Gleichgesinnt und doch allein – die Vielfalt der Wahrheit

© El-Fausto / PIXELIO

Für denjenigen, der es einmal gewagt hat, etwas genauer hinter den großen Vorhang der Lügen dieser Welt zu schauen, für den gibt es anschließend kein Zurück mehr. Wissen lässt sich vielleicht noch irgendwann vergessen, Erkenntnis dagegen nicht.

Die Menge dieser Unwahrheiten und Betrügereien ist kaum zu überschauen, entsprechend umfangreich und unergründlich erweist sich auch die Realität hinter diesem Vorhang. Aber gelangen auf diesem Weg tatsächlich alle Menschen am Ende zur selben Überzeugung?

Haben Sie einen Partner oder einen Freund, der in wirklich allen wesentlichen Punkten Ihre Ansichten zur Weltanschauung teilt? Sehr wahrscheinlich nicht und vermutlich gibt es das auch gar nicht. Damit dürfte es wohl tatsächlich genausoviele Meinungen und Glaubenseinstellungen geben, wie es Menschen gibt, auch wenn sich manche lediglich in Details unterscheiden.

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie als Aufgewachter zwar eine ganze Anzahl an Gleichgesinnten kennen – völlig unabhängig vom betrachteten Thema –  aber dass es im Detail dann doch immer erhebliche Abweichungen im Wissen und der persönlichen Überzeugung gibt? Ein paar fiktive Beispiele:

  • Peter weiß, dass die CO2-basierte Klimaerwärmung eine große Lüge ist, er weiß auch Bescheid über 9/11 und unser Geld- und Finanzsystem, kennt die Wahrheit über unseren „Staat“ BRD und glaubt zudem an Chemtrails. Aus Prinzip lässt er sich nicht impfen, da ihm kein Gift wie Quecksilber in seine Adern kommt. Allerdings glaubt er an die Infektionstheorie und vermutet, dass diverse Krankheiten bereits im Labor entwickelt wurden. Außerdem ist es ihm sehr wichtig, auf seine Ernährung zu achten und alles mit Fluor zu meiden.
  • Stefan teilt exakt dieselben Ansichten von Peter, jedoch glaubt er nicht an Chemtrails. Da er die Germanische Heilkunde kennt, weiß er, dass eine besonders gesunde Ernährung nur nebensächlich wichtig ist und Gesundheit andere Ursachen hat. Zudem weiß er, dass Impfungen gänzlich sinnlos sind und Krankheitserreger überhaupt nicht existieren. Damit ist in seinen Augen die Ansicht von Peter völliger Unsinn, dass z.B. Viren im Labor gezüchtet werden können.
  • Yvonne ist die Frau von Stefan und teilt auch fast alle seine Ansichten, ist jedoch von Berufswegen eng mit der Pharma in Kontakt, sodass sie sich nur einmal kurz mit der Germanischen Heilkunde befasste und dabei die Inkompatibilität zu ihrem Brötchengeber erkannte.
  • Martin weiß Bescheid über 9/11 und ist überzeugt davon, dass es ein „Insidejob“ war. Die Geldschöpfung aus dem Nichts ist sein Spezialgebiet, dort kennt er quasi sämtliche Hintergründe. Jedoch ist er im Hinblick auf die Klima-Lüge der Meinung, dass CO2 durchaus einen messbaren Effekt auf unser Klima hat und daher „erneuerbare Energien“ wichtig und richtig sind.
  • Ulrich ist schon 20 Jahre aufgeklärt und wusste bereits beim Einschlag des zweiten Flugzeugs im World Trade Center, dass dies nicht mit rechten Dingen zugehen konnte. Ozonloch, Waldsterben, Klimaerwärmung, Wiedervereinigung – für ihn alles unglaubliche Lügen. Auch sämtliche Epidemien wie SARS, Vogelgrippe, Ebola, Schweinegrippe, BSE usw. konnte er sofort als Lügen entlarven, weil er die Germanische Heilkunde gut kennt. Sein Weltbild basiert auf der Evolutionstheorie und an einen Schöpfer glaubt er nicht. Er glaubt, dass alle Menschen „Eins“ sind. Als Esoteriker ist er inzwischen als Schamane aktiv.
  • Andreas ist ebenfalls wie Ulrich ein erfahrener Kenner der Lügen der Welt. Er teilt seine Ansichten fast bis ins Detail, aber er ist gläubiger Christ und hat die vielen Irrtümer der Evolutionstheorie schon lange erkannt. Für ihn ist die Esoterik ein NWO-Projekt, stattdessen glaubt er an die Erlösung durch Jesus Christus.
  • Michaela ist zwar in vielfacher Hinsicht aufgeklärt, hat aber als Neuling noch kaum die Hintergründe des ganzen Betrugs erkannt und glaubt daher vielfach einfach nur die Aussagen ihrer aufgeklärten Freunde, die sie blind nachplappert. Sie war ihr ganzes Leben lang ein Gutmensch und tut sich noch sehr schwer damit, die scheinbar positiven Bewegungen zur Verringerung des Leids auf der Welt wie Krieg, Hunger, Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung, Umweltverschmutzung usw. als unsinnig bzw. Betrug zu begreifen.
  • Bernd ist zwar kein Neuling mehr, aber im Gegensatz zu Michaela ist er in Bezug auf Umweltschutz, Weltfrieden, Gleichberechtigung, Multi-Kulti, Kampf dem Hunger usw. sehr kontrovers eingestellt, weil er weiß, dass überall gigantische Interessensgruppen dahinterstehen, denen es in Wirklichkeit überhaupt nicht um die nach außen genannten Inhalte geht.

