks)
Baby wipes, oils, waterless & Antibacterial soap (saves a lot of water)
Rain gear, rubberized boots, etc.
Shaving supplies (razors & creams, talc, after shave)
Hand pumps & siphons (for water and for fuels)
Soysauce, vinegar, bullions/gravy/soupbase
Reading glasses
Chocolate/Cocoa/Tang/Punch (water enhancers)
„Survival-in-a-Can“
Woolen clothing, scarves/ear-muffs/mittens
Boy Scout Handbook, / also Leaders Catalog
Roll-on Window Insulation Kit (MANCO)
Graham crackers, saltines, pretzels, Trail mix/Jerky
Popcorn, Peanut Butter, Nuts
Socks, Underwear, T-shirts, etc. (extras)
Lumber (all types)
Wagons & carts (for transport to and from)
Cots & Inflatable mattress’s
Gloves: Work/warming/gardening, etc.
Lantern Hangers
Screen Patches, glue, nails, screws, nuts & bolts
Teas
Coffee
Cigarettes
Wine/Liquors (for bribes, medicinal, etc.)
Paraffin wax
Glue, nails, nuts, bolts, screws, etc.
Chewing gum/candies
Atomizers (for cooling/bathing)
Hats & cotton neckerchiefs
Goats/chickens

Alles braucht sicherlich nicht jeder. Es geht jedoch darum, sich zu überlegen:

  • Was brauche ich lebensnotwendig?
  • Was könnte ich mit hoher Wahrscheinlichkeit benötigen?
  • Was brauche ich nicht, wenn ich mich einschränke?

Angenommen, die Krise bleibt aus – einfach nur mal theoretisch angenommen – dann haben Sie sich mit diesen Fragen bestimmt einiger unwichtiger Laster befreit. Hat doch auch was, oder?

|

Literatur zum Thema Vorsorge

Das könnte Sie auch interessieren

Wer trägt die Schuld am Weltbetrug? Die lange Liste der Lügen - von der CO2-Sekte bis hin zur Schweinegrippe - ist wahrscheinlich niemandem im vollen Umfang bekannt.Zuviele Lügne...
Hausbesitzer bitte antreten zum Sanierungswahnsinn – ein „dämmokratisches&... © top501 / PIXELIOUnsere Klima-Kanzlerin hält nun schon so lange an der CO2-Lüge fest, dass sie nicht mehr umkehren kann. Völliger Gesichts- und ...
“Vielfalt, Toleranz und Offenheit”? Multikulti-Beirat streicht Schwulen-Film weg... © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Das Wahljahr naht – Mini-Steuerreform soll Bürger um ein Taschengeld ent...
CHECK24 - Partnerprogramm Stromanbieter wechseln beim Testsieger
Jetzt über 12.500 Tarife vergleichen und bis zu 500 € sparen!
Militär-, Camping-, Outdoorbekleidung und mehr.. Günstig kaufen bei bw-onlineshop.de! Bundeswehr- und Freizeitshop
Bekleidung, Ausrüstung, Outdoor & Camping - Dein neues Abenteuer-Equipment.

Artikel anderer Websites

3 Kommentare

  1. am 6. November 2008 um 22:07 1 robbo

    toll, toll, toll. Damit kann jeder was anfangen. Fehlt nur noch das Wörterbuch dazu. – Flachpfeifen! –

  2. am 10. November 2008 um 17:33 2 amadeus

    die o.a. Liste kann man getrost als fast vollständig betrachten aber sie scheint wenig sinnvoll für die Stadtbevölkerung zu sein. Ich wohne in einer Großstadt im Dachgeschoß und kann demzufolge keinen Generator laufen lassen, geschweige denn den Diesel dafür bunkern. Ebenso kann die Stadtbevölkerung wohl kaum Vorräte für Monate oder gar Jahre anlegen. Man kann sich also nur punktuell und konzentriert bevorraten ;wie z.Bsp. Sprossen, reis, Brühe, Brotbackmischung, Tee, Waschnüsse diese Dinge sind lange haltbar und platzsparend. Generell sollte die Vorsorge darauf hinauslaufen, daß man sich selbst zu helfen weiß.
    Indem man wieder ein handwerk erlernt oder Netzwerke knüpft um damit Schwarz- oder Tauschhandel zu betreiben, sich mit der Natur beschäftigt um im Zweifelsfall auf der Wiese seinen eigenen Kräutersalat pflückt , mit bevorratetem Öl kann man daraus Pesto machen. Kurzum; weniger ist manchmal mehr !

    Amadeus

  3. am 1. März 2009 um 22:02 3 berlin

    Gut!