© Gerd Altmann / pixelio.de

Der Faschismus ist zurück: Dieses Mal ist er grün, moslemisch und spricht türkisch

Die neuesten Beiträge von crash-news.com:

  • Für Nostalgiker: Münchner Gericht vermittelt Ansatz von Rechtsstaatlichkeit
  • Der Faschismus ist zurück: Dieses Mal ist er grün, moslemisch und spricht türkisch

Für Nostalgiker: Münchner Gericht vermittelt Ansatz von Rechtsstaatlichkeit

Der Streit zwischen dem Münchner Hofbräukeller und der AfD hat einen neuen Höhepunkt erreicht: Die Partei hat vor Gericht durchgesetzt, dass eine geplante Veranstaltung mit einer Rede von Frauke Petry stattfinden muss – gegen den ausdrücklichen Wunsch des Wirts.
Weiterlesen

Der Faschismus ist zurück: Dieses Mal ist er grün, moslemisch und spricht türkisch

Mit Muhterem Aras wird die erst Frau und die erste Muslimin zur Landtagspräsidentin gewählt.
Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Lüge perfekt und die Welt liegt Dir zu Füßen Ein neues Virus vom Typ A/H7N0815 wurde jetzt auf Mallorca entdeckt und bedroht nicht nur die Ferieninsel, sondern ganz Europa. So berichten die klein...
Jerusalem: Hauptstadt der Vereinigten Staaten der Araber? Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Jerusalem: Hauptstadt der Vereinigten Staaten der Araber?Klimakrieg gegen Massenarbeitslosigkeit ...
Wahlkampf oder Torschlusspanik? Warum Multikulti gerade stirbt Ohne echte Not windet sich die Politik in der aktuellen Migrationsdebatte und schwenkt ihre Fähnchen hin und her.Planloses und dennoch durchschaub...
Die moderne Form des Protektionismus: Amokfahrende Autos Blockierte Gaspedale, defekte Ölschläuche, klemmende Bremsen - was ist denn auf einmal los mit dem ehemaligen Branchen-Primus, dessen Prius für neue S...
Fremdbetreuungsquote auf Höchststand: Eltern geben Kleinkinder immer öfter ab Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Mathematische Modelle, Sabbatjahr und Co: Wann kommt der Crash wirklich?Fremdbetreuungsquote auf ...

Ein Kommentar zu “Der Faschismus ist zurück: Dieses Mal ist er grün, moslemisch und spricht türkisch

  1. Uns werden das Licht, die Luft und die Parkplätze ausgehen. Wer heute noch Kinder in die Welt setzt tut es aus Dummheit oder Egoismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.