Klimawandel – Der perfekte Universalschuldige

© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Bandbreite der uns ständig präsentierten angeblichen Klimawandelfolgen ist erstaunlich, aber weil es sich um ein gänzlich erfundenes und erlogenes Phänomen handelt, haben die vermeintlichen Folgen natürlich allesamt andere Ursachen.

Trotz der offensichtlichen Widersprüche hält sich der Betrug unvermindert und nur an wenigen Stellen scheint die Wahrheit inzwischen durch das Lügengitter. Aus diesem Grunde werden mittlerweile selbst unsere Kinder im frühesten Alter durch Lügenmanipulation misshandelt. Wie lange dulden die Menschen das alles noch?

Jetzt haben wir den Salat durch zuviel des bösen menschengemachten CO2: Die Klimaerwärmung ist natürlich alleine schuld an der schlechten Ernte 2011. Doch wie gut, dass schon vor Jahren die Wende hin zum Medienbegriff „Klimawandel“ und weg von der „Klimaerwärmung“ geschafft wurde, denn ansonsten würde nach diesem Sommer wohl kein noch so blindes Schaf das Lügenmärchen von einer Erwärmung mehr glauben.

Wenn eine Lüge erst einmal in dieser Tiefe in den Gehirnen der Menschen verankert wurde, spielt es auch gar keine Rolle mehr, wie das Wetter sich in Wirklichkeit darstellt. Die Wetterprognosen von heute sind zwar immer noch gleich ungenau und unzuverlässig wie vor 20 Jahren, aber wenn es heute z.B. trotz anderer Vorhersage nicht regnet, sondern die Sonne scheint, irrten nicht die Meteorologen, sondern dann ist selbstverständlich der Klimawandel daran schuld. So einfach und logisch ist das.

Die Klima-Lüge hatte und hat zwar mit Wissenschaft nichts gemein, dafür umso mehr mit Marketing. Zwar kann heute mit entsprechend penetranter Medienpräsenz fast jedes Produkt und jede Idee in die Köpfe der Menschen gehämmert werden – dem Verblödungsverstärker sei Dank – die dahinter steckenden Marketingstrategen haben dennoch ganze Arbeit geleistet.

Immerhin konnten wir am Genozidbenzin E10 erleben, dass auch einmal ein echter Fehlschlag der Ökolügenmafia möglich ist. Allerdings muss hier nüchtern festgestellt werden, dass selbst der massenhafte Boykott dieses Öko-Irrsinns schlussendlich nichts gebracht hat, denn die fälligen EU-Strafen der Brüsseler Diktatur für die Biospritverächter zahlen die Autofahrer schon längst, von der ersten Sekunde an, wie die Frankfurter Rundschau am 29.08.2011 erklärte:

Die Abneigung der Autofahrer gegen E10 ist von den Mineralölkonzernen offenbar vorhergesehen worden: Schon seit dem Frühjahr schlagen sie bis zu drei Cent auf normales Superbenzin auf, um damit die Strafgelder zu zahlen, wenn nicht genügend Bio-Sprit verkauft wird.

Wäre der Benzinpreis dann vielleicht wieder gesenkt worden, wenn die Tankkunden den vermeintlichen Klimaretter doch angenommen hätten? Na, wenn das mal keine rein rhetorische Frage ist.

Egal, das stete Spiel der Angstmacherei auf der einen und der anschließenden Abzockerrei auf der anderen Seite ist zwar uralt, aber immer noch sehr erfolgreich und entsprechend beliebt bei den Nutznießern und Drahtziehern ganz oben.

Da nicht die gesamte Klimawissenschaft in die betrügerischen Machenschaften eingeweiht ist, sondern zu einem erheblichen Teil auch dort nur Wasserträger der Elite brav ihre jeweilige Pflicht erfüllen, kann es durchaus passieren, dass sich die Wahrheit ihren Weg unbemerkt in die Öffentlichkeit bahnt. Weil aber der „wissenschaftliche“ Glaube dabei nicht widerlegt werden darf – weil eben nicht sein kann, was nicht sein darf – ist das Ergebnis bisweilen höchst skurril. Das demonstrierte z.B. der Bericht der Spiegels vom 25.08.2011:

Im vergangenen Jahrhundert sind die Ozeane angeschwollen – doch seit zwölf Monaten sinkt der globale Meeresspiegel. Satelliten haben das verschwundene Wasser in Australien und Südamerika aufgespürt.

