Eiszeit: Ein Orden für Merkel – Ein Erdbeben für Deutschland

© Wahrheiten.org

Bundeskanzlerin Merkel war oder ist zur Zeit in den USA. Der 7. Juni dieses Jahres ist ein großer Tag für Deutschland. Die Kanzlerin erhält die „Presidential Medal of Freedom“, eine der beiden höchsten zivilen Auszeichnungen der USA.

Die Entgegennahme eines Ordens aus der Hand des US-Präsidenten ist Hauptgrund des Besuches der Kanzlerin. Wer darf üblicherweise auf Verleihung dieses Ordens hoffen?

Dazu liest man in den Kompakt-Nachrichten:

Vergeben wird sie an Personen, die besonders verdienstvolle Leistungen in erster Linie „zur Sicherheit oder nationalen Interessen der Vereinigten Staaten“ erbracht haben…

Welche besonderen Leistungen mag die deutsche Bundeskanzlerin für die USA erbracht haben?

Die Antwort zu dieser Frage wird einen massiven Background haben. Lassen Sie uns suchen: Die USA sind seit Jahrzehnten DIE Hegemonialmacht dieser Erde. Was tut eine solche Macht primär? Sie sichert ihre Interessengebiete und ihre territorialen Grenzen gegen freche Übergriffe. Sie agiert also mit größtem Interesse „zum Wohle des Volkes“. Zu dem Sichern ihrer Interessen gehört ohne Zweifel die Kontrolle und die notwendige Abwehr von Wirtschaftswettbewerbern.

Nachdem vor 65 Jahren wieder Ruhe in Europa hergestellt war, der Störenfried sich selbst beseitigte und das Land, das ihn und seine Expansionsgelüste duldete, für alle Ewigkeit unter Kuratel und moralische und finanzielle Haftung gestellt wurde, war es Aufgabe „der Hegemonialmacht dieser Erde“ in eigenem Interesse darüber zu wachen, dass sich die Machtentwicklung Deutschlands nicht wieder mächtig entwickeln würde.

Macht lag und liegt unter anderem in den Händen von Wissenschaftlern. Deutsche Wissenschaftler entwickelten ein mächtiges Instrument: Die Nutzung der Atomspaltung zur Gewinnung ungeahnter Sekundärenergien.

Der „Schnelle Brüter“ und der „Hochtemperaturreaktor“ HTR waren deutsche Erfindungen. Sie störten die USA, denn sie hätten bei Bau und Nutzung Deutschland (und im Gefolge Europa) von den Klassikern der modernen Energieversorgung – Erdöl und Erdgas – weitgehend unabhängig gemacht. Das Geschäft mit diesen Rohstoffen lag damals weitgehend in den Händen der Anglo-Amerikanischen Finanzdynastien. Denselben, die früher die UNO und deren Ableger zur Fundierung ihrer angestrebten Weltherrschaft installierten.

Also wurde vor ca. 35 Jahren in den USA beschlossen (dies alles kann man detailliert in dem Buch „Die Lüge der Klimakatastrophe“ nachlesen), den Deutschen das Rumfummeln mit der Atomenergie auszutreiben. Zur damaligen Zeit hatte sich Deutschland bereits wieder zu einer Exportnation erster Güte entwickelt. Wegen Wettbewerb ein Dorn im Auge der USA. Es galt besonders wachsam zu sein.

Die APO, die Außerparlamentarische Opposition, und NGOs entwickelten sich zur damaligen Zeit in Deutschland mit Spontaneität zu einer Macht im Staate. Wie mächtig sie waren, zeigten sie mit ihrer Organisation „Rote Armee Fraktion“, welche den Staat erzittern ließ. Mit Argusaugen beobachteten die USA diese Entwicklung im Protektorat Deutschland. Es wurde beschlossen, die opponenten Gruppierungen in Deutschland in einer neuen Partei zu sammeln.

Dazu wurden Figuren, Deutsche Studenten in den USA, benötigt. Deren spätere Aktivitäten trugen dazu bei, die „Grüne Partei“ ins Leben zu rufen. Ihre bekannteste Figur wurde die in den USA dazu ausgebildete Petra Kelly. Sie wurde später, nach Erfüllung ihrer aus den USA gesteuerten Aufgaben – Atomkraft nein danke – umgebracht. Sie wusste zuviel (auch dazu die Details in dem Buch „Die Lüge der Klimakatastrophe“). Zunächst wurden der „Schnelle Brüter“ und der „HTR“ abgerissen und später dann jegliche Forschung auf diesem Gebiet durch das Atomgesetz, welches die Grünen erzwangen, verhindert.

