© Gerd Altmann / pixelio.de

Russisches Gas gedrosselt: In der Not ist sich jeder selbst am nächsten

Die neuesten Beiträge von crash-news.com:

  • Russisches Gas gedrosselt: In der Not ist sich jeder selbst am nächsten
  • “Nationaler Aktionsplan” fördert Zerstörung der nationalen Identität
  • Neue wissenschaftliche Erkenntnis: Kinder brauchen ihre Mütter
  • Nächste Pleite voraus: Bald ist Portugal an der Reihe
  • Informations- und Reizüberflutung verzögert Entwicklung bei Kindern

Russisches Gas gedrosselt: In der Not ist sich jeder selbst am nächsten

Die Lage ist vollständig unter Kontrolle heißt es, denn es handelt sich nur um eine kurzzeitige Reduzierung der Gaslieferung aus Russland. Dennoch wird hieran deutlich, wie sehr die EU und speziell die BRD von der Gasversorgung und damit auch von der politischen Willkür des größten Landes der Erde abhängig sind. Weiterlesen

“Nationaler Aktionsplan” fördert Zerstörung der nationalen Identität

Dank den strengen gutmenschlichen Neusprechregeln und dem Verbot von politisch inkorrekten Bezeichnungen wird in der Öffentlichkeit stets nur noch von „Migranten“ gesprochen. Ganz offensichtlich und längst für jeden zu erkennen ist jedoch, dass die größten Integrationsprobleme von einer ganz bestimmten Gruppe von Einwanderern ausgeht. Weiterlesen

Neue wissenschaftliche Erkenntnis: Kinder brauchen ihre Mütter

Erstaunlich, mit welchen wichtigen Studien sich staatlich finanzierte „Wissenschaftler“ so ihre Zeit vertreiben. Nun ist es tatsächlich amtlich, wir haben es damit schwarz auf weiß: Es könnte einen Zusammenhang zwischen der Entwicklung unserer Kinder und der Zuwendung seitens der Mütter geben. Weiterlesen

Nächste Pleite voraus: Bald ist Portugal an der Reihe

Kein gutes Zeichen, wenn die Kreditausfallversicherung schon fast annähernd die Hälfte der Versicherungssumme als Prämie kassieren will. Vernünftige Anleger werden jedenfalls in solche Papiere nicht investieren. Die Frage ist jedoch, wer agiert an diesem Markt überhaupt noch vernünftig? Weiterlesen

Informations- und Reizüberflutung verzögert Entwicklung bei Kindern

Die Erkenntnisse dieser Untersuchung sind nicht unbedingt sensationell, weil die Folgen im Grunde schon jedem mit gesunden Menschenverstand bekannt sind. Wer alles auf einmal machen möchte, macht schlussendlich nichts richtig und nichts gut. Weiterlesen

Manipulierte Zahlenspiele: Das Gerücht von der Vollbeschäftigung

Neben prinzipieller Korrumpierbarkeit ist eine weitere wichtige Voraussetzung für die Arbeit bei der Regierung oder einer Regierungsbehörde die Fähigkeit des möglichst perfekten Manipulierens von beliebigen Statistiken. Weiterlesen

Euroland im Sparwahn: Es ist längst zu spät

Wie üblich war es nur ein Gipfel der Eitelkeiten, bei dem es um Selbstdarstellung und Wichtigtuerei ging. Das Spargequatsche von Schuldenbremsen ist nichts weiter als der hilf- und hoffnungslose Versuch, das in den Brunnen gefallene Kind von oben mit Essen zu bewerfen. Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Totalüberwachung: Großbritannien will sogar Briefpost protokollieren Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Linke fordert Maximaleinkommen – der Rest geht an den StaatTotalüberwachung: Großbritannien will ...
Mobile Totalüberwachung: Was technisch möglich ist, wird auch gemacht Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Euro-Austritt Athens: Begrenzte Ansteckungsrisiken oder verheerende Folgen?Mobile Totalüberwachun...
Keine Angst vor griechischem Euro-Ausstieg – “Experten” geben sich gelassen Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Polizei hilflos: Dreiste, brutale Einbrecher versetzen unser Land in SchreckenKeine Angst vor gri...
Fed-Zinsanhebung kommt: Ist das der Auslöser für den angekündigten Derivate-Crash? Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Falscher Pass? Obdachloser muss auf knapp 1,5 Quadratmetern im Freien hausenFed-Zinsanhebung komm...
„Experten“ wieder einmal überrascht: Industrieunternehmen brechen die Aufträge weg Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Die Energiewende wirkt: 2016 wird der Strom schon wieder deutlich teurer„Experten“ wieder einmal ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.