Nach der offiziell unumstößlichen Lehre von der menschengemachten Klimakatastrophe kann es natürlich niemals sein, dass der Meeresspiegel sinkt, denn er muss ja laut allen Prognosen steigen und steigen und immer schneller steigen, bis am Ende die gesamte Menschheit ersoffen ist.

Bisweilen kommt jedoch sogar den gläubigsten Klima-„Forschern“ ein kleiner Zweifel an der Wahrheit ihrer Lehre, wie das folgende Zitat aus dem genannten Artikel beweist:

„Ich halte es für unwahrscheinlich, dass sich der Meeresspiegel-Anstieg ausgerechnet in dem Jahr beschleunigt haben sollte, als Satelliten in Dienst gestellt wurden“, ergänzt Simon Holgate, Meeresspiegel-Forscher am National Oceanography Centre in Liverpool.

Ein Satellit bietet gegenüber der manuellen Meeresspiegel-Messung an unzähligen Küsten weltweit den Vorteil, dass nicht tausende von Mitarbeitern geschmiert – Pardon, gemeint war in die entsprechend adaptierten Messverfahren eingewiesen werden müssen. Der zeitliche Zusammenhang mit der Verwendung von Satellitenmessdaten ist natürlich in jedem Fall völliger Zufall. Mutwilliger Betrug kann im Falle der Klima-Lüge definitiv ausgeschlossen werden – da können Sie diesen Klima-„Wissenschaftlern“ genauso blind vertrauen, wie unseren Politikern in Sachen Eurorettung.

Steckt also hinter dem angeblich sinkenden Meerespiegel am Ende nur die Entdeckung von seit Jahren manipulierten Messdaten? Die offizielle Behauptung erklärt dagegen das Absinken mit erhöhtem Niederschlag über Australien. Weil die „Forscher“ davon ausgehen, dass die dumpfe Masse sowieso keinen Taschenrechner bedienen kann, tischen sie uns auch hier wieder ein verrücktes Lügenmärchen auf. Ist das noch zum aushalten?

Erstaunlich sind die Leserkommentare zu diesem Artikel. Selbst im Publikum des linksgrünen Ökospiegels scheinen mehr und mehr kritische Stimmen zu erschallen. Haben die Leute allmählich die Nase voll von der Lügerei? Vor Monaten noch hatte die Klimasekte samt ihren frommen Jüngern die Oberhand in diesen Diskussionsforen, während nun auch hier die Stimmung zu kippen scheint. Ob die Leser allmählich keine Lust mehr auf Lug und Trug von morgens bis abends haben?

Nicht die Inseln in den Meeren oder die Kontinente drohen im angeblich ansteigenden Meeresspiegel zu versinken, sondern die Lügenbarone unter den Klima-„Wissenschaftlern“ und in den Medien beginnen unterzugehen und müssen gegensteuern oder verlassen einfach das sinkende Schiff. Wenn die Menschen erst einmal begriffen haben, um wieviel Geld sie bereits durch direkte und indirekte Klimasteuern hinterhältig beraubt wurden, dann wird das Echo brutal sein.

Aber nicht allein das viele, mit Lügen erpresste Geld zum angeblichen „Klimaschutz“ ist explosiver Sprengstoff, sondern eine ganz andere Sache. Wem bewusst wird, dass seine eigenen Kinder Opfer eines organisierten politischen Verbrechens wurden, der dürfte zur wandelnden Atombombe mutieren.

Vielen Eltern ist es – mangels dem Wissen um die Wahrheit bezüglich der Klima-Lüge – gar nicht bewusst, dass ihre Kinder heute bereits von der ersten Klasse an, Opfer von politischer Kindesmisshandlung sind. Was dabei herauskommt, ist traurig, erschütternd und macht jeden Kämpfer für die Wahrheit einfach nur noch fassungslos:

Video in neuem Fenster ansehenVideo gelöscht?

