© Gerd Altmann / pixelio.de

Sarkozy warnt: Angriff auf Iran löst Krieg im Mittleren Osten aus

Die neuesten Beiträge von crash-news.com:

  • Klimawahn: Verrücktes Wetter oder unverständige Wissenschaft?
  • Strategie Aussitzen: Wie Politiker an der Macht bleiben
  • Lohnsteigerungen gleichen selbst offizielle Inflationsrate nicht aus
  • Gemeinsame windige Geschäfte: Windpark-Genossenschaften
  • Trend zur Leiharbeit: Moderne unverbindliche Sklavenhaltung

Klimawahn: Verrücktes Wetter oder unverständige Wissenschaft?

Ein derart klares Eingeständnis ihrer Ohnmacht gegenüber der Wetterrealität und ihres begrenzten Wissens über die Natur, die Erde und die gesamten Zusammenhänge in Sachen Meteorologie, hören wir nur selten aus berufenem Munde. Weiterlesen

Strategie Aussitzen: Wie Politiker an der Macht bleiben

Viele Alternativen zum Aussitzen ihrer Probleme oder Skandale haben Politiker dem Autor Historiker Michael Philipp gemäß nicht. Neben dem Rücktritt hilft ihnen daher am ehesten die Zeit und das stets wachsende Gras. Wir kennen das von vielen politischen Persönlichkeiten der Vergangenheit zur Genüge. Weiterlesen

Lohnsteigerungen gleichen selbst offizielle Inflationsrate nicht aus

So sieht es also in Wirklichkeit mit dem XXL-Aufschwung aus: Die Einkommen der meisten Arbeitnehmer sind im Jahr 2011 unter dem Strich geschrumpft. Und das schon im Vergleich zur offiziellen und extrem geschönten Inflationsrate. Weiterlesen

Gemeinsame windige Geschäfte: Windpark-Genossenschaften

Solange wir alle noch diesen Energieirrsinn zwangssubventionieren müssen, erwirtschaften diese Windmühlen-Genossenschaften also gerade einmal schlappe 3,2% Rendite pro Jahr. Was aber geschieht, wenn der Ökowind einmal nachlässt und aus Mangel an Mitteln und auch an Legitimation Schluss ist mit der gigantischen Öko-Abzocke? Weiterlesen

Trend zur Leiharbeit: Moderne unverbindliche Sklavenhaltung

Eine der Hauptursachen für den steigenden Trend von Leiharbeit ist zweifellos die gesetzliche Lage. Wer als Unternehmer erstmalig vom Einmann-Betrieb auf zusätzliches Personal umstellt und Mitarbeiter anstellt, der wird nicht nur von gesetzlichen Vorschriften und unglaublichem Papierkram erschlagen, sondern auch von hohen Zusatzkosten. Weiterlesen

Sarkozy warnt: Angriff auf Iran löst Krieg im Mittleren Osten aus

Nun mischt auch noch der Franzose beim Säbelrasseln des Mittleren Ostens mit. Sarkozy warnt insbesondere Russland und China, weil diese sich nicht den Sanktionen gegenüber dem Iran anschließen wollen. Weiterlesen

Griechenland auf der Zielgeraden – nur auf welcher?

Ganz allmählich fasst die Realität in Griechenland Boden unter den abgehobenen Füßen. Zwei Drittel der Einlagen sind damit für die Gläubiger im Eimer. Wer diese Zeche bezahlen darf, dürfte klar sein: Das Geld wird von den Kleinanlegern geholt bzw. es war einmal deren Sparvermögen. Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Eiszeit: Der Tod des EURO – Finanzpolitik im rechtsfreien Raum "Wer Geld hat, hat die Macht. Wer die Macht hat, hat das Recht. Wer das Recht hat, kann es biegen und brechen, denn er hat die Macht."Die künft...
9/11 im Mainstream kritisch betrachtet – endlich! Oliver Janich, der schon die Wiedereinführung der Todesstrafe in der EU sowie Climategate in Focus Money veröffentlicht hat, bringt nun nach jahrelang...
Neuer US-Präsident treibt „Elite“ vor sich her: Wird Donald Trump bald zum nächsten JFK? Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Wegen Vertrauen in EZB-Druckerpresse: Dax springt wieder über wichtige MarkeNeuer US-Präsident tr...
Geburtstag eines Staates: Das Fürstentum Germania Heute und morgen, am 14. und 15.2.2009, wird die Gründung des Staates Fürstentum Germania, der Geburtstag eines neuen souveränen Staates gefeiert....
Bischof Tutu: “Gehe lieber in die Hölle als einen homophoben Gott anzubeten” Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Fatale Entwicklung: Kinder und Eltern erleben wachsende WertedifferenzenBischof Tutu: “Gehe liebe...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.