© Wahrheiten.org

Ihre Wahl: „Freiwillige“ Kinderimpfung oder Entzug des Sorgerechts

Einvernehmlicher Konsens wiegt schwerer als wissenschaftliche Beweise und die persönliche Meinung eines Richters steht immer über den Gesetzen. Ein typischer Fall der bestechlichen und rechtsbeugerischen Justiz eines Schwellenlandes?

Von wegen. Beim Thema Impfen werden immer größere Geschütze seitens der Lobbyisten aufgefahren. Wer sich hierzulande weigert, der noch niemals nachgewiesenen Schutzwirkung von Impfungen zu entziehen, muss mit Drangsalierungsmaßnahmen bis hin zum Kindesentzug rechnen.

Diese filmische Zusammenstellung des klein-klein-Verlags zeigt in gut 70 Minuten auf eindrückliche Weise, mit welch dreisten Maßnahmen die Interessensverbände der Pharmaindustrie und der Ärzteschaft inzwischen gegen kritische und besorgte Eltern vorgehen.

Am 02.12.2009 stand „Impfgegner“ Dr. Stefan Lanka vor Gericht in Bautzen. Hintergrund des Streits war, so stand es zwei Tage später in der Sächsischen Zeitung, eine „angebliche Zwangsimpfung“. Folgendes Zitat aus der Zeitung wurde gleich zu Beginn im Film gezeigt:

Fest steht jedoch, dass die Eltern damit (mit der Zwangsimpfung) nicht einverstanden waren. Sie legten Beschwerde dagegen ein, scheiterten damit aber beim Oberlandesgericht. Also wurde das Kind geimpft und in ein Heim eingewiesen.

In der darauffolgenden Woche veröffentlichte dieselbe Zeitung das Urteil und schrieb dazu:

Der Beleidigung war ein Streit um ein Kleinkind vorausgegangen, das gegen den Willen seiner Eltern geimpft worden war. Das Familiengericht hatte den Eltern das Sorgerecht entzogen, weil das lebensbedrohlich erkrankte Kind nach Ansicht von Ärzten dringend geimpft werden musste.

Aus der „angeblichen Zwangsimpfung“ wurde binnen einer Woche eine von der Presse tatsächlich zugegebene Zwangsimpfung. Es fällt schwer zu glauben, dass Bautzen in der BRD und nicht in einer Bananenrepublik liegt. Oder wofür steht das „B“ in „BRD“?

Die anschließend dargelegte Krankengeschichte des Kleinkindes zeugte von Lügen aus Ärztekreisen, bei der sich dem Zuschauer alle Haare zu Berge stellen. Jugendamt und Gericht arbeiteten rechtsbeugerisch zusammen auf den Entzug des Sorgerechts hin. Bei der gerichtlichen Anhörung der Eltern nur wenige Tage später, wurde den Eltern jedoch das Sorgerecht zurückübertragen.

Allerdings erhielten die Eltern das Sorgerecht nur unter der Bedingung zurück, dass sie, neben der Erfüllung verschiedener Auflagen, ihr Kind impfen lassen mussten. Erstaunlich, wo es in der BRD doch gar keine Impfpflicht gibt. Die Eltern forderten daraufhin von der Klinik Görlitz, in welcher sich ihr Kind befand, einen Wirksamkeitsnachweis der Impfung und fügten hinzu, dass sie sich bei dessen Vorlage dann auch gleich selbst impfen lassen würden.

In einem im Video eingespielten Vortrag referierte Karl Krafeld zum Thema Wirksamkeitsnachweis von Impfungen. Er demonstrierte über die dokumentierten Briefwechsel mit verschiedenen Behörden und auch mit der STIKO, dass man bei dieser Fragestellung unweigerlich immer auch auf die Frage nach den Beweisen für die Existenz krankmachender Viren stößt.

Antworten oder gar Beweise dafür von offizieller Seite gibt es bis heute keine. Im Gegenteil, es fühlte sich niemand zuständig. Die Gesundheitsbehörden waren nach eigener Aussage nicht zuständig für die Beweisführung zur Existenz von Krankheitserregern, konnen aber gleichermaßen auch keine behördliche Zuständigkeit benennen.

Ein unbedarfter Bürger würde an dieser Stelle sicherlich ebenfalls skeptisch werden, allerdings gelangt er nicht in eine solche Situation, da er für gewöhnlich keine derartigen Fragen stellt. Viren sind für ihn existent und Impfungen schützen. Man kann sich zwar scheinbar freiwillig entscheiden, ob man sich und insbesondere seine hilflosen Kinder gegen dies oder das impfen lassen möchte, doch das war sie auch schon, die freie Mitbestimmung.

Den Rest bestimmen nämlich die Medien und die Ärzte, was die Bevölkerung diesbezüglich zu glauben und zu tun hat. Für Querulanten, die sich dem verlogenen Diktat der Pharmaherrschaft widersetzen, ist dann die Justiz zuständig. Und wie es in Bananenrepubliken üblich ist, verlaufen derartige Prozesse selbstverständlich nicht nach demokratischen Grundsätzen, sondern nach den Zielsetzungen der Lobbyisten.