Kennen Sie das? Eine bunte Vielfalt aus Meinungen, Fachwissen, Glauben und Pseudo-Expertise prägen das Bild der Aufgeklärten und der vielen zugehörigen Internetseiten und Foren. Wem glaubt man, wem vertraut man, wer ist tatsächlich unabhängig und unbefangen, wer kann seine Ansichten inwiefern begründen und sie überprüfbar belegen?

Wie bringt man nun alle diese Leute unter einen Hut und auf einen gemeinsamen Nenner? Ist das überhaupt ein sinnvolles Ziel, alle auf einen Stand zu bringen? Wäre das nicht genau das, was wir heute auf der Seite der Schafe durch den Mainstream bereits haben?

Nun, es kann nicht sein, dass aus Prinzip eine Meinungs- und Wissensvielfalt seitens der Aufklärer geschaffen wird, nur damit nicht mehr alle Menschen gleich denken und handeln. Wenn aufgrund wahrer, überprüfbarer und realer Erkenntnisse verschiedene Menschen bei bestimmten Themen alle zu derselben Überzeugung gelangen, dann ist das durchaus sinnvoll und erstrebenswert. Wahrheit bedeutet nämlich nicht Vielfalt, denn es gibt in jedem Bereich nur eine einzige Wahrheit.

Dennoch bilden sich natürlich Gruppen von Gleichgesinnten. Durch politische Parteien, Interessensgruppen, Aufklärungsstammtische oder schlicht auch eine Freundschaft oder Ehe finden sich meist Gleichgesinnte, die zumindest bis zu einem gewissen Grad dieselben Ansichten teilen. Das ist auch nützlich, Gemeinsamkeiten zu finden und sich darin gegenseitig zu stärken und zu ermutigen.

Problematisch wäre es, wenn diese Gruppen in den existierenden Differenzpunkten um jeden Preis zu einem Kompromiss finden wollen, denn es gibt Dinge, da gibt es keinen solchen. Wenn „er“ ein Baby will, „sie“ jedoch nicht, wie sollte da der Kompromiss aussehen? Oder wenn die einen keine Raucher in der Gruppe haben wollen, die Raucher sich aber nicht abspalten wollen, was dann?

Die Herausforderung ist, dennoch ein „Zusammen“ und „Einigkeit“ aufzubauen, da der finale Konsens eine Utopie bleibt, die in der Realität niemals erreicht werden kann. Je genauer und konkreter Zielsetzungen und Ansichten in einer solchen Gruppe gefunden werden sollen, desto kleiner wird diese werden. Am Schluss bleibt theoretisch immer genau eine einzige Person übrig, weil bei genügend feiner Granularität stets eine gravierende Unterscheidung der Ansichten zu denen der anderen Gruppenmitglieder gefunden wird.

Was heißt das jetzt? Ist damit jegliche Grüppchenbildung obsolet oder unsinnig? Es kommt auf die Zielsetzung an. Verfolgen wir lediglich eines oder nur sehr wenige gemeinsame Ziele, dann reduzieren wir sowohl das Konfliktpotenzial als auch die Anzahl derjenigen, die wegen differierender Ansichten nicht mehr zur Gruppe gehören können.

Je mehr Themen einem Menschen wichtig sind und zu je mehr Punkten er eine bestimmte Position bezieht und eine ebenso klare Meinung besitzt, desto kleiner wird die Schnittmenge mit anderen Menschen. Das bedeutet, jeder von uns müsste im Grunde Teilnehmer in sovielen verschiedenen Gruppen sein, wie er spezielle Ansichten besitzt, wobei diese Gruppen immer nur ganz wenige Gemeinsamkeiten hätten. Dieser Weg ist natürlich nicht praktikabel.