Diese unfassbare Kindermanipulation durch absichtliches Belügen und anschließendes Ausnutzen der Kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft hat in diesem Falle der „SauberBus“ zu verantworten, eine Ökopropagandaaktion der Hamburger Hochbahn.

Und wer steckt auch dieses Mal wieder mit den Verantwortlichen unter einer Decke? Richtig die Klimakanzlerin, namentlich die Bundesministerien für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Forschung, Wirtschaft und Arbeit. Unsere Kinder werden also durch unsere eigenen Steuergelder misshandelt. Wem dabei die Hutschnur reißt und daher seine Kinder nicht mehr zu dieser staatlichen Gehirnwäsche schicken will, dem droht Gefängnis.

Wer unsere Kinder in dieser Art indoktriniert und ihre Unbeschwertheit, Neugier und Offenheit für niedere und hinterhältige Geschäftemacherei missbraucht, müsste eigentlich unmittelbar die allerhärtesten Strafen zu spüren bekommen. Aber das funktioniert natürlich nur in einem Rechtsstaat – und damit leider nicht bei uns.

Zwar ist diese Welt so gut wie am Ende, das System an sich kaputt und die meisten Menschen entweder blind, dumm oder korrupt, aber trotzdem kann und sollte jeder von uns noch dazu beitragen, dass zumindest die ständigen Lügen und allgegenwärtigen Perversionen ans Licht gezerrt, aufgedeckt und zur Sprache gebracht werden. Um die Verurteilung und Bestrafung der Verantwortlichen muss sich dagegen niemand kümmern, dafür sorgt bereits in Kürze die höchste Stelle.

Die Klima-Lüge ist nur ein Beispiel von vielen, welches den katastrophalen Zustand unserer Welt und unserer Gesellschaft zeigt, aber sie demonstriert eindrücklich, wie spät es auf der Weltenuhr bereits ist. So betrüblich das Geschehen vielleicht auch sein mag, die Hoffnung vieler Menschen wächst dadurch noch schneller.

|

Literatur zum Thema Klima

Das könnte Sie auch interessieren

Sekte, Verschwörung, Antisemitismus, rechtsradikal, linksextrem, kommunistisch Wow, so viele böse Worte auf einem Haufen, welch hässliche Randgruppen! Wollen Sie damit auch nur entfernt irgendetwas zu tun haben?Nein, natü...
Staatliches Abhören und Vernichtung der Privatsphäre schützen nicht vor Terror... © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Lügen, vertuschen und verharmlosen: Kanzleramt ordnet Propaganda an...
Schwule Asylanten? Bitte hereinspaziert – Verfolgte Christen? Fort mit Euch © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Goldesel Staat: Abgeordnete können bald wieder mit höheren Diäten rechne...
CHECK24 - Partnerprogramm Stromanbieter wechseln beim Testsieger
Jetzt über 12.500 Tarife vergleichen und bis zu 500 € sparen!
Zelte, Campingmöbel, Rucksäcke, Schlafsäcke
doorout.com ist Ihr kompetenter Ausrüster für Campingbedarf und Outdoor Zubehör von bekannten TOP-Marken zu günstigen Preisen.

Artikel anderer Websites

40 Kommentare

  1. am 2. September 2011 um 12:32 1 Querulant

    zu den ufo’s

    ich glaube auch nicht, daß der Mensch je auf dem Mond war. jedoch glaube ich nicht, daß es der Auserirdischen wegen so ist, sondern einfach auf grund kapitaler Interessen.