Kein Wunder also, dass die Macher vom klein-klein-Verlag im Kampf an forderster Front gegen die Lügen regelrecht verzweifeln und immer häufiger nach Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes rufen:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Dieser Artikel klingt fair und richtig. Doch die Realität sieht inzwischen tatsächlich völlig anders aus. Heute macht sich sogar schon derjenige verdächtig, welcher diesen Artikel zitiert, denn man unterstellt ihm, zum Widerstand gegen unseren „Rechtsstaat“ aufrufen zu wollen. Genau das geschieht gerade mit Karl Krafeld, Stefan Lanka und ihren Unterstützern.

Allerdings ist die Wut der Beteiligten durchaus nachvollziehbar, denn was sich der Chefarzt der Görlitzer Kinderklinik in einem weiteren Schreiben erlaubte, ist wahrlich der Hammer. Er beantragte in der Folge erneut den Entzug des Sorgerechts mit der Begründung, dass die Eltern, wie gerichtlich beschlossen, ihr Kind in die Klinik nach Dresden bringen und sie zudem der Impfung ihrer Tochter nicht zustimmen wollten.

Im selben Schreiben wurde betont, dass der Vorsitzende der sächsischen Impfkommission SIKO dieses Vorgehen ausdrücklich empfahl. Damit soll also solchen Eltern, welche den Wirksamkeitsnachweis vor der Impfentscheidung fordern, das Sorgerecht entzogen werden, damit man anschließend mit dem Segen des Jugendamtes impfen kann?

Die Folge war, dass vom Gericht erneut der Entzug des Sorgerechtes ausgesprochen wurde mit der Begründung, weil die Eltern ihr Kind nicht impfen lassen wollten. Allerdings gibt es dafür keinerlei gesetzliche Grundlage. Die faktische Regierungsmacht „Pharmaindustrie“ benötigt diese ganz offensichtlich auch nicht.

Wie würden Sie diese Vorgehensweise nennen, wenn nicht „Zwangsimpfung“? Und nicht nur das, es wird nicht nur gegen den Willen der Eltern deren eigenes Kind geimpft, sondern es fehlt auch noch jegliche Rechtsgrundlage dafür.

In Anbetracht dieses hinterhältigen und offensichtlichen Betrugs, fällt es wirklich schwer, nicht aus der Fassung zu geraten. Insbesondere, wenn man sich die hasserfüllten und leeren Parolen der Impfbefürworter anschaut, beispielsweise im Internet. Niemals wird mit Fakten argumentiert, sondern stets werden massive Drohungen ausgesprochen. Aus Unwissenheit knicken die einfachen Zweifler dann ganz schnell ein, der übrige Rest wird dagegen systematisch institutioniell fertiggemacht.

Was währenddessen mit den offensiven „Impfgegnern“ geschieht, können Sie im Film gegen Ende sehen. Rechtsbeugungen vor Gericht sollten in unserem freiheitlich demokratischen Staat sicherlich nicht möglich sein. Glauben Sie wirklich? Sie werden Ihren Augen nicht trauen.

Es passt alles irgendwie nicht so recht zusammen. Wir leben offenkundig in einer der größten Bananenrepubliken der Erde, aber dennoch ist unser Klima trotz Klimaerwärmung viel zu kalt, um tatsächlich Bananen gedeihen zu lassen. Kein Wunder also, dass selbst die Bananen eine Lüge sind. Außer den Lügen scheint in diesem Lande nichts mehr wahr zu sein.

27 Kommentare zu “Ihre Wahl: „Freiwillige“ Kinderimpfung oder Entzug des Sorgerechts

  1. Denn Gott allein bestimmt die Geschicke dieser Welt und Deines Lebens. Auch wenn es den Anschein hat, es könnte anders sein, wird alles auf dieser Welt so geschehen, wie Gott es will.

    Die Menschen sind zornig darüber, dass nichts so geschieht wie sie es sich dachten. Doch der Mensch weiß nicht, was gut und böse für ihn ist, denn er lernt es gerade. Denn Gott weiß alles und hat schon für jeden Menschen entschieden.

    Dem Menschen gefällt das nicht, denn er möchte entscheiden, doch er entscheidet sich immer für das Böse, denn er ist nicht Herr seiner Sinne.

    Die Gerechtigkeit Gottes wird geschehen und nicht die des Menschen, denn der Mensch ist nicht gerecht. Er versucht immer den Vorteil zu nutzen und wer nur seine Vorteile sucht, der wird seinen Nächsten benachteiligen und stiehlt ihm das Recht auf ein Vernünftiges Leben.

    Darum ist geben wichtiger als nehmen. GEBT eurem Nächsten auch eine Chance, auf ein menschenwürdiges Leben.