Die weitere Geschichte verlief wie folgt:

  1. Angela Merkel reiste Ende 1997 zur Weltklimakonferenz nach Kyoto und unterzeichnete als Umweltministerin Deutschlands das vom IPCC via UNEP, via UNO massiv gefälschte Kyto-Protokoll.
  2. Unmittelbar nach diesem Meeting saß die Bundesumweltministerin mit Kanzler Kohl und Regierungsmitgliedern im Adenauer-Haus in Bonn, wo die Abschaffung des Bankgeheimnisses in Deutschland beschlossen wurde.
  3. Das unterzeichnete Kyoto-Protokoll verpflichtet die Unterzeichner massive Gesetze zur Bekämpfung von CO2 zu erlassen. CO2-Zertifikate werden eingefügt. Die Abschaffung der Versorgung des Staates von bisheriger Primärenergie hin zu alternativer Energie wird beschlossen.
  4. Vom Umweltkommissariat der EU wird beschlossen, € 11 Billionen von den EU-Mitgliedern beizutreiben, um dieses europaweit unter Voranschreiten Deutschlands durchzuführen. Deutschlands Beitrag wird mit ca. € 230 Milliarden pro anno fixiert. Die Rückführung Deutschlands in einen demontierten Industriestaat unter Ausschaltung seiner Wettbewerbsfähigkeit wird damit, wie von den Grünen seit vielen Jahren gefordert und angestrebt, dokumentiert.
  5. Die Kanzlerin sistiert den Maastricht Vertrag Anfang Mai 2010.
  6. Im Juni 2011 wird, von der Kanzlerin vorangetrieben, die Beendigung der Nutzung der Atomenergie in Deutschland mittels entsprechender Gesetze beschlossen.
  7. Die Kanzlerin macht gleichzeitig einen entscheidenden politischen Schwenk unter Aufgabe der bisherigen Ziele der CDU hin zu den Grünen. Offensichtlich strebt sie eine Koalition mit den Grünen an. Damit wären alle Erwartungen der USA, als unserem zuverlässigsten Verbündeten, bei der zu planenden und durchzuführenden Zuteilungen von Primärenergie an Deutschland erfüllt worden.

Die wirtschaftspolitischen Auswirkungen des Inhaltes der Punkte 1-7 stellt für Deutschland ein finanzpolitisches Erdbeben dar. Dies alles ist mit der Verleihung eines Ordens durch die USA zur Sicherheit oder nationalen Interessen der Vereinigten Staaten angemessen. Am 08.06.2011 schrieb ich einen Brief mit später versandter Kopie an alle MDBs folgenden Inhaltes.

Liebe Angela Merkel,

vor fast genau 6 Monaten schrieb ich Ihnen einen Brief; eine e-Mail; so, wie dies modern, zeitgemäß und energiesparend ist.

Der Titel „Eine Ode an Angela Merkel – Sonnenaufgang für Deutschland“ hätte Ihre weibliche Neugier wecken können. Ich schrieb Ihnen u. a.: „…wenn Sie wiedergewählt werden wollen, dann sorgen Sie dafür, dass die Klimalüge in Deutschland beendet wird.“ Sie lasen nicht, Sie hörten nicht. So wurden Sie nicht wiedergewählt. Bremen und BW gingen schaurig in die Wicken.

Kürzlich kreisten Sie mehrere Stunden über Persien, weil es Ihrem iranischen Kollegen Mahmud Ahmadinedschad so gefiel. Niemand hätte Ihre Kreise gestört, während Sie über den brisanten Inhalt meiner „Ode an die Kanzlerin“ gebrütet hätten. Leider kreisten Sie nur, ohne zu brüten.

Frau Bundeskanzlerin, Sie wickelten Deutschland in das schäbige Papier des Kyoto-Protokolls. Wohl wissend, dass die gesamten Lieferungen des IPCC – genannt Weltklimaberichte – primitive Fälschungen so genannter Wissenschaftler in Verbindung mit perfekt auf Angstproduktion getrimmter Medien waren. Die Gesetze, die Sie unter Verwendung der Korsettstangen des Kyoto-Protokolls (immer im Auftrag der UNO) Ihrem Vaterland zur Ausführung servierten, kommt Deutschland teuer, verdammt teuer zu stehen.

Die Beweise für die Fälschungen der auch von Ihnen unterstützten angeblichen Wissenschaftler wurden Ihnen massiv und detailliert mit der „Ode an Angelika Merkel“ geliefert.