    Ich denke anfangs gab es wirklich ehrgeizige und selbstlose Interessen im Dienste der Wissenschaft, jedoch war zu der Zeit auch Präsident JFK an der Macht, der wohl der einzige und letzte wirkliche Präsident der USA war. Deswegen (und nicht nur allein des kalten Krieges wegen) wurde das Programm gestartet.
    Danach war Nixon dran, der wohl schon immer einen sehr schaurigen Nimbus hatte, nicht erst seit der Watergate affäre.
    Das Mondprogramm wurde unter seiner Regie nach Kennedy’s Tod weitergeführt und wahrscheinlich dann zweckentfremdet.
    Spionagesatelliten, weiß der Geier…

    Jedoch denke ich, daß die Moderne eine Gefahr für die herrschende Klasse darstelle, wenn die menschen dann wirkliche Freiheit erfahren würden und nicht nur Konsumfreiheit.

    Daß es Auserirdische gibt schließe ich nicht aus. es gibt einige Indizien schon in der Bibel die solche Annahmen bekräftigen könnten. Auch dieses Theater um Elenin und Entrückung etc.
    Entrückung wie von Jesus beschrieben (Matthaeus 24:41) hört sich sehr nach alienentführung an: http://www.youtube.com/watch?v...QYQOzSMsRQ

    wie auch hier schon auf der seite angemahnt sollte man allerdings nicht zu hohe erwartungen darin stellen. Das könnten auch falsche Propheten ausnutzen…

    Auch der Artikel in meinem Kommentar 32 könnte darauf hindeuten, daß man dieses Ereignis auf der hand hat und dann wie dort beschrieben die Vereinigung der Welt voranzutreiben.

    Es kommen jetzt auch wieder jede Menge Alien invasions Filme im Winter heraus. nicht ganz unmöglich wäre hier eine Präprogrammierung durch Hollywood.

    Manch andere Bibelausleger im Internet (quelle verloren) sagen auch, daß das aufkommen des Antichristen mit der Entrückung einhergeht, was natürlich auch wiederum in die selbe Richtung weist.

    Daß jedoch der Mensch nicht in den Weltraum vordringt derzeit ist wohl auch der Tatsache zuzuschreiben, daß der Satan aus dem Himmel auf die Erde geworfen wurde. Sprich seine Macht ist auf die Erde begrenzt.

  2. am 2. September 2011 um 14:15 2 Erford Erlich

    Zu 36 Querulant

    „ich glaube auch nicht, daß der Mensch je auf dem Mond war.“

    Wie kann ein Mensch in unserer aufgeklärten, hochtechnisierten, von „Wahrheiten“ durchdrungenen Welt, nur auf so einen verqueren Gedanken kommen?

    Schon seltsam Querulant, aber was das angeht, da bin ich mit Dir voll und ganz einer Meinung.

    Hierbei jedoch nicht:

    „Entrückung wie von Jesus beschrieben (Matthaeus 24:41)“

    Wo soll denn in diesem Vers bitte etwas von einer flächendeckenden Entrückung stehen, so wie sie für die nächste Zeit von sehr vielen Christen angenommen wird?

    Ich möchte darüber aber jetzt nicht debattieren, sondern Gespräche darüber lieber auf den 1. Oktober 2011 verlegen. Dann, falls dann alle noch hier sind und ich nicht alleine hier schreiben muß, weil ich mich geirrt habe, könnten die Gespräche bestimmt noch interessant werden.

    In Matthäus 24:41 bzw. in die ganze sogenannte Endzeitrede von Jesus wird das hinein interpretiert, was viele gerne darin erkennen wollen. Die Frage ist, ob die Interpretation der Worte des Jesus auch wirklich mit dem übereinstimmt, was Jesus den Menschen damit sagen wollte.

    „Daß jedoch der Mensch nicht in den Weltraum vordringt derzeit ist wohl auch der Tatsache zuzuschreiben, daß der Satan aus dem Himmel auf die Erde geworfen wurde.“

    1.Mose 1:1 Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.

    1.Mose 1:8 Und Gott nannte die Feste Himmel.

    Damit ist wohl unsere Atmosphäre gemeint. Der 1. Himmel.

    1.Mose 1:14 Und Gott sprach: Es seien Lichter an der Himmelsfeste, zur Unterscheidung von Tag und Nacht,…

    Als Himmelsfeste bezeichnen wir den Weltraum, der 2. Himmel.

