© Gerd Altmann / pixelio.de

Religionsneutralität war gestern – Heute gehört Deutschland schon fast dem Islam

Die neuesten Beiträge von crash-news.com:

  • Griechenland fordert vollständigen Schuldenerlass: Kohle her oder es fließt Blut
  • Religionsneutralität war gestern – Heute gehört Deutschland schon fast dem Islam

Griechenland fordert vollständigen Schuldenerlass: Kohle her oder es fließt Blut

„Raus aus dem Euro, aber in der EU bleiben“ fordert der Berater des griechischen Regierungschefs Tsipras. Gleichzeitig sollen dem Land sämtliche Schulden erlassen, der Wechselkurs zur neuen Drachme gestützt und die heimischen Banken weiterhin finanziert werden, bis Griechenland wieder flüssig ist und auf eigenen Beinen steht. Sonst noch Wünsche, ihr lieben Kommunisten in Athen? Weiterlesen

Religionsneutralität war gestern – Heute gehört Deutschland schon fast dem Islam

Das sogenannte Bundesverfassungsgericht hat wieder einmal die Rechte der Bürger mit Füßen getreten, jedenfalls wenn es um die christliche Bevölkerung geht. Lehrerinnen können im Schulunterricht künftig ein Kopftuch tragen, da es keine Ungleichbehandlung von Religionen geben dürfe. Seltsam, als sich dasselbe Gericht 1995 mit dem Thema Kreuze in Unterrichtsräumen befasste, verstießen diese nämlich angeblich gegen die Religionsfreiheit. Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist aus – Amerika steht vor dem Untergang Dank der perfekt inszenierten Medienpropaganda glaubt die Mehrheit unserer Bevölkerung nach wie vor an einen scheinbaren Aufschwung.Dasselbe wird ...
Wohin mit all den vielen neuen Karren? 2010 – Todesjahr der Autoindustrie? Saab stirbt, schlimme Aussichten beim Export, Schrumpfkur und Vorzeichen eines grausamen Jahres lauten die aktuellen Schlagzeilen zum Thema Auto.W...
Klaffende Lücke zwischen gefühlter und offizieller Inflation Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Vorsicht Bombe! Verhaltenstipps bei Terroranschlag in Deutschland?Klaffende Lücke zwischen gefühl...
Wenn plötzlich alles auf einmal geschieht Manchmal trifft es uns besonders hart und wir erleben eine Tragödie nach der anderen. Sicherlich nehmen wir im Unglück zusätzliche Belastungen viel se...
Haben Sie schon Ihr Geschäftsmodell für die Krise? Gehen Sie besser nicht davon aus, dass es in den nächsten Jahren noch viele Reisebüros, Fitnessstudios, Bräunungscenter, Shopping Malls, Autohäuser, B...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.