© pgm / PIXELIO

Jetzt sind auch noch unsere Kinder dran – als letztes Druckmittel zur Impfung?

Nun wird offenbar zu einem der äußersten Mittel gegriffen, um endlich die völlige Panik und Angst vor der Schweinereigrippe zu verbreiten: Unsere Kinder sind in Gefahr.

Die Medien berichten über Todesfälle von Kindern, die ungeimpft waren und daher an der Grippe sterben mussten.

Welche wohlwollende Mutter wird diese „Warnung“ noch ignorieren und sich nicht sofort auf den Weg zum nächsten Arzt machen, um die angeblich inzwischen knappe „Lebensrettung“ in ihren Nachwuchs spritzen zu lassen?

Glauben Sie wirklich noch daran, dass die bisherige Zurückhaltung gegenüber der Schweinegrippe-Impfung erhalten bleibt? Die Medien haben eines der stärksten Propaganda-Geschütze aufgefahren und versuchen nun, die vielen Impfmüden durch platte Angstmacherei um ihre Kinder hinter dem Ofen hervorzulocken.

Bild.de „berichtete“ darüber am 08.11.2009:

Auf dem Foto lacht Martina, 11. Vor drei Wochen war sie noch ein fröhliches, gesundes Mädchen, liebte Schach, Gitarre und ihre Katze. Am Donnerstag wurde Martina in Bozen beerdigt.

[…]

Die Eltern haben Martinas Lieblingskuscheltier auf ihren Sarg gelegt, einen kleinen braunen Igel. Dazu weiße und rosafarbene Rosen und einen letzten Gruß auf Italienisch: „Sempre con noi – für immer bei uns. Mama und Papa“.

Na, haben Sie etwa Lust darauf, demnächst selbst am Sarg Ihrer Kinder stehen zu müssen, nur weil Sie so ignorant waren und ohne Sinn und Verstand die lebensrettende Impfung verweigert haben? Wollen Sie wirklich diese Verantwortung tragen? Wie werden Ihre Nachbarn über Ihre Gedankenlosigkeit denken?

In der Printausgabe lautete der heutige Titel übrigens „Schweinegrippe und die Kinder“. Wenn das kein perverses Spiel ist, was dann?

Dabei gibt es eine so einfache Lösung, sagen laut Bild sogar die Experten, garantiert völlig neutrale Ärzte:

In Bozen werden die Mediziner später von „kolossalem Pech“ sprechen. Ihrer Meinung nach hätte eine Impfung Martinas Leben gerettet. Doch zum Zeitpunkt ihrer Infizierung stand der Impfstoff noch nicht zur Verfügung.

Meine Güte, schauen Sie, jetzt gibt es endlich den guten und lebensrettenden Impfstoff. Was hätten wohl die Eltern der verstorbenen Kinder dafür gegeben, wenn sie die Impfung vor ein paar Wochen schon zur Verfügung gehabt hätten?

Genau das wird hiermit suggeriert. Es liegt mir natürlich völlig fern, diese Eltern lächerlich zu machen, das sind schlimmste Tragödien und ich möchte nicht in deren Haut stecken. Aber diese hilflosen und total verzweifelten Menschen nun für so eine üble Propaganda zu missbrauchen, das schlägt dem Fass den Boden aus. Eines Tages werden diese Propagandisten dafür zur Verantwortung gezogen werden.

Damit das perverse Druckmittel „Angst um unsere Kinder“ auch garantiert seine Wirkung nicht verfehlt, wird parallel eine – garantiert künstliche – Knappheit des Impfstoffes behauptet. Der Kölner Stadt-Anzeiger dazu am 08.11.2009:

Plötzlicher Run auf den Impfstoff

[…]

Nach zögerlichem Beginn ist die Nachfrage nach Impfungen gegen die „Schweinegrippe“ im Kreis Euskirchen explosionsartig gestiegen. Wie es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus heißt, werden das Gesundheitsamt und Arztpraxen mit telefonischen Anfragen überhäuft. Nach Berichten über die starke Ausbreitung der „Neuen Grippe“, über Todesfälle und Komplikationen möchten viele möglichst sofort geimpft werden.

Wer hier weiter denkt, kommt sodann auf die Idee der Lösung für dieses scheinbare Problem: Das Militär soll helfen, die Impfungen durchzuführen, da die Ärzte im Lande damit offenbar personell überfordert scheinen.

Reicht eigentlich diese panische Angstmache um das Leben unserer Kinder schon dafür, dass unsere „Regierung“ auf die gloreiche Idee kommen könnte, die Impfung zur Pflicht zu machen? Vielleicht wenigstens für die so gefährdeten Kinder? Immerhin scheinen gerade junge Menschen zu erkranken und zu sterben. Laut Bild:

„Dies ist eine Junge-Leute-Grippe“, sagt auch der Chef der US-Seuchenpolizei Thomas Frieden im Spiegel. Unter den bisherigen Todesopfern der Schweinegrippe sind auffällig viele Kinder, 145 (von insgesamt 672 Toten) allein in den USA.

In diesem aktuellen „Spiel des Lebens“ scheint so langsam alles möglich. Sollte die Pandemie tatsächlich „durchgezogen“ werden wie geplant, dann ist die jetztige Situation trotz aller Unruhe harmlos. Die echte Massenpanik kommt erst noch und was glauben Sie, wird hier los sein, wenn erst einmal Ausgangssperren verhängt werden und die Menschen nichts mehr zum Essen kaufen können?