    2.Korinther 12:2 Ich weiß von einem Menschen in Christus, der vor vierzehn Jahren (ob im Leibe, weiß ich nicht, oder ob außerhalb des Leibes, weiß ich nicht; Gott weiß es) bis in den dritten Himmel entrückt wurde.

    Paulus spricht also sogar noch von einem dritten Himmel. Was mag er wirklich damit gemeint haben?

    Wie viele Himmel (andere sagen dazu auch gerne Dimensionen) gibt es überhaupt?

    Hiob 22:12 Ist Gott nicht himmelhoch? Siehe doch die höchsten Sterne, wie hoch sie stehen!

    Psalm 53:2 Gott schaut vom Himmel auf die Menschenkinder herab, zu sehen, ob jemand so klug sei, daß er nach Gott frage.

    Gott schaut demnach ganz einfach vom ersten Himmel auf uns herab.

    Petrus sieht den Himmel geöffnet:

    Apostelgeschichte 10:11 Und er sieht den Himmel geöffnet und ein Gefäß wie ein großes, leinenes Tuch herabkommen, das an vier Enden gebunden auf die Erde niedergelassen wurde;

    Auch dieses Geschehen hört sich so an, als ob damit ganz einfach der erste Himmel in Verbindung steht.

    Wenn viele Christen in Kürze entrückt werden, wie sie meinen und dann nach sieben Jahren, wie sie meinen auf die Erde zurückkehren, und ich die ganze Zeit hier unten bleiben mußte, weil ich ja immer alles falsch verstehe und Jesus deshalb kein Auge auf mich geworfen hat, daß ich es wert wäre mit entrückt zu werden, dann werde ich die anderen Christen bei ihrer Rückkehr neugierig erwarten und ihnen zwei Fragen stellen: Wie war es im Himmel und wo genau befindet er sich denn nun?

    Aber mir soll dann bitte keiner mit so einer Antwort kommen, wie mit der von Paulus, der sagt: „ob im Leibe, weiß ich nicht, oder ob außerhalb des Leibes, weiß ich nicht; Gott weiß es“.

    Das ist so, als hätte Paulus gesagt, darüber könne er nur mit jemandem reden, der auch im dritten Himmel gewesen ist. Dann aber hätte er auch schon die Star-Trek Filme gut gekannt. Was andererseits auch wiederum sehr interessant wäre.

    Gut, reden wir also ab dem 1.Oktober 2011 weiter über die Entrückung von Gläubigen.

    Wie ist es, gibt es vorher eine kleine Abschiedsparty im Kommentarbereich dieses Blogs hier, denn am 29./30. September 2011 soll es ja angeblich mal wieder soweit sein? Denn wer weiß schon, ob wir uns, die vielleicht wirklich dann Entrückten und die Nichtentrückbaren, dann je wiedersehen werden.

  3. am 2. September 2011 um 14:49 3 Querulant

    @Erford Erlich

    lieber Erford, nimm doch nicht immer gleich alles 100% ernst. das sind hypothesen. und man darf ja wohl noch phantasie haben (was ich übrigens als schönstes gottesgeschenk erachte).

    hier geht es lediglich darum „wachsam“ sprich aufmerksam zu sein ohne gleich einen Kult daraus zu machen.

    Mt 24:“42 Darum wachet, denn ihr wisset nicht, welche Stunde euer HERR kommen wird. 43 Das sollt ihr aber wissen: Wenn der Hausvater wüßte, welche Stunde der Dieb kommen wollte, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus brechen lassen. 44 Darum seid ihr auch bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr’s nicht meinet.“

    sicherlich darf man sich fragen wieso gerade jetzt? aber all die verfolgten Christen im Rom und Mittelalter durften über sich grausame Folter ergehen lassen und nun soll ihnen das alles erspart bleiben?

    Hypothese, heißt daß man es in betracht ziehen soll. vielleicht kommt es so, vielleicht ganz anders. Oft ist das wirken Gottes eher auf systemischer Ebene, sprich es passieren die Dinge wie von Geisterhand. ich brauche keinen deterministischen Gott und fleischgeworde Aliens damit sich der Plan erfüllt. Die dinge entwickeln sich oft ganz „automatisch“. Babylon wird an einem Tag fallen.