Sie hatten keine Angst, das unschuldige Molekül CO2, ohne welches kein Leben auf Erden möglich ist, zu einem gefährlichen Umweltgift zu degradieren und dieses unseren Kindern und Jugendlichen als deren Credo der Zukunft vermitteln zu lassen. Sie hatten keine Angst, die Maastrichtverträge seitwärts des Parlamentes außer Kraft zu setzen, sie zu beurlauben. Sie hatten keine Angst, die EU in eine Gesellschaft mit unbeschränkter Haftung zu transformieren. Nehmen wir Griechenland:

Erstes Semester Studium Volkswirtschaft: Geld ist scheu wie ein Reh. Es sucht immer und ausnahmslos Anlage dort, wo es

  1. sicher ist
  2. die optimale Verzinsung erhält.

Demzufolge wird die Geldflucht des griechischen Privatkapitals ins Ausland sich verstärken. Je mehr der deutsche Arbeiter sein Geld nach Athen schaufeln muss, desto mehr wird dieses Geld nach Zürich, Singapur, Hongkong oder Schanghai auswandern. Da hilft keine Angela Merkel, da hilft kein Kyoto, da hilft keine UNO, geschweige ein IWF. Da hilft nur, diesen Start der EU in eine Transfergesellschaft mittels einer weiteren Missgeburt, des EWS, zu stoppen, bevor dieses Faktum zu Gesetzen mit unbeschränkter Laufzeit führt.

Sie sind dabei, zur Geburt solcher Gesetze, z.B. der Geburt des ESM beizutragen. Wiederum mit dem Ergebnis eines gewaltigen Aderlasses Deutschlands (Beweis: Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler; Neuverschuldung ca. € 2.500/sec.). Limitierte Beschränkungen des ESM sind nur unzureichend, wenn überhaupt bindend, vorgesehen bzw. erkennbar. Jeder Abgeordnete des Deutschen Bundestages, der seine Zustimmung für ein solches miserabel vorbereitetes Gesetz gibt, das ausschließlich zu Lasten der deutschen Arbeiterschaft geht, sollte seines Postens als Vertreter des Volkes für jetzt und immer verlustig gehen.

Frau Dr. Angela Merkel, wenn Sie dieses Gesetz zum Schaden des Deutschen Volkes durch den Bundestag bringen, mit oder unter Umgehung der Zustimmung der Volksvertretung, wird Ihre Partei sich hinten wieder einordnen können. Evtl. wissen Sie sogar: Verlorene Kunden zurück zu gewinnen, ist schwieriger als neue Kunden zu bekommen. Was dann mit ihnen persönlich passiert, formuliert der Volksmund simpel und einfach so: Weg vom Fenster.

Nachdem die Atomkraftwerke in Deutschland wegen Unsicherheit abgestellt werden, wird es problematisch werden, deutsche Kraftwerke, bzw. deren Blaupausen ins Ausland zu verkaufen. Ein potentieller Käufer wird bei Betrachtung eines Engagements wenig Unterschied machen, zwischen Qualität eines AKW oder eines Gas- oder Kohlekraftwerkes.

Sie sind noch jung; Sie sind demzufolge möglicherweise noch lernfähig. Lernen Sie bitte, dass Deutschland auch ohne EU existierte, wie ebenfalls ohne den Euro. Hätten wir in der EU wenigstens eine gemeinsame Sprache, wäre es einfacher, den Griechen und den anderen sich vermehrenden illiquiden Bittstellern zu erklären, dass sie sich (samt und sonders) das Entrée in die EU überwiegend erschwindelten, weil sie scharf auf Knete waren. Nichts anderes machte die EU attraktiv für die Mitglieder seitwärts der Gründungsländer.

So wurde unter Betrachtung und Gutierung der höchsten Beamten der EU und der Präsidenten und Kanzler der Gründungsmitglieder der EG, der EWG, der EU etc. ein verkrüppeltes Kind geboren, zum Beischlaf mit den anderen gezwungen und gedrängt, und die Brut einer Dauerbehandlung mit der beliebten Sozialgießkanne der Nachbarschaft verordnet.

Was kommt für Ihr Land dabei heraus, Frau Merkel? Was könnte das erkennbare Wohl des Volkes sein? Mit Sicherheit ein rapider Anstieg der sekündlichen Neuverschuldung des Staates von derzeit € 2.500/sec. (Wdh.)

Wenn Sie sich verdient ums Vaterland machen wollen, meinetwegen auch um die EU, dann veranlassen Sie Ihre Mitstreiter für Euro und EU den Fall Griechenland in die Größenordnung einzureihen, wo er nach Umfang des BIP Griechenlands innerhalb der EU hingehört. Nämlich in eine Größe von 2%. Und dann erzählen Sie am besten auch künftig niemandem, wie wichtig GR in der EU ist.

Fangen Sie an, an Deutschland zu denken, bevor Sie an Griechenland oder die EU oder die Missgeburt EURO denken. Wer rettet den EURO, Griechenland oder die EU, wenn Deutschland am Stock geht? Was bedeutet „Am Stock gehen“? € 3.000/sec., 10.000/sec. Oder was??