    GEBT euch die Liebe, die ihr selbst auch verlangt ;D

  2. Ein Beispiel:
    Gedanken sind geistiger Natur, dass wird niemand bezweifeln. Man sieht sie nicht und man kann sie nicht hören, doch der Mensch kann sie umsetzen. Er kann geistiges in fleisches umwandeln, er kann seine Gedanken mitteilen und umsetzen durch die Tat.

    Man bekommt Hunger (Begierde) und überlegt(macht sich Gedanken) was koche ich? Ich fahre los kaufe ein und koche. Überlegt, was war zuerst.

    1. Begierde
    2. Gedanke
    3. Wort oder Tat

    Ihr glaubt daran, das ihr kochen könnt und das ihr das tun werdet. Ihr habt den Gedanken in die Realität umgesetzt.

    So ist es auch mit dieser Welt. Wenn ihr den Gedanken für möglich haltet, dass er umgesetzt werden könnte, dann habt ihr die größte Barriere, den Mensch an sich, ausgeschaltet und werdet die Gedanken in die Tat umsetzen oder werdet die Umsetzung nicht aufhalten, weil ihr ja an die Möglichkeit dieses Gedanken glaubt.

    Das ist ein pervides Spiel, das mit euch getrieben wird, doch ihr müsst euch dessen bewusst werden durch die Wahrheit.

  3. Hallo Zusammen.

    Diese Bastarde, für die gibt es nur eins, ein Doppelknoten um den Hals und ran an die nächste Laterne! So wie Sie immer Ihre Plakate zur Wahl hängen, nur dann LIVE!

    Gut das es immer mehr werden.
    Hier gibt es ein Aktuellen Ereigniss…

    http://bewusst.tv/themen/thema4-politik/96-ivette.html

    Ich trage seit 10 Monaten ein weißes Band um das Handgelenk um den Protest gegen die da Oben zu zeigen und wurde schon oft drauf angesprochen.

    Man glaubt gar nicht wie viele mit der jetzigen Situation nicht mehr einverstanden sind!!!

    Zeigt euren Protest und wir werden erkenne wie viele wir doch sind!

    Nicht Reden Handeln!

    Mika

  4. Liebe Leute
    Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Rechtsstaat sondern eine NGO. Durch den aktuell aktiven Überleitungsvertrag sind die Personalausweisinhaber daher nicht nur eigentums sondern rechtlos.
    Machen Sie sich kundig auf
    http://www.Aktion-kehrwoche.com
    mit freundlichem Gruß
    Klaus H. Müller

  5. Die BRD ist kein Staat. Sie ist die Organisation der Modalität der Fremdherrschaft (OMF). In einem Nichtstaat kann es keine Staatsgerichte geben, keine gesetzliche Richter. Somit können die Gerichte, denen man sich freiwillig unterwirft, entscheiden wie sie wollen. Sie sind nicht an Recht und Gesetz gebunden. Wer dies nicht glaubt, mache sich kundig.
    Dagegen hilft nur eines: Man muß durch eingeschriebenen Brief der Bundeskanzlerin mitteilen, dass man aus der BRD austritt, seine Mitgliedschaft also kündigt und sich und seine Familie unter Selbstverwaltung stellt. Danach haben Gesetze der BRD keine Gültigkeit mehr. Man fertigt einen neuen Ausweis und ein neues Nummernschild für das Auto aus. Nun kann man seine gesetzlichen Grundlagen selbst erstellen oder sich der Verfassung vom 11. Januar 1919 und den Gesetzen des Deutschen Reiches unterwerfen. Ein Fall, wie der hier geschilderte, wäre nicht denkbar. Wir müssen handeln! Nur so wird sich etwas ändern!

  6. Das Ganze ist eine Bodenlose Frechheit. Die Pharmaindustrie arbeitet mit dem Jugendamt zusammen und natürlich auch die Ärztekammern.

    Naklaro…So kann keiner seine Kinder vor dieser Mafia schützen. Frechheit so etwas.

    Wir müssen dann unsere Kinder, krank impfen lassen ob wir es wollen oder nicht. Denn dieser Sondermüll der in diesen Impfungen zu finden ist, soll uns schützen? Krank impfen tun sie die Menschen, damit sie wieder dran verdienen können.

    Gesunde Kinder die lebendig und froh sind, werden als ADHS oder Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom bezeichnet, damit man Ritalin geben kann und weil dieses Ritalin so gefährlich ist und so starke Nebenwirkungen hat, braucht man ein weiteres Medikament um die Nebenwirkungen zu lindern.

    Wir haben ein Kind von der Mensa bei der Schulpsychologin testen lassen. Dieses Kind ist hochbegabt. Und der Test hat ergeben, Schwierigkeiten beim Einzelheitlichen Denken und Verarbeiten. Also es gibt keine Hochbegabten und schon gar keine Gesunden.

  7. Von Gesetzes wegen keine Impflicht!!! Auch ein Richter muss sich daran orientieren!! Für was gäbe es denn sonst die Gesetze?

    Würde das zulässige Rechtsmittel dieser Instanz einlegen und dn nächsten Richter erneut urteilen lassen, in der Hoffnung, dass sich er eher am Gesetz orientiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.