    Manche sagen, die widerkunft war bereits Pfingsten (in Form des heiligen Geistes) könnte ich auch unterschreiben, wenn nicht gerade die Zeichen der EndZeit derzeit sich wie blöd unübersehbar zeigen.

    Doch wie sagte schon Heisenberg und Paul Wazlawik. vielleicht stimmt ja nur mein Standpunkt nicht. Realität ist letztendlich immer eine Projektion…

  4. Kopp Verlag
  5. am 3. September 2011 um 11:31 4 Martin6078

    Zu den angeblich nict stattgefundenen Monflügen: Ich lach micht tot! ist der Space Shuttle auch nur eine Einbildung, oder die ISS?
    Vielmehr sollte man sich fragen was die Russen, die USA und ESA da alles gefunden haben! Das ist des Pudels Kern. Sozusagen alle Planeten und Monde des Solarsystems sind mit künstlichen Artefekten übesääht!
    Wer es nicht glaubt, solle sich mal bei Yo Tube schlau machen unter Solar System Anomalies. Oder direkt die dementspechenden Fots auf den Servern der ESA und NASA anschauen. So kann man Plantetenoberflächen finden, die zonenweise mit straffierten Flächen oder Zensurquadraten, wie in einem billigen Pornofilm abgedeckt sind! Was sollen wir denn da nicht sehen? Wie erklärt man sich den riesigen Tower auf dem Merkur von sage und schreibe 47km Höhe? http://www.youtube.com/watch?v...F6B04DBWie erklärt man sich im Marskrater Hale die Stadtruinehttp://www.youtube.com/watch?v=qcR7VX-FwDY, wie auf der Venus die „Chinesische Mauer 2.0?“http://www.youtube.com/watch?v=1vn1w5P-cec&feature=relatedWer hat das Raumschiffswrack auf der Mondvorderseite hinterlassen. Es gab 1976 noch mindest eine weitere streng geheime Apollo Mission Nr. 20 Man hat das zigarrenförmige Wrack untersucht, es war offensichtlich abgeschossen, da es dutzende Einschusslöcher und Schmelzspuren aufwies.http://www.youtube.com/watch?v...re=related
    Alle diese Dinge habe ich auf den servern der NASA,bzw ESA wiedergefunden.Denn bevor ich etwas glaube, prüfe ich es von mehreren unabhängigen Quellen quer. Wußtet Ihr, dass unsere Sonne seit ein paar Jahren von über hundert gigantischen Gebilden umlagert wird. Diese Objekte sind teilweise Erdgroß und größer! Bestaätigt durch die Aufnahem der ESA/NASA Sonde SOHO. Ich wollte es auch nicht glauben, aber die Dinger sind dort!http://www.youtube.com/watch?v...re=related
    Ach, ich vergaß zu erwähen, die Dinger, es sind ca 140 Stück ändern die Positionen.Alles Klar, Leute…

  6. am 5. September 2011 um 18:58 5 Querulant

    @39:
    Marskrater Stadtruine: Wie Geil!
    dieser Typ hat wohl noch nie etwas von Huffmancode oder Diskrete Kosinustransformation gehört:
    http://de.wikipedia.org/wiki/D...sformation

    total interessant wie irgendwelche schizophrene Alien-fans sich irgendwelche bedeutung in Bildkompressions-Anomalien hineindeuten.

    wesentlich interessanter wäre da das Bauteil auf dem Mars:
    http://www.youtube.com/watch?v...re=related
    kann aber auch bei der Landung weggeflogenes Bauteil sein. Noch lange kein Grund daraus eine VT zu konstruieren…

    Wenn ich hingegen an der Mondlandung zweifle, dann sind das vermutungen, und hypothesen. die sich aus verschiedenen indizien nähren, die ich hier jetzt nicht erläutern werde, weil es nichts zum thema sagt.

Weitere Kommentare:
1 2 3 4 5 6 7 8 24030