Es wäre sicherlich höchst seltsam, wenn mitten im Lauf dieser Propaganda-Kampf abgesagt würde. Entweder, er wird noch gestoppt, bevor es richtig losgeht oder aber er wird gnadenlos bis zum Schluss durchgezogen. Denn wenn diese Sache mittendrin vermasselt würde, dann könnte man sehr wahrscheinlich diesen Weg für eine weitere „Maßnahme“ – andere nennen es Massengenozid – nicht mehr so schnell durchziehen. Das würden dann auch ein paar „ganz Dumme“ kapieren.

Sofern es Ihnen möglich ist, bei dieser Medienpanik in Ihrem Umfeld die Angst der Menschen etwas zu mildern, dann tun Sie das. Das ist nicht einfach, weil man Ertrinkenden nur noch schwer das Schwimmen beibringen kann. Wenn erst einmal die große Masse in völliger Angst losrennt, dann ist es zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren

Timoschenko-Telefonat: Bundesregierung unterstützt potenzielle Massenmörderin Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Urteil: Deutsches Staatsfernsehen unter zu starkem politischen EinflussTimoschenko-Telefonat: Bun...
Die Geburt der Klimalüge Wann und warum wurde die CO2-Sekte gegründet? Gibt es politische oder wirtschaftliche Hintergründe oder geht es um die Rettung der Welt?Wer könnte...
Tankstelle Urlaub – gerade auch in Krisenzeiten wichtig Zwei Wochen Alkoholexzess auf Mallorca und die kaputte Welt ist wieder in Ordnung? Na, wenn das so einfach ginge, dann würde die Insel diesen Sommer w...
Was weiß mein Abgeordneter über den EU-Vertrag? Man kann es in zwei Worten ausdrücken: Gar nichts.Ich besaß doch tatsächlich die Dreistigkeit, meinem Abgeordneten Ralf Göbel über Abgeordnetenwat...
Deutschland löst sich auf: Fast jeder vierte Einwohner hat ausländische Wurzeln Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Zu dumm für die Wahrheit? Das Problem unserer Gesellschaft ist die Gesellschaft selbstDeutschland löst sich...

28 Kommentare zu “Jetzt sind auch noch unsere Kinder dran – als letztes Druckmittel zur Impfung?

  1. OH, HG, deine beleidigenden Worte gegen anders Gläubige sind ja langsam nicht mehr zum Aushalten.
    Du willst Christ sein? Wo ist die Liebe?
    Du redest wie ein Pharisäer. Und hast keine Liebe in dir.

    Da fallen mir nur solche Verse aus der Bibel ein:

    „Was aber siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, denk Balken in deinem Auge siehst du aber nicht….“

    Lies auch nochmal Korinther 13:
    Ohne Liebe bin ich nichts. Selbst wenn ich in allen Sprachen der Welt, ja mit Engelszungen reden könnte, aber ich hätte keine Liebe, so wären alle meine Worte hohl und leer, ohne jeden Klang, wie dröhnendes Eisen oder ein dumpfer Paukenschlag. ……

  2. 19Wilhelm Landberger
    Es ist ein altes – und vor allem geschäftsmässiges – elend, dass 2012 mit dem WU in Verbindung gebracht wird.
    ———–
    Sehe ich auch so Wilhelm. Trotzdem halte ich es nicht für abwegig, dass in dem Jahr etwas Besonderes geschehen wird. Wenn alleine die Astrologie schon recht hat mit ihrer Sternenkonstelation zu dieser Zeit, dann halte ich alleine DAS schon für etwas Besonderes. Was meint ihr, sollten wir es nicht einfach abwarten? So lange ist es ja nicht mehr bis dahin.
    Seitdem ich auch weiß, dass die Raumstation nie die letzte Schicht der Erdatmosphäre verlassen hat und auch so manches andere erfahren habe, wie wir alle belogen werden, bin ich überhaupt sehr vorsichtig geworden.

  3. Jochen, Du hast mich missvertstaden. Ich bin davon überzeugt das 2012 und auch schon vorher etwas sehr sehr sehr außergewöhnliches geschehen wird. Aber es wird die Welt nicht untergehen. Genau das Gegenteil wird kommen. Die alte negative Energie wird untergehen, die Missgunst, der Neid, die Ausbeuterei, die Lügerei und der ganze Sche… der den Menschen von seinem wahren Selbst entfernt hat. Ich freue mich darauf wie ein kleines Kind auf Weihnachten!

  4. Wenn der „Lichtbringer“ persönlich erscheint und sich als Jesus ausgibt,
    werden ihm einige sowieso wie kleine Kinder zujubeln.
    Leichtgläubige lassen sich unter diesem Eindruck dann vielleicht sogar gegen das Sabbatgebot „impfen“ bzw. „erlösen“.
    Bei den Feierlichkeiten der letzten Tage vernahm ich auch schon Worte,
    wie in etwa „unter diesem heiligen Geist“ oder so ähnlich.
    Alles „nur“ ein Testlauf? Aber auch wieder irgendwie unlogisch?
    Hm, außer man meint „Alles wird gut ;D“. Dann wiederum nicht.
    Oh. oh, oh …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.