Schlussendlich folgt aber noch etwas Wichtiges aus dieser Überlegung: Jeder einzelne von uns ist am Ende alleine für sich verantwortlich. Zwar kann er sich bei fast allen Themen irgendeiner Gruppe anschließen, welche seine Meinung teilt und wo er sich vielleicht auch die Mühe der persönlichen Überprüfung ersparen will. Doch seine spezielle Meinungs- und Glaubenskombination wird er wohl nicht noch ein zweites Mal auf dieser Erde finden. Selbst bei eineiigen Zwillingen wird das nicht funktionieren, da auch in diesem Fall schon der eine immer Links- und der andere Rechtshänder ist.

Wir sind absolut individuelle Geschöpfe und jeder für sich ist einmalig. Auch wenn es viele Menschen gibt, die sich scheinbar im Einklang mit dem großen Strom der Menschen mittreiben lassen, in der detaillierten Betrachtung wird jede dieser Personen durchaus eine eigene Meinungs-Matrix besitzen. Viele dieser Menschen zeigen Ihre Individualität allerdings nicht offen, aus Angst davor, einen beschwerlicheren Weg gehen und gegen den Strom schwimmen zu müssen.

Es ist zwar oft bequemer, sich in der Masse zu verstecken, aber schlussendlich tragen wir ja doch jeder für sich die volle Verantwortung und können uns am Ende der Tage vor dem letzten Gericht nicht damit herausreden, dass wir von anderen in die Irre geführt wurden. Denn wer hat uns daran gehindert, die wirkliche Wahrheit selbst herauszufinden?

|

Literatur zum Thema Gedanken

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Sieger beim Wettlauf der Staatsschulden in Europa: Italien überholt die BR... © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:CO2-Sekte schlägt zu: Frankreich verabschiedet sich vom sicheren, günsti...
Börsencrash voraus – trotz Jubelstimmung werden Warnungen lauter © Gerd Altmann / pixelio.deDie neuesten Beiträge von crash-news.com:Kommt bald der Bündnisfall? Nato-Beitritt der Ukraine geplantBörs...
Mursi stellt Friedensvertrag mit Israel zur Disposition Die neuesten Beiträge von crash-news.com:Automobilbranche in Not: Absturz steht bevorMursi stellt Friedensvertrag mit Israel zur Dispo...
CHECK24 - Partnerprogramm Stromanbieter wechseln beim Testsieger
Jetzt über 12.500 Tarife vergleichen und bis zu 500 € sparen!
Militär-, Camping-, Outdoorbekleidung und mehr.. Günstig kaufen bei bw-onlineshop.de! Bundeswehr- und Freizeitshop
Bekleidung, Ausrüstung, Outdoor & Camping - Dein neues Abenteuer-Equipment.

31 Kommentare

  1. am 20. August 2010 um 13:10 1 Redaktion Wahrheitsnetzwerk

    Mehr Informationen zur alternativen Energiegewinnung bei: http://www.buch-der-synergie.d...index.html

  2. am 21. August 2010 um 01:43 2 Königstochter

    Ich glaube die allerwichtigste Info ist das Evangelium. Nur wer gerrettet ist wird das ewige Leben im Himmel verbringen. Alle anderen landen in der Hölle. Was nützt es wenn man sich für Umweltschutz oder Menschenrechte einsetzt, wenn diese Erde doch in naher Zeit vergeht und dann das jüngste Gericht kommt und man nicht vorbereitet ist, Gott gegenüber zu treten. Und hier hilft nur der Glaube, nicht irgendwelche vermeintlich guten Taten. Seht zu das ihr euch mit Gott aussöhnt, dann könnt ihr angstfrei in die Zukunft blicken.

  3. am 21. August 2010 um 16:46 3 Matze

    AMEN, so ist es…

  4. Silberbarrem & -münzen günstig kaufen
  5. am 23. August 2010 um 10:30 4 Josef

    Wenn die Erfahrungen der Geschichte der Menschen
    , sowie die Ursachen des Scheiterns der Staatsformen und Untergang vieler Kulturen, jetzt mit den Möglichkeiten der globalen Kommunikation und Abgleich von Wissen verknüpft werden.
    wird sich in allen Punkten eine Kernwarheit herausstellen.
    Die gesamte Menschheit würde einen Evolutionssprung machen.
    Aber Sie muss dazu reif sein. Deshalb ist es gut wenn es in kleinen Schritten erfolgt.
    Wie bei der Erziehung von Kindern.
    Bisher hat sich der Mensch nur mit und durch Katastrophen eben Erfahrungen weiter entwickelt. Nicht 100% aber einen gewissen Teil.
    Foren wie dieses und viele andere tragen dazu bei, dass eben die Wahrheiten sich global kanalisieren, formieren. Das ist die Chance und der Startschuss.. Um die Fehler der NochFürsten, die logischer weise ihre alten angepassten Machtstrukturen verteidigen, aufzudecken und abzustellen. Denn diese wissen genau, das ein Umbruch bevorsteht und wollen Ihre Privilegien hinüber retten.

Weitere Kommentare:
1 2 3 4 5 6 7 11913