Wir lebten einst in einer schönen und funktionierenden Organisation, der EWG. Vorschlag: Revitalisieren Sie diese. Sie machen sich ums Vaterland verdient. Nicht immer bedeutet der Ruf „vorwärts Kameraden, wir müssen zurück“ eine Kapitulation.

Ich wünschte Ihnen die Gnade des Findens der richtigen Entscheidungen in meinem Schreiben vom 13.12.2010. Bei diesem Wunsch bleibt es.

Dies wünscht einer von 80 Millionen besorgten Bürgern Ihres Landes, denen Sie leider nicht den Weg beschreiben und erklären, wo Sie unser Land hinzuführen gedenken.

Mit angemessenen Grüßen
Hartmut Bachmann

© Hartmut Bachmann

Hartmut Bachmann ist Autor der Bücher „Die Lüge der Klimakatastrophe“ und Die Reformverhinderer des geplünderten Sozialstaates.

|

Literatur zum Thema Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Trickreiche Parteienfinanzierung: Mehr Geld für die SED und Austrocknung der Geg... © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Wegen „Reinigungsmaßnahmen“: Ex-Präsident Polens warnt vor Bürgerkrieg ...
Ökofaschismus erreicht Vatikan – UNO-Agenda 21 steht vor finaler Implementierung... © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Das Boot ist längst voll? Es sind noch 60 Millionen „Flüchtlinge“ unterw...
Gutes Geschäft mit dem Tod – Das Krebsgeschwür Pharmaindustrie © vivitoart / PIXELIOWelches Interesse besteht seitens der Medikamentenforscher und -hersteller, eine wirklich heilende Therapie zu entwickeln? ...
CHECK24 - Partnerprogramm Stromanbieter wechseln beim Testsieger
Jetzt über 12.500 Tarife vergleichen und bis zu 500 € sparen!
Zelte, Campingmöbel, Rucksäcke, Schlafsäcke
doorout.com ist Ihr kompetenter Ausrüster für Campingbedarf und Outdoor Zubehör von bekannten TOP-Marken zu günstigen Preisen.

Artikel anderer Websites

14 Kommentare

  1. am 10. Juni 2011 um 18:34 1 Matt Sorum

    Der Artikel geht meines Erachtens von einem falschen Grund aus. Es sind keine primären US-Interessen, sondern es ist indiskutabel, den Muslimen für Öl & Co Milliarden in den Rachen zu stopfen. Man könnte genauso gut pro Liter einen Cent an Pierre Vogel überweisen! Schlimm genug, die obersten Staatsfeinde und Westen-Verächter auch noch jahrzehntelang fördern zu müssen.

    Wir brauchen eine leistungsfähigere Photovoltaik, damit auch bei normalem Tageslicht unter Wolken viel Energie gezogen erzeugt werden kann, sowie mehr Forschung in der alternativen Kunststoff-Erzeugung. Ein Großteil unserer Lebensumgebung besteht aus Erdölverbindungen. Sich deutlich unabhängiger zu machen, das ist erste Pflicht der Kanzlerin.

    Wozu sie aber einen Orden bekommt, das ist mir schleierhaft. Die macht höchstens oder noch nicht mal ihre Arbeit und verdient keinen Applaus.

  2. am 12. Juni 2011 um 21:43 2 G.K.

    Linktipp:
    Waffenbefürworter wehren sich gegen sozialistische Waffenverbotsforderungen auf http://www.liberales-waffenrecht.de

  3. am 13. Juni 2011 um 00:41 3 jupp

    In Deutschland nimmt sich alle paar Minuten ein Mensch das Leben – einfach so. Mehr als im Straßenverkehr sterben.
    Ich habe nachgefragt, wie viele Politiker, Juristen, Mediziner und Beamte anteilmäßig darunter sind. Schwamm drüber

  4. am 13. Juni 2011 um 12:17 4 Alles ist Anders

    >In Deutschland nimmt sich alle paar Minuten ein Mensch das Leben – einfach so.

    Die „einfachste“ Lösung ist nicht immer die Beste. Wer versucht vor seiner Verantwortung zu fliehen, der wird womöglich in „Teufels Küche“ enden.

    Die Lösung heisst ÜBERWINDEN. Doch allein wird das kein Mensch schaffen.

  5. am 22. Juni 2011 um 11:17 5 Almdudler

    Soeben festgestellt:
    Die Internetseite des deutschen Bundestages nun endlich auch in Arabisch!!!!
    Sind wir bald soweit????
    http://www.bundestag.de/index.jsp
    Mir verschlägts die Sprache!

Weitere Kommentare:
1 2 3 20150